Blinder Graupapagei

Diskutiere Blinder Graupapagei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Jupp Dorit :beifall: Nur: Man kann nicht zuviel Sauerstoff einatmen, bei 100% Sättigung ist Schluss. Der Atemantrieb erfolgt (bei gesunden...

  1. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau

    Mir kräuseln sich die Kopfhaare, wenn ich mich durch die letzten Postings lese.
    Darum mal hier ganz kurz ein zwei Klarstellungen:
    Auch Vögel atmen kein Kohlenmonoxid aus. Im Stoffwechsel entstehen zwar auch kleine Mengen CO, die tragen aber nicht zur Ausatemluft bei.

    Es stimmt, dass der Atemreiz durch Kohlendioxid ausgelöst wird. Die Folgen bei Hyperventilation sind jedoch genau umgekehrt, wie oben beschrieben: Man glaubt nicht, dass man keine Luft bekommt, sondern meint irrtümlich, noch genug davon zu haben.
    Bei Hyperventilation wird der Kohlendioxid Sumpf der Lunge fast völlig geleert. Das führt dazu, dass auch nach Verbrauch des dann eingeatmeten Sauerstoffs noch kein Atemreiz entsteht, da so rasch noch keine ausreichend hohe Kohlendioxydkonzentration (in Lunge und Blut) wieder aufgebaut wurde.
    Man kann daher sehr wohl durch -bzw nach- Hyperventilation bewusstlos werden, wenn man danach nicht bewusst weiteratmet.
    Deshalb ist Hyperventilation vor dem Tauchen auch so gefährlich: Man verspürt im schlimmsten Fall so lange keinen Atemreiz, bis man vor Sauerstoffmangel bewusstlos wird. Im übrigen kann man durch bewusste Hyperventilation keineswegs die Sauerstoffsättigung im Blut leistungssteigernd erhöhen. Die liegt schon bei normaler Atmung bei Gesunden bei 96-98%.
    Wenn also zB Apnoetaucher bewusst vor dem Abtauchen hyperventilieren, tun sie das allein, um den Atemreiz zu reduzieren. Diese leute wissen aber genau, wie damit umzugehen ist - und dennoch gitb es Todesfälle. Bitte nicht nachmachen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Und mir auch.
    Meine Güte was ist hier denn los.Es geht doch hier wirklich nur um den kranken Kiri.Kohlenmonoxid,Kohlendioxid 8o
    der eine ist hier schlauer als der andere.Die Ursachenforschung sollten wir doch lieber den gelehrten überlassen.
    Es kann ja sein das der eine oder andere wirklich genau Bescheid weiß,aber was hilfts denn dem armen Vogel.
    Eve's TA wird schon wissen was er tut.Und nur alleine darum gehts doch hier.

    Ich hoffe das Kiri durchhält und noch paar schöne Jahre verlebt.
     
  4. #243 Tierfreak, 23. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Barbara,

    bitte nehm dir das hier geschriebene nicht so zu Herzen. Jeder kann sich mal vertun, ist mir auch schon passiert :trost:.
    Ist doch besser, wenn jemand es richtigstellen kann, damit keine falschen Infos weiter die Runde machen :zwinker:.
    Ich persönlich kenn mich diesbezüglich auch nicht so gut aus, daher finde ich die Zusammenhänge sehr interessant, wie viele andere hier sicher auch.
    Wobei wir mit Ingo als Dr. der Biologie und Sven, der im Rettungswesen arbeitet schon zwei Leute vom Fach haben ;).
     
  5. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Ok,wenn dem so ist werden sie schon wissen was sie schreiben.
    Eine Richtigstellung ist auf jeden Fall ok.

    Bei der ganzen Fachsimpelei kann ich nicht mithalten.
     
  6. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Einen wunderschönen Guten Morgen!

    Ich möchte mich nochmals sehr, sehr herzlich bei jedem einzelnen von Euch für die vielen Ratschläge und Tipps bedanken. Bitte zankt Euch hier nicht, denn ich finde es wäre um jeden einzelnen schade, der so die Lust am Schreiben verliert bzw. vielleicht sogar das Forum verläßt. Den Tieren zuliebe sollten wir uns doch alle vertragen und wenn sich mal jemand irrt oder "verschreibt" so läßt sich das doch schnell auch wieder richtigstellen, wie es eben nun erfolgt ist.

    Dazu möchte ich auch bemerken, daß ich vielleicht auch nicht immer meinen TA genau verstehe, denn ich lebe seit gut 3 Jahren in Spanien und wünschte wirklich oft, sehr oft, ich würde die Sprache besser können.

    Bezüglich der Unterstützung der Darmflora hatte ich ihn angesprochen und er meinte, das sei nicht notwendig, aber vielen Dank für die beiden Links (sorry, weiß jetzt nicht mehr genau, wer die gepostet hat) und es kann ja auf keinen Fall schaden, wenn ich versuche, mir das oder etwas ähnliches in der Apotheke zu besorgen. Mit der Einfuhr von Medikamenten ist es nämlich schwierig hier auf die Kanaren, die haben sogar schon mal beim Zoll wegen einer Bestellung mit Vitaminen rumgezickt.

    ABER, heute habe ich mal eine andere Frage:

    Sagt mal, ist es möglich, daß ein Grauer sich selbstbefriedigt? Hab eben beim Filmen/Fotografieren etwas komisches beobachtet. Kiri hängt am Gitter, nimmt eine Pfote über den Kopf, drückt die andere gegen seinen Bauch, spreitzt Flügel und Schwänzchen und drückt sich dann rythmisch an sein Füßchen. Das ganze geht so eine Minute, dann klettert er wieder auf die Stange. Ist gerade eben 2 Mal vorgekommen. Habs auch fotografiert und gefilmt ................ hm, räusper, hab ich Kiri eben beim Masturbieren auf Kamera festgehalten??!!

    Hier mal die Fotos, Filmchen kommt später:
     

    Anhänge:

  7. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    ................. und noch die letzten 2!
     

    Anhänge:

  8. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo Eve,
    das sind doch tolle Bilder,ich finde Kiri sieht sehr gut aus :zustimm:,kein Vergleich zu den ersten Bildern.
    Ich habe das auch schon mal gehört das sich Papageien selbst befriedigen :p
    Wenn dem wirklich so ist dann scheint es Kiri wirklich besser zu gehen :~
    Auf den Bildern :? ich hab echt keine Ahnung was der da treibt ............lach
     
  9. #248 animalshope, 23. August 2011
    animalshope

    animalshope Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    665.. in der Pfalz
    hallo,
    lese die ganze zeit schon mit und ich find es schön, das es unter sovielen schlechten menschen immer noch welche gibt,die sich so toll für die gequälten tierchen einsetzen
    und hier drücken kiri alle ihre daumen..pfoten und krallen...das er wieder soweit gesund wird, das er sich wohl fühlt und noch eine schöne und vor allem lange zeit bei euch hat, damit das geschehene ein bisschen aufgewogen für ihn wird...
    das auge sieht doch wieder ganz gut aus...kann er damit denn wieder sehen?

    ganz liebe grüsschen

    Birgit
     
  10. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Danke Dir Blondie und was das "andere" betrifft, dann scheint das Vitaminpräperat ja echt eine tolle Wirkung zu haben :D Hoffe, daß es auch den anderen Appetit noch steigert!

    Lg,
    Evelyn
     
  11. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Dankeschön, liebe Birgit. Nein, er ist definitiv komplett blind, auch auf dem Auge, das eigentlich "fast" normal aussieht!

    Schöne Grüße,
    Evelyn
     
  12. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    ................ so, hier noch das Video! Man achte auf ab Minute 2:28. Hab leider nicht weggezoomt, weil mir erst danach so langsam klar wurde, was da gerade vermutlich vonstatten ging! Sorry für die Unschärfe, keine Ahnung, wieso die Cam falsch fokusiert hat.

    http://www.youtube.com/watch?v=_L0bt5RhsjM

    LG,
    Evelyn
     
  13. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Evelyn,

    auf dem Video macht Kiri doch schon wieder einen recht munteren Eindruck. Frisst er denn inzwischen wieder besser? Ich weiss aus eigener Erfahrung mit kranken Tieren, wieviel Sorgen es macht, wenn ein Tier keine oder nur kaum Nahrung annehmen will. Man reisst sich 6 Beine aus, um ihr Interesse an allen möglichen Leckereien zu wecken und braucht dann sehr viel Geduld, um hier ein Häppchen und da ein Löffelchen hineinzubekommen.

    Aber das wird bei Kiri bestimmt auch bald wieder aufwärts gehn. Jedenfalls sind hier weiterhin alle Daumen, Pfoten und Krallen gedrückt! :zustimm:
     
  14. Solveig

    Solveig Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern und Spanien
    Liebe Evelyn,
    war bisher nur ein stiller Mitleser, Daumen und Pfotendrücker. Was ist er doch für ein mutiges kleines Kerlchen und du eine mutige Kämpferin. Toll, was ihr beide bisher gemeistert habt. Ich bin auch sehr erstaunt, wie gut und sicher er sich in seiner Umgebung bewegt. Wenn man nicht wüßte, dass er blind ist, ich zumindest, würde es nicht erkennen. Wir werden auch weiterhin verfolgen, wie es ihm geht und die Daumen drücken.
    Liebe Grüße
    Solveig
     
  15. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Evelyn,

    lange nichts mehr von dir gelesen - wie geht es Kiri?
     
  16. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Hallo Solveig,

    lieb von Dir, dass mit und für Kiri hoffst. Das kann er gut gebrauchen. Seine ständigen Rückschläge machen mir schon zu schaffen. Der Tierarzt erinnert mich dann immer wieder, in welchem schrecklichen Zustand Kiri war und dass es eigentlich ein Wunder ist, dass er das so lange überlebt hat.

    Gleich berichte ich über Kiris aktuellen Stand.

    LG,
    Evelyn
     
  17. EveM

    EveM Mitglied

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    E-35100 Maspalomas
    Hallo Dorith,

    lieb von Dir, daß Du nachfragst. Am Mittwoch hat der TA beschlossen, die Flagyl Behandlung zu beenden und dafür mit Vfend zu beginnen. Komischerweise hat er keine Flüssigkeit angesetzt, so wie ich es im Internet gelesen hatte, sondern die Tabletten zerteilt und Kiri ein kleines Stückchen mit der Pinzette tief in den Rachen geschoben.

    Leider ging es ihm dann am Donnerstag gar nicht gut. Er hat wieder komplett das Fressen eingestellt und saß nur mehr schlafend den ganzen Tag auf seiner Stange. Kein Piff, kein Klettern, keine Reaktion, wenn man ihn angesprochen hat. Bin dann am Donnerstag wieder hin und habe natürlich berichtet. Der TA meinte, dass es eigentlich nicht sein könnte, dass er direkt wegen "einer" Einnahme schon so reagiert und wollte die Behanldung fortsetzen. Also wieder Antibiotika und Tablette in den Rachen.

    Kiri hat weder Freitag noch Samstag etwas gefressen und saß nur mehr aufgepludert da. Er sah total eingefallen aus, sogar seine Pfötchen sind ganz dünn geworden. Daraufhin haben der TA und ich am Samstag beschlossen, die Vfend Einnahme UND das Antibiotika abzusetzen. Mir war das natürlich recht, denn die täglichen Fahrten zum TA haben ja Kiri noch zusätzlich gestresst.

    Gestern abend um 19.00 Uhr, als wir aßen, kletterte Kiri runter zu seiner Schüssel und hat fast eine Stunde ununterbrochen gefressen. Selbst nachts habe ich ihn gehört, wie er seine Knabberstangen gemampft hat. Auch heute früh war er ständig an der Schüssel, heute den Tag über hat er wieder viel geschlafen, aber jetzt abends auch wieder gefressen.

    Für mich ist das eindeutig, Vfend verträgt er nicht in seinem derzeitigen Zustand. Atemprobleme gab es auch keine mehr. Bin jetzt mit dem TA so verblieben, dass ich sofort komme, sollte es ihm schlechter gehen und ansonsten sehen wir uns in 4 Wochen für die ganzen Tests und falls Kiri stark genug ist, wollen wir dann wieder die Aspergillose angehen.

    Ich werde Euch berichten wie es weitergeht, bzw. auch wieder ein paar Bilder von Kiri einstellen.

    LG,
    Evelyn

     
  18. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Evelyn,
    ich hoffe weiterhin, das Kiri ordentlich futtert, damit er sich erholen kann und er die weitere Behandlung gut übersteht.
    Großes Daumen drücken.
    Gruß
    zwilling
     
  19. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Evelyn,

    ich hatte selbst vor Kurzem ein Graupapagei mit starker Aspergillose mit Vfend behandeln müssen. Es gab täglich eine viertel Tablette - und zwar 1/8 aufgelöst in Flüssigkeit morgens und 1/8 mit Flüssigkeit abends.

    Mein Doc sagte mir (weil ich den Vogel nicht 2 mal am Tag zur Gabe einfangen wollte), es muß so sein, und das über einen längeren Zeitraum, sonst wirkt das Vfend nicht richtig. Deshalb irritiert mich die Gabe ehrlich gesagt von deinem Doc.

    Desweiteren hat er nach befragen von mir noch nie mit einer Unverträglichkeit Probleme gehabt. Aber gut, Kiri wurde vollgepumpt mit anderen Medis, vielleicht verträgt sich auch etwas "untereinander" nicht. Möglich ist alles.

    Weiterhin drücken wir fest die Daumen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Evelyn,

    vielen Dank für deinen Bericht. Es ist beruhigend zu wissen, dass Kiri wieder so gut gefressen hat. Nun hoffe ich mit dir, dass du ihn wieder aufpäppeln kannst und er zu Kräften kommt. Es tut einem in der Seele weh zu lesen, dass er so abgenommen hat, aber das bleibt ja nicht aus, wenn er die Nahrung tagelang verweigert. Ich wünsche euch sehr, dass es nun ohne weitere Rückschläge aufwärts geht und drücke ganz feste die Daumen für euch. :zustimm: :trost:
     
  22. Pippilotta

    Pippilotta Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. August 2011
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    88171 Weiler-Simmerberg
    Ich kann mich da in allem nur Dorith anschließen, finde es bewundernswert wie auch du für dein behindertes Tier alles tust.
    Ich bin neu hier und habe schon sehr viel in den Foren hier gelesen und habe sehr viel für mich, annehmen können, im Umgang mit meinen beiden Grauen.
    Wenn ich das hier alles lese bin ich ja noch total ahnungslos. Aber ich bin sehr lernfähig...

    Ich war vorigen Winter das erste Mal mit meiner Pippilotta beim Tierarzt, das war vielleicht ein Ding, bis ich erst einmal draufkam das sie krank ist.
    Bei mir war eines Nachts die Heizung ausgefallen und das bei 26 Minusgraden, ich bin ja im warmen Bett gelegen aber meine Pippilotta hat gefroren als ich runterkam in ihr Zimmer.
    Ich habe gleich ein Elektroöfchen zu ihr reingestellt und ihr warm gemacht, der Heizungsmonteur kam ja dann auch gleich...

    Ich habe erst zwei Wochen später bemerkt das sie krank wurde, sie wurde plötzlich heißer, da habe ich mir nochnichts dabei gedacht, sie war ja putzmunter und hatt auch gefressen.
    Dann aber hat sie von einem Tag auf den anderen nichts mehr gefressen. Was mache ich nun? Wo bekam ich einen Vogelkundigen Tierarzt her? Ich habe dann im Internet geschaut, in unserer näheren Umgebung sind nur Tierärzte die sich mit Hund, Katze, Kühen und Pferden auskennen, leider.
    In Kressbronn unten am Bodensee habe ich dann eine junge Tierärztin gefunden, ich hab sie gleich angerufen und sie sagte ich könnte sofort kommen.
    Ich meine Pippilotta gepackt, in den Transportkläfig gesetzt und dann bin ich mit ihr nach Kressbronn gefahren, es hat geschneit wie verrückt, unterwegs habe ich mit Singen versucht meine Pippilotta zu beruhigen, ich glaube ich war aufgeregter wie mein Vogel.
    Die Tierärztin war wirklich absolut Klasse, sie hat Pippilotta untersucht,hat sich ihr Atmen angehört, hat einen Abstrich von ihrem Hals gemacht, von der Cloake, hat sie gewogen.
    Sie hat ein eigenes Labor und hat auch gleich geschaut was die Abstriche für ein Ergebniss brachten. Sie hat auch den Kot untersucht, Pippilotta hatte sich wirklich nur erkältet, es war soweit alles in Ordnung, auch die "Halsentzündung" kam von der Erkältung.
    Sie hat ihr dann eine Spritze gegeben, Antibiotika,vorher das Medikament mit ihrem Körpergewicht abgestimmt. Dann hat sie mir noch ein Antibiotika mitgegeben das ich ihr 6 Tage lang in ihr Trinkwasser machen mußte.
    Mein Gott, das war unser erster Besuch beim Tierarzt, ich werde ganz sicher wieder nach Kressbronn runterfahren wenn meine Vögel einen Tierarzt brauchen...
     
Thema: Blinder Graupapagei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei

    ,
  2. graupapagei nasenloch

    ,
  3. milbenbefall graupapagei

    ,
  4. graupapagei käfig,
  5. graupapagei im Schwarm,
  6. blinder graupapagei,
  7. graupapagei käfig reinigen,
  8. graupapagei zu lange krallen,
  9. dicker graupapagei,
  10. papagei großes nasenloch,
  11. blinder ara,
  12. blinde papageien,
  13. blinden graupapagei kaufen,
  14. graupapagei kaufen,
  15. manacor lorofutter,
  16. graupapagei sprache,
  17. ursache weiße Kralle beim Graupapagei,
  18. kranker graupapagei,
  19. graupapageien,
  20. graupapagei bilder,
  21. graupapagei sitzstangen,
  22. schnabel kürzen papagei,
  23. Schwarm graupapagei,
  24. graupapagei grosses nasenloch
Die Seite wird geladen...

Blinder Graupapagei - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Graupapageien beißen einander

    Graupapageien beißen einander: Guten Abend, Wir haben uns vor ca 3 Wochen zwei Graupapageien geholt. Die beiden sind Geschwister, es handelt sich um ein Männchen und ein...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Graupapagei&Belohnung

    Graupapagei&Belohnung: Hallo zusammen, Ich habe vor ca. Einem Jahr einen Kongo Graupapagei aus schlechter Haltung bekommen. Ihr Name ist Marley und ich habe sie mit 6...
  5. Transport Graupapagei

    Transport Graupapagei: Von Neuss 41460 nach München, Oberschleißheim. Dringend, da mein Papagei operiert werden muss, in München ist der Spezialist dafür.