Bömmel hat jetzt einen Chip!

Diskutiere Bömmel hat jetzt einen Chip! im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo! Wie Ihr sicherlich wißt, gehören Orangehauben-Kakadus seit dem 01.01.05 laut Washingtoner-Artenschutz-Abkommen zum Anhang A. Das heißt,...

  1. Bömmel

    Bömmel Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Nähe Bodensee
    Hallo!

    Wie Ihr sicherlich wißt, gehören Orangehauben-Kakadus seit dem 01.01.05 laut Washingtoner-Artenschutz-Abkommen zum Anhang A. Das heißt, diese Vögel müssen (bei uns in Baden-Württemberg) im Regierungspräsidium angemeldet werden mit Ring-Nr. und Nachweis einer Cites-Bescheinigung.

    Als ich den Bömmel vor gut 20 Jahren kaufte hatte er weder Ring noch Cites! Ich erkundigte mich beim Landratsamt und beim BUND was in dem Fall wohl am besten zu tun sei. Dort wurde mir gesagt, einfach schreiben wie es war, evtl. Beweise oder ähnl. mitschicken und abwarten..... Mit gemischten Gefühlen hab ich dann den Bömmel Mitte Februar angemeldet, hab ja schon viel gehört/gelesen von Beschlagnahme etc.......

    Vorgestern hab ich dann mit der zuständigen Dame dort telefoniert und die war echt nett! Sie meinte daß ich den Bömmel auf jeden Fall nachberingen oder chipen lassen muß!
    Hab dann gleich beim Tierarzt angerufen und für den nächsten Tag einen Termin bekommen! :zustimm:

    In der Praxis dort wurde er in eine kleine Plastikbox (Ihr kennt sicher die durchsichtigen Waschmittelboxen mit dem Plastikdeckel?) gesteckt - und eigentlich war die viiiiiel zu klein für ihn! Seine Schwanzfedern mußte er ganz nach oben klappen und dann hatte er kaum Platz sich zu drehen. Im Deckel oben war ein Loch, da wurde ein Schlauch hinein gesteckt und dann lief das Gas ein! 8o Es war echt jämmerlich anzuschauen wie er in dieser Plastikbox saß und mich mit seinen schwarzen Knopfaugen ansah..... Am liebsten hätte den Bömmel unter'n Arm geklemmt und wäre wieder gegangen.... Der TA meinte aber daß diese Art des Einschlafens streßfreier wäre als mit einer Atemmaske die über den Kopf gestülpt wird. Und dann, nach ca. 2 min. fing Bömmel echt jämmerlich zu schreien an da drin. Ich war davon überzeugt, der ist total beleidigt mit mir wenn ich ihn wieder habe! :traurig: Einige Minuten später ist er dann eingeschlafen. Friedlich schlafend lag er jetzt auf dem Tisch und der TA kam mit der Kanüle und dem Chip! 8o Ich war entsetzt: die Kanüle war ungefähr so groß (Durchmesser) wie ein kleiner Trinkhalm! :k Naja, auf jeden Fall wurde er kleine Chip dann in Bömmels Brustmuskulatur "gewuchtet" - ok, so schlimm wie sich das anhört war es vielleicht gar nicht, aber als ich den kleinen Kerl so liegen sah hat mir das schon weh getan!
    Der TA hat ihn dann, noch schlafend, gleich aufrecht gehalten - wegen Kreislauf sagte er - und nach ca. 4 Minuten saß Bömmel dann schon wieder auf meiner Schulter (also Bömmel, nicht der TA :D ) Ein kurzer Test mit dem Lesegerät: Chip lesbar! :freude:

    Auf der Heimfahrt war Bömmel extrem lieb, machte keinen Piep und kraulte und schmuste mich den ganzen Heimweg. Keine Spur von Beleidigtsein etc., er war bestimmt froh aus der Kiste raus zu sein. Er bekam dann ein neues Kittelchen und ging sofort wieder seiner gewohnten Arbeit in seiner Hütte nach. Also demnach alles bestens überstanden! :prima:
     

    Anhänge:

    • chip1.jpg
      Dateigröße:
      26,7 KB
      Aufrufe:
      193
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ursula

    Ursula Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2000
    Beiträge:
    2.770
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Salzburg
    Bömmel schreib unbedingt weiter wie das mit dem Chip nun ist.

    Bei Hund und Katze wird der Chip ja nicht in den Muskel, sondern unter die Haut gespritzt. Aber direkt in den Muskel das muss doch weh tun.
     
  4. #3 Inge, 22. April 2005
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2005
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Petra,

    Deine Schilderung liest sich gruselig - man leidet wirklich mit. :traurig:
    So kenne ich das von meinem TA bzw. den Narkose-Terminen mit meinen Kakadus nicht, er macht dies mit 'ner Art Maske, ähnlich einem Becher, geht ganz schnell (schon unter Geschrei) dann sind sie weg.

    Was macht der TA eigentlich wenn ein Ara kommt wenn Bömmel schon kaum in die Box passte?

    Hat Bömmel nun seither mal irgendwie an der Stelle rumgenestelt oder sich sonst anders verhalten?

    Finds prima von Dir dass Du Deinen Bömmel nun "legalisiert" hast. :zustimm:

    (Änderung) = Nachtrag: Wollte Dir "unsere" Narkosemaske zeigen, nun hab ich die Bilder gefunden und verkleinert. Mein Ta hält die Vögel auch alle grundsätzlich in einem Handtuch, nie mit der blossen Hand.
     

    Anhänge:

    • TA1.jpg
      Dateigröße:
      18,2 KB
      Aufrufe:
      147
    • TA2.jpg
      Dateigröße:
      25,7 KB
      Aufrufe:
      145
  5. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Och lieber Bömmel!Was machen denn die Federlosen mit dir? :trost:
    Ich war schon so entsetzt wie mein kleines Hundebaby mit dieser Nadel-die wirklich mega dick ist-gepiesakt wurde aber ein kleiner Kakadu?Da bekomm ich Gänsehaut!
    Nun denn-drin ist drin.
    Schön das du nun "legal" in Deutschland lebst und nicht mehr untertauchen mußt! :zwinker:
    Ganz lieben Gruß,BEA
     
  6. bella

    bella Guest

    DAS sind genau DIE Bilder, bei deren Anblick die Ärzte mich rausschicken, weil ICH sonst bewegungslos daliege.
    Diese Narkotisierung, den Vogel dann so daliegen zu sehen, zerreißt mir das Herz.
    Als meine Bella endoskopiert wurde, sollte ich sogar mal in sie hineinschauen, das war sehr interessant, aber mein Herz hat geblutet. Mir hat der Vogel so leid getan.
    Bevor der Arzt meine Bella wieder zurück in den Käfig legen wollte, habe ich erst einmal STOPP gerufen, ein Handtuch hervorgekramt und den Boden ausgepolstert.
    Die Ärzte haben einfach kein Herz! :nene:

    Ich kenne auch nur die "Glockenvariante".
     
  7. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Unterschiede ...

    Bella-Petra, also bei unserem TA funktioniert das anders:

    1. Bin ich IMMER dabei, auch bei ner Endoskopie (nicht nur schnell, ich will ALLES sehen)

    2. Werden meine Vögel nach der Untersuchung, solange sie noch narkotisiert sind im Handtuch vom TA gehalten (er macht das immer so liebevoll als hätte er ein Baby im Arm ;)). Erst wenn der Vogel wieder bei Bewusstsein ist wird er in den Käfig/die Transportbox gesetzt.
     
  8. #7 canaria04, 22. April 2005
    canaria04

    canaria04 Guest

    ach Bömmelchen................

    Wenn ich das lese und die Bilder sehe kriege ich eine Gänsehaut wie eine Pekingente!!! :k
    Ne ne ne will hoffen das Bonita das nie mitmachen muss!!! :nene:
    Ich würde mit Sicherheit mehr leiden, der Anblick würde mir auch das Herz rausreißen.:traurig:
    Aber ich schön das du nun ganz "legal" bist, lol
    Gruß aus dem Süden :0-
     
  9. #8 Lora, 22. April 2005
    Zuletzt bearbeitet: 22. April 2005
    Lora

    Lora Amazonen Liebhaber

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Breisgau
    Hallo

    Armer Bömmel !

    Hat das "Chipen" wirklich sein müßen ?

    Den Papagei kann man von anderen anhand äußerer merkmale eindeutig unterscheiden.(Fotos sind ausreichend)

    Aber es mußte ja wieder der Bürokratie genüge getahn werden.

    Wenn der Chip wenigstens einer der Moderneren währe der die Vitalwerte über ein empfänger ablesen lässt währe es verständlicher für mich.
    Jedoch hab ich zu genüge über Papageien die sich rupfen nach chipen gelesen und gehört das ich gegner der methode bin.

    Unser eins wird von allen Ärzten über Piercings und Implantings abgeraten wegen hoher infektions gefahr und Bakterien die mit unter die haut geraten können, aber bei den Tieren ist es ja scheinbar egal.

    Hinzu kommen noch meine bedenken gegenüber der narkose die zu Hirnschäden führen kann.

    Nuja ändern kann man nix mehr da es geschehen ist.

    Der chip funktioniert über den Körper eigenen strom.
    Wie ne Apfel-Uhr wird ihm energie abgezapft von einem sch.. Chip.


    Lora
     
  10. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    ja, das chippen musste sein

    Stimmt, der sogenannte Fingerabdruck des Vogels, Pedigramm, Kraniogramm.

    ABER - gemäss Gesetz (obs uns nun passt oder nicht) ist diese Kennzeichnung nicht ausreichend, Vorschrift ist geschlossener Ring oder MT (Mikrochiptransponder).

    Hier die neuen Vorschriften etc. v, 25.02.2005 (pdf-Datei, siehe Seite 3 unten Kennzeichnung):
    Artenschutz

    Lora, will Dir ja nicht zu nahe treten, aber das ist doch ein gutes Stück Schwarzmalerei. Natürlich kann immer und überall was passieren, Deine Aussagen sind m.E. doch sehr weit hergeholt. Ich kenne sehr viele Papageien (verschiedene Arten) welche (z.T. seit Jahren) gechipt sind, nicht einer davon hat sich nach dem chippen angefangen zu rupfen - ausserdem *Ironie an* - Bömmel rupft eh seit Jahren bzw. ist nackt :D *Ironie aus*.
    (sorry Petra :~ )
     
  11. Angi82

    Angi82 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Oktober 2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Petra!

    Mich wundert, daß Bömmel für´s chipen narkotisiert werden mußte. Wir haben unsere Rosakakadus auch chipen lassen. Sie wurden nicht narkotisiert. Es ging ratzfatz, die Kakadus haben noch nicht mal einen Laut von sich geben können und schon war es passiert. Ich weiß nicht ob die TA den Chip direkt in den Muskel gesetzt hat aber es hat ihnen auf jeden Fall nicht sehr wehgetan. Haben keinen Pieps von sich gegeben.

    Liebe Grüße Angi!
     
  12. Bömmel

    Bömmel Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Mai 2004
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Nähe Bodensee
    Naja, ich kenn mich da leider nicht aus. Der TA sagte mir jedoch, daß bei Hund und Katze das am Hals implantiert wird, beim Vogel aus "platzmangel" jedoch in der Brustmuskulatur!

    Ja, so war das beim letzen Mal auch. Er bekam eine Maske über das Gesicht, kurzes Geschrei und weg war er! Aber diesmal dauerte es ewige Minuten bis er endlich einschlief! :traurig: Auf Nachfrage meinte der TA nur daß diese Methode auf jeden Fall streßfreier für die Vögel wäre! Ich persönllich glaub schon daß dies auf kleinere und "nicht zahme" Arten zutrifft! Jedoch mein Bömmel hätte es sicher einfacher gehabt, man hält ihm ein paar Sekunden diese Maske über das Gesicht als daß er minutenlang in dieser Mini-Box sitzt und nicht weiß was mit ihm geschieht - abgesehen davon stehe ich daneben und "rette" ihn nicht...... :k

    Genau! :zustimm: Und nur deshalb haben wir das ganze durchgestanden! :prima:

    Stimmt schon, ist manchmal besser man sieht nicht hin, aber ich will auf jeden Fall genau wissen was man mit meinem Bömmel macht - egal wie "gut" oder schlecht es mir dabei geht!

    Deine Bonita hat doch einen Ring, oder? Und wenn nicht sind die Gesetze bei Euch ja wahrscheinlich ganz anders als bei uns. Auf jeden Fall, auch wenn es nicht "schön" ist, es ist auf jeden Fall "überlebbar". Bömmel ist wie immer, ich habe nicht das Gefühl daß er Schmerzen hat oder daß er überhaupt etwas davon merkt.

    Ja!!! Ansonsten hätte man ihn mir womögich wegnehmen können. Das klingt jetzt vielleicht egoistisch, aber ich glaube nicht daß Bömmel wirklich glücklich wäre wenn er nur unter Artgenossen leben müßte. Die Zeit in Menschenobhut ist dafür sicher zu lange und hat ihn entsprechend geprägt - leider.

    Stimmt. :~ Der Ta hat mir auch gesagt daß manche Papageien nach dem Chipen sich für einige Zeit an der Stelle die Federn rupfen, einfach weil es dort eine gewisse Zeit weh tut. Und ohne daß er beleidigend wirkte meinte er "aber da haben wir hier ja kein Probelm mit".
    Klar, erstens hat Bömmel keine Federn mehr an der Brust und 2. ist da eh die Socke die am Rupfen hindern würde..... :D

    Waaaaaaaaaaaaaaaaas? 8o Also nicht mal ICH würde diese Kanüle in mich hinein gepiekst haben wollen! :k Die Dinger beim Blutspenden sind ja peanuts dagegen...... Aber ich weiß natürlich nicht ob es unterschiedliche Chips bzw. Größen gibt.

    Bömmel hat das Ganze - jetzt 2 Tage später - auf jeden Fall bestens überstanden. Aus menschensicht kann ich natürlich nicht sagen was schlimmer war, die Narkose oder das Chipen, aber er ist wie eh und je, nagt verbotener Weise an den Tapeten oder stiefelt heimlich in der Wohnung rum.... :D Für meinen Teil bin ich zumindest froh daß der erste Schritt zum "legalen Wohnen" in Deutschland gatan ist! :zustimm:
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Raymond

    Raymond Guest

    Hi!!

    ich kann nur bestaetigen das so ein chip keine probleme macht.
    unser ara wurde vor fast 9 jahren auch in der usa gechipt, er ist total fit und das ding scheint ihn nicht zu stoeren.
    wenn man bedenkt was die geier an den ringen rum knabbern und mache eltern ihre jungen wegen dem beringen abstossen oder schlimmstenfalls toeten, ist das doch eine "gute" loesung. selbst offene ringe bringen ihre gefahren mit sich. denke jede art der kennzeichnung hat ihr fuer und wieder.
     
  15. bella

    bella Guest

    Interessant finde ich, daß manch ein "privater" Vet in meinem Fall Dr. Janeczek (sicherlich den meisten ein Begriff!) die Besitzer dabei haben möchte, ihnen sogar alles erklärt und die Vogelklinik in Oberschleißheim grundsätzlich die Besitzer vor die Türe setzt.
    Deshalb bin ich auch im Herbst mit meiner Bella zum Dr. J. gegangen, ich wollte genaustens wissen, was los ist und was mit meiner Kostbarkeit gemacht wird.

    In Oberschleißheim meinte man einmal zu mir, es wäre besser für den Vogel, damit die Untersuchung nicht negativ auf mich übertragen wird, der Vogel mir das quasi übel nimmt.
    Beim 2. Mal schickte man mich raus, um in eventuellen Notsituationen sofort reagieren zu können und sich nicht auch noch um den Besitzer kümmern zu müssen.
    Natürlich haben sich die Damen etwas eleganter ausgedrückt, aber das trifft den Punkt der gemeinten Aussage.

    Ich könnte mir aber auch vorstellen, da ja sehr viele Vets in Ausbildung dort sind, daß man eher stört und so besser gelehrt werden kann.
    Nicht gerade beruhigend für den Besitzer, ich sollte wohl beim nächsten Mal wieder drauf bestehen, dabei sein zu dürfen, das hat mich schon geärgert.

    Meine Bella hat übrigens beides, einen geschlossenen Ring und einen Chip. Sie hat keinerlei Probleme weder mit dem einen, noch mit dem anderen.
    Den dicken, fetten nicht geschlossenen Ring von Sam mußte ich allerdings entfernen lassen, weil er ständig dran herumnestelte und sogar hängenblieb.
     
Thema:

Bömmel hat jetzt einen Chip!

Die Seite wird geladen...

Bömmel hat jetzt einen Chip! - Ähnliche Themen

  1. Chip / Transponder = Rupfgefahr?

    Chip / Transponder = Rupfgefahr?: Hallo Leute. Wollte die nächsten Wochen Paco ein Chiptuning verpassen, da sie sich ja den Kunstoffring abgenagt hat.... Keine Ahnung ob es am...
  2. Micro-Chip bei Edelpapageien ?

    Micro-Chip bei Edelpapageien ?: Guten Morgen ! Danke für die nützlichen Tipps f. die Ernährung usw. Jetzt wollte ich nur noch wissen, ob man die Edels auch zusätzlich chippen...
  3. Bömmel und sein neuer Freund Paul

    Bömmel und sein neuer Freund Paul: Hallo, nachdem es nun fast 1 Jahr her ist dass Chicco ins Regenbogenland geflogen ist, meldet sich Bömmel mit seinem neuen Freund, dem Paul,...
  4. Neues von Bommel

    Neues von Bommel: Hallo Da Bommel ja nun schon länger hier wohnt wollte ich mal kurz berichten wie er sich so entwickelt hat. Also seine anfängliche Agression...
  5. papageien chipen lassen??

    papageien chipen lassen??: hallo:0- wollte mal fragen ob ihr eure papageien chipen lässt oder lassen habt. wir haben ein mori pärchen und sind am überlegen ob wir das...