Bourkesittiche ziehen ein !

Diskutiere Bourkesittiche ziehen ein ! im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo liebe Leute, wer meinen anderen Thread gelesen hat, weiß ja, dass ich ziemlich plötzlich Züchter gefunden habe. Heute ist eine süße...

  1. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute,

    wer meinen anderen Thread gelesen hat, weiß ja, dass ich ziemlich plötzlich Züchter gefunden habe.

    Heute ist eine süße Rubino-Bourkesittichhenne bei mir eingezogen, sie ist 8 Wochen alt :) ! (Der Züchter schwört, sie sei eine Henne *hoff und daumendrück: Vater rubino, Mutter rosabourke)
    Habe heute Mittag mit dem Züchter telefoniert, heute Nachmittag gleich hingefahren, eine halbe Stunde mit dem Auto. Ein sehr netter Züchter, die Tiere in guter Haltung mit genügend Flugraum. Bei ihm merkte man bei jedem Wort, dass er die Tiere liebt :).

    Nun mache ich mir natürlich Sorgen um die Kleine, sie sitzt bewegungslos auf dem Ast, hat nichts gefressen oder getrunken, seit sie da ist. Natürlich kenne ich dieses Verhalten von meinem ersten Nymph, ist ja verständlich.
    Aber sie ist so klein, winzig und zart im Verhältnis zu meinen großen Nymphen, und ich habe keine Ahnung, wie lange so ein kleines Vögelchen durchhält ohne Fressen, es ist halt immer das alte Lied .~.
    Ich halte gebührend Abstand, obwohl sie keineswegs schreckhaft ist. Die Nymphen habe ich in der Voliere gelassen, damit sie nicht gleich wieder auf dem Käfig landen und die Kleine erschrecken.
    Futter ist in einer Schale auf dem Boden, es ist auch Kolbenhirse da.
    Lasse auch eine kleine Lampe an, damit sie sich orientieren kann.

    Wenn alles klappt, kann ich morgen Nachmittag von einem anderen netten Züchter einen wildfarbenen Hahn holen :) :D. Ich hoffe, dass sie spätestens dann frißt. War bei meinen Nymphen auch so, alle, die nach dem ersten dazu kamen, haben gleich nach kurzer Zeit gefressen. In Gesellschaft schmeckt es halt besser *gg.

    Das Hähnchen ist allerdings schon über ein Jahr, denke aber, das macht nix. Wenigstens bin ich da sicher, dass es wirklich ein Hahn ist.
    Beide Züchter sagten mir auch, dass Bourkes wesentlich leichter zu verpaaren seien als beispielsweise die Nymphen. Die Bourkes würden so ziemlich jeden Partner akzeptieren, zumindest sei das bei ihnen bisher so gewesen. Wollen wir’s hoffen :~ - ich wünsche mir so sehr, dass die beiden sich mögen.

    Eben fliegt sie hin- und her, aber nicht panisch, hüpft herum (ich sitze hier fast im Dunkeln am PC, nur das kleine Licht ist an *gg) und ich habe zum ersten Mal ihren leisen zirpenden Gesang gehört *schmelz *megafreu :D !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Antje

    Antje Guest

    Hallo Maja,

    das ist ja schön, daß es doch noch geklappt hat.

    Ist denn der Hahn inzwischen auch eingezogen und mögen sich die beiden? Frißt sie denn jetzt auch? Kolbenhirse kann sie doch garantiert nicht lange widerstehen oder?

    Was haben denn eigentlich die Nymphen zu dem Neuzugang gesagt?
     
  4. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Bitte um Hilfe

    Hallo Antje,
    leider hat es mit dem Hahn nicht geklappt, der hat sich als Henne entpuppt :~..........

    Seit gestern knabbert sie an der Kolbenhirse, mehr nicht, rührt ansonsten die Körner nicht an :(...

    Habe nun einen Züchter aufgetan, der hätte einen wildfarbenen Hahn für mich. Allerdings ist er schon zwei Jahre alt. Mich würde es ja nicht stören und er meinte, der Kleinen sei das auch egal.
    Weiß ja, dass es bei den Nymphen egal ist, aber bei den Bourkes kenne ich mich halt nicht so aus. Kann das gut gehen ?
    Was soll ich denn machen :? ? Den Hahn nehmen oder nicht ? Soll den Züchter morgen Abend wieder anrufen. Was sagen denn die anderen dazu ?
     
  5. Bell

    Bell Guest

    Hallo Maja,

    nun bist Du also doch stolze Bourkebesitzerin geworden :) !

    Sind schon tolle Vögelchen *neidischguck*.

    Ich würde es ruhig mit dem Hahn probieren. Ein Jungvogel wäre sicher besser, da die Kleine ja noch lange nicht geschlechtsreif ist, aber wenn der Hahn die Wohnungshaltung "verträgt" und gar kennt, dann sollte es keine Probleme mit dem Altersunterschied geben.

    Du kannst ihn ja sicher zurückgeben, wenn es nicht klappt, oder ?

    liebe Grüße

    Bell
     
  6. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bell,
    ja, der Züchter hat ihn momentan in der Wohnung, er hat immer mal Paare in der Wohnung (habe nicht gefragt, warum, aber vielleicht, weil sie in der Wohnung eher brüten wegen der Wärme, könnte das sein :? – gibt ja auch Nymphen, die im Winter in der Wohnung brüten).

    Er ist momentan alleine, seine Henne ist an Legenot gestorben :(. Der Züchter sagte, er habe für ihn aber keine überzählige Henne, alle seien verpaart. Außerdem ist er wildfarben spalt in rosa, davon habe er eh genug, deswegen würde er ihn auch gerne abgeben.
    Habe aber lange mit ihm gequatscht, er drängt mich nicht, aber er würde mir ihn gerne geben, auch weil er bei mir so viel fliegen darf.

    Zurücknehmen würde er ihn wohl, er sagte, in einigen Wochen gäbe es ja wieder Hennen. Aber er habe schon zwei Hennen akzeptiert und glaube daher, dass es bestimmt keine Probleme gäbe.

    Bin aber immer noch unsicher :~, Leute, ich brauche noch mehr Antworten :D !
     
  7. Antje

    Antje Guest

    Tu es !!!

    Kenn mich zwar mit Bourkesittichen überhaupt nicht aus aber ich würde es selbst bei Nymphen probieren.

    Du hast doch nichts zu verlieren, wenn es nicht klappt, nimmt der Züchter ihn zurück. Die arme Henne scheint sich ziemlich einsam zu fühlen, wenn sie nicht so recht fressen will. Ich würde nicht länger warten.
     
  8. Neuwe

    Neuwe Guest

    ja oder nein

    Hallo Maja,

    ich kann mich Antje nur anschließen, tu es !!! Ich habe die Erfahrung bei meinen Bourkesittichen gemacht, dass wenn einer was frisst, alle anderen schon ziemlich schnell nachziehen. Meine Frau nennt die Bourkesittich schon "Volierenschweine", die mampfen einfach und wirklich alles in sich rein. Und wenn Deine Henne schon an Kolbenhirse geht, ist ja schon mal viel erreicht. Ich füttere jetzt zur Zeit Mohrrüben zur Selbstraspelung ganz und ab und an, wenn es besonders warm ist, Apfel und Gurke. Das hat aber meist den Vorteil, dass es genommen wird, wenn man es aber übertreibt, dann kommt es dünner hinten raus, als es vorne reingelangt. Doch ich glaube, Du wirst erleben, wie sich das Verhalten Deines Weibchens ändert, wenn erst ein zweiter Bourkesittich da ist. Ich hoffe, dass Du wirklich ein Pärchen dann Dein eigen nennst. Gerade die geschlechtsgebunden vererbenden Rosa, Lutino und Rubino Bourkesittich sind quasi nur am Verhalten zu unterscheiden oder über eine DNA-Analyse. Am sichersten einen Hahn hast Du, wenn er Manni den Adler macht, das sagt aber noch nichts über die "Dame" aus. Aus der von Dir genannten Verpaarung kann genausogut ein Hahn entstanden sein. Ich würde mich da in diesem jungen Alter keineswegs festlegen wollen. Nur eines ist bei dieser Verpaarung ausgeschlossen, spalterbige Weibchen. Aber abschließend gesagt. Es steht doch momentan einer Zweierhaltung der Bourkes nichts im Wege. Also viel Glück.

    MfG Neuwe
     
  9. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,
    danke für eure Antworten !
    Habe gerade mit dem Züchter telefoniert, am Donnerstagnachmittag kann ich den kleinen Hahn abholen :D !

    @Antje: du, die Nymphen sind total neugierig, hampeln alle auf dem Käfig von der Kleinen rum und sie ist garnicht ängstlich, sondern scheint ebenfalls sehr interessiert :) ! Na ja, sie ist halt noch einsam, das kennen wir ja, da ist ein anderer Vogel besser als gar kein Vogel :~

    @Neuwe: du hast recht, die Idee kam mir nun auch schon, dass das Kerlchen doch ein Hahn sein könne.......aber der Züchter war so überzeugt, er kenne die Eltern ja genau, daher sei er sicher usw. Ich könnte mich in den H.......beißen, aber mit der Vererbung der Farben bei den Bourkes kenne ich mich halt nicht so aus und habe ihm halt geglaubt.
    Der Züchter, mit dem ich eben telefonierte wegen des Hahns, meinte auch, dass es genauso gut ein Hähnchen sein könne, da müsse ich halt abwarten, die Bourkes würden erst so mit ca. 6 Monaten anfangen balztypisches Verhalten zu zeigen. Stimmt das ? Ich habe das noch nirgends gelesen. Nicht wie die Nymphenhähne, die schon mit zehn, zwölf Wochen anfangen loszuschmettern usw.

    Jedenfalls sind sie ab Donnerstag erstmal zu zweit :). Sollten es beides Hähnchen sein, werde ich wohl später eines tauschen gegen eine Henne.... Bei meinem Glück sind es doch wieder zwei Hähne.......Das war jedenfalls das letzte Mal, dass ich einen Jungvogel gekauft habe :~.
     
  10. Antje

    Antje Guest

    Und.... wann geht es los????

    Du Glückliche. Es ist immer sooo spannend, wenn "Nachwuchs" ins Haus kommt.

    Ich drück Dir die DAumen, daß Du dann wirklich ein Pärchen erwischst. Die Chancen stehen doch ganz gut.

    Kann man Bourkesittiche eigentich auch schwarmweise halten?:D
     
  11. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo liebe Maja,

    ich drücke Dir natürlich auch ganz fest die Daumen.
    Sicherlich bist Du jetzt gerade unterwegs und in wenigen
    Stunden hast Du dann endlich ein Pärchen zusammengeführt.

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  12. #11 Alexandra, 27. Juni 2002
    Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Nie im Leben

    Tauscht Du einen Hahn gegen eine Henne, wenn es wirklich 2 Hähne sein sollten ;-))))))))))))))
    Da werden sich dann doch sicher 2 Hennen finden lassen, gelleze? ;)
     
  13. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    *LOL*
    Da würde ich auch jede Wette eingehen :-))))

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
  14. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Alexandra,
    wenn DU mir sagst, dass in dem Zimmerkäfig auch Platz für vier wäre......der Käfig ist ja von dir ;)- das muss mir die Fachfrau sagen :p ! (Was mein Mann dazu sagen würde, dazu äußere ich mich lieber nicht *gg)
    Äh, mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt........:D

    @Wolfram: woher kennst du mich so gut ;) :p :D ....

    @Antje: äh, ja, also, öhm, ja, die kann man auch zu mehreren halten *gg

    Der Kerl ist da :). Sie gleich zu ihm hin, aufgeregt zwitschernd, er leicht versteinert. Dann einige Zeit auf getrennten Ästen. Jetzt sitzt sie auf dem Sitzbrettchen, er auf dem Ast ein Stück daneben.
    Angst hat er keine, jedenfall ist er nicht scheu. Der Züchter hat ihn mit der nackten Hand eingefangen ....hm.......nun gucke ich mir den Vogel an und ich sehe praktisch kein blaues Stirnband ? Hat der Züchter nun doch die ein Jahr jüngere Schwester erwischt, die mit drin saß :? ? Ich glaub, ich werde noch verrückt.............
     
  15. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Hallo Antje,
    bei mir ist eine Schwarmhaltung von Bourkes nicht möglich.
    Die Hähne jagen sich bis ins extreme.

    Hallo Maja,
    zu den Geschlechtsunterschieden kann ich nur sagen.
    Die Männchen haben ja als Erwachsene blaue Federn an der
    Stirn und zeigen dieses typische Balzverhalten. Bei mir war es
    jedoch teilweise so, daß Jungvögel im Nest blaue Federn an
    der Stirn hatten (wie typische Männchen). Diese blauen
    Federn sind nach der Jugendmauser wieder weggegangen
    und sie färbten sich zu Weibchen um. Ich habe niemals Vögel
    unter 6 Monaten abgegeben. Das mache ich übrigens auch
    bei anderen Vogelarten so. Schon allein weil Jungvögel beim
    umsetzen in eine neue Umgebung doch anfälliger sind als
    ältere. Am einsetzenden Balzverhalten kann man am besten
    Erkennen, ob es ein Männchen ist. Alle Bourkes sind eitel.
     
  16. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rudi,
    der Hahn wird im August zwei Jahre alt. Nur, wenn man ihn direkt unter eine Lampe hält (hat der Züchter gemacht), sieht man einige schwach blaue Federchen über der Nase. Der Züchter sagte mir, es gäbe halt auch Hähne, deren Stirnband nur ganz schwach sei......?
    Er machte mehrmals ruckende Bewegungen mit dem Kopf, er singt viel lauter wie die Kleine, gefällt mir sehr gut. Er hat keine weißen Streifen unter den Flügeln, die habe ich mir extra zeigen lassen. Der Kopf ist deutlich größer als bei ihr – allerdings ist er ja auch ausgewachsen.

    Rudi, ich war bei zwei Züchtern: jeder hatte Volieren, in denen mehrere Bourkes saßen, Hähne und Hennen, wobei jeweils ein Paar am brüten war- in derselben Voliere :? ? Wie deckt sich das mit deinen Erfahrungen ? In einer Voliere saßen nicht nur ältere Hähne und Hennen, sondern auch einige Jungtiere.

    Du hast recht, ich werde in Zukunft auch keine reinen Jungtiere mehr kaufen, sondern nur noch Tiere nach der Geschlechtsreife und am besten Pärchen, die sich selber in der Voliere gefunden haben. Aber die meisten Züchter verkaufen sie ja doch vorher, ist also auch nicht einfach zu finden.
    Na, ich bin eh erstmal komplett ;).
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Erst waren beide am Kegel von Merkl's Mineralmenue und haben da heftig dran geknuspert und nun sitzen beide auf dem Boden in der Futterschale und fressen :D ! Mann, bin ich froh :) !
    Aber die Zicke verjagt ihn immer von "ihrer" Kolbenhirse, na, dann häng ich halt noch eine rein, soll sie gucken, wie sie die auch bewacht ;)....
    Vogelgucken ist doch die schönste Freizeitbeschäftigung :D !
     
  19. Wolfram

    Wolfram Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Maja,

    und nun hast Du ja so viel zu gucken, Du Glückliche. Da kommt ja
    wohl so schnell keine Langeweile auf. :)

    Ich freue mich für Dich, dass alles so gut geklappt hat. Und solltest Du wider Erwarten doch zwei Gleichgeschlechtliche haben, so hat Alex ja schon gepostet, was Du tun wirst
    :D Dann gibt es noch mehr zu gucken *LOL*

    Liebe Grüsse
    Wolfram
     
Thema: Bourkesittiche ziehen ein !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bourkesittich ausgewachsen

    ,
  2. was fressen bourkesittiche

    ,
  3. bourkesittich gleichgeschlechtlich

    ,
  4. neuer bourkesittich frisst nicht
Die Seite wird geladen...

Bourkesittiche ziehen ein ! - Ähnliche Themen

  1. Milbenbehandlung bei Bourkesittichen (Ansteckung&Diagnose)

    Milbenbehandlung bei Bourkesittichen (Ansteckung&Diagnose): Hallo zusammen, wir haben unser Sittiche noch nicht so lange musste aber heute bei einer verlorenen Feder feststellen, dass dort Milben zu finden...
  2. Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?

    Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?: Hallo! Ich besitze momentan zwei wunderschöne Glanzsittiche und bin seit einiger Zeit am Überlegen ob ich nicht noch ein anderes Sittich-Paar...
  3. Meine Bourkesittiche

    Meine Bourkesittiche: Hallo zusammen , ich bin ganz neu hier und habe ein paar Probleme , ich lese schon seid längerem das Forum hier und habe nun gestern den Schritt...
  4. Geschlechtsbestimmung bei Bourkesittichen

    Geschlechtsbestimmung bei Bourkesittichen: Hallo liebe Forenmitglieder, haben vor ein paar Wochen ein, zumindest vermutliches, Bourkesittich-Päärchen bei einem Züchter gekauft, welche wir...
  5. Haare ziehen

    Haare ziehen: Hallo ich brauche einen Rat. Ich hab seit dem 04.12.16 einen Graupapagei aus falscher Haltung übernommen. Als folge der falschen Haltung vom...