Blinder Graupapagei

Diskutiere Blinder Graupapagei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Evelyn, ich drücke ganz feste die Daumen, dass Kiri sich bald wieder erholt!

  1. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Evelyn,

    ich drücke ganz feste die Daumen, dass Kiri sich bald wieder erholt!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    ............... ups, das hatte ich ganz vergessen, er hat auch 2 Wochen lang hochdosiertes Vitamin A bekommen. Danach sollte ich auf mein Vitaminpräperat umsteigen. Ich gebe meinen Geiern Hidro Rex Vital (enthält 2.000.000 U.I. Vitamin A) plus alle anderen Vitamine und Mineralien. Heute um 16.30 Uhr gehts zum Tierarzt.

    LG,
    Evelyn
     
  4. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    .................. vielen Dank Barbara. Kiri hat unverbessert schlechten Appetit, aber er ist morgens und abends kräftig mit meinen am Pfeifen.

    Lg,
    Evelyn
     
  5. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Hallo Mäxle,

    leider ist es nicht möglich, Kiri z.B. mit dem Löffel oder der Hand zu füttern. Das Problem bei ihm ist ja noch zusätzlich, daß er absolout blind ist. Wenn ich nun versuche, ihm etwas anzubieten, muß ich ihn am Schnabel antippen, damit er merkt, da wäre was. Durch das viele Einfangen und den Medikamenten nimmt er sofort Reißaus, wenn man ihn am Schnabel berührt. Ich habe hier immer Rico's Aufzuchtfutter für Notfälle und hab schon versucht, ihm das in seiner Freßschüssel anzubieten, natürlich auch mit Löffel, aber er frißt es nicht. Als er künstlich ernährt wurde, hatte es zuerst der TA über die Sonde versucht, aber das Futter enthält zu grobe Körner, so daß es nicht durch die Spritze ging. Somit hat der Tierarzt dann Babybrei genommen. Wie sehr würde ich mir wünschen, ich könnte zukünftig Medis über Löffel oder in Leckerlis geschmuggelt geben, aber das wird wohl nicht klappen bei einem blinden Vogel, der uns nicht mal kennt.

    Kiri reagierte - zur Zeit leider nicht mehr - z.B. auf das Quicken der Futterschüsselöffnung. Dann wußte er, es gibt was und er kam angeklettert, um zu sehen, was es gibt bzw. zum Fressen.

    Danke für die Wünsche Mäxle, ich werde mich heute auf jeden Fall mit dem TA beraten. Atemnotanfälle hatte Kiri immerhin seit Freitag nacht nicht mehr.

    LG,
    Evelyn
     
  6. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Ein liebes Hallo an alle Interessierten!

    Wie bereits angekündigt, habe ich mich heute mit dem TA beraten. Sorgen macht ihm, wie mir, daß Kiri seit Freitag wieder so schlecht frißt. Daraufhin hat der TA ihm ein Vitaminpräperat, das auch appetitanregend sein soll, in den Rücken unter die Haut gespritzt. Er meinte, daß Kiri jetzt seit 3 Wochen die absoluten Antibiotikabomben bekommt, die seinen geschwächtem Körper natürlich arg zu schaffen machen. Auch das Flagyl ist das oberhammerstarke Präperat. Laut Beipackzettel darf das ein Mensch max. 10 bis 12 Tage einnehmen, da ansonsten Tumore entstehen können oder sogar zellveränderend wirken kann. Die restlichen Nebenwirkungen sind auch der Hammer, wie Kopfschmerzen, Appetiklosigkeit, Übelkeit usw. ............... Also eigentlich kein Wunder, daß der arme Papagei so gebeutelt ist.

    Morgen werden wir das letzte Mal Flagyl geben, aber das Antibiotika will er beibehalten, da er meinte bei Chlamydien muß es eigentlich mind. 45 Tage eingenommen werden.

    Nun hatte ich ihn auch auf die Aspergillose Behandlung angesprochen. Er kennt Vfend und hat mir auch die Tabletten gezeigt. Komisch fand ich nur, als er meinte, er hätte Kiri schon etwas davon gegeben, als er bei ihnen stationär war. Hm, grübel, ich hatte aber gelesen, dass man das mind. 42 Tage lang gegeben werden muß. Wie auch immer, er meinte "wieder" daß Kiri eine leichte Aspergillose hätte, seiner Meinung nur im oberen Atemsystem, wie Nase und Luftsäcke und dass wir das auch ohne Vfend in den Griff bekommen. Er meinte immer noch, dass Kiri zuerst den Kampf gegen die Chlamydien und Bakterien etc. gewinnen muß, bevor wir die Aspergillose angehen, die er als harmlos ansieht. Gute Ernährung und frische Luft würden da ausreichen, meint er. Wir haben Kiri auch heute gewogen und er hat so ca. 450 Gramm. Er sei natürlich ein großer Vogel und könne ruhig 50 Gramm zunehmen. Na hoffentlich wirkt die Spritze jetzt auch und Kiri bekommt seinen Appetit zurück.

    Wünsche einen schönen Abend und morgen mache ich mal wieder neue Fotos/Video von Kiri.

    LG,
    Evelyn
     
  7. #226 kleiner-kongo, 22. August 2011
    kleiner-kongo

    kleiner-kongo Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. März 2007
    Beiträge:
    1.181
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nrw
    ich wünsche dir und dem armen hühnchen viel glück..

    lg. kleiner-kongo
     
  8. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Meine liebe EVE-

    wenn man sich so die Geschichte von KIRI durch den Kopf gehen lässt- dann sind all seine Reaktionen kein Wunder...

    Schau mal, wenn der TA schon von Hyperventilieren durch Stress spricht- dann sind all seine anderen Reaktionen nur zu verständlich.

    Hyperventilieren bedeutet so unkontrolliert Luft einzuatmen, dass eine Kohlenmonoxidvergiftung entsteht, die zur Ohnmacht führen kann- diese körpereigene Angstreaktion erzeugt nur noch mehr Angst bei dem Betroffenen- denn WER verliert schon gerne das Bewusstsein?

    Euer KIRI ist ein außergewöhnlicher Vogel- andere wären längst an dieser ultimativen Vernachlässigung eingegangen.

    Er hat innerlich gegen seine Einsamkeit gekämpft, sein Augenlicht verloren, seine Nasenlöcher vergrößert, als er keine Luft mehr bekam, der Eiter rann aus seinen Ohren- ABER er war zu stark, um sich selbst zu beschädigen, sprich, sein Federkleid zu
    beseitigen- etwas, wovon wir hier oft lesen.

    Dann kamst Du und hast ihn gerettet- aber, wie sieht diese Rettung aus- für ihn?

    Nein, ich will Dir kein schlechtes Gewissen machen- Du machst es genau RICHTIG und Dein TA auch-

    leider kannst Du diesem armen Geschöpf mit keinem Wort erklären, dass es nur eine Frage von Zeit und harten Kämpfen ist, bis es ihm besser gehen wird.

    Liebe EVE- es nur mal mit seinen blinden Augen zu sehen- es muss der ultimative Wahnsinn sein, was sich derzeit für ihn abspielt-
    UND- was macht er?- Er versucht sich zu schützen, soweit ihm das mit seinen winzigen Aktionen möglich ist.

    Du, dieses Tier ist hochintelligent und unendlich leidensfähig- ich bin mir sicher, wenn es ihm besser geht- so Gott will- Du/Ihr habt einen Freund gewonnen- der Euch nichts aber auch gar nichts nachtragen wird.

    Ihr kämpft für ihn und irgendwann wird er Euch viel und mehr zurückgeben...

    barbara
     
  9. #228 charly18blue, 22. August 2011
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.355
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Evelyn,

    das ist richtig, dass V-Fend muß länger gegeben werden, mein TA gibt es 3 Wochen. Was mir nicht so ganz klar ist, wieso gibt der TA so lange Metronidazol (Flagyl)? Das Zeugs ist nicht so ohne und hat wie Du schon schriebst wirklich üble Nebenwirkungen. Das Antibiotikum gegen die Chlamydien (wurden die eigentlch überhaupt nachgewiesen ?) gibt man normalerweise zwischen 14 und 30 Tagen, dann testet man, ob noch Chlamydien nachgewiesen werden. 45 Tage finde ich fast zu lang. Du solltest auf jeden Fall auch was für die Darmflora tun, Bird-Bene-Bac oder PT-12 wäre da nicht schlecht.
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Ist das bei Papageien anders als beim Menschen? :huh: Ist mir absolut neu, dass bei einer Hyperventilation eine Kohlenmonoxidvergiftung entstehen kann - und ich habe schon viele Hyperventilationen behandelt...:+pfeif:

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  11. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, SVEN-

    dann stell mal ein-
    - würd mich echt interessieren.

    Danke barbara
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Hallo Barbara,
    Sorry, aber irgendwie bekomm ich aus deinem Text nicht den Hauch von einem Sinn.
    Du hast geschrieben, dass eine Hyperventilation zu einer Kohlenmonoxidvergiftung führen kann - oder nicht?
    Wo hast du das her? Erklär du bitte, wo man das nachlesen kann.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  13. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Susanne, ich stimme dir zu. Mein Doc gibt Vfend normalerweise sogar 4 Wochen. Auch mit der Antibiotikumgabe stimme ich dir zu, wobei ich nicht in die Behandlung von dem Tierarzt reinreden möchte. Auch meiner Meinung nach gibt es weit verträglichere AB´s, auf die man noch zurück greifen könnte.

    PT-12 würde ich auch dringend empfehlen, zusammen mit Frutin. Evelyn, hier sind Seiten vom Hersteller, wo du dich belesen kannst:

    http://re-scha.de/index.php?page=1568101558&f=1&i=1805198880&s=314400924&ss=1568101558
    http://re-scha.de/index.php?page=827754274&f=1&i=1805198880&s=314400924&ss=827754274

    Alles Gute dem Kleinen, wir drücken immer noch ganz fest die Daumen.
     
  14. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldigung Sven-

    Du hast mir doch widersprochen...
    Wenn Du das so oft behandelt haben würdest, wie Du hier gepostet hast-
    dann würde hier ein ellenlanger Text belehrenden Inhalts von Dir zu lesen sein...

    Warten wir mal wieder ganz entfernt und ruhig ab, wenn EVE damit morgen zu ihrem TA geht- nicht wahr-oder?

    Gute Nacht wünscht barbara- oder gibt's sonst noch was?
     
  15. fisch

    fisch Guest

    Hallo Barbara,

    ja es gibt noch etwas:
    Nun ganz deutlich, aber nicht belehrend :+klugsche
    Beim Mensch kann es durch eine Hyperventilation nie zu einer Kohlenmonoxidvergiftung kommen, denn Kohlenmonoxid entsteht bei der Atmung nicht.
    Bisher bin ich davon ausgegangen, dass bei der Atmung generell Kohlendioxid entsteht.
    Meine Frage an dich war nun, ob es bei den Papageien anders ist, dass bei diesen -anders als beim Menschen- Kohlenmonoxid entsteht?
    Wenn bei der Papageienatmung Kohlenmonoxid entstehen würde, würde man sich ja in Gefahr begeben, wenn man sich in einem ungelüfteten Raum mit (vielen) Papageien aufhalten würde....denn Kohlenmonoxid ist generell giftig (eine Kohlenmonoxidvergiftung entsteht z.B. auch bei defekten Öfen und das ist dann meist tödlich).
    Ich hoffe, dass es nun verständlicher war....:traurig:

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  16. #235 Dorith, 22. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2011
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Das ist leider nicht richtig! Mit Kohlenmonoxid oder gar einer Kohlenmonoxidvergiftung hat das überhaupt nichts zu tun.

    Die Hyperventilation ist eine über den körperlichen Bedarf gesteigerte Lungenbelüftung, bei der schneller und/oder tiefer geatmet wird, als es für die Versorgung des Körpers mit Sauerstoff und den Abbau des Kohlendioxids nötig ist. Dabei nimmt der Kohlenstoffdioxid-Partialdruck ab und der pH-Gehalt im Blut steigt an (Übersäuerung des Blutes).
    (Das Gegenteil (zu viel Kohlenstoffdioxid im Blut) heißt Hypoventilation).

    Einfach ausgedrückt: Das falsche Atmen bewirkt, dass man zu viel Sauerstoff einatmet und zu viel Kohlendioxid ausatmet.

    Hyperventilieren führt im übrigen so gut wie nie zu einer Ohnmacht.
     
  17. fisch

    fisch Guest

    Jupp Dorit :beifall:
    Nur:
    Man kann nicht zuviel Sauerstoff einatmen, bei 100% Sättigung ist Schluss. Der Atemantrieb erfolgt (bei gesunden Menschen) allein durch das Kohlendioxid. Atmet man zuviel davon aus, glaubt man, dass man keine Luft bekommt, obwohl der Körper ausreichend Sauerstoff zur Verfügung hat.

    Bleibt nur noch die Frage an Barbara, ob Papageien wirklich Kohlenmonoxid bilden oder sie sich einfach nur geirrt/verschrieben hat.

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
  18. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    DANKE

    für Richtigstellung-

    und trotzedem erfolgt eine "natürliche" Ohnmacht im Ursachenbereich Stress...

    Mögt Ihr mich gerne weiter zitieren- wenn's denn soo viel Freude macht-

    DIESER KRAMPF/KAMPF kotzt mich an-
    dann sagt doch offen und ehrlich:

    BARBARA- es wäre besser, Du meldest Dich jetzt mal ENDLICH AB!

    Verstanden hab ich DAS schon längst- aber ein mir noch immer sehr lieber Mensch hat mir vermittelt:
    DAS FORUM kann nichts dafür...

    EVE- es tut mir im Herzen weh, dass dies nun auch noch bei Dir thematisiert ist-

    BITTE glaub an KIRI- er ist stark-

    barbara- notgedrungen hier mein letzter Beitrag- ich denk an Euch
     
  19. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Kohlenmonoxid (CO) entsteht bei Verbrennungsprozessen ohne ausreichende Sauerstoffzufuhr. Bezogen auf die Papageien stellt sich die Frage, was die Geierchen denn so in ihrer Voliere treiben bzw. verbrennen, wenn Herrchen/Frauchen ihnen den Rücken zukehrt - heimlich Sonnenblumenkerne rösten oder mit Schreddermaterial zündeln?.
    (Ich entschuldige mich an dieser Stelle vorsichtshalber mal für den kleinen Off-Topic-Scherz). :zwinker:
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #239 Dorith, 22. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2011
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Liebe Barbara,

    du wurdest lediglich sachlich und höflich auf einen Irrtum in deinem Beitrag hingewiesen. Das wird doch sicher noch erlaubt sein. Kein Grund für solche Aufregung. Alles im grünen Bereich.

    @Evelyn:
    War wirklich nicht böse gemeint! Sorry für's off-topic.
     
  22. fisch

    fisch Guest

    Das hat auch keiner angezweifelt, dass durch Stress eine Ohnmacht entstehen kann.

    Was ist das für ein Blödsinn?
    Du hast etwas Falsches geschrieben und es wurde nachgefragt.
    Soll man nun alles was falsch dargestellt wird als richtig stehen lassen? Ja nicht nachfragen, denn sonst fühlt sich jemand beleidigt?....

    Schreib soviel wie du willst, nur sollten deine Beiträge auch sachlich richtig sein :+klugsche

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
     
Thema: Blinder Graupapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei

    ,
  2. graupapagei nasenloch

    ,
  3. milbenbefall graupapagei

    ,
  4. graupapagei käfig,
  5. graupapagei im Schwarm,
  6. blinder graupapagei,
  7. graupapagei käfig reinigen,
  8. graupapagei zu lange krallen,
  9. dicker graupapagei,
  10. papagei großes nasenloch,
  11. blinder ara,
  12. blinde papageien,
  13. blinden graupapagei kaufen,
  14. graupapagei kaufen,
  15. manacor lorofutter,
  16. graupapagei sprache,
  17. ursache weiße Kralle beim Graupapagei,
  18. kranker graupapagei,
  19. graupapageien,
  20. graupapagei bilder,
  21. graupapagei sitzstangen,
  22. schnabel kürzen papagei,
  23. Schwarm graupapagei,
  24. graupapagei grosses nasenloch
Die Seite wird geladen...

Blinder Graupapagei - Ähnliche Themen

  1. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  2. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  3. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  4. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.
  5. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...