Brauche dringen und schnelle Hilfe

Diskutiere Brauche dringen und schnelle Hilfe im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Sry, wenn ich das Thema falsch gestellt habe, aber es ist echt dringen!Als ich heute bei uns auf dem dachboden ware, hörte ich ein sehr...

Schlagworte:
  1. #1 HeizersBunny, 21. Mai 2011
    HeizersBunny

    HeizersBunny Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Sry, wenn ich das Thema falsch gestellt habe, aber es ist echt dringen!Als ich heute bei uns auf dem dachboden ware, hörte ich ein sehr lautes piepsen! ich wusste schon, dass wir dort irgendwo spatzen haben, denn man hat sie von draußen dort immer rein fliegen sehen. das piepsen kam mir aber schon zu laut vor, nicht wie bei den anderen spatzen familien, die weiter unten ihre neste in unserem dach haben. also ging ich gucken und entdeckte ein spatzenkind, ganz alleine! ich habe mir zu erst nix dabei gedacht, nur das die eltern nur 1 ei wohl gelegt haben! bei dachboden aufräumen machte ich mir die ganze zeit gedanken darüber und sagte mir immer wieder das kann nicht sein, spatzen legen mehr eier! also ging ich noch mal hin und beschloss zu warten bis eines der elterntiere zum füttern kommt! nach einer weile kam dann auch eines der elterntiere und ich sah, dass sie ganz woanders hinflog (weiter oben ) und bei genauerem hin hören, hörte man noch andere jung vögel.der kleine schrie sich die seele aus dem leib und keiner beachtete ihn. ich habe dann versucht von hinten an das nest ran zu kommen und wollte den kleinen mann wieder mit bei setzen. ich schnitt ein loch in die plane und sah aller dings nur den holzbalken und die dachziegel, ich kam nicht dran. also beschloss ich zu erst den lauf der natur so zu lassen wie es eben ist, es kommt halt nicht jeder durch. aber ich sitze hier schon den ganzen abend und denke nur an den kleinen kerl daoben im dachboden, der ganz allein da sitzt und wahrscheinlich großen hunger hat. ich habe mir gedacht, da der kleine schon recht groß ist und schon voll befiedert ist ( hat hinten im nacken nur noch ein wenig flaum), dass ich ihn erst mal mit runter nehme und ihn aufpäppel! was haltet ihr davon? und was müsste ich dem kleinen zum futtern geben?
    vielen dank schon mal für eure antworten und tips!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Leonard, 21. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Mai 2011
    Leonard

    Leonard Guest

    Das spuckt Google aus => http://www.google.de/#hl=de&safe=of...=1&bav=on.2,or.r_gc.r_pw.&fp=c099db3a771313bc für dich evt. direkt interessant das da http://www.forum-haustiere.de/einhe...gend-hilfe-muss-vogelbaby-paeppeln_31264.html

    Kannst ja probieren... solltest aber heute Vormittag den Tierschutzverein anrufen. Die kennen sicherlich so eine Person die bekannt ist, kranke Wildvögel etc wieder Gesund zu pflegen und wie man so einen Vogel füttert. Tierarzt evt. auch ein guter Ansprechpartner.

    Denkbar das er auch einer dieser "Ästlinge" ist. Was weiß ich. Machst am besten ein Foto von dem kleinen und die Wildvogelexperten hier können mehr sagen. Zwischenzeitlich kannst schon mal Insekten sammeln.
     
  4. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hallo
    Wenn er voll befiedert ist, nur noch keinen vollständig ausgebildeten Schwanz hat und Du keine weiteren Vögelchen in einem Nest gefunden hast, sind es vermutlich bereits Ästlinge, die überall auf dem Dachboden verteilt hocken und dort von den Eltern gefüttert werden. Dein Findling ebenso, nur ist zu ihm kein Elternvogel gekommen, weil Du wohl zu nahe warst.

    Heute Nacht geschieht eh nichts mehr und kein Vogel wird nachts gefüttert, außer Nackedeis. Ich würde den Vogel dort oben belassen und morgen früh ganz vorsichtig nachschauen, was sich oben tut. Ein Ästling bedarf Deiner Fürsorge nicht, ein Nestling, der aus dem Nest gefallen ist oder geworfen wurde schon. Es wäre zur sicheren Unterscheidung gut, ein Foto von dem Kleinen zu haben. Dazu kannst Du ihn kurz auf die Hand nehmen und dann wieder dort absetzen, wo er saß. Wenn Du ihn auf der Hand hast, schau schnell, ob Beine und Flügelchen ok sind, also nichts gebrochen.

    Zur Sicherheit setzt Du ihn auf dem Dachboden in einen kleinen, flachen, offenen Karton, damit Du ihn, sollte es ein nicht rückführbarer Nestling sein, wiederfindest. Ist es ein Ästling, wird er auch im Karton von den Eltern gefüttert und wird diesen selbständig verlassen.

    Solltest Du ihn versorgen müssen, benötigt er Insekten und Sämereien, dazu aber dann gegebenfalls später mehr.

    LG astrid
     
  5. #4 HeizersBunny, 21. Mai 2011
    HeizersBunny

    HeizersBunny Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    wäre es eventuell möglich das ich meine kamera dort irgendwo platziere und es mal auf nehme und hinterher gucken kann, ob der kleine gefüttert wird oder schrecken die elterntiere davor zurück und gehen dann da nicht hin? obwohl die ecke ist eigentlich recht dunkel, dürften die doch eigentlich nicht wirklich wahrnehmen oder? ich will ja jetzt auch nicht mit aller gewalt da eine familie auseinander reißen, ist nur so, wäre schade drum wenn der kleine verhungern würde, wenn er tatsächlich aus dem nest gefallen oder gestoßen wurde, was ich ja glaube, denn das nest ist ja nicht da wo ich den kleinen piepmatz gefunden habe, das ist ein stück weiter über ihn und andere jungvögel habe ich da nicht gefunden deshalb glaube ich auch das es noch etwas zu früh für ästlinge sind
     
  6. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Je mehr Du störst und intervenierst, umso größer ist die Gefahr, dass die Elternvögel das gesamte Gelege aufgeben oder die Ästlinge nicht weiter versorgen.

    Bitte mache morgen früh wie bereits beschrieben einfach nur schnell ein Foto, alles weitere sehen wir dann. Es ist genau die Zeit für Ästlinge, die Brutzeit beginnt im April und dauert ca. 14 Tage, die Nestlingszeit 14-20 Tage.

    LG astrid
     
  7. #6 HeizersBunny, 21. Mai 2011
    HeizersBunny

    HeizersBunny Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    wäre nett wenn du mir eben erklären könnstest wie ich hier ein bild hoch laden kann, ich hatte heute nachmittag eins von dem piepmatz gemacht, ohne das ich ihn anfassen musste!
     
  8. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Du gehst auf "Thema antworten", dann auf "Erweitert", etwas runterscrollen und dann auf "Anhänge verwalten". Vor dort kannst Du per "Durchsuchen" und "Hochladen" von Deinem PC Bilder laden. Danach klickst Du auf "Fertig" und um die Fotos dann hier in einem Beitrag einzustellen gehst Du auf die Büroklammer, die in der Menueleiste über diesem Schreibfeld ist. Dort klickst Du die Fotonummer an und das Foto erscheint an der Stelle, an der der curser ist.

    LG astrid
     
  9. #8 HeizersBunny, 21. Mai 2011
    HeizersBunny

    HeizersBunny Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    danke!

    so mal schaun ob es funzt
     

    Anhänge:

  10. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Ich halte das für einen Ästling. Schau morgen früh so heimlich wie möglich nach, ob er versorgt wird und ob die Elternvögel hin- und herfliegen an verschiedene Stellen auf dem Dachboden, dann versorgen sie dort die Geschwisterchen des Kerlchens. Nimm ein Fernglas oder eine Kamera mit Teleobjektiv, dann kannst Du ausreichend Abstand halten.

    Bleibt der Kleine dennoch unversorgt, musst Du ihn mitnehmen, es kann auch sein, dass er der Mickerling des Geleges oder krank ist und deshalb nicht weiter gefüttert wird. Das kannst Du nur durch längere diskrete Beobachtung herausfinden.

    Viel Glück morgen früh und berichte bitte unbedingt, was Du herausgefunden hast.

    Gute Nacht. LG astrid
     
  11. #10 HeizersBunny, 21. Mai 2011
    HeizersBunny

    HeizersBunny Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ok, vielen dank für deine Hilfe, wünsche dir auch eine gute N8!
    eine frage hab ich aller dings noch wie lange soll ich den kleinen piepmatz denn beobachten um ihn nicht zu voreilig von da weg zu nehmen?
     
  12. #11 astrid, 21. Mai 2011
    Zuletzt bearbeitet: 21. Mai 2011
    astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    2-3 Stunden würde ich beobachten. Du wirst sehen, ob er morgen früh munter ist oder ob er schwächelt und schlapp ist. Dann wäre er schon heute nicht versorgt worden und Du nimmst ihn auf. Ist er agil und gibt Kontaktlaute von sich, erst einmal beobachten. :0-

    Sollte ersteres der Fall sein und Du nimmst ihn mit, bitte NICHT sofort Futter geben, sondern erst einmal stabilisieren mit wenigen Tropfen Traubenzuckerwasser, die Du ihm an den Schnabelrand streichst, er saugt die Flüssigkeit ein. Einem Vogel niemals Wasser direkt in den Schnabel geben, es besteht die Gefahr, dass er es aspiriert und erstickt. Das machst Du mindestens eine Stunde lang, alle 15 Minuten 3 Tropfen Traubenzuckerwasser oder, falls vorhanden, E-Lythe. Erst wenn er stabil ist, kann er 2 Fliegen futtern.

    LG astrid
     
  13. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Wenn kleine Spatzenästlinge innerhalb des Dachbodens gefunden werden, ist es meist so, dass sie durch ein Loch in der Dachpappe gefallen sind. Dieses finden sie nicht wieder.
    Ästlinge fliegen aus ihren Nestchen raus in die Welt draußen, nicht in die Häuser.

    Seine Geschwister sind bestimmt bereits dort und die Eltern auch.
    Wie astrid beschrieb, kann man diese Kleinen herausholen in einen Karton oder Nestchen katzensicher außen platzieren, meist kommen die Eltern durch ihr lautes Rufen heran und nehmen ihr Kind wieder an.

    Nur wenn die Familie weiter gezogen ist, kommt eine weitere Aufzucht durch den Menschen in Frage. Bei so großen Ästlingen wie diesem ist das aber nicht leicht, weil die Vögelchen schon Angst vor dem Menschen haben und nicht mehr sperrren, obwohl sie auch noch nicht selbstständig Futter aufnehmen können.

    Ist übrigens ein Feldspatz.
     
  14. #13 HeizersBunny, 22. Mai 2011
    HeizersBunny

    HeizersBunny Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Mai 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ne sry das ich euch da widerspreche, seine geschwister sind noch in dem nest und werden von den eltern noch gefüttert!

    der kleine piepmatz ist seit gestern komischerweise verschwunden, ich habe ihn nicht mehr gesehen, obwohl seine geschwister noch immer in dem nest sind!

    ich denke es geht dem kleinen gut, denn vom dach ist er nicht gefallen, ich hatte extra nachgeguckt!

    ich danke euch trotzdem für eure hilfe!

    gruß
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Leonard

    Leonard Guest

    Vielelicht aufgefressen vom Marder.
     
  17. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Es wird sich um ein anderes Gelege handeln, in dem noch Nestlinge sind, das sind nicht die Geschwister Deines Findlings.

    LG astrid
     
Thema: Brauche dringen und schnelle Hilfe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogelbaby auf Dachboden

    ,
  2. ästling auf dachboden

Die Seite wird geladen...

Brauche dringen und schnelle Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...