Bobby und Polly

Diskutiere Bobby und Polly im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe 2 Venezuela-Amazonen, ein Weibchen Polly ist ca. 2 Jahre und das Männchen Bobby ist ca.14 Jahre alt. Ich hatte das Weibchen für...

  1. BobbyDD

    BobbyDD Guest

    Hallo,

    ich habe 2 Venezuela-Amazonen, ein Weibchen Polly ist ca. 2 Jahre und das Männchen Bobby ist ca.14 Jahre alt. Ich hatte das Weibchen für meinen Bobby dazugekauft damit die sich miteinander Beschäftigen. Bobby hat sich die Polly selbst bei einem Züchter ausgesucht. Aber jetzt nach 1 1/2 Jahren gibts immer noch grosse Differenzen zw. den beiden.
    Mein Problem ist aber, das das Geschrei jetzt doppelt so gross ist als vorher. Der Bobby war voll auf mich geprägt da ich ihn viele Jahre als Einzelvogel gehalten hatte. Jetzt ist er aber so aggressiv mir und anderen Personen gegenüber geworden das es so nicht weiter gehen kann. Auch der Polly ist er aggressiv gegenüber. Er vertreibt sie oder fängt sie Frontal im Flug ab und Polly muss dann irgendwo "notlanden".
    Ich bin mit den Nerven total fertig. Eine Anzeige wegen Ruhestörung habe ich auch schon bekommen
    Da ich auch in einem Schichtsystem arbeite ist ein geregelter Tagesablauf nicht möglich.
    Ich bin im Prinzip dabei die beiden abzugeben. Doch wie macht man das und wo finde ich einen Käufer der weis wie man mit Amazonen umgeht.

    Ich benötige dringend Hilfe.

    Vielen Dank
    Bobby
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. vonni

    vonni Guest

    Wenn´s wirklich nicht mehr geht, kannst Du natürlich einfach in der Zeitung annoncieren oder unter www.tierflohmarkt.de eine kostenlose Kleinanzeige aufgeben. Geht´s Dir weniger um Geld sondern um einen guten Platz und die zwei gingen gegen Schutzgebühr weg, kannst Du evtl. hier auch im Forum unter "Vögel aus dem Tierschutz" posten.

    Wie sind denn die Verhältnisse, in denen die Beiden leben? Voliere, Freiflug, Futter, Beschäftigung mit sich oder durch den Menschen? Wie lange streiten sie schon, zeigt das Mädel sich auch aggressiv? Streiten sie dauernd oder balzen sie auch (die Henne wird ja nu auch mal vom Mädel zur Frau ;) ) ?

    Vielleicht lässt sich ja doch noch was machen?
     
  4. BobbyDD

    BobbyDD Guest

    Hallo Vonni,

    vielen Dank für die Antwort.
    Die beiden haben bei mir über den Winter einen eigenen Raum in meiner Wohnung. Im Sommer haben sie einen Aussenvoliere 2mx3m mit angeschlossenem Schutzhaus von ebenfalls 2x3m. Da das Schutzhaus nicht beheizt werden kann muss ich die beiden die kalte Jahreszeit über in der Wohnung halten.
    Zur Beschäftigung haben die Spielzeug und sich selbst. Also ich gebe mich auch mit den beiden ab, aber das hängt von meiner Arbeit ab. Das ist auch nur den Winter über so. Im Sommer sind die 2 ja in der Voliere das sind mehr Menschen drumherum, weil die Voliere bei meinen Eltern auf dem Grundstück steht.
    Ich denke mal es ist mehr Streiten. Das Problem ist, das wenn die 2 alleine sind scheint es zu gehen dann spielen sie etwas. Sind aber ruhig. Nur wenn die merken das ich da bin, dann gehts los. Boseonders der Bobby, weil der ist voll auf mich geprägt und sehr eifersüchtig. Sobald ich mich mit der Polly abgeben will ist das Geschrei gross. Ich habe die nun schon 1 1/2 Jahre aber so richtig zahm ist sie noch nicht, weil eben der Bobby immer dazwischen funkt. Sie kommt mal auf meine Schulter, das wars aber auch schon. Wenn Bobby das sieht kommt er sofort angeflogen und vertreibt sie.
    Darum denke ich auch das es für den Bobby besser ist, wenn er mich nicht mehr sieht. So kann er sich villeicht einem Artgenossen besser zuwenden.

    BobbyDD
     
  5. vonni

    vonni Guest

    Hi BobbyDD!

    Klingt natürlich prima, was Du den Geiern bietest. Leider ist es eben oft so, dass auf Menschen fehlgeprägte Einzelvögel sich nur sehr schwer wieder (oder überhaupt das erste Mal) einem Partnervogel zuwenden.

    Wie verhalten sich die Geier denn, wenn andere Personen bei Ihnen sind außer Dir? Ist die Eifersucht des Hahns dann "weg" und er lässt die Henne in Ruhe? Hast Du in den 1,5 Jahren eine Veränderung im Verhalten der Zwei zueinander feststellen können? Behandelst Du beide mit der gleichen Aufmerksamkeit? Weitgehend rauszuhalten - was oftmals sehr wichtig ist - scheinst Du Dich ja. Hm, vielleicht sollten da noch ein paar von unseren "Vergesellschaftungsexperten" ran und haben gute Tipps, gesetzt den Fall, Du räumst einem Zusammenleben mit Dir und den Geiern noch eine Chance ein :)

    Aber ich kann auch nachvollziehen, wenn Du sagst, es geht nicht mehr. Vielleicht können sie sich an anderer Stelle ohne Bezugsperson für beide Vögel doch noch finden.....
     
  6. BobbyDD

    BobbyDD Guest

    Hallo,

    wenn ich mich mit anderen Leuten abgebe und der Bobby im Zimmer ist, das kann der gar nicht leiden. "Quatscht" ständig rein und das mit immer zunehmender Lautstärke. Selbst wenn ich telefoniere denkt er ich gebe mich jetzt mit dem Telefon ab und attakiert es.

    Das mit der gleichen Aufmerksamkeit ist nicht einfach das der Bobby sofort ankommt wenn ich mich mit der Polly beschäftige. Ich habe ihn auch mal kurzzeitig in ein extra Käfig getan und mich dann mit der Polly abgegene. Oh man da war das Geschrei gross, so hatte ich ihn noch nier erlebt.

    Ich würde die gerne weiter behalten, wenn die endlich sich mit sich selbst beschäftigen würden, sich kraulen und gegenseitig spielen. Aber so sind die Differenzen noch recht gross und meine Nerven sind blank. Da ich in einem Schichtsystem arbeite muss ich auch mal tagsüber schlafen (nach Nachtschicht). Das ist machnchmal nicht einfach bei den Schreiattacken.


    BobbyDD
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 MeisterProper, 16. Februar 2005
    MeisterProper

    MeisterProper Guest

    Hi!
    Ich glaube, Euer Problem ist Polly.
    Bist Du Dir sicher, dass Bobby ein Hahn ist?
    Ich hatte mal eine Graue (ist leider gestorben), eine Handaufzucht.
    Da war es genau so, es war liebe auf dem ersten Blick.
    Ich ging damals mit meiner Ex Frau zum Züchter, wir wollten uns Vögel anschauen.
    Wir würden von seiner Frau ins Wohnzimmer geführt, wo er mit seinen Lieblings Grauen auf der Schulter einige Meter weg stand.
    Der Vogel hat mich gehört und gesehen und ist gleich zu mir hin geflogen und nicht mehr weg.
    Bei dem Versuch ihn weg zu holen, wollte er ihn gleich beißen.
    Ich hatte den Vogel nach einigen Tagen nach Hause geholt, ich brauchte dabei keinen Käfig, er blieb auf der Schulter sitzen.
    Wenn ich zu Hause war, war der Vogel bei mir und niemand durfte in meine nähe.
    Wenn ich nicht zu Hause war, konnte meine Frau mit ihm alles machen, spielen usw.
    Sobald er mich gehört hat (Auto, Motorrad, Schlüssel) war Schluss.
    Lach…. da denk ich immer gern dran zurück, wir hatten mal auf dem Sofa gelegen, der Vogel bei mir….bei dem versuch mich zu küssen wurde sie kräftig in die Nase gebissen.
    Der Vogel hat mich über alles geliebt.
    Ich glaube bei Bobby und Dir ist das genau so, ich glaube, wenn Polly nicht mehr da wäre, wäre er wieder Dein Liebling.
    Versuch doch mal die beiden Räumlich zu trennen.
    Gruß
    Markus
     
  9. Rinus

    Rinus Guest

    Hallo BobbyDD!

    Ich habe mir dein Problem durch den Kopf gehen lassen und möchte dir sagen, dass ich dich nicht um deine Situation beneide. Es ist sicher sehr schwierig, eine Entscheidung treffen zu müssen, weil der jetzige Zustand unhaltbar ist.

    Man kann dir nach eineinhalb Jahren „Probezeit“ mit deinem Ama-Pärchen keine mangelnde Geduld vorwerfen; deine Haltungsbedingungen mit der Außenvoliere und ordentlich Freiflug hören sich prima an – und trotzdem will es einfach nicht klappen. Wir du schreibst, haben Bobby und Polly noch immer nichts füreinander übrig. Das ist bei anderen Zweckgemeinschaften zwar manchmal auch nicht anders, doch wenn massive Aggressivität dazukommt, wie in deinem Fall, dann ist Handeln gefragt.

    Wenn Bobby und Polly allein sind und schreien, weswegen tun sie das deiner Meinung nach? Weil sie sich streiten und dies zum Kriegsgeschrei gehört, oder weil (zumindest Bobby) nach dir ruft?

    Ich propagiere in erster Linie immer erst zu versuchen, die bestehende Verbindung aufrecht zu erhalten, die Pärchen beisammen zu lassen und nach einer internen Lösung zu suchen, doch wäre es unrealistisch, Unverträglichkeiten zu leugnen. Du kannst am besten beurteilen, ob es noch Sinn hätte, Bobby und Polly mehr Zeit einzuräumen zum Annähern, oder ob es was bringen würde, dich mehr im Hintergrund zu halten, damit Bobby die Fixierung auf dich verliert und sich stattdessen mehr seiner Artgenossin zuwendet.

    Wenn du dagegen absolut keine Chance mehr siehst, dann wirst du dich wohl trennen müssen. Die Frage ist bloß, ob gleich von beiden. Wie war Bobby denn, bevor Polly zu euch kam? Hat er da auch so einen Rabatz gemacht, als du nicht da warst, und war er ebenso aggressiv wie heute?

    Ich frage dies, weil ich denke, wenn es bei Bobby nur daran liegt, dass er dich absolut nicht teilen will mit einem Artgenossen, dann müsste er, wenn er bekommt, was er will, eigentlich wieder friedlich sein. Das wäre dann zwar gegen die Paarhaltung entschieden, aber andersherum überlegt: Würde es Bobby besser gehen, wenn er in eine neue Umgebung käme und damit seine gewohnte Bezugsperson verlöre? Andere Amazonen zur Gesellschaft hin oder her – bei ihm hapert es ja ganz offensichtlich generell an der fehlenden Kompatibilität mit Artgenossen. Es geht ihm allein um dich, den er haben will als Lebensmittelpunkt. Mit wem also könnte man ihn stattdessen vergesellschaften, um das gleiche Ergebnis zu erzielen?

    Also, bevor du dich gleich von beiden trennst – wäre es eine Alternative, Bobby zu behalten und die doch wohl weniger menschenfixierte Polly in ein schönes, neues Zuhause zu geben, wo sie einen Partner finden kann, der ihr freundlicher gewogen ist als ihr jetziger?

    Ich kann dir leider keine hoffnungsvollere Perspektive aufzeigen. Ich habe im Geiste alle Möglichkeiten durchgespielt, die mir eingefallen sind. Ich bin immer zu einem unbefriedigenden Ergebnis gekommen.

    Es tut mir so Leid für dich. Ich hoffe, du findest eine Lösung, die es euch allen dreien nicht allzu schwer macht.

    Viele Grüße
    Rinus.
     
Thema:

Bobby und Polly

Die Seite wird geladen...

Bobby und Polly - Ähnliche Themen

  1. Blaugenick Sperlingspapagei Pärchen (Pauli 7 Jahre & Polly 5 Jahre) Raum München

    Blaugenick Sperlingspapagei Pärchen (Pauli 7 Jahre & Polly 5 Jahre) Raum München: Unsere zwei Sperli's brauchen dringend ein neues zu Hause! Pauli ist sieben Jahre alt und seine Herzensdame Polly ist fünf Jahre alt. Beide...
  2. Nachwuchs bei Polly und Coco

    Nachwuchs bei Polly und Coco: Heute habe ich die Küken von meinen Kongograupapageien Polly und Coco beringt. Die Kleinen sind 19, 18 und 15 Tage alt. Beim Jüngsten muss ich...
  3. "Perfect Polly", der Wellensittich, der keinen Dreck macht.

    "Perfect Polly", der Wellensittich, der keinen Dreck macht.: Diese Werbung lief bei uns gestern im Fernsehen. (amerikanischer Sender:D) Perfect Polly der perfekte Wellensittich. liebe Gruesse,...
  4. Bobby der Ballon

    Bobby der Ballon: Ich muss euch mal unbedingt einen Schnappschuss von meinem Bobby zeigen.Auf dem Bild macht er seinem Spitznamen "Mini - Knödel" alle Ehre. :D [ATTACH]
  5. Neues von Bobby und Luna

    Neues von Bobby und Luna: Zur Zeit schmeckt Bobby und Luna der Zuckermais am besten. Da hauen sie richtig rein :D Am allerbesten schmeckt der vom anderen...:zwinker: da...