Brauch einen Rat: Welli würgt

Diskutiere Brauch einen Rat: Welli würgt im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Ich bräuchte jetzt doch mal einen Rat. Eigentlich kenne ich mich gut mit meinen Tieren aus, dachte ich zu mindest, doch jetzt weiß ich mir...

  1. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Ich bräuchte jetzt doch mal einen Rat. Eigentlich kenne ich mich gut mit meinen Tieren aus, dachte ich zu mindest, doch jetzt weiß ich mir momentan keinen Rat.
    Einer meiner Wellis (habe insgesamt 6) hatte vor etwa 6 Wochen einen Infekt und wurde mit Antibiotika behandelt. Gemerkt hatte ich es, da er nicht mehr ganz so munter war und gewürgt hat (allerdings kein Futter). Eine Woche, nachdem die Antibiotikabehandlung beendet war, saß er plötzlich da und würgte sein komplettes Futter heraus (Vorher war er wieder richtig fit). Also ab zum TA. Dort wurde er über Nacht behalten, da er zu diesem Zeitpunkt keinen richtig guten Eindruck machte. In der Tierklinik wurde eine Kotuntersuchung und auch ein Kropfabstrich gemacht, was beides gut war, außer das eine leichte Kropfentzündung vorlag. Die Tierärztin meinte, auch auf Grund dessen, das er schon am Abend in der Tierklinik wieder Topfit war, das er vielleicht sein Weibchen zu sehr füttern und umsorgen würde. Sie meinte, wenn er das wieder machen würde, sollte ich ihn erst einmal alleine setzen und ihm etwas ruhe geben, da es ihm nach der ruhe in der Klinik wieder super ging. Ich muß sagen, er ist wirklich ganz lieb zu seinem Mädchen und versorgt es auch ganz liebevoll, aber nicht mehr wie früher auch.
    Jetzt allerdings sitzt er manchmal da und würgt, allerdings ohne Futter zu erbrechen. Das macht er dann ein paar mal und dann ist wieder alles gut. Ich weiß nicht, da er das vor dem Infekt noch nie gemacht hat, ob ich das jetzt einfach so hinnehmen soll, oder was ich machen kann. Ich muß noch dazu schreiben, dass ich während der Behandlung mit dem Antibiotika noch zusätzlich Lactos gegeben habe und auch jetzt und nach der Behandlung gab ich natürlich Korvimin und auch noch übers Wasser von Supracell Propolis SC 2000. Ich weiß mir keinen Rat mehr und hoffe ihr könnt mir noch nen Tipp geben, was ich noch machen kann, oder was es sein könnte.
    Ich weiß nämlich auch nicht, ob ich mir richtig Sorgen machen muß.

    LG
    Tanja
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tanja, schau einmal hier, was es alles für Ursachen für das Würgen geben kann und frage dann den TA, ob sie den Pieps auf das alles untersucht haben.
    Ich denke nicht, dass das nur eine dumme Angewohnheit oder eine Folge der Partnerfütterung ist!!
    Manche der Erreger wie Trichomonaden oder "Megabakterien" werden auch nicht immer entdeckt, da sollte evtl. nochmal ein Abstrich und eine Kotuntersuchung gemacht werden.
    Auf manche Erreger "setzen" sich auch Bakterien auf, so dass es sein kann, dass das Antibiotikum daher scheinber half; aber die eigentliche Ursache eben doch nicht angegangen hat.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  4. #3 Levania, 6. Dezember 2008
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2008
    Levania

    Levania die mit den Wellis pfeift

    Dabei seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    91052 Erlangen
    Also wenn er nix hochwürgt, würde ich ihn auch auf Luftsackmilben testen lassen. Ob die Symptome zutreffen musst du mal nachlesen.

    Schau mal hier.

    Lieben Gruß und alles Gute für Euch!

    Nicole
     
  5. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Danke für Deine schnelle Antwort, ich werde mich mal bei Deinem Link umschauen und mal beim TA anfragen.

    LG
    Tanja
     
  6. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Danke Euch Beiden für Eure Antworten.

    Gruß
    Tanja
     
  7. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    LSM ist hier meines Erachtens völlig ausgeschlossen.
    Bei Stubenwelli kommt das eh selten vor und wenn kein Neuzugang in letzter Zeit reinkam - vergiss es einfach!

    So wie das beschrieben ist, klingt das ziemlich nach ausgebrochenem GLS. Die Kropfentzündung wäre dann nur ein Symptom, die Ursache aber liegt im Magen.

    Also Kotprobe sammeln und die explizit auf Megabakterien untersuchen lassen - am allerbesten von einem wirklich vogelkundigen TA und das mehrfach, denn die Biester sind nicht immer nachweisbar.
    Ein Hund-Katze-Maus TA hat von Vögeln meist weniger Ahnung, als deren Halter und ebenso blind stochern die TAs dann in den Krankheiten bzw. deren Erkenntnis und Behandlung rum! Meistens mit keinem Erfolg (ein Glück für den Welli), oft jedoch geht diese blinde Behandlungsweise fatal für den kleinen gefiederten Patienten aus.
     
  8. #7 sittichbande, 7. Dezember 2008
    sittichbande

    sittichbande Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    Mein Welliweibchen hat vor eineinhalb Jahren mit würgen angefangen,allerdings ohne Körner hochzuwürgen.War beim TA(vogelkundig),alle Teste waren negativ.
    Habe dann gehofft das sie keinen Megas hat,hier im Forum sagten die meisten das es wohl doch megas sein werden.Habe sie nach reiflichem überlegen nicht von ihrem geliebten Schwarm von noch 11 anderen Wellis getrennt,wegen dem Stress für sie.:nene:Sie leben in einer AV.
    Jetzt sind wie geschrieben eineinhalb Jahre vergangen und Bienchen lebt noch immer, sie ist munter,ab und zu würgt sie noch recht dramatisch aber dann ist wieder alles o.k.Ich denke ja für mich entweder ist es psychisch,bei Wellistress z.B. oder ihr Kropf ist vielleicht ein bischen eng geraten,kann doch auch sein.
    Ja, nicht jedes würgen muß also immer krankhaft sein.
    Sabine
     
  9. jen71

    jen71 Guest

    hallo ich brauche auch eienn rat mein welli sein kot ist flüssig was könnte dies denn dein, normal ist das nicht!
    er bekommt schon rotlicht und hat ein käfig alleine .

    8(8(8(8(
     
  10. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Bitte beim Vogelkundige Tierarzt abklären lassen ...das kann alles mögliche sein.
    Alles gute für den kleinen. :trost:
     
  11. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Hallo Hellehavoc,
    kannst Du mir mal sagen, was Du mit erbrochenem GLS meinst?
    Er erbricht nämlich gar nichts und er schüttelt auch nicht den Kopf nach dem würgen um etwas "rauszuschleudern" aus dem Schnabel.
    Er würgt einfach nur so etwa 4-5 mal und danach geht es weiter mit Partner umsorgen, Unfug anstellen, Freunde ärgern usw. Was ich damit sagen will, er ist total munter und macht so keinen kranken Eindruck. Er macht das auch nicht ständig. Manchmal liegen Tage oder sogar ne Woche dazwischen, wo ich nichts feststellen kann.



    Hallo Sabine,
    kurze Frage, hast Du Deinen Vogel damals auf Megas untersuchen lassen?


    LG
    Tanja
     
  12. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Da stand "ausgebrochen" nicht erbrochen;)
    Ich wuerde sicherheitshalber noch mal zum TA. Gerade weil er das vor der Krankheit nicht gemacht hat.
    Hast du eine Waage? Ich wiege meine Voegel regelmaessig. Kranke Wellis nehmen schnell ab.
    Ich wuensche dem Kleinen gute Besserung,

    Sigrid
     
  13. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Ob ausgebrochen oder erbrochen, macht für mich keinen riesigen Unterschied.
    Das ich nochmals zum TA fahre steht für mich außer Frage. Wir werden jetzt einen "richtig" vogelkundigen TA aufsuchen. Geht leider nicht von heute auf morgen, da das für uns eine Ganztagestour bedeutet. Aber trotzdem machen wir es, selbstverständlich. Trotz allem hätte mich interessiert, was GLS bedeutet, und das hast Du mir auch nicht beantwortet ;)
     
  14. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Ich nehme an, sie meint "Going Light Syndrome," eine Krankheit. Ich bin aber nicht sicher......tut mir leid.

    Sigrid
     
  15. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    hier eine beschreibung der Krankheit.. Going light = leichter werden.
     
  16. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    man Leute ... eine Krankheit bricht aus und wenn der Vogel 'kotzt' dann erbricht er, sprich er würgt was hoch was er ausschleudert.

    Grad bei GLS ist es so, dass es zu Anfang häufig mit trockenem Würgen losgeht ohne dass der Vogel wirklich was 'auskotzt'.

    GLS ist die Krankheit, die durch übermäßiges Vorhandensein von Megabakterien ausbricht. Unbehandelt zu 100% tödlich und das Tier stirbt qualvoll!

    Behandelt kann der Vogel das problemlos überleben und auch entsprechend alt werden.

    Heilbar sind Megabakterien zwar nicht, aber sie können durch die richtige Medikamentengabe so weit eingedämmt werden, dass das Immunsystem des Vogels wieder von selber mit ihnen fertig wird.
     
  17. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo Tanja,

    ich würde an Deiner STelle auch das Gewicht des Vogels mal regelmäßig (Küchenwaage) monitoren.

    Unsere Lucy z.B. (bzw. bei uns haben alle GLS) würgt auch öfter. Manchmal trocken, manchmal mit Schleim usw.. Bei ihr hat es dann unterschiedliche Gründe. Manchmal sind es die Megabaktieren, die im Kropf sind, dann wird sie behandelt und es hört auf, aber nach einer Zeit beginnt es wieder. Wir waren jetzt auch wieder beim Arzt wegen der würgerei und es wurden vermehrt colibakterien festgestellt, die behandelt werden müssen.

    Leider äußern sich die Krankheiten öfter bei jedem Vogel unterschiedlich, daher ist sicherlich eine Untersuchung bei einem vogelkundigen Arzt sinnvoll.
    Würde damit aber dann auch nicht so lange warten, da die Krankheiten oft sehr rasch eskalieren und es für eine Behandlung zu spät ist.

    Viele Grüße
    Mutzie
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Also danke, ich wollte ja wirklich nur GLS erklärt haben.
    Was Megas sind oder auch Going light weiß ich und kann mir jetzt auch etwas unter GLS vorstellen. Mit dem TA werde ich heute noch einen Termin ausmachen. Sorry, wenn ich vielleicht etwas gereizt reagiere, aber Megas sind nun nicht gerade meine "Wunschkrankheit". Klingt jetzt blöd, aber ich denke ihr wisst was ich meine. Ein Infekt wäre mir eben tausend mal lieber

    Gruß
    Tanja
     
  20. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef

    Verstehe ich vollkommen, geht glaube ich jedem so, der diese Diagnose bekommt, aber glaube mir, es lässt sich schon händeln, allerdings muss man seine Vögel wirklich immer gut im Auge haben.

    Viele Grüße
    Mutzie
     
Thema:

Brauch einen Rat: Welli würgt

Die Seite wird geladen...

Brauch einen Rat: Welli würgt - Ähnliche Themen

  1. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  2. 72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise

    72555 Metzingen - 2 Welli-Paare (m+), 3 - 5 Jahre - Vermittlung nur pärchenweise: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 2 Welli-Paare: Hahn Erbse, ca. 4 Jahre, Schecke gelb mit wenigen...
  3. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  4. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  5. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...