Blumentopferde - schädlich?

Diskutiere Blumentopferde - schädlich? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben, habe vor 3 Wochen eine ca 2m große Korkenzieherweide für Paulchen gekauft. Nach überraschend kurzer Zeit hat er auch...

  1. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Hallo Ihr Lieben,
    habe vor 3 Wochen eine ca 2m große Korkenzieherweide für
    Paulchen gekauft. Nach überraschend kurzer Zeit hat er auch
    tatsächlich angefangen, sich Äste abzureißen, z.T. die Rinde
    und die Blätter gefressen, oder zerlegt. Alles gut - dafür habe ich
    die Pflanze ja auch angeschafft. In der Zwischenzeit habe ich ihn
    aber mehrfach erwischt, wie er sich an der Blumendtopferde zu
    schaffen macht. Ich bin davon ausgegangen, dass es ihm nicht
    schaden kann, davon zu fressen und habe ihn gelassen.
    Nun möchte ich aber doch nicht nur meinem Gefühl folgen, sondern
    sicher sein, dass es für ihn nicht schädlich ist, von dieser Erde
    zu fressen. (Bin ja auch nicht sicher, ob die Gärtnerei mit irgend-
    etwas gedüngt hat.) Wäre schön, wenn jemand hierzu etwas weiss.
    Danke + LG Sigrid
    wissen, ob
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mäusemama, 15. Mai 2006
    mäusemama

    mäusemama Guest

    hallo,

    ich würde ihn nicht an die erde lassen, da sind meistens immer irgendwelche dünger stoffe und ähnliches drin. schneide doch einfach ein brett was du als schutz über die erde drüber legen kannst. weiß nur das mein kaninchen auch immer gerne da drin rum gewühlt hat und es bekam ihm damals nicht gut :traurig:

    deshalb mein rat zum erdewühlen: nein !
     
  4. #3 Tinamaus1, 15. Mai 2006
    Tinamaus1

    Tinamaus1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Darmstadt
    Hallo!

    Also ich weiß, daß Wellis die Erde nicht fressen sollen (genau wie Du vermutet hast, wegen dem Dünger). Im Zoogeschäft gibt es Vogelerde, die könntest Du verwenden. Oder Du machst Vogelgritt oben drauf, der dürfte der Pflanze auch nicht schaden und Paulchen kommt nicht mehr direkt an die Erde.

    Es gibt zwar viele pflanzliche Dünger, aber auf Dauer ist das für den Grauen bestimmt nicht gut. Ich wäre da lieber vorsichtig und würde auf die Vogelerde umsteigen.:zustimm:
     
  5. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Danke Euch Beiden für die raschen Tips. - Das mit der Vogelerde
    gefällt mir, denn anscheinen macht es ihm Spass in der Erde
    rumzuwühlen. Werde ich zügig besorgen!
    LG Sigrid
     
  6. #5 Reginsche, 15. Mai 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Du kannst auch auf die Erde große Steine legen.
    So, daß der Topf gut bedeckt ist.
     
  7. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Danke auch für Deine Info, Reginsche. Du erinnerst Dich ja bestimmt,
    dass ich Dich vor einiger Zeit nach der Pflanze auf Deinem Userbild
    gefragt habe?! Korkenzieherweide soll zwar nicht gerade eine
    Zimmerpflanze sein - aber ich wollte es gern mal ausprobieren.
    Je nach dem wie die Pflanze sich macht (ist natürlich recht groß)
    und was Paul davon übrig läßt, kann ich sie ja immer noch nach
    draussen nehmen. Jedenfalls findet Paul sie klasse.
    LG Sigrid
     
  8. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    ...nicht nur wg. dem dünger...
    auch pilzsporen tümmeln sich in der erde.
    (aspergillose)
    steine sind bei uns !die! lösung.


    ps.
    in feuchter vogelerde wachsen nach einiger zeit auch plizsporen.
     
  9. #8 Reginsche, 15. Mai 2006
    Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ja, Sigrid ich erinnere mich.
    Wenn er die Pflanze dann aufgefuttert hat und nur noch der Stamm übrig ist, kannst du sie nach draußen stellen.

    Sie wird wieder austreiben.

    Korkenzieherweide ist eigentlich unkaputtbar.

    Ich züchte bei mir im Garten auch eine die aber noch sooooo klein ist, daß die 4 sie warscheinlich in nullkommanix zerschreddert hätten.

    Die muß einfach noch wachsen.
     
  10. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Hallo Anette - daran hatte ich natürlich überhaupt noch nicht
    gedacht. Dann muß ich ihm den Spass ja wohl doch nehmen!
    Also Steine statt Vogelerde!?
    Reginsche - dann laß man Deine Geier erst mal nicht 'ran -
    sonst hat sich das mit dem Wachsen erledigt.
    LG Sigrid
     
  11. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    ...steine auf die blumen/vogelerde?
     
  12. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Hallo Anette - Mißverständnis?? Ich meinte damit, daß ich dann gar nicht
    erst Vogelerde kaufen werde sondern mich jetzt an die Steinvariante von
    Dir und Reginsche halten werde - sollen heißen Steine auf die Blumentopf-
    erde - und Paul kann nichts Schädliches mehr naschen.
    Danke Euch noch mal + LG Sigrid
     
  13. Motte

    Motte Guest

    Irre ich mich, oder sind Pflanzen die in gedüngter Erde wachsen nicht eh "verseucht"? Bei Vogelfutterpflanzen sagt man z.B. das man sie in düngefreier Erde ziehen soll, da sonst der Dünger in den Pflanzen hängt
     
  14. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Das wäre ja nun ganz große Klasse - trotzdem danke Motte.
    Hoffe, dass hierzu noch irgend jemand was sagen kann?!
    Würde die Pflanz natürlich ungern ganz raus schmeissen.
    LG Sigrid
     
  15. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Sigrid,

    dem, was Anette hier schrieb, kann ich mich anschließen. Nicht nur als Verursacher der Aspergillose, sondern allgemein ist wohl dieser Schimmel in Blumenerde für Vögel Gift. Ich musste diese Erfahrung schon mit einem Welli machen, der das mit seinem Leben bezahlte. Auch er liebte es, in Blumenerde zu wühlen... Oft sieht man die Schimmelsporen mit bloßem Auge nicht...

    Auch Melanie stimme ich zu. Ich denke und hoffe aber, dass die Grauen das Gewächs eher zerlegen, als viel davon zu futtern.... Sicherlich bringt hier die Masse das Ergebnis...
    Vielleicht wäre es ratsam, die Pflanze einige Zeit aus der Reichweite der Grauen zu stellen, die Erde zu wechseln (ohne Dünger) und abzuwarten, dass sich der schon in der Pflanze enthaltene Dünger verflüchtigt... Ich weiß allerdings nicht, wie lange das braucht... Dazu müsste man event. mal einen Gärtner befragen...
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Cosima

    Cosima Guest

    Hallo!

    Hm... bist du sicher?
    Menschenpflanzen (Obst, Gemüse) werden schliesslich auch gedüngt und man gibt sie den Papageien.
     
  18. Dirgis

    Dirgis Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22085 Hamburg
    Vielen Dank für all Eure Informationen und Gedankenanstösse.
    Habe mich darauf hin entschlossen, die Erde auszutauschen und
    oben mit Steinen abzudecken. LG Sigrid
     
Thema:

Blumentopferde - schädlich?

Die Seite wird geladen...

Blumentopferde - schädlich? - Ähnliche Themen

  1. Kieselgur eingeatmet, was nun?

    Kieselgur eingeatmet, was nun?: Hallo, Ich habe über die letzte Zeit mehrfach Insecto Sec(Kieselgur) eingeatmet, da die Milben im Stall die überhand genommen haben und ich somit...
  2. Seile für Wellensittiche schädlich?

    Seile für Wellensittiche schädlich?: Hallo zusammen, ich habe in meinem Käfig und auch ausserhalb Kletterseile aus Sisal, die meine beiden Wellis lieben und natürlich auch...
  3. Herbstlaub in der Voliere schädlich ?

    Herbstlaub in der Voliere schädlich ?: Liebe Freunde, ich habe 2 agas in einer Aussenvoliere. Nun dachte ich ihnen gutes zu tun und habe als Bodeneinstreu Herbstlaub, getrocknet...
  4. ist Edding schädlich?

    ist Edding schädlich?: Hallo! Meine Henne brütet jetzt auf 7 Eiern. 4 davon habe ich mit Edding markiert, weil Bleistift anscheinend runtergehen soll. Aber in nem...
  5. Grit? Angeblich schädlich!

    Grit? Angeblich schädlich!: Hallo im Forum, immer wiedermal schaue ich im Internet zum Thema Ernährung, so heute zum Thema Kalk. Dabei las ich auch dieses: Papageienschutz...