Blutiges Federrupfen beim Vogelpapa!!!

Diskutiere Blutiges Federrupfen beim Vogelpapa!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, unsere zwei Agas sind seit zwei Wochen Eltern und kümmern sich aufopfernd um den kleinen Nachwuchs. Sorgen macht uns unser...

  1. Lovebird

    Lovebird Guest

    Hallo zusammen,

    unsere zwei Agas sind seit zwei Wochen Eltern und kümmern sich aufopfernd um den kleinen Nachwuchs. Sorgen macht uns unser Papa, da er seit 1,5 Monaten (Anfang der Brutzeit) seine Federn rupft. Er ist unter den Flügeln mittlerweile vollkommen kahl und hat dort schon große blutende Wunden. Die Tierärztin konnte nicht viel helfen, wir haben zwar Puder bekommen, dass bringt aber nicht viel. Eine Halskrause ist momentan auch nicht möglich, da er ja dauernd zum Nistkasten rein und raus muß. Wir wissen nicht, was wir machen sollen, er ist sonst eigentlich fit wie immer, isst und trinkt ohne Ende. Nur heute hatte er wohl richtig schmerzen, da er lange Zeit sehr laut gepiept hat und ihm ist das Blut die Flügel runtergelaufen!
    Wir brauchen dringend Hilfe von jemanden der sich damit auskennt!

    Viele Grüße, Daniel und Sandra
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr.Knister, 2. Februar 2002
    Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    Federrupfen

    moinsen,

    ich kann mir 2 Gründe für das federrupfen denken, weiß nich obs korrekt is....

    Also, mein hahn is im Moent total gelangweilt, weil seine henne am brüten ist udn bei einzelhaltung machen sie es ja auch manchmal, aber is eher unwarscheinlich, weil sie sich ja noch hören.

    Dann vieleicht, weil er damit das nest zusätzlich auspolsten will, dass könnte ja auch noch sein!!

    mister knsiter
     
  4. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Lovebird!

    Dieses blutige Federrupfen klingt für mich eher nach einer Hautkrankheit, zumindest nach einer organischen Ursache.
    Ich weiß ja nichts über die TA, bei der Du warst und ob Du sie als vogelerfahren einschätztst. Ich würde auf alle Fälle noch eine zweite Meinung einholen
     
  5. Lovebird

    Lovebird Guest

    Was kann man tun wenn es zu schlimm wird...?

    Es ist halt heftig, dass er sich sogar blutig beisst!
    Gibt es irgendwas, was man ausser einer Halskrause tun kann?
    Irgendwie ein Verband oder sowas?
    Eine Halskrause können wir ja wohl erst anlegen, wenn die kleinen sich um sich selbst kümmern können!
    Auch wenn er super-fit ist. Gesund ist das bestimmt nicht, wenn er
    die ganze Zeit blutet!
     
  6. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Hallo Daniel, hallo Sandra!
    Wie gesagt, schließe ich Rupfen aus psychischen Ursachen nach Eurer beschreibung aus und denke eher an organische Ursachen, von denen u.a. Milben und Pilze in Frage kommen und die einen starken Juckreiz auslösen können.
    Als Sofortmaßnahme könnt ihr den Vogel mehrmals am Tag mit kühlem Wasser besprühen und dem Wasser versuchsweise kamillentee, Meersalz (1/2TL pro Liter), Obstessig oder eine Enzinatinktur beifügen. Die Verdunstungskälte kann den Juckreiz etwas mindern.
    Vom Einsatz von Salben, vor allem, wenn sie Cortison enthalten, würde ich abraten, da diese wie auch Teebaumöl (das empfiehlt Bernard Dorenkamp, Naturheilpraxis Vögel, GU 1997, S.71, bei Pilzerkrankungen) Nebenwirkungen haben können (vgl. Doris Dühr, Notfallhilfefür Papageien und Sittiche, S.20f.).
    Als Naturheilmittel kann Carduus compositum und Coenzm compositum helfen (2 Tropfen durekt alle zwei Tage oder ins Trinkwasser 5 Tropfen auf 10ml), falls ihr es haben solltet.
    Aber all dies ersetzt keinen TA-Besuch.
    Wenn Parasiten oder Pilze die Ursache sind besteht natürlich auch eine gewisse Ansteckungsgefahr für die anderen Agas. Eine gründliche Käfigreinigung sollte deshalb auch folgen.
    Oft sind die Weibchen in Menschenhand in der Lage, die Brut alleine hochzubekommen - sie brauchen ja nicht groß nach Nahrung zu suchen. Daher überlegt doch, das Männchen Wenn von den anderen zu trennen und wenn es schlimmer wird, eine Halskrause einzusetzen.
    Ich wünsche Euch und dem Aga-Papa viel Glück!
     
  7. Lovebird

    Lovebird Guest

    Danke schonmal für die brauchbare Antwort...

    wir werden am Montag auf jeden Fall erstmal einen Vogelspezialisten aufsuchen, gibt es im Raum Darmstadt jemanden, der zu empfehlen ist??? Vielleicht weiß das ja jemand!
    Wie sieht es denn mit Bepanthen-Salbe aus oder sollten wir von solchen
    Experimenten ganz die Finger lassen?

    Viele Grüße, Daniel
     
  8. Rüdiger

    Rüdiger Guest

  9. Utena

    Utena Guest

    Hallo Daniel und Sandra!
    Eine Urasche wie du sie schilderst kann auch mangelnde Luftfeuchtigkeit sein.
    Die Haut wird bei geringer Luftfeuchtigkeit trocken und es entstehen winzigste Hautrisse die starken Juckreiz hervorrufen.
    Eine Konstante Luftfeuchtigkeit von 60% ist empfelenswert und auch für die Jungtiere sehr gut.
    Du kannst ihn auch täglich über einen längeren Zeitraum absprühen.
    Auch kannst du versuchen etwas Kiselerde ins Wasser zu mischen.
    Kiselerde ist ein natürlicher Stoff den sie normalerweise beim fressen von Sand oder Erde aufnehmen in der freien Wildbahn,er wirkt sehr unterstützend auf das abheilen von Hauterkrankungen.
    Viele Grüße Sandra
     
  10. Lovebird

    Lovebird Guest

    Luftfeuchtigkeit

    Wir haben immer Glasschüsseln mit Wasser auf der Heizung stehen. Aber das mit dem einsprühen werden wir dann auch mal machen...
    Danke!
     
  11. #10 Alfred Klein, 2. Februar 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Doch eine Salbe oder ein Öl?

    Für den Fall, daß es ein Juckreiz ist, könntest Du Ringelblumensalbe oder -öl verwenden. Das ist absolut unschädlich, wenn es auf der Basis organischer Öle oder Fette hergestellt wird. Als Öl wird oftmals Maiskeimöl verwendet, für die Salbe Melkfett. Das alles ist absolut unbedenklich, auch für die Jungen.
    Mein Verdacht sind Mangelerscheinungen. Mineralstoffe, genauer gesagt.
    Daher wäre ein Zusatz von z.B. AviConcept oder Korvimin zum Futter nicht schlecht. Ist zudem auch eine Hilfe für die Henne, die durch die Eier sehr viel an Mineralien verloren hat.
    Und der Rat mit der Feuchtigkeit ist sehr gut, denn das ist ein wichtiges Mittel, das Klima im Nest zu regulieren.
    Es können Milben mit hinzukommen, da diese sich im Nest eingerichtet haben werden.
    Dafür gibts beim Tierarzt Ivomec 0,1%, von dem dreimal im Abstand jeweils einer Woche ein Tropfen in den Nacken geträufelt wird.
    Dann sind die Milben weg.
    Tierarztlisten findest Du unter: http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=8346
    Dort sind etliche verlinkt.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Utena

    Utena Guest

    Hallo Alfred!
    Ich lese immer wieder das du Ringelblumenöl oder Salbe bei trockener,verletzter Haut empfielst.
    Ich hätte da mal eine Frage.
    Gibt es auch eine Ringelblumentinktur,die ich ins Wasser mischen kann und damit meine Grauen besprühen?
    ich habe nämlich eine Dame die sehr trockene Haut hat,möchte sie aber nicht mit Öl oder Salbe eincremen.
    Ist auch zimlich schwirig ohne die ganzen Federn zu verkleben stell ich mir vor.
    Hast du disbezüglich schon Erfahrung oder einen Tipp?
    Viele Grüße Sandra
     
  14. #12 Alfred Klein, 3. Februar 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.430
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Sandra

    Gute Frage.
    Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen.
    Da müßte man mal mit einem Apotheker drüber reden. Eigentlich sollte es so was geben. Allerdings befüchte ich, daß die Tinktur dann in Alkohol gelöst ist. Das sollte nicht sein, klarerweise.
    Jedoch denke ich, daß man so etwas eigentlich selber herstellen könnte. Mit Aqua dest. und getrockneten oder frischen Ringelblumen müßte das gehen.
    Werde selber mal nachhören.
    Gute Idee von Dir.
     
Thema:

Blutiges Federrupfen beim Vogelpapa!!!

Die Seite wird geladen...

Blutiges Federrupfen beim Vogelpapa!!! - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  2. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  3. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...