Bourkesittich/spangle

Diskutiere Bourkesittich/spangle im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo, ich hab mal ne brennende frage,weiß jemand aus welcher verpaarung die spangle beim bourke gefallen sind!? man findet zwar viel im...

  1. #1 amstaff88, 31. Mai 2007
    amstaff88

    amstaff88 Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich hab mal ne brennende frage,weiß jemand aus welcher verpaarung die spangle beim bourke gefallen sind!?
    man findet zwar viel im internet aber das hab ich noch nicht gefunden.

    mfg amstaff
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 amstaff88, 4. Juni 2007
    amstaff88

    amstaff88 Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    schade!!

    jaja,die mutationszucht ist wohl ein buch mit 7 siegeln!!!:traurig:
    so richtig was sagen kann(oder besser will) ja keiner was sagen,es hängt wohl viel geld dran!
     
  4. #3 geier-004, 4. Juni 2007
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo amstaff,

    erstmal willkommen hier im Forum ...

    Leider habe ich in meiner ganzen Literatur keine Angaben dazu finden können.

    Erzähl doch mal ein wenig, wieso Du es so genau wissen musst oder willst? Wieviele und was für Bourke- bzw. andere Sittiche hast Du denn?
     
  5. Luxi

    Luxi Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. März 2007
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
  6. #5 amstaff88, 4. Juni 2007
    amstaff88

    amstaff88 Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    bourke

    restmal danke für den link!:idee:

    ich möchte meine zucht auf bourkesittiche und schmucksittiche umstellen.in meinem bestand sind momentan 2 lutino,3 gelbe,4 wf,3 lachs,2 rubino,1 gelbfalbe und noch 6 opalin/gesäumt(?)-das waren die bourke
    und dann noch 2 wf/lutino,3 schecken und einen lutino-das waren die schmuck

    mfg amstaff
     
  7. #6 amstaff88, 4. Juni 2007
    amstaff88

    amstaff88 Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    noch was vergessen!
    man bekommt leider von den meisten züchtern nur wenig infos über die mutationszucht.aber das ist halt so,geld regiert die welt!
     
  8. #7 Spirit, 4. Juni 2007
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2007
    Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Das ist leider wahr!
    Ich habe mich schon öfters mit Züchtern unterhalten und oft geben einem gerade die Älteren nicht gerne eine vernünftige Auskunft oder erzählen einem zu einer Frage im Prinzip nur die Hälfte. Eigentlich schade, denn man sollte doch meinen, dass man sein Wissen gerne weitergibt und so das gemeinsame Hobby erhält.
     
  9. sigg

    sigg Guest

    Nun stellt sich doch die Frage ob Mutationszucht überhaupt erstrebenswert ist, wenn man bedenkt, daß diese Züchter systematisch die Wildfarbe eliminieren, ohne sich die geringsten Gedanken zu machen, was mit den vielen Spaltern passiert, die von diesen Dummköpfen auf den Markt geworfen werden, wieviel wildfarbene Stämme wiederum von ihnen plattgemacht werden.
    In meinen Augen sind Mutationszüchter die schlechtere Version der Vogelzüchter, frei nach dem Motto: Arterhaltung durch Mutationszucht!!
    Viele Züchter die reine wildfarbene Stämme züchten, können ein Lied davon singen.
    Ich presönlich hasse diese Leute, die meinen sie wären die Elite der Züchter, denn in meinen Augen sind sie nur unterste Schublade.
    Sie tragen nicht das geringste zur Arterhaltung bei, sondern sie lassen reinen Arten von der Bildfläche verschwinden.
    Wenn jetzt noch einige Gegenargumente kommen, sollten sich diese leute darauf einstellen. das ich die Materie aus den FF kenne.
    Das gibt ein Gemetzel!
    Ich freue mich auf die Mutationszüchter die so zur Arterhaltung beitrgen wollen.!
    Siggi
     
  10. #9 amstaff88, 5. Juni 2007
    amstaff88

    amstaff88 Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    das ist ja wohl reine geschmackssache!das ist nun mal so,dem einen gefällt wf und dem anderen ne mutatiom!wir verändern doch unsere umwelt doch schon immer nach unseren bedürfnissen bzw geschmack,oder!?
    die züchter von wf tieren züchten doch auch nur mit den größten und kräftigsten tieren,die haben aber mit den ursprünglichen tieren meistens auch wenig zutun(außer die farbe)!
    und das mutationszüchter auf wf tiere angewiesen sind brauch ich ja wohl nicht erwähnen,oder!?
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Wenn die Leute sich ihrer Verantwortung bewußt wären, brauchte ich nicht hier so vom Leder zu ziehen.
    Gerade teilte mir wieder ein Züchter mit, das sein wildfarbiger Stamm durchseucht ist. Dieser Mann hatte seit sieben Jahren keine neuen Vögel gekauft.
    Aber jetzt sind 7 Jahre Arbeit umsonst, da packt manchen die Verzweifelung... und wem haben wir das zu verdanken???
     
  12. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Ich denke genau, das ist das Problem: viele sind sich nicht so ganz bewußt was sie da machen. ich finde die Mutationszucht ( im verantwortungsvollen Rahmen ) völlig in Ordnung:
    ABER! ... ein Züchter sollte dann immer wissen was er für Spalter da sitzen hat und MUSS das auch beim Verkauf den Leuten sagen. Leider werden viele Spalter als rein wf verkauft und das ist absolut nicht in Ordnung!

    Am schlimmsten finde ich allerdings die "Züchter" die wild drauf los ziehen und gar nicht drauf achten was sie für Vogel kreuzen. Das versaut die Vögel meiner Meinung nach auch gewaltig. Und von solchen "Züchtern" gibt es scheinbar immer mehr... muss man sich nur die verkorksten Vögel ansehen die oft in Zoohandlungen sitzen oder privat angeboten werden. :nene:
     
  13. sigg

    sigg Guest

    Ich habe selbst schon 2 Mal meinen kompletten Bestand abgeben müssen.
    Sicher bin ich nicht der einzige, der viele Jahre intensive Zucht von heute auf morgen at akta legen konnte.
    Seit dem hat sich meine Einstellung zur Mutationszucht grundlegend geändert.
     
  14. Pleser

    Pleser Mitglied

    Dabei seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53639 Königswinter
    Was macht man denn wenn man einen durchseuchten Stamm hat? Ja wohl abgeben...aber dann wird damit auch weitergezogen...außerdem wurden ja dann über Jahre unwissentlich auch Spalter weitergegeben....
    Ich finde den unverantwortlichen Umganag mit Spaltern (ein Züchter zu mir: "Ist doch kein Unterschied. Die SIND DOCH NATURFARBEN") zum KOTZEN.
    Aber bei vershiednen Arten, allen voran Goulds bekommt man ja wohl fast nur noch Spalter....wie stark auch immer das dann jeweils genetisch ausgeprägt ist...einfach nur schade....
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Meine wurden als Spalter abgegeben!
    Ich bescheiße die Leute nicht.
    Andere haben da weniger Skrupel!
    Denn die Mutationszüchter geben sie wissentlich als WF ab, obwohl sie es besser wissen.
    Ich würde 999 von 1000 handeln so.
     
  16. #15 amstaff88, 6. Juni 2007
    amstaff88

    amstaff88 Mitglied

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    ihr habt schon recht,aber wenn alle mutatiomszüchter ihre spalter als spalter verkaufen würden dann währen die mutationen wohl auch nicht so teuer!
    und schon sind wir wieder beim lieben geld und den dürftigen infos!!!!

    es ist schon schwer gute und auch ehrliche züchter zu finden(kenne das aus eigener erfahrung)!
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Herbert Wahl, 6. Juni 2007
    Herbert Wahl

    Herbert Wahl AZ-Nr: 47039

    Dabei seit:
    9. November 2000
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    74544 Michelbach/Bilz-Gschlachtenbretzingen
    Hallo,

    ich bin selber betroffen - habe 1,1 PoW getrennt jeweils als reinerbig wildfarbig gekauft - im ersten Jahr hatte ich 2 Lutinos im Kasten.
    Da ich mich nicht von den Vögeln trennen will verkaufe ich jetzt die wf Nachzuchten als "Verdacht Spalter" - und ich weiß nicht mal, ob sie nicht auch noch spalt blau sind.
    Letzten Samstag habe ich auf der Vogelbörse in Crailsheim 2,0 wf Bourkesittiche gesucht. Der einzige, der schöne Tiere hatte (Hermann Teuber aus Aalen), gab ehrlich an, dass seine Vögel Spalter sind - so habe ich keine gekauft.
    Noch schlimmer waren Aga-Mischlinge verschiedener Arten. Diese waren zwar als solche deklariert (man konnte es ja auch sehen), wurden aber als "Zuchtpaar" angeboten.
     
  19. #17 planetzork, 7. Juni 2007
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Also ich gebe ehrlich zu, dass ich die Mutationsvögel schön finde, auch wenn ich jetzt hier gesteinigt werde. Ist halt Geschmackssache.
    Aber wenn sich jemand Züchter nennt, erwarte ich ehrlich gesagt schon, dass er ein reinerbiges Tier von einem Spalter unterscheiden kann. Was von jemandem zu halten ist, der wissentlich falsche Angaben macht, ist ja wohl klar.

    Ich wäre auch total wütend, wenn ich rein WF tiere züchten würde und nach jahren feststellen müsste, dass mein Bestand wegen so einem Idioten durchseucht ist und alle Mühe umsonst war.

    Generell bin ich nicht gegen Mutationen, denn ganz ehrlich, wer von uns hat denn schon erfolgreich Vögel ausgewildert? Aber wenn man durch seine Zucht die wildform erhalten möchte, sollte einem das nicht durch solche schwarzen Schafe kaputt gemacht werden.

    Ist es nicht schlecht, wenn die Züchter von Mutationen ihre Infos nicht weitergeben? Dann züchten vielleicht einige unerfahrene Leute einfach drauf los und wissen gar nicht, was sie unter Umständen anrichten?
     
Thema: Bourkesittich/spangle
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bourkesittich spangel preis

    ,
  2. gelbfalbe bourkesittich