Bodenbelag in der Voliere?

Diskutiere Bodenbelag in der Voliere? im Prachtfinken allgemein Forum im Bereich Prachtfinken; hallo an alle, welcher bodenbelag ist für eine zimmervoliere mit pf am geeignetsten, ich verwende schon immer vogelsand hab jetz aber des öfteren...

  1. #1 Wachtelgould, 03.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.2006
    Wachtelgould

    Wachtelgould Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24217 Barsbek
    hallo an alle,
    welcher bodenbelag ist für eine zimmervoliere mit pf am geeignetsten, ich verwende schon immer vogelsand hab jetz aber des öfteren schon gelesen das einige auf buchenholzspänne, waldboden oder ähnliches schwören. meine frage daher: hat jemand erfahrungen damit und wo liegen die vor bzw. nachteile? wäre toll wenn mir jemand was dazu schreiben könnte.

    mfg Wachtelgould:zwinker:
     
  2. #2 die Mösch, 03.12.2006
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Wachtelgould,

    vor Jahren als ich meine Vögel in einer 200 x 100 x 80 cm (LxHxB) hielt, hatte ich auch Vogelsand als Belag.
    War jedenfalls immer ´ne olle Schlepperei und ganz so zufrieden war ich nicht, weil der Sand sich bei Nässe immer klumpte (Vögel haben sehr viel gebadet) und auch die Hinterlassenschaften der Bewohner verliefen sich immer so auf dem Sand. Im Sommer fing es oft nach wenigen Tagen an zu müffeln. Entsorgt musste der ganze Krempel dann über den normalen Müll.

    Dann kamen das erste Mal Hanfspäne auf, waren superleicht, saugten gut Flüssigkeiten auf, konnten über Biomüll entsorgt werden. Aber ihre Leichtigkeit war auch das Problem: Sie flogen immer an den Rand der Volierenschubladen, die Bodenmitte war immer frei.

    Also habe ich Buchenholzgranulat ausprobiert: Auch leicht, die Saugkraft super und die Entsorgung auch gut: Entweder Komposthaufen oder Biotonne.
    Auch den Vögel hat es gut gefallen, die Holzstückchen blieben liegen, wo sie waren. Natürlich muss man den Vögel jetzt auf jeden Fall mit Mineralsteinchen versorgen, da sie keinen mehr aus dem Sand aufnehmen können.
    Nun ja, Mineralsteinchen hatte meine Vögel auch vorher bekommen.

    Übrigens: Unter das Buchenholzgranulat gebe ich immer noch eine Schicht Zeitungspapier, so ist von Flüssigkeiten nichts mehr zu sehen. Auch Badewasser hinterläßt keine nassen Stellen mehr. Wenn ich dann einmal die Woche das Streu mitsamt der Zeitung entferne, ist alles sauber und trocken. Die Kothäufchen sind als kleine trockene Krümelchen enthalten.
    Buchenholzgranulat kann ich nur empfehlen.
     
  3. #3 Wachtelgould, 03.12.2006
    Wachtelgould

    Wachtelgould Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24217 Barsbek
    Danke Ulrike,
    das sind schon mal gute vorteile gegenüber dem sand.

    mfg Wachtelgould
     
  4. #4 die Mösch, 03.12.2006
    die Mösch

    die Mösch Guest

    Hallo Wachtelgould,

    ich sehe gerade in Deiner Profilangabe, dass Du neben Gouldsamadinen auch Wachteln hältst.
    Die sind doch nicht zusammen in einer Voliere? Weil bei Wachteln weiß ich nicht, ob das hier mt dem Buchenholzgranulat ok ist. Ich gehe davon aus, dass Du wegen der Prachtfinken anfragst.
     
  5. Uwe M.

    Uwe M. Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.11.2004
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo zusammen,
    auch Wachteln kommen gut mit Buchenholzgranulat klar, eine Schüssel mit Badesand und Gritsteinen ist obligatorisch.
    Grüße
    Uwe M.
     
  6. #6 Wachtelgould, 03.12.2006
    Wachtelgould

    Wachtelgould Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    24217 Barsbek
    @ Ulrike Becker,
    ja ich halte auch ein paar zwergwachteln in der voliere. da ich wusste das wachteln den sand nur hauptsächlich zum baden brauchen und auch andere bodenuntergründe für sie auch ok sind, war die frage schon auf meine goulds bezogen.
    @ Uwe M.,
    fals ich zu buchenholzgranulat wechsle werde ich natürlich eine schale mit sand reinstellen, denn grit bekommen sie schon immer seperat im napf.

    mfg und danke

    Wachtelgould
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Ulrike hat sicher aus einem anderen Grund gefragt!
     
  8. #8 kubaner, 03.12.2006
    kubaner

    kubaner Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
  9. Lago

    Lago Guest

    Hi,

    da sieht man mal wieder, dass es zu einer Sache viele Meinungen gibt.
    Ich bin vor langer Zeit mit Sand angefangen, dann zu Buchenholzgranulat, dann zu Hanfeinstreu, dann zu Katzenstreu gewechselt und nun wieder beim Sand gelandet. Ich verwende gröbere Qualität und lege zusätzlich unter die Sitzstangen noch Wellpappe aus. Vor kurzem habe ich dazu hier auch berichtet. Durch den Wechsel der Wellpappe lassen sich die stärker belasteten Bereiche schnell reinigen und ansonsten nehme ich von der mehrere Zentimeter dicken Sandschicht nur den obersten Bereich ab mittels breitem Pinsel und kleiner Schaufel.

    Ade

    Lago
     
  10. #10 wollibaldauf, 25.12.2006
    wollibaldauf

    wollibaldauf Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09380 thalheim/sachsen
    bodenbelag

    ich verwende schon seit längerer zeit torfmull + eine schüssel mit sand
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Staubt der Torfmull nicht, wenn er austrocknet?
     
  12. #12 wollibaldauf, 25.12.2006
    wollibaldauf

    wollibaldauf Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09380 thalheim/sachsen
    macht nichts
    jede woche wird geharkt und neuer aufgebracht, die vögel picken dann
    immer kräftig rum, ich mische noch eine schaufel komposterde unter
     
  13. #13 wollibaldauf, 25.12.2006
    wollibaldauf

    wollibaldauf Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09380 thalheim/sachsen
    zu oben . ich habe 3 zimmervolieren in einer geheizten dachkammer,10arten
    exoten und viele orchideen
     
  14. #14 Nordherr, 25.12.2006
    Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    kiel
    bei mir ist zur zeit eine mischung aus getrockenetem rindenmulch und buchengranulat drin.

    demnächst wird "gewechselt" dann kommt als boden zu je einem drittel, buchenholzgranulat,grober kies und murmelgroße steine ( direkt von unserem kieswerk ), und ein teil wird mit "waldstreu" ausgelegt
     
  15. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    3.589
    Zustimmungen:
    70
    hallo

    bin von sand über torf nun schon lange bei walderde,verwende ich übern winter ,bei den arten die ich im käfig halte,was mir an der walderde so gefällt,ist ,die vögel sind beschäftigt,war bei sand u.torf nicht so,ich seh die vögel täglich wie der boden unter sucht wird,die alte erde wird auf einem haufen gesammelt u. als blumenerde ,gut gedüngt,wieder verwendet.
    mfg willi
     
  16. #16 Nordherr, 25.12.2006
    Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    kiel
    ich würde ja auch gerne mal mit nem eimerchen in den wald fahren und mir dort bisschen "bodengranulat" mitnehmen, hab aber angst, das ich mir ungeziefer ins haus hole.
     
  17. #17 wollibaldauf, 25.12.2006
    wollibaldauf

    wollibaldauf Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09380 thalheim/sachsen
    die pirpmätze fressen fast alle ungeziefger
     
  18. #18 Nordherr, 25.12.2006
    Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    kiel
    das stimmt wohl , aber da meine goulds sowieso kein lebenfutter kennen und ich meine voliere in der küche hab, verzichte ich doch lieber auf den naturboden.

    und das "ungeziefer" bleibt ja auch nicht in der voliere
     
Thema: Bodenbelag in der Voliere?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. welcher Belag ist fürZebradinken in der Voliere am besten?

Die Seite wird geladen...

Bodenbelag in der Voliere? - Ähnliche Themen

  1. Wohnungshaltung - Größe der Voliere

    Wohnungshaltung - Größe der Voliere: Hallo in die Runde, bin schon lange stiller Mitleser, da ich seit ca. einem Jahr Plane mir ein Pärchen Vögel anzuschaffen. Mein Kindheitstraum...
  2. Neue Blaustirnamazone, Haltung, Fütterung, Vertrauen

    Neue Blaustirnamazone, Haltung, Fütterung, Vertrauen: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Seit etwas über einer Woche haben wir ein neues Familienmitglied und heute kommt ein zweites dazu :) Unsere...
  3. Kletterhortensie in Voliere?

    Kletterhortensie in Voliere?: Hallo, ich habe etwas spezielle Idee. Ich baue gerade eine Voliere, aber an dem geeigneten Platz steht eine Kletterhortensie. Diese möchte ich nun...
  4. Welcher Volierendraht für unsere neue Voliere

    Welcher Volierendraht für unsere neue Voliere: Hallo, wir planen demnächst mit dem Bau einer neuen Außenvoliere zu beginnen. Bauen werde ich sie aus 30x30 Alu Item Profilen. Leider suche ich...
  5. Hamburg: Kanarienvögel suchen Zuhause in Voliere

    Hamburg: Kanarienvögel suchen Zuhause in Voliere: Hallo zusammen, für meine zwei gelben Kanarien suche ich ein neues, liebevolles Zuhause in einer Voliere in Hamburg oder Umgebung. Sie sollen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden