Blutiger maschineller Lebendrupf von Enten und Gänsen

Diskutiere Blutiger maschineller Lebendrupf von Enten und Gänsen im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Dann muss man aber auch umgekehrt dem Menschen "tierische" Eigenschaften zusprechen. Das stelle ich mir gruselig vor. Inwiefern gruselig?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Inwiefern gruselig?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Z.B. das aus-dem-Weg-räumen fremden Nachwuchses um die eigenen Gene weitergeben zu können....
     
  4. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    0
    Den Drang, den eigenen Nachwuchs durchzubringen, wenn für nötig erachtet mit weit reichenden Mitteln, gibt es beim Menschen sicher auch.

    Wenn ich das richtig verstehe, geht es ja eigentlich nicht um spezifische Verhaltensweisen, Gesetze sowie evtl. lang entwickelte und gepflegte Verhaltensweisen und Rituale (die von Art zu Art variieren: nicht jede Tierart pflegt fremden Nachwuchs aus dem Weg zu räumen), sondern um grundlegendere Dinge wie die Fähigkeit zu Emotionen, Sozialverhalten, Liebe.
     
  5. #44 Papagilla, 14. Juli 2009
    Papagilla

    Papagilla Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    bei Hannover
    Hi Fioretta,

    finde ich toll, daß Du meine Schreibe jetzt besser nachvollziehen kannst -- schön daß das erstmal geklärt ist :zustimm:

    Allerding habe ich noch eine Frage an Dich bezüglich meiner Aussage mit "menschliches Naturell":
    Warum muss (warum auch immer) einem Kleinkind das teilen, menschlicher Umgang etc. (sog. Sozialisation) erst beigebracht werden? Wenn das Naturell des Menschen nicht grundsätzlich - ich sag jetzt einfach mal - "schlecht" sondern "gut" wäre, müssten doch gerade Kinder von klein auf ohne Anleitung solche Dinge (Nächstenliebe, Mitleid, etc.) können, oder?

    Ausserdem habe ich mal versucht, das menschliche Verhalten (Krieg, Expansions"politik" etc.) auf das Tierreich im weitesten Sinne zu adaptieren und bin einfach zum Schluss gekommen, daß dies ureigenste "Fehler" des sog. "zivilisierten Menschen" sind. Naturvölker (natürlich nicht alle!!) haben es sich bewahrt in Einklang mit und von der Natur zu leben - ohne Ausbeute und sie geben der Natur auch wieder was zurück.

    VG
    Papagilla

    P.S.: es ist schon schlimm genug wenn die Menschen untereinander das alles anstellen, können sie sich denn bitte nicht ausschiesslich mit "ihresgleichen" abgeben, warum müssen hilflose Wesen so leiden?

     
  6. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Eins ist auf jeden Fall 100 % erwiesen: daß Tiere Mitleid empfinden!
    Und die "Nächstenliebe" also die Liebe zu einem oder mehreren anderen Tieren
    ist bei ihnen auch zu finden...
    Wer das nicht weiß, der weiß nicht viel über Tiere und ist ihnen nicht nah...

    tun.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Danke tun :beifall:

    hab vielen, vielen Dank für diese Worte:

    welchen ich mich aus eigener Erfahrung/Beobachtung zu 100% anschliesse.
     
  9. #47 Geierhirte, 14. Juli 2009
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    In der Quasselecke im "Stiertreiben-Thread" schrieb ich bereits, was ich von einigen Kommentaren in dem Thread halte. Leider gilt das auch für diesen Thread und ich zitiere mich selbst:

    Da es hier um die Petition geht, schliesse ich hier. Denn noch weitere solche Kommentare brauchen wir hier nicht.

    Geierhirte
     
Thema:

Blutiger maschineller Lebendrupf von Enten und Gänsen

Die Seite wird geladen...

Blutiger maschineller Lebendrupf von Enten und Gänsen - Ähnliche Themen

  1. Dunkle Ente mit weißem Brustfleck

    Dunkle Ente mit weißem Brustfleck: Hallo, Mitte November fiel mir diese Ente im Park in Essen, Nordrhein-Westfalen, auf. Ist es ein eigene Art oder (was ich vermute) eher ein...
  2. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  3. Aggressive Gänse

    Aggressive Gänse: Hallo :) ich habe seit 5 Monaten ein Gänse Pärchen. Ich habe schon Hühner, aber mit Gänsen bis jetzt keine Erfahrungen gehabt. Man hat mir die...
  4. Neuzugang bei unseren großen Gänsen

    Neuzugang bei unseren großen Gänsen: Hallo, wir haben seit dem Wochenende einen Neuzugang bei unseren großen Gänsen. Unsere Auguste ist bereits schon älter und hat sich ihre...
  5. Ente getötet - verletzter Erpel allein

    Ente getötet - verletzter Erpel allein: Hallo zusammen, ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Unsere Laufente wurde gestern von einem Hund getötet, der über unseren Gartenzaun gesprungen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.