Blutung nach Schnabelkürzung bei Handicap Sperli / Futteralternativen

Diskutiere Blutung nach Schnabelkürzung bei Handicap Sperli / Futteralternativen im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben, heute war ich mit meinen beiden Grünbürzelchen mal wieder beim TA zum Schnabelkürzen (durch Schnabelüberwuchs ist dies alle 6...

  1. #1 Bürzelchen1967, 18. März 2011
    Bürzelchen1967

    Bürzelchen1967 Guest

    Hallo Ihr Lieben,
    heute war ich mit meinen beiden Grünbürzelchen mal wieder beim TA zum Schnabelkürzen (durch Schnabelüberwuchs ist dies alle 6 Wochen notwendig).
    Der Hahn hat nach dem Kürzen am Schnabel geblutet (3-4 Blutstropfen in Transportbox). Der TA hat den Schnabel mit heißem Draht verödet, aber zuhause hat es dann doch nochmal geblutet (nach dem Freilassen und hektischen Herumflattern in der Voliere waren Blutspritzer an der Wand...).
    Jetzt scheint es aufgehört zu haben und die beiden sitzen auf der Stange zum Schlafen... der arme Kerl mit seinem blutigen Schnabel...sieht echt schlimm aus :traurig:

    Ich mache mir gerade einfach ein bißerl Sorgen, ob der Hahn morgen richtig frisst, (er wird ja sicher Schmerzen haben) und was ich für alternatives weiches Futter anbieten kann,- falls er nicht an seine Körner geht. Leider sind beide unheimlich scheu und ängstlich und auch sehr wählerisch im Futter (Obst und Gemüse wird - wenn überhaupt - nur kleingeraspelt angerührt).
    Hat jemand eine Idee, was ich im Fall der Fälle noch anbieten könnte?

    Herzlichen Dank schon mal für Eure Hilfe!
    Liebe Grüße vom besorgten Bürzelchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SK69

    SK69 Guest

    Ich habe auch einen Sperlingspapagei mit einem deformierten Schnabel, der ca alle vier Wochen in Form gebracht werden muss.
    Ich mörsere einen Teil des Futters.
     
  4. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Habe früher auch mal ab und zu einen sperling gehabt wo der Schnabel geschnitten werden mußte. Manchmal passiert es halt das er etwas blutet. Meine haben aber danach immer ganz normal gefressen. Ich würde mir da überhaupt keine Gedanken machen.

    Gruß
     
  5. #4 Bürzelchen1967, 19. März 2011
    Bürzelchen1967

    Bürzelchen1967 Guest

    Hallo,
    Dankeschön für Eure Beiträge! Vermutlich mache im mir wirklich unnötig Gedanken, aber die Blutmenge war nach meinem Empfinden für so einen kleinen Kerl insgesamt schon nicht soooo gering...
    Er scheint heute auch ein bißerl platt zu sein,- sitzt aufgeplustert auf der Stange und lässt sich von der Henne bekuscheln. Gefressen hat er noch nix (nur die Henne hat tüchtig gefuttert - Frühstück aus püriertem Obst/Karotte mit eingeweichter Speisehirse und ein paar Körnern), aber es ist ja auch noch früh am Tag...

    Liebe Grüße vom Bürzelchen
     
  6. Elmo

    Elmo Kolbenhirsetaxi

    Dabei seit:
    11. Februar 2010
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo Bürzelchen,

    ich kann dir jetzt leider zum Schneiden nichts sagen. Aber ich habe gute Erfahrungen mit solchen Sitzstangen gemacht.

    Mineral-Sitzstange

    Maya hatte letztens einen ganz langen und dünnen Schnabel und die beiden haben dann eine solche Stange reinbekommen (bei meinen anderen ist sie eh drinnen). Nach 2 Tagen war er wieder schön in Form und kurz.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 claudia k., 19. März 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    guten morgen,

    woher kommt denn dieses übermäßige schnabelwachstum?
    mit ist bisher als ursache nur die leber bekannt.

    was macht ihr gegen die ursache?

    gruß,
    claudia
     
  9. #7 Bürzelchen1967, 19. März 2011
    Bürzelchen1967

    Bürzelchen1967 Guest

    Hallo Ihr Lieben,
    leider ist die Ursache des Schnabelüberwuchses unbekannt (PBFD und Polyoma wurden getestet und ausgeschlossen),- vermutet wird Vererbung. Als die beiden vor knapp 2 Jahren bei mir einzogen, hatten sie den Überwuchs schon. Trotz Versuche mit Ernährung (+ Alamin T und Korvimin) bzw. Wetzmaterial hat sich am Schnabelwachstum nichts geändert,- und wir sind alle 6 Wochen bei TA - der die Schnäbel immer wieder mit ruhiger Hand super in Form bringt.

    Eine Mineralsitzstange haben die beiden auch,- sie wird aber leider nicht wirklich beachtet. Beide mögen (manchmal) frische Zweige, aber der absolute Hit ist das BIRD KABOB Spielzeug - das jeden Tag mit Begeisterung geschreddert wird.

    Aber wenn jemand noch Tipps oder Ideen hat, was ich noch tun kann... immer gerne :)

    Dankeschön und liebe Grüße
     
Thema:

Blutung nach Schnabelkürzung bei Handicap Sperli / Futteralternativen