Blutstau und dunkles Bein

Diskutiere Blutstau und dunkles Bein im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, habe schon wieder ein neues Problem. Mein Kanarienhahn Casimir (7 1/2 Jahre) hat ständig entzündete Beinchen. Vor wenigen Wochen so...

  1. speedy

    speedy Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2001
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Hallo,
    habe schon wieder ein neues Problem. Mein Kanarienhahn Casimir (7 1/2 Jahre) hat ständig entzündete Beinchen. Vor wenigen Wochen so schlimm, daß das eine richtig geschwollen war. Mit Salbe ging die Schwellung recht schnell wieder zurück. Wir waren damit beim TA. Er hat auch sehr starke verschuppung an den den Beinen, wenn ich versuche diese abzulösen, ganz vorsichtig natürlich, sind die Beine anschließend auch wieder entzündet. Bei meinen anderen Vögeln habe ich das nicht. Es wird immer schlimmer, vor allen mit dem einen Bein, so daß ich den Verdacht habe, daß mehr als eine Entzündung dahinter steckt, vermutlich etwas organisches? Er hält sein eines Bein ständig hoch, mag es nicht absetzen, uns sitzt lieber auf den Boden als auf der Stange. er hat sichtlich sehr starke Schmerzen, hat auch schon etwas abgenommen. Das Bein was er hoch hält, wird immer dunkler, es sieht aus wie Schmutz, bei näherer Betrachtung sind es aber die Blutäderchen, ähnlich wie bei einen Blutgerinnsel. Habe mal Bilder bemacht, nur kann man es darauf nicht so gut erkennen, in natura sieht das Beinchen viel schlimmer aus. Aber vielleicht könnt ihr etwas erkennen, kennt sowas und könnt noch einen Tip geben? Da die Diagnosemöglichkeiten bei den kleinen sehr begrenzt sind, habe ich bei den Kleinen einen Bioresonanztest machen lassen, der ergab, daß Casi einen Blutstau hat, Ursache allderdings unbekannt.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 IvanTheTerrible, 14. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Leber mal schecken.
    Ivan
     
  4. speedy

    speedy Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2001
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Hallo Ivan,
    ja, Leber oder Nieren hatte ich auch schon in Verdacht. Auch bei den TÄ angesprochen. Aber irgendwie tun die sich mit Untersuchungen schwer, bei so kleinen Vögeln ist das ja auch nicht ganz so einfach. Einen Kropfabstrich bei meiner einen Henne wollte Anfangs auch keiner machen (selbst Vogelkundige TÄ), viele Wochen umsonst rumgedoktort, bis endlich jemand dazu bereit war, und leider hatte ich recht behalten, sie hat eine starke bakterielle Infektion im Kropf ...
    Ich möchte das mit Casi gern schneller geklärt haben, was für eine Untersuchung könnte man beim Kanarie machen, um die Leber und Nieren abzuklären? Auf einen Röntgenbild heißt es, kann man die Nieren nicht gut sehen.
     
  5. #4 IvanTheTerrible, 14. November 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Das kannst du selbst machen.
    In die Hand nehmen, auf den Rücken drehen, Bauchgefieder auseinander blasen.
    Leber unter dem rechten Rippenbogen (wie auch beim Menschen) als1-2mm breiter dunkelbrauner Streifen zu sehen.
    Ist es ein halber Zentimeter oder mehr, so hat der Vogel einen Leberschaden.
    Fütterung umstellen, B-Komplex unterdosiert über das Trinkwasser.
    Das TA's so eine einfache Untersuchungsmethode nicht kennen, ist ja leider viel zu oft zu hören.
    Nieren sind fast nie betroffen, aber wenn die TA's nicht weiter wissen, wird dem Kunden irgendetwas erzählt, was sich "plausibel" anhört.
    Außer bei Tauben und Sittichen (dichtes Dunenuntergefieder) kann man solche Untersuchungen selbst als Laie ohne große Kenntnisse bei allen anderen Vogelarten durchführen.
    Fotos....kleiner Trick....Bauchgefieder nässen...zur Seite schieben, so kann man auch ein aussagefähiges Foto vom Bauch und Brustkorb machen ....ohne fremde Hilfe.
    Ivan
     
  6. speedy

    speedy Stammmitglied

    Dabei seit:
    27. November 2001
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Flensburg
    Hallo Ivan,
    konnte keinen Strich entdecken. Auf der rechten Seite ist der Bauch rosig, die linke dunkel und etwas gewölbt (s. Bild). Habe versucht das anhand von Anatomie-Bildern etwas zuzuordnen, konnte aber nicht so richtig schlau draus werden.
     

    Anhänge:

  7. #6 IvanTheTerrible, 20. November 2011
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Blutstau und dunkles Bein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. blut stau an der hand

    ,
  2. blutstau