Bourkepaar

Diskutiere Bourkepaar im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Annette, man hatte mir mal gesagt, dass 2 Hennen+1 Hahn gut gehen; bisher waren sie ja auch zu dritt. 2Hähne und 1Henne gäbe wohl "Mord +...

  1. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo Annette, man hatte mir mal gesagt, dass 2 Hennen+1 Hahn gut gehen; bisher waren sie ja auch zu dritt. 2Hähne und 1Henne gäbe wohl "Mord + Totschlag". Gegen 2 komplette Paare ist sicher auch nichts einzuwenden und die Farbe ist auch egal, würde allerdings bei wf bleiben, denn Mutationen gibt es schon viel zu viele.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Wenn du nicht züchten willst, ist es egal.
    Bei Zuchtabsichten sollte man die Farben rein halten und nicht Mutationen und Wildfarbe durcheindermatschen.
     
  4. Aussie

    Aussie Guest

    Nein ,Züchten will ich auf keinen Fall.
    Aber wie kann man das verhindern das Babys schlüpfen?

    LG,Annette
     
  5. Aussie

    Aussie Guest

    Habe gerade was gefunden ist das ein Hahn 1,0 Wf/lutino,Falbe,Wf/Falbe ,was für eine Farbe ist das?

    LG,Annette
     
  6. T. Ebers

    T. Ebers Aussie

    Dabei seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    56412
    Hallo,

    der Hahn ist wildfarbe und spalt lutino, spalt falbe, der ander ist wildfarbe und spalt falbe.

    Das heißt, wenn du Ihn z.B. mit einer wildfarbenen Henne verpaarst, können lutino weibchen fallen da lution geschlechtsgebunden vererbt. (theoretisch 25% der Nachzucht sind lutino Hennen,und 25% naturfarbene Hennen).

    Die Hähne sind alle wildfarben, wobei 25% wieder spalt lutino sind und 25% nur wildfarben. Leider sieht man den Vögeln das nicht an. Ist nur durch entsprechende kontroll verpaarungen fest zu stellen.

    Falbe kommt beim Nachwuchs nur durch wenn die Henne falbe ist oder spalt in falbe, da es sich hier um eine rezzessive vererbung handelt.

    Ich habe auch noch einen jungen Hahn abzugeben. In wildfarbe spalt rosa.
     
  7. sigg

    sigg Guest

    Indem man keine Nistkästen anbringt.
     
  8. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Solange Du keine Nistkästen aufhängst wird es auch keine Probleme geben. Ich habe schon ewig eine Ungerade Zahlt, auch meine Freundin hat zB mehrere Hähne aber nur 2 Hennen. Gab nie Probleme. Denn selbst wenn Du 2,2 hast, heißt das noch lange nicht, dass Du auch wirklich 2 Paare hast.
     
  9. T. Ebers

    T. Ebers Aussie

    Dabei seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    56412
    Noch etwas zu Thema "durcheindermatschen"

    Gute Farbvögel werden nur durch die kombination Spalter x Farbe erziehlt !

    Wenn ich immer nur Farbvögel verpaare, wird die Qualität schnell schlechter.
    Die Farbe wird schlechter und auch die grösse der Vögel wird geringer.

    Natürlich sollte man sich schon in der Vererbung auskennen und nicht sinnlos verpaaren. Manche Farbkombinationen machen keinen Sinn und man blickt auch nicht mehr durch in welcher Farbe die Vögel spalt sind da einfach zu viele Faktoren zusammen kommen. Eine ordentliche Buchführung oder ein entsprechendes Zuchtprogramm sollte man schon führen um auch später optimale verpaarungen auszuwählen und vor allem auch Blutsfremde Tiere verpaaren zu können.

    Den aus einem Schwarm von vielleicht 50 oder mehr Vögeln (z.B. Bourkies) geht es ohne Ringnummern und ordentlicher Buchführung eben nicht.

    Man sollte beide Arten von Züchter respektieren. Die Mutationszüchter und auch die jenigen die reine Wildfarbe züchten.

    Aber nur sagen nicht "durcheinandermatschen" erscheint mir etwas oberflächlich.
     
  10. sigg

    sigg Guest

    Einem Züchter braucht man das sicher nicht zu erklären, wobei ich keinen Vermehrer meine.
    Es geht vornehmlich um Leute, die züchten wollen, ohne sich vorher umfassend informiert zu haben.
    Das Forum wimmelt von ihnen.
    Wenn du hier viele Beiträge in den verschiedenen Foren gelesen hast, weißt du sicher, warum ich gerade diesen Ausdruck benutzt habe.
     
  11. T. Ebers

    T. Ebers Aussie

    Dabei seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    56412
    Ich weiß dass viele sich nicht damit auskennen und denken Sie könnten einfach so züchten.
    Aber vielleicht wollen manche wirklich anfangen zu Züchten und die Mühe auf sich nehmen und eine Zuchtgemehmigung beantragen und alles was damit zusammenhängt. Und ohne Infos und Hilfe von Züchtern steht man ziemlich alleine da.

    Das ist genau der Grund warum wir einen Stammtisch gegründet haben und mit einigen Züchtern zusammen aus dem Verein ausgetreten sind.

    Keiner von den "alten" wollte etwas preisgeben und sich mit jungen Leuten befassen die Spaß an der Haltung und Zucht haben. Es ging um alles nur nicht um Vögel.

    Wir in unserem Stammisch wollen junge Leute gewinnen und Ihnen unser schönes Hobby näherbringen.

    Schaut einfach mal bei uns rein

    http://www.vogelliebhaber-westerwald.de

    Es gibt keine dummen Fragen in der Vogelhaltung, wir alle können noch dazu lernen und wer nicht Fragt bleibt dumm.

    Und wenn einer nicht weiß was "wf/lutino" heißt, sollte man es Ihm so gut und so einfach wie möglich erklären.
     
  12. sigg

    sigg Guest

    Ich kenne das Problem.
    Aber nicht alle gehören zu der Sorte, die ihre Erfahrungen, Tricks und Kniffe mit ins Grab nehmen.
    Gruß
    Siggi
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #32 red-snapper, 28. Februar 2006
    red-snapper

    red-snapper Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Osterode am Harz
    Na dann sind Vogelzüchter ja doch noch eine ganz annehmbare Sorte Menschen:zwinker:
    Wir sammeln auch mit Begeisterung Pilze,recht erfolgreich, weil wir viele Arten kennen und der Harz einfach eine gute Pilzgegend ist. Trefen wir Spaziergänger und die fragen uns, erklären wir die Arten, "Wo" wir sie gefunden haben, und die Leute freuen sich und wir uns auch, das sie Interesse an unseren Hobby gezeigt haben.
    Aber wehe, man trifft auf eine andere Person mit Korb(sprich Pilzsammler), da glaubt man wirklich zu 90%, das man auf einen Psychopaten getroffen ist, was sich so äußert, wie fast weglaufen,ich Deutscher-versteh aber kein Deutsch oder ich bin taubstumm:D
    Das kann man zwar nicht miteinander vergleichen(Vogel"zucht" und Pilze sammeln),
    aber ich finde, wenn man nicht die Erfahrungen seines Hobby weitergibt, gerade in unser heutigen Zeit, wo Natur und Tiere nicht mehr so sehr gefragt sind,ist ein "Egoist", der selber dafür sorgt, das sein geliebtes Hobby langsam ausstirbt8(
    Deswegen hier mal ausgesprochen ,ein großes Lob, an die Züchter, die auch gerne mal ihre Erfahrungen weitergeben, und damit helfen, das es in 20 Jahren noch genauso viele Vogelfreunde gibt , wie heute.
    Es gehört hier zwar nicht hin,
    aber trotzdem DANKE:prima:
     
  15. UweSikora

    UweSikora Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. Februar 2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48249 Dülmen
    Hallo Annette
    Wenn du die Bourkies aus einem Zooladen hast ist der Preis aber sehr günstig. Bei uns im Zoohandel liegen sie bei ca. 70€. Ich verkaufe meine Jungvögel wf 20€ rosa 25€ lut/rub 60€ spalter 30€. Das sind Züchterpreise.
    mfg Uwe Sikora
     
Thema:

Bourkepaar