Blutender Kiel

Diskutiere Blutender Kiel im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, heute Vormittag, war ich fix und alle, wusste nicht was ich machen sollte.......... Püppi drehte sich immer wieder im Kreis, kippte zur...

  1. #1 vögelchen3011, 10. Oktober 2010
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    Hallo,
    heute Vormittag, war ich fix und alle, wusste nicht was ich machen sollte..........
    Püppi drehte sich immer wieder im Kreis, kippte zur Seite, schrie und blutete, ich dachte erst jetzt ist es vorbei8o
    Ich habe dann gesehen, das sie am Flügel blutete ( Püppi ist ja flugunfähig, da sie
    deformierte Schwungfedern hat), und einen relativ langen Kiel sich wohl umgeknickt hat.
    Oh nee, das war wirklich Panik pur...............man ist in dem moment absolut hilflos und weiß gar nicht was man machen soll:traurig:
    Hat vielleicht jemand damit auch erfahrungen, wie man dem vorbeugen kann?????????
    LG
    Sandra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Hallo Sandra

    das kenne ich von meinem ersten Grauen. Wenn Püppi handzahm ist, zuerst blutstillende Watte oder Stäbchen anwenden, damit es aufhört zu bluten. Dann musst Du zum VkTA. Sollte sie nicht so zahm sein oder Du hast nichts blutstillendes Zuhause und sie blutet weiter, gehe noch heute zu einem TA. Vorbeugen kannst Du nicht. Das erlebe ich jetzt bei meinem Kiko. Auch er hat sich die Federn abgeknickt. Der TA hat die restlichen Kiele gezogen. Du kannst ja nicht alles mit Watte auskleiden. Somit kann es immer vorkommen, dass sie irgendwo anstösst und die Feder knickt.
    Tut mir leid, dass ich nicht mehr sagen kann. Vielleicht haben andere User eine Idee zur Vorbeugung.
     
  4. fisch

    fisch Guest

    Also im Notfall, wenn es absolut nicht aufhören will mit bluten, dann muss der Kiel halt gezogen werden. Zimperlich darf man da nicht sein und wenn anders keine Hilfe zu bekommen ist, dann lieber einmal kurz grob sein.
    Ist sicher für Mensch und Tier nicht angenehm, aber manchmal muss es sein....

    __________________

    LG
    Sven und [​IMG]
    sowie ihre 1.1 Nachwuchsgeier
     
  5. #4 charly18blue, 10. Oktober 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Ich gebe Sven da recht, wenn Du keinen TA zur Hand hast und es nicht aufhört zu bluten, mußt Du den Kiel selber ziehen, geht mit einer kleinen Flachzange ganz unproblematisch, dann noch ca. 2-3 Minuten die Federpapille abdrücken, damit keine Nachblutung auftritt.
     
  6. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo

    wenn es einfach nicht aufhört zu bluten hilft wirklich nur die feder ziehen,
    z.b zum wochenende wenn kein vk tierarzt zu erreichen ist.
    besorge dir für den notfall aus der apotheke eisen-III-chlorid 3 %ig
    blutstillerwatte und stifte helfen bei einen blutenden kiel so gut wie gar nicht.
    aussage meiner vk tierärztin.

    mein geier wäre vor 4 jahren wegen der abgebrochenen feder fast verblutet.
    daher hab ich für den notfall alles griffbereit.
     
  7. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749
    Hallo,

    ich hatte meine T Ämal gefragt was ich machen soll wenn eine Feder abricht und es nicht aufhört zu bluten. Also den Pieper ganz beherzt einfangen die Feder ziehen und evtl. mit Lotagen (habe ich mir etwas mitgeben lassen) betupfen. Dann sollte es gut sein. Ein TA kann so schnell nicht vor Ort sein.
     
  8. Andrea K

    Andrea K Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. November 2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41539 Dormagen
    Hallo,
    gerade hatte ich das Problem bei Chicca.Scheint wohl häufiger in der Mauserzeit aufzutreten.
    Letzen Mittwoch ganz unerwartet,blutet chicca ganz heftig,ich wußte garnicht wo das ganze Blut herkommt,als ich dann nachschaute,es kam vom rechten Flügel.Ich rief sofort meinen TA an und fuhr dann hin.die Feder wurde gezogen,die Kleine bekam noch eine Spritze mit Infusionslösung aufgrund der schlimmen blutung,dann war alles wieder o.k.
    Einen risen Schreck hat Sie uns versetzt,aber so schnell es kam,war es auch wieder weg.
    Ich würde immer empfehlen zum TA zu gehen.
    Liebe Grüße,Andrea
     
  9. #8 vögelchen3011, 11. Oktober 2010
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    Hallo,
    vielen Dank für die Antworten.
    Sollte es nochmal passieren, werde ich dann die Feder ziehen und mir auch vorsichtshalber dafür ein Mittel aus der Apotheke oder vom Tierazt holen.

    Nee, war nur so fürchterlich erschrocken, da ich erst garnicht wusste was mit ihr los war, bis ich dann den blutenden Kiel gesehen habe.

    Ich denke mal, da sie auch immer mal wieder abstürzt, könnte das jederzeit wieder passieren.

    LG
    Sandra
     
  10. #9 vögelchen3011, 17. Oktober 2010
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    Hallo,
    ist zwar jetzt eine Woche her und alles wieder vergessen.................

    (hatte mein Kabel verbummelt um Bilder zu übertragen:nene:)

    Die Schwungfedern wachsen immer so eigenartig nach........relativ langer Kiel, die Feder entfaltet sich nicht richtig und fällt dann aus.

    Den Anhang IMG_2857.jpg betrachten

    LG
    Sandra
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Sandra, wurde er schon mal auf PBFD getestet ?
     
  12. #11 charly18blue, 17. Oktober 2010
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sandra,

    das würde ich doch mal einem vogelkundigen Tierarzt zeigen. Nicht, dass diese Feder wieder abbricht und es zu einer Blutung kommt.
     
  13. #12 vögelchen3011, 17. Oktober 2010
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    Hallo,
    das Bild ist kurz nachdem die Blutung aufgehört hat aufgenommen.

    Die Feder hatte ich dann kurz und schmerzlos am abend rausgezogen.

    So sieht es heute aus

    Den Anhang IMG_2887.jpg betrachten

    Hier noch einmal die Schokoladenseite, da sind alle Schwungfedern vorhanden

    Den Anhang IMG_2893.jpg betrachten

    Auf PBFD habe ich bisher nicht testen lassen, aber dieses Problem mit den Schwungfedern, hat sie schon von klein auf.

    LG
    Sandra
     
  14. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hey, Sandra
    die Püppi ist ein schönes Mädel. Hat der Rocky aber gut getroffen. Drücken wir dir und dem Mäuschen mal die Daumen für die nachwachsende Feder! Wäre ja nicht schön, wenn es immer wieder so ausgeht?
    Schönen Restsonntag, meine Püppi sonnt sich gerade vor dem offenen Fenster mit geschlossenen Augen in ihrem Schaukelring und ich putze um sie herum.
    LG
    Marion L.
     
  15. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Die Federn haben wachstumsstörungen . Sie sehen deshalb so lang und " nicht aufgegangen aus " weil die Luftfeuchtigkeit das verbleibenen Blut im Federkiel schnell eintrocknen läßt . Dagegen kann man aber etwas tun .

    Sollte nochmals ein solcher Unfall mit einer abgebrochenen Feder passieren , und Du traust Dich als Laie nicht den Stumpf zu ziehen ( sollte ein Laie sowieso nicht machen ) ----, einfach ein bischen Puderzucker über die gebrochene Feder geben . Habe ich bisher einmal machen müßen , hilft recht gut .

    MFG Jens
     
  16. zwilling

    zwilling Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Januar 2009
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Lotagen oder Eisen-III-Chlorid?

    Hallo,

    ich habe bei meinem TA nachgefragt, welches bluststillende Mittel besser für Papageien geeignet ist, Lotagen oder Eisen-III-Chlorid 3% Blutstillerwatte. Mein TA hat mir gesagt, dass Lotagen brennen würde und er deshalb das Eisen-III-Chlorid vorzieht. Werde mir also dies in der Apotheke besorgen.

    Gruß
    zwilling
     
  17. #16 vögelchen3011, 21. Oktober 2010
    vögelchen3011

    vögelchen3011 Guest

    Hallo Jens,
    danke für die Antwort.

    Kannst du mir vielleicht sagen was man dagegen evtl. tun kann.
    Habe die Püppi ja erst seit gut 2 Monaten und das mit den Federn hat sie ja auch schon von klein auf, daher war ich bisher der Meinung das man da nichts weiter machen kann.
    LG
    Sandra
     
  18. osschen44

    osschen44 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo sandra

    nicht viel, versuche in der zeit wo die federn wachsen regelmäßig die geier zu duschen.
    das könnte beim öffnen der hülsen helfen.
    bei ossy steck so eine schwungfeder seit zwei jahren fest.
    die tierärztin stellte damals eine federbalgverletzung fest, seine schwungfeder wird niemals wieder richtig nachwachsen.
    in der mauser soll auch korvimin sehr gut helfen.
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sandra ;

    Zur Luftfeuchtigkeit wurde ja schon etwas gesagt ( hier im Forum giebt es einige Themen dazu / einfach mal Suchfunktion benutzen ) .
    Kalzium ist zum Federwachstum auch nicht abträglich , damit dies aber eingelagert werden kann ( also verstoffwechselt im Körper ) benötigt man dafür Licht ( keine Glühbirne ) . Ingo hat dazu schon viele gute Beiträge geschrieben , ebenso welche Produkte hierbei sinnvoll sind .
    Von Vitaminpräparaten halte ich selber nicht soviel , dafür giebt es viele andere Alternativen die die Vögel sogar bei solch einer natürlichen Aufnahme ( durch Futter ) beschäftigen .

    MFG Jens
     
  21. Paul2212

    Paul2212 Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Mai 2008
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    15749

    Hallo,

    habe es selbst nach einem Biß von meinem Hahn am Nagelbett (nette tiefe Wunde) ausprobiert. Was soll ich sagen es hat aufgehört zu bluten und gebrannt hat es auch nicht.
     
Thema: Blutender Kiel
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Federpapille

    ,
  2. papagei federn wachsen nicht nach

Die Seite wird geladen...

Blutender Kiel - Ähnliche Themen

  1. Feder-Kiele öffnen sich nicht richtig

    Feder-Kiele öffnen sich nicht richtig: Hallo Leute! Eine meiner jungen Tauben (einige Wochen alt), voll befidert, hat an allen Federn der Schwingen und des Schwanzes lang...
  2. Agapornis: Blutende dauer-Wunde am Flügel.

    Agapornis: Blutende dauer-Wunde am Flügel.: Seit einiger Zeit hat einer der Agaporniden meines Sohnes eine Wunde am Flügel. Mal kleiner mal grösser. Zurzeit sieht es recht böse aus. Der...
  3. Nonnengans verletzt, stark blutend

    Nonnengans verletzt, stark blutend: Hallo, wie bei kleinen KIndern so ist es scheinbar auch bei den Tieren (Geflügel), wenn was passiert entweder im Urlaub, Wochenende oder an...
  4. Suche dringend Aufzuchtstelle f. kleine Meise in Frankfurt/Berlin/Göttingen oder Kiel

    Suche dringend Aufzuchtstelle f. kleine Meise in Frankfurt/Berlin/Göttingen oder Kiel: Hallo, ich weiß nicht, obs hier richtig ist, wenn nicht, bitte verschieben. Ich habe gestern ein Meisenkücken gefunden. Das Nest befand sich in...
  5. Austausch für und mit Graupis und ihren Besitzern in Kiel

    Austausch für und mit Graupis und ihren Besitzern in Kiel: Hallo, wir haben seit kurzem unsere Lily. Ich suche Leute hier im Raum Kiel, die auch Graupis halten für gegenseitigen Erfahrungsaustausch....