Blinder Graupapagei

Diskutiere Blinder Graupapagei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; :dance: Ach ist das schööön ! :dance: Ich hatte schon ganz ängstlich diesen Thread angeklickt. Kiri ist wirklich ein unglaublicher Kämpfer ! Mein...

  1. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    :dance: Ach ist das schööön ! :dance: Ich hatte schon ganz ängstlich diesen Thread angeklickt.
    Kiri ist wirklich ein unglaublicher Kämpfer ! Mein Bauchgefühl sagt mir, daß er jetzt tatsächlich das Schlimmste hinter sich hat.
    Aber es ist gut, wenn Du ihn noch ein paar Tage da läßt, Eve. Erstens bekommt er dann gesichert Futter und Medis und zweitens machst Du Dich nicht unbeliebt bei ihm durch das ständige Greifen müssen.
    Kiri scheint auch zu spüren, was Du alles für ihn tust. Du wirst bestimmt ein ganz wunderbares Verhältnis zu ihm bekommen.

    Jetzt kannst Du wohl beruhigt die Umgestaltung des Käfigs in Angriff nehmen. Dann findet Kiri die "Endlösung" vor, wenn er nach Hause kommt und muß sich nicht nochmal umgewöhnen.
    Ich freue mich so sehr für dieses leidgeprüfte Tier !

    Ach noch was : Bekommst Du bei euch gutes Graupapagei-Futter ? Nicht so´n Vitakr... Zeugs. Sonst könnten wir Dir vielleicht was aus Ricos Futterkiste schicken ?!
    Mit den Pellets kannst Du ja noch mal einen Versuch starten, wenn Kiri wieder voll bei Kräften ist.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das sind ja wirklich schöne Neuigkeiten :freude:.

    Dann wollen wir mal weiter Daumen drücken, dass es weiter stetig bergauf mit Kiri geht :).
     
  4. Nicole--38

    Nicole--38 Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    :freude:das sind ja super Neuigkeiten :freude:
    hier werden auch weiterhin alle Daumen , Krallen und Pfoten gedrückt das es mit Kiri weiter Bergauf geht :)
     
  5. #184 papageienmama1, 12. August 2011
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    Ich freue mich so sehr für euch.
    das daumen und krallendrücken hier aus der ferne hatte ja scheinbar erfolg.
    nun wollen wir hoffen, dass es weiterhin bergauf geht und kiri dann auch nach hause darf
     
  6. Devil

    Devil ImperatorindesBösen

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49477 Ibbenbüren
    Ich freue mich für euch. Nach all dem Bangen endlich ein Lichtblick.
    Hoffentlich kämpft Kiri weiterhin so tapfer.
    Wir werden weiter Krallen Schuppen und Daumen drücken.
    Weiterhin alles gute!
     
  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Evelyn,
    ein ganzes quebeker forum freut sich auch und liest mit (nach ubersetzung)...das ist schon ein ganz starker vogel.
     
  8. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Ein ganz liebes Hallo an Euch alle!

    Mensch Leute, ich bin echt gerührt über Eure vielen lieben Beiträge und all die aufmunternden Worte. Ich hoffe Ihr seid mir nicht böse, wenn ich jetzt nicht jedem einzeln antworte, sondern mich hier allgemein halte.

    Ihr könnte mir echt glauben, daß ich auch die ein oder andere Nacht in mein Kissen geheult habe, weil ich es einfach so ungemein ungerecht fand, daß der kleine Kiri nach Jahren aus dieser schlechten Haltung geholt wird, endlich frische Luft und Sonne am offenen Schiebefenster hat (vorerst, bis wir für ihn die Voliere erweitern anch der Quarantäne) und nun sollte dieser arme Körper versagen und er darf nie kennenlernen, wie man es einem Grauen auch in Gefangenschaft schön machen kann.

    Heute konnte ich Kiri nach Hause holen. Er ist so dünn geworden, man sieht den Brustknochen über den kompletten Bauch und er erscheint so schmal. Aber, er klettert, hat viel getrunken, viel geschlafen und holt sich immer mal wieder ein Nüsschen aus der Schüssel, welche er dann auf der oberen Stange frißt. Natürlich nicht das Optimum, aber wir bleiben dran und ich versuche alle halbe Stunde ihm etwas Obst zu geben, Apfel, Banane oder eben auch mal eine Erdnuss. Der TA meinte im Moment ist nur wichtig daß er etwas frißt, egal was.

    Ansonsten können wir die Medikamentengabe auf einmal täglich reduzieren ............... Hurra, 2 Mal einfangen und mit Gewalt was in den Schnabel spritzen, das war schon hart.

    Übrigens meinte heute der TA, daß er Montag, Dienstag und Mittwoch keine Wette auf Kiri abgegeben hätte, dass er das überlebt. Nun verstehe ich auch, warum er mich am Donnerstag angestrahlt hat, als es Kiri den ersten Tag bessern ging.

    Hier auch noch ein paar Fotos.

    Vielen, vielen Dank nochmals dafür, daß Ihr mit und für Kiri gehofft habt und laßt uns hoffen, daß er keinen Rückschlag bekommt, sondern es in Schritten, auch in kleinen aufwärts geht. Übrigens atmet Kiri im Moment auch ganz normal, selbst, wenn er sich beim Klettern anstrengt. Vorher hatte er gerasselt wie eine alte Dampflok.

    Liebe Grüße,
    Evelyn
     

    Anhänge:

  9. tina45

    tina45 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabenländle
    oh... das sind aber wirklich gute nachrichten. ich hoffe das es dem kleinen kerlchen nun von tag zu tag besser geht und er sein neues, glückliches leben noch recht, recht lange genießen kann.
    danke für die fotos und weiterhin alles liebe und gute.

    lg tina
     
  10. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Evelyn,
    du glaubst gar nicht, wie ich mich freue!
    Ich schaute schon mehrmals heute hier rein um zu gucken, wie es dem Kleinen geht. Und dann so gute Nachrichten :-).

    Weiter so!
     
  11. #190 charly18blue, 13. August 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Evelyn,

    das ist ja Klasse, ich hab mich so über das Kletterbild gefreut, das zeigt doch wie sehr es ihm trotz des Abnehmens doch besser geht. Auch das Ohr sieht gut aus, alles trocken. Ich drücke weiterhin die Daumen, auch dass er schnell wieder an Gewicht zulegt. Und ein Riesenkompliment an den TA, der ihn nicht aufgegeben hat.
     
  12. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, liebe EVE-

    und ich freu mich auch ganz dolle-
    bei Eurem TA ist er nicht nur gerettet, sondern auch toll gepflegt worden-

    seine Wunden sehen ultimativ besser aus!

    Gut, die erste Schlacht ist erfolgreich geschlagen-

    nun gilt es zuzunehmen und neue Kraft zu entwickeln- denn die Medis gehen ja weiter...

    Obstbabygläschenbrei, seine geliebte Banane, Aufzuchtsfutter, Nudeln, gekochter Reis, gekochte Kartoffeln- salzlos- halt alles, was Ihr auch so mögt, nur eben ohne Salz

    ob er die Tees mag, die empfohlen wurden- probier's einfach- vielleicht ist er ja "vernünftig"- hm...

    Du, ich freu mich so mit Euch- hab auch ein Kissen, in das ich nachher heule...

    Lieber Gruß von barbara- habt Ihr toll gemacht!
     
  13. #192 Ina, 13. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2011
    Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Evelyn,

    mag Kiri rotes Palmöl? Er bräuchte ein paar Extra-Kalorien, wenn er zulegen soll.
    Das Provitamin A wird auch seinen Schleimhäuten richtig gut tun.

    Hier kannst du mal darüber nachlesen: http://www.biofuttershop.eu/downloads/Palmoel.pdf
     
  14. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    Kanada, Québec
    Génial Evelyn,
    freue mich sehr..

    auch fur dich da dein eingriff nicht umsonst war.
    Jetzt kannst du ihm ein stuckchen angenehmeres leben bieten..

    ps
    auch wenn du nur ein tropfen palmol in sein weichfutter geben kannst, ware es super fur diesen vogel.
    Spater kannst du die dosis erhohen wenn er sich daran gewohnt.
     
  15. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Evelyn,

    als stille Mitleserin bin ich so erleichtert, dass Kiri erst mal über den Berg ist. Was für eine glückliche Fügung für ihn, dass Du ihn gefunden hast.

    Hier sind noch ein paar Anregungen für gehandicapte Vögel. Bitte nicht lachen, dass hier Welli-Dimensionen gezeigt werden, für einen Grauen kann man ja einiges ein paar Nummern größer bauen, aber mir hat diese Seite bei einem plötzlich fast blinden Vogel gute Anregungen gegeben:

    http://www.birds-online.de/beh/einrichtungstipps.htm


    Und zu Deiner Anfangsfrage, einen blinden Vogel zu vergesellschaften:

    Ich sehe das so, dass das zwei "Baustellen" sind, 1.) einen blinden Vogel ganz neu zu vergesellschaften, 2.) in eine neue Umgebung mit lang eingelebten Artgenossen.
    Einen vorsichtigen Versuch wäre es vielleicht irgendwann, wenn Kiri wieder bei Kräften ist, vielleicht mal wert, weil ich habe selbst nicht schlecht gestaunt wie positiv gesunde Vögel auf gehandicapte Vögel reagiert haben.

    Mein Aga-Opi Ernie z.B. war nach seinem Schlaganfall im Frühjahr praktisch so gut wie blind. Auch seine Pupillen zeigten keine Reaktion mehr auf Licht bei der TA-Untersuchung.
    Ernie hat sich sehr stark an seiner Partnerin orientiert, war ständig an ihrer Seite, und hat so auch alles neue gefunden, als ich sie in einen handicapgerechten Krankenkäfig umsetzen musste. Und seine Partnerin war sehr umsichtig in vorsichtig mit ihm, und hat sich ständig in seiner Nähe aufgehalten. Sie hat richtig süß auf ihn aufgepasst.

    Zum Glück hat sich seine Sehkraft bis heute so gut erholt, dass er wieder gut alleine zurecht kommt, und nicht mehr auf Hilfe angewiesen ist.

    Ich finde Kiri sollte dauerhaft nicht alleine bleiben. Aber erst mal soll er wieder so gesund wie möglich werden *daumendrück*!

    Weiterhin alles Gute für Kiri!

    Gruß,
    Claudia
     
  16. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Evely,

    wie schön, dass Kiri nun wieder zu Hause ist. :freude: Auf den Bildern macht er ganz den Eindruck, als ob es ihm um einiges besser geht. Ich wünsche dir und ihm, dass er gut frisst, stabil bleibt und weiterhin so gute Fortschritte macht.
    Daumen, Pfoten und Krallen bleiben weiterhin gedrückt! :zustimm:
     
  17. Devil

    Devil ImperatorindesBösen

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49477 Ibbenbüren
    Ich bin froh das Kiri wieder nach Hause durfte :D
    Hoffentlich frisst er gut und nimmt nicht weiter ab.
    Er sieht aber ansonsten schon wesentlich besser aus :)

    Wünschen dir von hier weiterhin alles Gute
     
  18. Rine

    Rine Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. August 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evelin,

    ich freue mich auch, dass es Kiri wieder besser geht und hoffe sehr, dass er/sie es schafft, wieder gesund zu werden (seinen/ihren Bestzustand erreicht).
    Es ist auch schön, dass Du den Ratschlägen des Einschläferns nicht gefolgt bist. Manchmal muss man die Talsohle etwas länger durchschreiten, bis es wieder aufwärts geht und Du hast schon richtig auf Dein Bauchgefühl gehört. Weiterhin alles Gute für Euch.

    LG Rine
     
  19. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Ein liebes Hallo an alle!

    Die letzten 2 Tage waren wir nur happy, daß Kiri so gut gefuttert hat. Mittlerweile steht er total auf gekochten Reis, Nudeln und Kartoffeln mit etwas Bohnen und Möhrchen. Obst ist noch nicht so seins, aber ich bin mir sicher, das kommt auch noch.

    Hier mal ein aktuelles Video von Kiri beim Mampfen:

    http://www.youtube.com/watch?v=PcD7FMraTqw

    Gestern allerdings bei der Medigabe, habe ich einen halben Herzinfarkt bekommen. Meine Tochter hielt Kiri im Handtuch eingewickelt fest, ich hatte seinen Kopf festgehalten, mein Mann versuchte mit der Spritze ihm das Antibiotika in den Schnabel zu geben, er hat sich gewehrt und geschrien und auf einmal, nichts mehr, ist er wie tot in sich zusammengesackt. Ich hab ihn dann geschüttelt und dann kam er wieder zu sich. Wir haben dann kurz Pause gemacht und dann ist das gleiche nochmals passiert! Ich weiß nicht, ob es nur eine Ohnmacht war oder ob auch sein Herzchen weg war, auf jeden Fall waren wir alle total geschockt.

    So habe ich dann heute den TA angerufen und wir sind jetzt so verblieben, daß ich einmal am Tag für die Medigabe vorbeikomme. Ich war auch eben da und es hat über Sonde alles prima geklappt und sogar relativ streßfrei für Kiri.

    Hier auch noch ein paar aktuelle Fotos von heute morgen.

    Danke auch Euch allen für die Tipps. Palmöl könnte ich mal wieder ausprobieren. Bei meinen war ich leider nie erfolgreich damit, die verweigen sogar das Futter, wenn davon etwas drinnen ist. Habe die letzte Dose sogar dann irgendwann weggeschmissen. Den anderen Link werde ich mir gleich noch ansehen. Ans Vergesellschaften mag ich im moment noch nicht denken ........... bin schon happy, wenn die Quarantänezeit rum ist, ich negative Testergebnisse habe und Kiri vielleicht an die Voliere meiner Vögel gestellt werden kann. Dann sehen wir weiter :beifall:

    Liebe Grüße,
    Evelyn
     

    Anhänge:

  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Evelyn,
    die Geschichte von Kiri habe ich bisher mit verfolgt. Ich finde es toll, dass er solche Fortschritte macht und Ihr ihm die Geduld und Pflege gebt, die er braucht. Von hier sind alle Krallen und Daumen gedrückt, dass es weiter aufwärts geht. Kiri macht schon einen viel besseren Eindruck. Weiterhin viel Glück und alles Gute für Euch.
    Optimistische Grüße
    zwilling
     
  22. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Du, EVE-

    glaub mir- ich bin auch so glücklich- vor allem, wenn ich ihn da so futtern sehe!

    Euch ist mit Sicherheit ein Ehrenplatz im Vogelhimmel reserviert- und Eurem TA auch...

    Also, wenn's irgend machbar ist- wär's schon besser, wenn die Medi-Gabe beim TA verabreicht würde-
    scheinbar ist er dem Stress nicht gewachsen, den ihr mit Eurer verständlichen Anspannung ausstrahlt-
    wenn Ihr dieses schwerkranke Tier greifen müsst.(Stellt sich einfach "tod"?- Wenn ich nicht mehr da bin, ist auch alles weg, was mir Angst macht-hm?)
    Frag den TA doch mal, ob es nicht sinnvoll wäre, ihm den Schnabel etwas zu kürzen- dann kann er mit Sicherheit noch besser Nahrung aufnehmen.

    Lieber Gruß von barbara
     
Thema: Blinder Graupapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei

    ,
  2. graupapagei nasenloch

    ,
  3. milbenbefall graupapagei

    ,
  4. graupapagei käfig,
  5. graupapagei im Schwarm,
  6. blinder graupapagei,
  7. graupapagei käfig reinigen,
  8. graupapagei zu lange krallen,
  9. dicker graupapagei,
  10. papagei großes nasenloch,
  11. blinder ara,
  12. blinde papageien,
  13. blinden graupapagei kaufen,
  14. graupapagei kaufen,
  15. manacor lorofutter,
  16. graupapagei sprache,
  17. ursache weiße Kralle beim Graupapagei,
  18. kranker graupapagei,
  19. graupapageien,
  20. graupapagei bilder,
  21. graupapagei sitzstangen,
  22. schnabel kürzen papagei,
  23. Schwarm graupapagei,
  24. graupapagei grosses nasenloch
Die Seite wird geladen...

Blinder Graupapagei - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.