Bodenläufer

Diskutiere Bodenläufer im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hiho, sowas die ganzen Smileys gehen net ...naja..... Also meine beiden laufen zur Zeit ganz oft am Boden der Voliere rum..im Sand....sie...

  1. Ratte

    Ratte Guest

    Hiho,
    sowas die ganzen Smileys gehen net ...naja.....

    Also meine beiden laufen zur Zeit ganz oft am Boden der Voliere rum..im Sand....sie picken nicht oder so, sie watscheln einfach nur auf und ab....

    was hat das zu bedeuten?

    Conny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Conny,
    da gibt es zwei Möglichkeiten:
    viele Nymphen gehen gerne auf den Boden, sie suchen dort nach Sämereien wie sie es auch in Freiheit tun würden. Meine gehen auch gerne auf den Boden der Voliere und fressen dort heruntergefallene Körner der Kolbenhirse, oder was eben so aus dem Napf geworfen wurde.
    Da du aber schreibst, dass sie nicht picken, wäre eine andere Möglichkeit – falls sie ein Paar sind – dass sie nach einer Nistmöglichkeit suchen, vorzugsweise in den Ecken ;).
     
  4. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hi Conny,

    also was es zu bedeuten hat, weiß ich nicht so genau! Ich weiß nur das Nymphen im allgemeinen ganz gerne am Boden umherlaufen. Meine sind am Tag bestimmt insgesamt 3-4 Stunden am Boden. Da wird alles inspiziert, Futterreste, die beim Fressen runtergefallen sind verwertet und Grit gepickt. Die rennen auch teilweise wie wild rum, schaut immer aus, als ob sie Fangen spielen würden :).
     
  5. Ratte

    Ratte Guest

    Oweia na hoffentlich wollen die net wirklich brüten....

    weil ein paar sind sie ja schon...und seit wieder die sonne geschienen hat, hat Clyde scho recht oft "dürfen"........

    (Obwohl ich immernoch überzeugt bin, er kann "es" nicht *G*)

    Na wartens wir mal ab...hoffentlich nicht.....

    Conny
     
  6. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Warum nicht ?

    Hallo Conny,
    na, IMMER wirst du ja wohl auch nicht dabei sein, oder :D ?
    Laß sie brüten, wenn sie wollen, es ist ja natürlich für sie und sie können so ihren Trieb ausleben. Eine Pille für Nymphen gibt es ja bis jetzt noch nicht ;).
    Besorge dir nur gleich die nächste Woche Nymphenplastikeier, um sie auszutauschen (wenn ich mich recht erinnere, hast du ja keine Zuchtgenehmigung, nicht ?).
    Dass du ihr die Eier nicht einfach ersatzlos wegnehmen darfst, hast du hier ja bestimmt schon oft gelesen. Sie legen sonst nach bis zur Erschöpfung, was sie krank machen kann. Während sie brüten, sorge dafür, dass sie genug Kalk, Grit, Mineralien usw. zur Verfügung haben. Das Eierlegen greift ja den Calciumvorrat des Körpers stark an.
    Ansonsten lass sie brüten, bis sie die Lust daran verliert, wird meistens irgendwann nach dem 21.Tag der Fall sein.
    Aber vielleicht passiert auch garnichts, sie müssen nicht zwangsläufig legen.
    Doch bei einem Pärchen solltest du trotzdem Plastikersatzeier vorrätig haben, man weiß ja nie ;) ......
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Maja

    Dass ich ein junges Weibchen, die Hilde habe, das weisst Du ja schon. Offenbar können sich Rudi und Hilde ganz gut leiden. :) :) :)

    Ich bin ein bisserl früh dran, sorry: :~ :~ :~

    Jetzt habe ich grosse Angst, dass wenn's bei meiner Hilde mal soweit ist, mit dem Eier legen, dass sie Legenot haben könnte, da sie ja in so einem Fall eine "Erstgebärende" ist.

    Kann das bei der allerersten Eiablage auch gutgehen, also ohne Komplikationen, oder gibt's da zwangsläufig Probleme. Noch ist es ja nicht so weit. Ich habe halt Angst falls ich mal gerade nicht zuhause wäre, und meine Hilde müsste sich quälen.......

    Liebe Grüsse von
    owl, Rudi, Hilde, Teddy & Mausi


    P.S: Ich habe die Kleine schon ganz, ganz fest in mein Herz geschlossen, und auch mein 8) Männe ist begeistert von ihr.
     
  8. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Owl,

    ich bin zwar nicht Maja :), antworte aber trotzdem mal ;).
    Es stimmt zwar, das bei Hennen, die das erste mal legen, die Gefahr einer Legenot etwas größer ist. Genauso ist sie aber auch bei älteren Hennen größer und bei jenen, die sehr viel legen!
    Du siehst also, daß diese Gefahr im Schnitt bei allen gleich groß ist. Wenn man hier überhaupt von einer "Gefahr" sprechen kann! Sooo häufig, wie dieses Schreckgespenst umhergeistert, ist es nämlich gar nicht.
    Meine TÄ hat mir mal gesagt, daß es ca. bei 5% der Hennen vorkommt.
    Mach dir da mal keine allzu großen Sorgen, gib ihnen genug Kalk, Mineralien und Vitamine, das senkt die Gefahr schon.
    Und es ist ja auch gar nicht gesagt, daß sie gleich Eier legt. Meißtens tun sie das nämlich gar nicht, wenn du ihnen keine Nistgelegenheit bietest.

    Außerdem ist die Legenot, wenn man weiß worauf man achten muß, relativ leicht festzustellen.

    Wir haben da was in der FAQ, hast du das schon gelesen?

    Hier der Link:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=11653

    Und hier noch was zum Legezwang, was die Legenot hervorrufen kann:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=11654

    Unsere Lilli hat auch jahrelang verstärkt Eier gelegt (Legezwang). Dieser Legezwang hat viel öfter Legenot zur Folge als es das junge Alter einer Henne hat. Lilli hatte gott sei dank nie Legenot (und wird diese auch hoffentlich nie haben), aber sie legt jetzt nach einer Hormonbehandlung auch nicht mehr, bis jetzt zumindest nicht mehr.

    Lass es einfach auf dich zukommen, sooo häufig ist das nicht wie gesagt, dagegen tun kannst du eh nix. Wenn es soweit ist, kann da nur der TA helfen.
     
  9. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rainer,
    das hast du echt klasse erklärt, du hast ja damit auch Erfahrung und ich nicht :) ! Ich hätte auch nur das sagen können, was ich mittlerweile hier in den Foren gelernt habe. Ist schon besser, wenn jemand antwortet, der damit auch praktische Erfahrung hatte.
    @Owl: ich denke, Rainer konnte dich damit beruhigen, nicht ? Aber Ersatzeier solltest du auch vorrätig haben. Dass eure Hilde ne ganz Süße ist, glaube ich dir gerne, und wenn Rudi auch dieser Meinung ist.....ich sage nur: Ersatzeier :D !
     
  10. Ratte

    Ratte Guest

    Nee ne Zuchgenemigung hab ich net - dazu hab ich auch net den Platz (obwohl so kleine Pieper mal süß wären- aber die beiden müssen mit sich zu zweit allein auskommen *G*)

    Muss ich mal sehen, wo ich Plastikeier herbekomm (@ Rainer - hättest du einen Nürnberger-Tip für mich??? *ganzliebschau*)

    Einmal hat Bonnie ja schon "geeiert", aber damals war sie kurz vorher krank gewesen und nach einer Spritze vom TA hat sich das auch wieder gegeben (damals hat sie nicht gebrütet).

    Vielen Dank

    Conny
     
  11. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    hmmmmm.....ich hab ja selber noch nie welche kaufen müssen, weil meine ja beide Hennen sind, da geht ja dann nix ;) und ich hab also immer die richtigen Eier drin gelassen. Aber wart mal......was ist in der Nähe von Schwaig.....zum Beispiel der Freßnapf, weiß zwar nicht, ob der sowas hat? Der ist da beim Marktkauf in Mögeldorf, noch ein Stück weiter Richtung Schwaig. Oder im Real (Rothenburger Str.) ist auch ein großer Laden, oder Zoo Rau (oder Rauch) in Zabo....ruf doch einfach mal einen an, ob die was bestellen können...die sollen aber auf die richtige Größe achten!

    Sorry, wenn ich dir da nicht besser helfen kann.....
     
  12. Ratte

    Ratte Guest

    dooooooch danke du hast mir sehr geholfen *freu*
    weil der Fressnapf hat sowas net, aber an den zoo dings in ZABO hab ich garnet gedacht,...na mal sehen ob der die woche mal offen hat *G*

    daaaanke
    PS: Schönes neues Foto *G*

    Conny
     
  13. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Rainer, Hallo Maja, Hallo Ratte

    Danke Rainer, das hast Du mir echt spitze erklärt. Noch ist es ja nicht soweit. :D Nochmal Thanks auch von Hilde.

    Bestimmt nerve ich Euch allmählich mit meinen vielen Fragen, aber ich hatte halt noch nie ein Nymphen-Pärchen. Welli-Pärchen habe ich zwar immer, aber da gab's bisher halt noch keine Eier (mal abwarten was uns Mausi zu Ostern ;) beschert).

    Wenn's zuviel für Euch wird mit meiner Fragerei, dann müsst Ihr mich halt mal verwarnen.

    Nächste Woche muss ich mal wieder ins Zoogeschäft, da werde ich mir gleich mal ein paar Plastikeier besorgen (für alle Fälle).

    Was die Mangelerscheinungen anbetrifft, so versuche ich doch die Ernährung so ausgewogen wie möglich zu gestalten, mit viel Gemüse und Obst. Ausserdem haben meine Sittiche einen guten Mineralstein (keine Sepiaschale) im Käfig. Ins Trinkwasser gebe ich Vitakombex. Hin und wieder bekommen sie von mir auch "Hirschquelle" anstatt Leitungswasser.

    Das mit der Hirschquelle hat mir mein Tierarzt mal empfohlen. Die haben angeblich an der Veterinärmedizinischen Hochschule in Hannover herausgefunden, dass die Zusammensetzung der Hirschquelle ziemlich genau den Mineralstoffbedarf der Sittiche abdeckt. Mein Welli hatte mal Durchfall, da bekam ich diesen Tip.
    Ich rühr dann diesen Sprudel lange um, so dass die Kohlensäure fast restlos entweichen kann. Aber wie gesagt - nur hin und wieder.
     
  14. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Mensch Owl,

    um himmels Willen, du nervst ganz bestimmt nicht! Dafür ist das Forum doch da! Stell so viele Fragen wie du willst, auch solche die dir vielleicht auf den ersten Blich "dumm" vorkommen! Antje, Daniela, Maja und ich und alle anderen Mitglieder natürlich auch, antworten dir da sehr gerne darauf! Es wäre doch sehr langweilig, wenn es solche Mitglieder wie dich nicht geben würde! Aus den Fragen und den Antworten darauf provitieren sooo viele Mitglieder, die sonst nur lesen...alleine desswegen ist es doch schon notwendig, daß vieeeeeele Fragen gestellt werden!

    Unsere Lilli hat übrigens ihr erstes Gelege auch an Ostern abgelegt :)! Aber wie gesagt, es muß nicht sein, daß Hilde gleich legt! Nicht bei jeder Henne ist dieser Legezwang vorhanden!

    Das mit der Ernährung, die du deinen Vögeln angedeihen lässt ist absolut o.k.!

    Das mit der Hirschquelle ist mir neu, aber eine sehr gute Info! Msl sehen wo es die bei uns gibt......

    Also, frag, frag, frag, eine Verwarnung kriegst du erst, wenn du nicht mehr fragst ;)!
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Rainer

    Hat Deine Lilli mal am Kalender geknabbert 8) 8) 8), dass sie pünktlich zu Ostern Eier gelegt hat? Das finde ich ja echt süss...

    Die Hirschquelle würde ich viel öfters geben, aber da bleibt halt trotz rühren immer noch ein Rest an Kohlensäure. Jedenfalls ist meine Krummschnabel-Flotte gesund und munter, schaden kann es also nicht.

    Zu meinem TA habe ich übrigens totales Vertrauen, der wurde mir vom Zoogeschäft empfohlen. Dort sagte man mir vor Jahren, dass besagter TA ein paar Jahre im Vogelpark in Walsrode praktiziert hätte. Das hat mich überzeugt.

    Keine Sorge, Fragen werden von mir schon noch einige kommen, dazu nehme ich meine Sittichmutter-Pflichten :D viel zu ernst.
     
  17. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Owl,
    nur durch Fragesteller lebt doch so ein Forum :). Wir alle profitieren davon und erfahren immer wieder was Neues, ob es Haltung oder Verhalten betrifft, das ist ja gerade das Tolle daran. Also immer schön weiter fragen, gell ;) !
    Noch ein kleiner Tipp: eine Sepiaschale kannst du ihnen ruhig reinhängen, den weichen Kalk mögen sie sehr gerne. Meine vier vernichten so ein Ding in vier Wochen :~. Dazu noch einen harten Kalksteinblock, daran knabbern sie zwar auch, aber er ist besonders wichtig zur Schnabelabnutzung. Ein Mineralienblock ist prima, der hat ja auch eine andere Zusammensetzung. Alles zusammen wäre optimal :). Übrigens, meine knabbern auch recht rege an den kleinen rosa Blöcken, das sind Jodsteine.
    Danke auch für deinen Tipp mit der Hirschquelle, muß da auch mal gucken. Siehste, jetzt haben wir durch dich wieder was Neues erfahren :).
     
Thema:

Bodenläufer

Die Seite wird geladen...

Bodenläufer - Ähnliche Themen

  1. Bodenläufer

    Bodenläufer: Ich bin sehr überrascht über unseren Tyson (neuerdings auch Graf Terror genannt)! Seit ca. einer Woche landet er immer wieder auf dem Fußboden....