Blutiger maschineller Lebendrupf von Enten und Gänsen

Diskutiere Blutiger maschineller Lebendrupf von Enten und Gänsen im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Was sich bei der Fa. Schwerk in Niedersachsen für grausame Tierquälerei ereignet, ist eigentlich für Tier- und Vogelfreunde unfassbar....

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    Was sich bei der Fa. Schwerk in Niedersachsen für grausame Tierquälerei ereignet, ist eigentlich für Tier- und Vogelfreunde unfassbar.

    Gänsen und Enten werden bei lebendigem Leib die Federn und Daunen ausgerissen. Klar, dass die Tiere sich gegen diese schmerzhafte Prozedur wehren. Dabei werden vielen von ihnen die Beine und Flügel gebrochen, oder ganze Hautstücke heraus gerissen. Im Übrigen ist dieser Lebendrupf in Deutschland verboten.
    Vier Pfoten hat diese Tierquäler angezeigt. Da die zuständigen Veterinäre dieses Treiben bisher "scheinbar" nicht bemerkt haben, soll zusätzlich mit einer Petition diesen Greueltaten ein Ende bereitet werden.

    Bitte macht doch zahlreich bei dieser Petition mit:
    https://www.secureconnect.at/4-pfoten.de/protest/090709/
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dove

    dove Guest

    Habe gerade protestiert. Da ist man sprachlos über so viel Herzlosigkeit.8(
     
  4. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Wo liegt diese Petition aus? Sie ist doch öffentlich? Im Bundestag habe ich alles durchforstet ab Zeichnungsschluß 10.07.2009. bis in den September wo Schluß war. Konnte aber nicht's finden :nene:
    Versteh ich nicht :?
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hi Tiffi

    Einfach auf meinen Link im ersten Beitrag klicken, dann kannst du direkt mitmachen.

    Vorhin habe ich nochmal dort gelesen. Die Tiere die sich wehren würden, was ja verständlich ist, würden von den Mitarbeitern sogar halb tot getreten.
    Und die Enten und Gänse, die halbtot aus der Rupfmaschine raus kämen, würden einfach auf die Wiese in die pralle Sonne geschmissen.
    Was dort geschieht, ist an Grausamkeit kaum noch zu überbieten.

    Die können bloss froh sein, dass ich da nix zu melden habe. Ich würde beim Hersteller solcher makabren Maschinen gleich anfangen, und mal "Proberupfen".
    Dann bei den Verantwortlichen o.g. Firma natürlich auch, genau so bei deren Kunden. Auch sie hätten daran interessiert sein müssen, wie die Daunen welche sie weiterverarbeiten zustande kommen.

    Das ist so erbärmlich und brutal, dass ich mich fast gar nicht mehr traue, einer Ente oder Gans in die Augen zu schauen, so arg muss man sich schämen.
     
  6. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich hätte gerne den öffentlichen Link gehabt, nicht einen der irgendwohin geht :nene:
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    verstehe ich jetzt nicht so ganz ?

    Warum den öffentlichen Link ? Gibts so einen ? Weiss ich nicht ?

    Ich bin jedenfalls froh, dass es überhaupt einen Link bzw. eine Petition gibt, und hoffe dass diesem Treiben so bald wie möglich ein Ende bereitet wird. Da musste ich mit meiner Petitionsteilnahme nicht lange warten oder suchen :~

    P.S: der Link geht auch nicht irgendwo hin, sondern zu Vier Pfoten.... also jenen die ihren Hintern bewegen, um diese Grausamkeit zu beenden.
     
  8. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Im Bundestag sind die öffemtlichen Petitionen "ausgehangen" dort kannst Du klicken :D
    Warum muß ich hier um 7-Ecken mich daran beteiligen? Das finde ich etwas merkwürdig :?
    Hier mal ein Link, da kannst Du selber gucken
    Bundestag Petitionen
    Je weiter Du zurückgehst (auf den Seiten Richtung 10, desto kürzer wird die Zeichnungfrist), sprich desto länger läuft die Frist schon.
     
  9. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Du musst dich überhaupt nicht beteiligen, und schon gar nicht um 7 Ecken.
    Die Petitionen im Bundestag kenne ich übrigens, habe dort mehrfach auch schon mitgezeichnet.
    Aber wenn du lieber im Bundestag nach ner Petition zu speziell diesem Fall suchen möchtest, werde ich dich natürlich nicht aufhalten.

    Weiss jetzt auch nicht, wieso dir diese Petition nicht gut genug ist :?
    Ginge es nicht um die armen Tiere, die SCHNELL auf HILFE angewiesen sind, könnte mir schon manchmal die Lust am schreiben vergehen.

    Insofern, zeichne mit, oder lass es bleiben, ist mir doch egal.

    Nicht egal ist mir, dass vielleicht jetzt zu genau diesem Moment, Enten und/oder Gänse von den Mitarbeitern dieser Fabrik in die Rupfmaschinen reingetreten werden, und dass sie danach halb tot mit gebrochenen Gliedmassen auf der Wiese landen. Vielleicht jetzt gerade, diese Schmerzen und diese Todesangst.

    Du, such nur ruhig weiter. allerdings ohne mich 8(
     
  10. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, OWL, für den Hinweis.
    Ich werde gleich einmal bei "Vier-Pfoten" nachlesen.

    @Tiffani, Du "mußt" Dich doch nicht daran beteiligen, wenn Dir der Weg
    der Petition nicht gefällt und Du ihn "merkwürdig" findest.
    Einige Petitionen werden im Vorhinein erstellt, die Unterschriften bis zu einem gewissen Zeitpunkt gesammelt und dann als Gesamtpetition übergeben bzw.
    an den Adressaten gerichtet.

    tun.
     
  11. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Hallo OWL, da haben wir beide wohl zur selben Zeit den gleichen Gedanken gehabt...viele liebe Grüße an Dich.
    Ich werde das Thema in Tierhilfskreisen zusätzlich bekanntmachen.

    tun.
     
  12. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Nix zu danken, tun.... ich habe für dein Interesse, dein Engagement und deine Tierliebe zu danken.

    "Gerne geschehen" mag ich nicht schreiben, weil es so traurig und erbärmlich ist, dass so etwas überhaupt geschieht, und eine Petition notwendig macht. Mir wärs viel lieber, es wäre gar nicht notwendig, einen never ending Kampf für die elementarsten Grundrechte der Tiere, und für ihre Würde und Unversehrtheit kämpfen zu müssen.

    Manchmal denke ich, es wird gar nicht besser, sondern immer schlimmer :traurig:
     
  13. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Eine Petition im Bundestag konnten sie davon ja schlecht machen. Wie soll die aussehen? Etwa so: "Der Bundestag möge beschließen, dass sich XY an die bestehenden Gesetze hält."
    Hier soll ja "nur" das zuständige Landesministerium angesprochen werden.

    Was mir nicht in den Kopf will: Die Firma hat gegen die besehende Tierschutzgesetzgebung verstoßen, somit kann sie angezeigt werden und es ist eine Sache der Staatsanwaltschaft, dies zu verfolgen. Zusätzlicher Druck wird durch die Presseveröffentlichungen auch aufgebaut.

    Bei diesem "Appell für den Vollzug des Tierschutzgesetzes" von Vier Pfoten stört mich eines ganz gewaltig, Zitat:
    "Der angegebene Name und E-Mail Adresse werden an den Adressaten geschickt, so als hätten Sie diese Mail selber verfasst und von Ihrem Mailprogramm verschickt. Dies ist nötig, um unserer Forderung Nachdruck zu verleihen, und dem Protest ein Gesicht zu geben. Bitte beachten Sie, dass die adressierte Firma dadurch die Möglichkeit hat, Ihnen zu antworten."

    Die können von mir aus einen Text vorschlagen und die Menschen bitten, ihn an das Ministerium zu schicken, aber die können nicht eine Mail mit meiner Mailadresse irgendwo hinschicken und dabei gleich noch meine persönlichen Daten einsammeln! Abgesehen davon werden Mails, bei denen der Absender und der versendende Server nicht übereinstimmen, in der Regel sowieso vom Spamschutz aussortiert und kommen nie an.
     
  14. Torben

    Torben Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    22. Juli 2001
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    31863 Diedersen (Hameln)
    Dazu stand in unserer heutigen Tageszeitung folgendes geschrieben :

    Gänsemäster soll EU-Geld erstatten

    Die Grünen im Landtag Niedersachen fordern , dass ein Mastbetrieb aus dem Kreis Harburg erhaltene EU-Förderung zurück zahlen soll .
    Gegen den Betrieb in Königsmoor wird ermittelt , weil dort Gänsen bei lebendigen Leib die Federn ausgerupft worden sein sollen.
    Das Unternehmen habe 2008 rund 165 000 Euro Subventionen erhalten , kritisierte der tierschutzpolitische Sprecher der Grünen Christian Meyer. Lebenden Gänsen die Federn herauszureißen sei eine riesige Quälerei . Denn in der Europäischen Union dürfen Gänse nur dann mit der Hilfe von Maschinen gerupft werden , wenn sie tot sind .
    Ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums bestätigte , dass nur Betriebe , die die Tierschutzauflagen einhalten , auch EU-Förderung erhalten dürfen . Deswegen drohe dem Mastbetrieb möglicherweise eine Rückzahlung.
     
  15. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ich möchte einfach nur wissen wo meine privaten Daten hingehen, das ist alles.
     
  16. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.824
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ist doch meine Überlegeung... Deswegen frage ich wo diese Petition "aushängt", oder sammeln die die irgendwo um dann ne Sammel-E-Mail draus zu machen.
    Ich mag sowas nicht, normalerweise wird der reguläre Weg öffentlich angegeben, und man kann dann zeichnen.
    Das sieht aus wie ein Unterschriftenaktion 8(
     
  17. thotti

    thotti Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    So,
    habe eben mal eine Mail an Vier Pfoten geschickt um zu klären wie der Ablauf ist bei solchen Protesten.
    Sobald ich eine Antwort bekomme werde ich sie hier reinstellen.

    Hier nochmal die links zu den Beiträgen/Vidio

    Beitrag:
    http://www.vier-pfoten.de/website/output...3042&language=1

    Vidio:
    http://www.vier-pfoten.de/website/output...3045&language=1

    Protest:
    http://www.vier-pfoten.de/website/output...3047&language=1

    Mit der Hoffnung auf viele Proteste

    Denn es scheint wie auch immer, zu funktionieren.

    Beispiel Stopfleber:
    Die Aktion war folgende:

    http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1224&idcontent=2465&language=1

    Das Ergebnis:

    http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1224&idcontent=2465&language=1
     
  18. #17 rotstirnamazone, 11. Juli 2009
    rotstirnamazone

    rotstirnamazone Mitglied

    Dabei seit:
    10. Mai 2009
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    münchen
    oh gott mir ist so schlecht. das mit dem lebendrupf ist ja mittelalterliches handeln.
    wie können menschen bloß so etwas verrichten :nene:
    selbstverständlich habe ich auch eine mail ausgefüllt und abgeschickt :`(
    ich bin für selbstjustiz .

    liebe grüße
     
  19. #18 Papagilla, 11. Juli 2009
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Schickt mir doch einfach mal die Kinder von diesen "Arbeitern" und dem Geschäftsführer rum. Mal sehen wie schnell dann so ne Staatsanwaltschaft tätig werden würde ..... aber mal wieder sinds die Tiere die hier bestialisch behandelt werden. Lasst mich doch mal genau so einen Menschen behandeln, Haare rausreißen, solange zutreten bis Knochen brechen und Blut fliesst .... was wäre dann ???????????????????????????? Grosses Geschreie - so wie bei den armen Gänsen!!!! Es wird endlich Zeit, das tierisches Leben genauso geachtet und behandelt wird wie menschliches. Dann könnten alle Gesetze entsprechend um- und eingesetzt werden.

    Ich find´s einfach nur zum Kotzen!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Loreena

    Loreena Neues Mitglied

    Dabei seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    :+schimpf :heul: :heul: :heul: :heul:
    Papagilla, ich kann Dir da nur voll zustimmen.
    Rotstirnamazone, besonders Deinem letzten Satz.
    Auch wenn ich das hier vielleicht nicht äussern darf.
    Ich hoffe, die Petition bringt irgendwas.
    Ansonsten...
    Traurige Grüße.
     
  22. Fioretta

    Fioretta Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. August 2004
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Tasmanien, Australien

    Natuerlich ist es furchtbar, wenn Gaense lebendig gerupft werden und ich hoffe dass die Petition Erfolg haben wird.

    Was ich aber wirklich zum Kotzen finde sind Aussagen wie diese hier!:nene:
    Da ist mir ein Gaenserupfer doch noch tausendmal sympatischer als solche "Gutmenschen". :nene:
     
Thema:

Blutiger maschineller Lebendrupf von Enten und Gänsen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.