boden in der voliere

Diskutiere boden in der voliere im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hi hier finschn mal wieder.... kurze frage . ich und mein schatz können uns nicht einigen was wir mit dem fußboden in der voliere (wir haben...

  1. finschn

    finschn Guest

    hi hier finschn mal wieder....

    kurze frage . ich und mein schatz können uns nicht einigen was wir mit dem fußboden in der voliere (wir haben einfach eine zimmerecke dafür abgetrennt)machen. ich sage da dort schon fliesen sind soll es auch so bleiben . kann man halt leicht sauber machen usw. er sagt wiederum das in der freien natur auch keine fliesen sind und er möchte das mit ca 10-20 cm sand auffüllen und den dann alle paar wochen oder so wechseln. könnt ihr unseren "steit"irgendwie lösen?
    ich denke halt wenn dann futterreste liegen bleiben das sich da auch anderes viehchzeug wie asseln oder oder soetwas einnisten wird.....wenn dem grauen das nicht schadet wäre mir das ja egal....

    wie jetzt nun???

    mfg fienschn
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Feezlez

    Feezlez Guest

    Bodenbelag

    Hallo finschn,

    ich habe meine Zimmervolieren auch direkt auf den Boden gebaut. Ich habe die Volieren mit Kleintierstreu ausgefüllt, das den Kot und Nässe (meine baden sehr viel) aufsaugt. Außerdem toben meine Geier auch gerne in den Spänen (die dann leider auch außerhalb der Voliere liegen) Wenn du Fiesen hast, ist das reinigen natürlich auch kein Problem, aber du musst es wahrscheinlich dann täglich machen.

    MfG

    Joachim
     
  4. behb

    behb Guest

    wenn die Geier dann mal richtig Wind machen mit ihren Flügeln verteilen sich die Späne betimmt auch besonders gut in alle Himmelsrichtungen. Ich weiß nicht, vielleicht ist Rindenmulch auch nicht so übel - könte bloß etwas nach erde riechen :( Ich kenn mich da auch nicht so aus. Fließen lassen sich halt gut abwischen, sind aber auch sehr hart bei einem evtl. Absturz.
    Wie ist eigentlich Biokatzenstreu? So Klumpstreu meine ich, da kann mann ja alles aussieben, was da nicht mehr reingehört. Immer wieder auffüllen - und dann wenns sein muss, komplett auswechseln.
    Diese Frage trifft uns ja warscheinlich auch bald und ich würde wirklich gern wissen, was da am besten ist. Im Käfig haben wir Zeitungspapier, da unsere Geier das nicht anfressen (wegen der druckerschwärze - soll wohl nicht so gut sein).
     
  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin finschn!!

    Wenn die Geier nicht auf den Boden gehen kann man natürlich nur die Fliesen lassen.
    Ich persönlich bevorzuge es aber auch, auf die Fliesen noch eine geruchs- und feuchtigsbindende Einstreu aufzubringen:
    da bietet sich einmal der altbewähnrte Vogelsand an - staubt aber und ist schwer.
    Buchenholzgranulat bevorzuge ich, obwohl einige auch dort gesundheitliche Bedenken äußern.
    Dann gibt es Porilan - zermahlene Ytong-Steine - einige sagen, es staubt mehr, andere nicht.
    bei Maisgranulat gibt es wohl keine solchen bedenken wie bei Buchenholzgranulat, ist aber meines Wissens teuer.
    Zeitungspapaier ist längst nicht mehr so schädlich wie es mal war, da die Tinte kein Blei enthält.

    Gib' mal das Stichwort "Einstreu" ein - da wirst Du viele beiträge zum Thema finden.
     
  6. krywalda

    krywalda Guest

    hallo,
    ich habe auf meinen Fliesen in der Voliere Buchenholzspäne.Sie ist nicht so leicht das sie beim Auffliegen gleich hochfliegt und man kann mit einer Katzenkloschaufel auch Obstreste und Kot gut entfernen, so das man nicht den ganzen Einstreu wechseln muss.Feuchtigkeit wird auch gut aufgenommen und es sieht immer ortenlich aus , wenn man täglich Kot, etc austauscht und ein wenig nachfüllt.

    gruss Karin
     
  7. #6 Gewidderhex, 23. August 2002
    Gewidderhex

    Gewidderhex Guest

    bodenbelag

    hallo
    ich benutze als bodenbelag zuerst ne schicht zeitung und drüber kommt vogelsand oder papageiensand.damit hab ich gute erfahrungen gemacht.dein käfig hat ja ähnliche maße wir unsrer.könnte mir andres gar nicht vorstellen und hab auch nix andres ausprobiert.aber ich lasse mich gerne mal von alternativen überzeugen :D
    grüße
    rita
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.181
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo finschn
    was habt ihr nun mit dem Boden gemacht? Wir haben unsere Voliere im Wintergarten auch direkt auf dem Kachelboden stehen, da kehre ich täglich den Dreck zusammen und wische feucht auf. In den Schlafkäfigen habe ich nur Zeitungspapier unten drin, das ebenfalls täglich gewechselt wird.
     
  10. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Wir haben in unserem Vogelzimmer lange Zeit nur die Fliesen auf den Boden gehabt.
    Sie sind zwar leichter in der Reinigung,allerding halten sich einige Grauen bevorzugt auf den Boden auf.
    Darum habe ich vor einiger Zeit die gesamte Fläche mit Vogelsand und einen kleinen Teil Buchenholzgranulat ausgefüllt und muß sagen das es meinen Tieren besonders gut gefällt.
    Sie scharren im Sand,und bearbeiten seit dem auch viel lieber die morschen Baumstümpfe die am Boden liegen.
    Die Reinigung hat sich auch als sehr einfach herausgestellt.
    Ich nehme dazu ein großes feinmaschieges Sieb und siebe den Sand einfach durch.
    So bleiben Verschmutzungen,Futterreste und Kot einfach im Sieb und lassen sich leicht entfernen.
    Unter den Futterschüsseln erneuere ich den Sand zusätzlich einmal Wöchentlich.
    Mit Staub hab ich noch keine Probleme bekommen,allerdings ist bei uns Tag und Nacht das Fenster zur Volier offen und sorgt für entsprechend frische Luft.
    Wie das dan im Herbst und Winter aussieht wenn das Fenster die meiste Zeit geschlossen ist,muß ich mir erst ansehen.
     
Thema:

boden in der voliere