Bleiben HZ anhänglich?

Diskutiere Bleiben HZ anhänglich? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute :) Ich stelle die Frage im Sinne meines Freundes den das schon sehr interessiert und ich selber keine HZ habe! Wenn man sich jetzt...

  1. Akima_

    Akima_ Guest

    Hallo Leute :)

    Ich stelle die Frage im Sinne meines Freundes den das schon sehr interessiert und ich selber keine HZ habe!
    Wenn man sich jetzt eine (Sittich) HZ kauft die anfangs anhäglich und verspielt ist - überall dabei sein will und sich kraulen lässt bleibt sie dann auch in Gesellschaft von Artgenossen so wenn man arbeiten geht? Also wenn man immer Tagsüber arbeitet und vielleicht mal morgens für sie da ist und Abends ab 6-7 Uhr. Es geht darum weil er gerne einen zutraulichen Vogel hätte - der auch so bleibt.

    Bitte kommt jetzt nicht mit - Vögel sind keine Schmusetiere - es ist bloß eine Frage da ich wie gesagt keine Erfahrung mit HZ hatte und ihm das auch nicht beantworten kann! :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo,
    wenn man deine Frage(n) liest, bekommt man den Eindruck, dass du ganz neu im Forum bist.
    Zu Handaufzuchten ist schon so viel geschrieben worden, warum bemühst du nicht mal die Suchfunktion?

    Grße Cosima
     
  4. Akima_

    Akima_ Guest

    Ja ich hab mich bisher nicht wirklich mit dem thema auseinandergesetzt und unter suche hab ich auch schon geschaut :)
    Ich hatte vielleicht auch die falschen stichworte eingegeben ich weiß es nicht. Aber ich werd nochmal gucken :)
     
  5. ararudi

    ararudi ararudi

    Dabei seit:
    8. Mai 2004
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    073.. Thüringen
    in der regel bleiben sie zutraulich, die frage ist halt wie wurden sie aufgezogen ? als einzeltier oder mit anderen ( geschwister ) im ersten fall kann es durchaus passieren, dass sie keinen anderen vogel als partner akzeptieren da sie fehlgeprägt sind. dann kommt es auch immer darauf an ab welchen alter die hz begonnen wurde das ist so pauschal nicht zu beantworten. auch nb werden bei entsprechender zuwendung sehr zahm auch mit partner, eine garantie gibt es aber auch da nicht.
    ich persönlich bin der meinung ein vogel muss nicht unbedingt super zahm sein, dies kann dann auch schnell lästig werden. am besten ist es immer die geier beschäftigen sich untereinander.
     
  6. floyd2010

    floyd2010 Guest

    wenn man einen zutraulichen vogel möchte, bieten sich
    hühner oder lachtauben an.
    die sind recht schnell zutraulich auch das ganz ohne handaufzucht, bzw. wenn man hühnerküken selber großzieht, richtet man nicht so viel schaden an, wie bei papageienvögeln die per hand aufgezogen werden...

    und trotzdem - vögel sind keine schmusetiere!!! :p :o 8(
     
  7. Rena

    Rena Guest

    mein graupi ist ne HZ......und nicht zahm,dagegen mein whk (NB) ist stockzahm.

    also kann man annehmen,das es unterschiedlich ist,betreffend der HZ:)
     
  8. Dienchen

    Dienchen Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Vor drei Monaten habe ich für meinen Nymphensittichhahn eine neue Henne suchen müssen, da seine Partnerin verstorben war.
    Von einer Züchterin habe ich eine 1 jährige Henne aus Außenvoli übernommen, welche als Baby handaufgezogen war. Sie ist ein ganz normaler Vogel, zurückhaltend und nicht zahm, aber auch nicht ängstlich. Mein Hahn und die Henne sind jetzt ein festes Pärchen.

    Meine frühere Henne war eine HZ und lebte als mein erster Vogel 6 Monate alleine bei mir. Anschließend folgte ein Hahn. Sie war sehr fehlgeprägt und hat erst ihr Glück in einem Partner mit über drei Jahren gefunden. Der Mensch war jedoch immer mit ihr Partner...
     
  9. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ich würde sagen das man das so pauschal nicht sagen kann. Es kommt immer auf den Charakter des Vogels an.
    Wenn sie erstmal Vertrauen gefasst haben, dann bleibt das natürlich zum Teil. Es kann aber auch sein das sich der Vogel seinem artgleichen Partner mehr anschließt als dem Menschen, was ja auch zu wünschen ist.

    Ich denke das viele Leute einfach zu egoistisch sind und einen Vogel haben möchten der nur für sie da ist. Während der Zeit in der der Mensch dann nicht da ist ist der Vogel alleine. Ist das gut? Will man nicht das es dem Vogel gut geht? Also entweder mag man seinen Vogel, und man gibt ihm was er braucht, und dazu gehört auch ein artgleicher Partner, oder man mag nur sich selbst und erwartet einfach das der Vogel zahm, schmusig und brav ist.

    Akima, du bist doch schon lange hier im Forum. Bist du der Meinung man sollte einen Sittich alleine halten damit er zahm bleibt?
     
  10. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe einmal zwei Nymphen mit Hand großgezogen. Sie waren sehr zahm und anhänglich. Der eine ist mit 3 Jahren an einer Eileiterentzündung gestorben, der andere hat bestimmt zehn mal mit zwei verschiedenen Partnern in einer AV gebrütet und um die 20 Junge groß gezogen. Trotzdem wich er bei meinen Fütterungsstunden nicht von meiner Seite. Er duldete auch völlig friedlich die Beringung der Kleinen und die Nestkontrollen. So kann es also auch sein.

    Schöne Grüße, Al
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. alfriedro

    alfriedro Wildfang

    Dabei seit:
    15. Februar 2009
    Beiträge:
    1.295
    Zustimmungen:
    0
    Ich wollte nur noch anfügen, dass besagte Handaufzucht viel Freude mit Barbie-Puppen hatte. ;) Er hat sich neben sie gesetzt und angezwitschert. Sie waren fast genau so groß wie er. :D
     
  13. #11 Werner_Krieger, 14. August 2009
    Werner_Krieger

    Werner_Krieger Stammmitglied

    Dabei seit:
    30. Mai 2004
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuseeland
    Ich habe mit Krummschäbeln keine Erfahrung, außer mit Wellensittichen.
    Als ich noch WS züchtete, hatte ich einmal einen Hahn gekauft, der handzahm war. Ich gab ihn in die Voliere zu den anderen Vögeln und er blieb noch recht zahm, wenngleich er nicht mehr auf meinen Finger kam. Aber er war leicht zu fangen und kam immer neugierig herbei, wenn ich die Voliere betrat. Er ließ sich auch leicht greifen, war also noch immer sehr an den Menschen gewöhnt. Ich hatte mit diesem Vogel sehr viel Freude, denn wenn ein Vogel davon stürmt, sobald man die Voliere betritt, ist ja auch nicht gerade sehr schön.
    Besagter Vogel züchtete sehr gut und ich hatte nie den Eindruck, dass er mit dem Schwarm nicht zurecht kam. Ein Schaden diesbezüglich war also keineswegs vorhanden.

    Trotzdem bin ich eigentlich nicht unbedingt für Handaufzucht. Insbesondere dann nicht, wenn man den ganzen Tag gar nicht daheim ist. Dann ist nämlich so ein Vogel tatsächlich ein Schmusetier und ein Spielzeug für den Menschen, das man weg stellt, wenn es nicht mehr gebraucht wird. Ein Tier ist aber keine Sache!
    Andererseits ist es - wie ich oben sagte - sehr schön, einen zahmen Vogel auch in der Voliere zu haben.
    Ob jeder Vogel die Zahmheit bei der Gesellschaftung mit anderen Artgenossen behält, weiß man vorher nie. Es ist ein Experiment, bei dem der Ausgang ungewiss ist!

    Schöne Grüße
    Werner
     
Thema:

Bleiben HZ anhänglich?