Blutspritzer

Diskutiere Blutspritzer im Katzen Forum im Bereich Tierforen; Hallo zusammen, gestern war es wieder soweit. Zwei meiner lieben Kater kamen nicht nach Hause. Erst um 22 Uhr kamen sie dann mal angedackelt....

  1. #1 jessi3068, 10.04.2007
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.11.2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hallo zusammen,

    gestern war es wieder soweit.
    Zwei meiner lieben Kater kamen nicht nach Hause. Erst um 22 Uhr kamen sie dann mal angedackelt. Der eine hatte gar nichts, der andere am rechten Hinterbein einige Blutspritzer, aber anscheinend nicht sein Blut, denn eine Wunde konnte ich bisher nicht finden. Er hat auch ein wenig gehumpelt, sein Bein relativ steif gehalten.
    Er knurrte, wenn man ihn hochhielt...
    Ich hoffe, es ist nichts schlimmes. Er ist heute morgen später als die anderen aufgestanden und hat sein Bein immer noch ein wenig steif gehalten. Vorsichtshalber hab ich ihm heute Hausarrest erteilt und hoffe, dass man bis heute nachmittag nach Feierabend eine Verbesserung feststellt.
    Ich frage mich immer noch, woher das Blut kommt?

    LG Jessi
     
  2. #2 Reginsche † 2010, 10.04.2007
    Reginsche † 2010

    Reginsche † 2010 verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Vielleicht hat er mit einem anderen Kater gekämpft und diesen dabei verletzt.

    Nur so kann ich es mir erklären.
    Oder hat er sich vielleicht mit einem Mader abgelegt.
    Auch dabei könnte er das andere Tier verletzt haben.

    So wären zumindestens die Blutspritzer zu erklären.
    Das dein Kater heute Hausarrest hat ist gut.

    Hoffentlich geht es seinem Bein bald wieder besser.
     
  3. #3 jessi3068, 10.04.2007
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.11.2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Danke, das beruhigt mich ein wenig.
    Ich konnte heute nacht schon nicht schlafen, weil ich immer Angst hatte, er könne sterben (Blödsinn, ich weiß). Aber man kann sich da schlecht beruhigen.
    Wir hatten vermutet, dass die beiden vielleicht zusammen auf Vogeljagd waren, aber ob dann solche Blutspritzer entstehen und ob man sich dabei das Bein verletzt? Naja, vielleicht ist er beim Springen schlecht aufgekommen? ich werde es wohl nicht erfahren... :?
     
  4. #4 jessi3068, 10.04.2007
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.11.2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Da fällt mir noch ein: Er hatte sich auch mit Harz verschmiert, muss also auf ner Tanne oder so gewesen sein, vielleicht hat er sich da weh getan.
    Meine Schwiegermutter wohnt nebenan, die war gerade gucken und guckt auch regelmäßig. Sie hat das Gefühl, dass das Bein geschwollen wäre. Sie vermutet, verstaucht oder verrenkt. Bruch glaubt sie nicht (aber wir sind ja auch keine Ärzte).
    Er frisst, trinkt, streckt sich, aber das Bein macht mir doch Sorgen.
     
  5. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Jessi,
    wenn Dein Kater das Bein immer noch schont und es auch geschwollen ist, würd ich doch mal zu nem Tierarztbesuch raten.
    Kann schon sein, daß er von nem Baum gesprungen ist, und sich so verletzt hat, aber wenn was gebrochen sein sollte, muß der TA draufschaun.
    liebe Grüße.buteo
     
  6. #6 jessi3068, 10.04.2007
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.11.2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hallo,

    ja hab auch nach dem Anruf hier umdisponiert und werde hier pünktlich Schluss machen. Hab meinen Außendiensttermin heute nachmittag gecancelt und werde mir meinen Kater angucken. Vermute mal, dass sich ein Tierarztbesuch nicht vermeiden lässt. Mich macht sowas immer nervös...
     
  7. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.12.2005
    Beiträge:
    2.868
    Zustimmungen:
    6
    :trost:
    ich drück die Daumen.
    wird bestimmt nicht so schlimm sein....
    liebe Grüße,buteo
     
  8. #8 jessi3068, 10.04.2007
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.11.2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Mein erster Gedanke ist immer: Hoffentlich muss er nicht eingeschläfert werden :nene:
    Eigentlich Blödsinn, ich weiß
     
  9. #9 Reginsche † 2010, 10.04.2007
    Reginsche † 2010

    Reginsche † 2010 verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    08.07.2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Mach dich nicht verrückt.

    Katzen sind da ganz schön hart im Nehmen.
     
  10. #10 jessi3068, 10.04.2007
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.11.2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    So, bin jetzt zu Hause. Er lag als ich im kam oben auf dem Bett. Normalerweise kommen alle immer direkt angelaufen... Er wirkt auch traurig. Konnte jetzt am Beim zwei Krusten fühlen. Also doch er selbst auch.
    An den Bauch darf ich ihn nicht fassen., dann knurrt er. Da ist das Fell durch das Harz verklebt. er läuft, aber behutsam mit dem Hinterbein. Wenn er vom Bett springt, dann benutzt er nicht das Hinterbein. Muss mich jetzt bis 16 Uhr gedulden...:(
     
  11. #11 Karin G., 10.04.2007
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.850
    Zustimmungen:
    853
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Jessie
    und, was hat der TA-Besuch ergeben?
     
  12. #12 jessi3068, 11.04.2007
    jessi3068

    jessi3068 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.11.2000
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hagen
    Hallo zusammen,

    sorry dass ich mich erst jetzt melde, war gestern nicht mehr online.
    Zu Hause ging es ihm ja sooo schlecht und im Auto konnte er ja sooo weinen und in der Praxis dann das Sonntagsgesicht ;)
    Schnurren, Pfötchen heben usw.
    Ich konnte ihm da sogar an den Bauch fassen. Die Tierärztin meinte, bei der Aufregung vergisst man die Schmerzen.
    Kurz und gut: Es handelt sich um einen tiefen Katzenbiss, sie meinte, dass muss ein großer Kater gewesen sein (Wundenabstand).
    Sie hat die Wunde ausgespült und auf meinen Wunsch auch Schmerzmittel gegeben, weil es ihm wirklich schlecht zu Hause ging. Jetzt bekommt er noch 6 Tage zweimal täglich eine 1/4 Tablette Amoxcillin (?), ein Antibiotikum. Naja, zu Hause ging es ihm abends dann schon so gut, dass er direkt raus wollte, aber auch heute hat er noch Stubenarrest. Damit es nicht so langweilig wird, darf sein Kumpel heute auch zu Hause bleiben (welch Freude).

    Ich war jedenfalls gestern abend 10 kg leichter.

    LG Jessi
     
  13. #13 Nymphis, 11.04.2007
    Nymphis

    Nymphis Guest

    Na, das ist ja nochmal glimpflich ausgegangen..
    Nur gut, dass du das entdeckt hast! Wenn die Wunde so tief ist, hätte sich das ja unheimlich entzünden können. Aber so ist er ja ganz schnell wieder fit und du kannst aufatmen.
     
Thema:

Blutspritzer

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden