Brauche dringend eure Hilfe!

Diskutiere Brauche dringend eure Hilfe! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi ihr, ich habe einen 1 1/2 Jahre alten Mohrenkopfpapagei, der heute morgen plötzlich in seinem Käfig hin und herlief. Als ich meine beiden...

  1. #1 Nicole Unger, 8. September 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Hi ihr,
    ich habe einen 1 1/2 Jahre alten Mohrenkopfpapagei, der heute morgen plötzlich in seinem Käfig hin und herlief. Als ich meine beiden Vögel dann abdeckte, saß er auf dem Wassernapf, wo er jetzt immer noch sitzt. Zwischendurch scheisst er, meist sehr flüssig, und lässt danach einen sehr gequälten Ton durch die Nase dringen. Kann das nicht genau definieren, hört sich nach Jammern an. Dann würgt er auch ab und zu und es kommt durchsichtiger Schleim hoch. Er sitzt etwas seltsam rum, lässt so gut wie alles mit sich machen und beißt nicht, so wie in letzter Zeit...
    a.canus hat mir Wärmelampe und Tees empfohlen.
    Ich werde den KLeinen jetzt noch weiter beobachten, vor allem was seinen Kot angeht. Am Po selbst ist nichts verklebt oder ähnliches.

    Vielleicht habt ihr ja noch einige Tips...Vielen Dank...liebe Grüße, von der total verzweifelten und Panik habenden Nicole
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich wünsche au fjeden Fall gute Besserung und wenn es irgend geht schau dass du Propolis SC 2000 auftreibst, das hat wie besprochen schon oft sehr gut geholfen. Und wenn es weiter bei Durchfall bleibt kann auch Vogelkohle helfen. Auch Bariumsulfat wird bei Durchfall empfohlen.
    Und ich halte die Daumen.
     
  4. #3 Nicole Unger, 8. September 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Kann es evtl. sein, dass er was verschluckt hat, eigentlich passe ich immer auf, wenn er Freiflug hat. Aber ist das evtl auch ne Möglichkeit? Wenn ja, was soll ich da machen?
     
  5. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Einfach mal beobachten, ist wichtig und schau mal ob du was findest wo angeknabbert ist.
    Beachte auch die Gegend um die Kloake.
    Und wenn es nicht besser wird auf zum TA
     
  6. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Nicole

    Ich würde mit dem Mohrenkopf umgehend den TA aufsuchen.
    Schleim würgen , dünnflüssiger Kot und eventl. Atemprobleme sind enstzunehmende Krankheitsanzeichen . Ich finds nicht einfach zu sagen, genau das oder das kommt in Frage. Nimm auch mal eine Kotprobe von dem anderen Vogel mit.
    Achte darauf , das der Vogel genug frisst. Durch den raschen
    Stoffwechsel verlieren Vögel schnell an Gewicht .
     
  7. #6 bentotagirl, 8. September 2002
    bentotagirl

    bentotagirl Guest

    Hallo Nicole
    ich war gestern mit meinem Nymphie beim Ta wegen Durchfall. Er sch... auch recht dünn und am Po klebt nix. Allerdings ist meiner total fit. Ich habe bird bene bac bekommen und am Montag bekomme ich das Ergebnis der Kotprobe. Ich kann dir nur raten zum Ta zu gehen . Wenn er nur auf einer Stelle sitzt und auch noch Schleim aus der Nase kommt scheint es ihm ja nicht so gut zu gehen. Aus Erfahrung weiss ich das bei Vögel immer Eile geboten ist wenn es denen schlecht geht. Die haben ja nicht viel zum zusetzten und zeigen oft erst sehr spät das sie krank sind. Also besser ist noch heute zum Ta.
     
  8. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Nicole

    Könnte der Mohrenkopf auch an irgendwas mit Zink gekommen sein ? Das wäre auch eine Möglichkeit , wo sich die Symtome in Erbrechen / Würgen und Durchfall äussern . Dann sollte der TA - besuch auch rasch erfolgen . Falls dieses der Fall ist , hift vom
    TA z.B. Kalzium EDTA .
     
  9. #8 Nicole Unger, 8. September 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Hi ihr,
    also um die Kloake rum ist alles in Ordnung. Ich konnte ihn beim "Machen" etwas deutlicher beobachten, er drückt und drückt und es kommt nur wasser raus, habe das gefühl, dass evtl. etwas den Ausgang sozusagen versperrt. Es kommt nämlich NUR Wasser sonst nix.

    Ich versuche jetzt mal nen Tierarzt zu finden, aber einen vogelkundigen gibt es hier in der Nähe nicht.

    Fressen will er gar nicht so recht, aber Fencheltee trinkt er von mir.

    Zink kann er eigentlich nicht bekommen haben, woher auch, vermute eher, dass er irgendwas in einem unbeobachteten Moment angeknabbert hat udn verschluckte. Was macht ein TA in so einem Fall?

    Nicole
     
  10. #9 Alfred Klein, 8. September 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Nicole

    Wenn es möglich ist, taste mal den Unterbauch ab, ob der hart ist.
    So ähnlich hatte ich mal was mit meinem Kakadu. Schleim hat er nicht gewürgt, der Kot war jedoch so wie bei Deinem.
    Erst nach sehr langem Kampf kam das wieder in Ordnung. Die TÄ vermutete eine Darmentzündung, aus welchen Gründen auch immer.
    Man könnte, da kein vogelkundiger TA in Deiner Nähe ist, zumindest mal, ich schreibe das nicht gern, Baytril oral verabreichen.
    Das wäre wenigstens eine kleine Hilfe für den Fall eines Infektes.
    Vogelkohle ist auch sehr gut da diese nicht nur den Durchfall stoppen könnte, sondern auch Giftstoffe bindet.
    Eventuell hast Du von der momentanen Kokzidiensache hier gelesen. Könnte genau so gut eine Ursache sein. Das sollte eigentlich jeder TA mit dem Mikroskop feststellen können.
    Würmer sind auch nicht auszuschließen, können ebenfalls mikroskopiert werden.
    Das wären dann mal die Dinge, welche auch ein nicht vogelkundiger TA herausfinden kann.
    Damit hättest Du mal einen Teil der Möglichkeiten eingekreist.
     
  11. #10 Nicole Unger, 8. September 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Danke für Eure Hilfe, ich werde wohl mit Woodstock ins Tierspital nach Zürich fahren. Ich denke das ist das Beste, der nächste vogelkundige Tierarzt ist zwei Stunden entfernt, und da fahr ich lieber zwei Stunden gleich in eine Klinik.
    Ich hoffe, dass die ihm helfen können, hab echt wahnsinnige Angst ihn zu verlieren, auch wenn er in letzter Zeit nicht so nett zu mir war.

    @Alfred, momentan lässt er mich wieder gar nicht an sich ran und versucht mich gleich zu beißen deshalb kann ich ihn nicht abtasten. Hoffe nur, dass ich ihn in die Transportbox bekomme

    drückt mir die daumen, dass sie ihm helfen können

    Liebe Grüße Nicole

    Was machen denn TÄ wenn der Darm durch einen Gegenstand verschlossen ist??? Kann man da einem Vogel überhaupt helfen??
     
  12. #11 Nicole Unger, 8. September 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Hi ihr,
    ich komme gerade vom Tierarzt. Ein wirklich vogelkundiger Arzt war im Spital in Zürich nicht da, mit ihm wurde jedoch per Telefon abgesprochen was man mit Woodstock tun soll. Da er auf der Fahrt nach Zürich wieder normalen Kot absonderte und sich allmählich zu erholen schien, entschieden wir ihn wieder mit nach Hause zu nehmen und die verschriebenen Medikamente zu verabreichen. Ich soll ihm Calcium ins Trinkwasser tun, da er nicht sehr viel am Mineralstein frisst und habe ein Antibiotikum bekommen, da man eine Infektion vermutet. Das Präparat heißt AMYNIN und ich soll 2ml auf ca. 200ml verdünnen und ihm übers Wasser geben. Vorsichtshalber soll ich auch Gina was davon geben, da auch sie etwas haben könnte. Da es ihm besser ging, riet man mir bei einer evtl Wiederholung der Symptome eine Kotprobe einzuschicken um diese untersuchen zu lassen.

    Kennt jemand von euch dieses Amynin und was haltet ihr davon?

    Woodstock geht es wieder besser, Gina hat sich total gefreut, als er wieder daheim war und die zwei sind gerade wieder am Fressen, es scheint also wieder bergauf zu gehen, werde ihn jetzt mal weiterhin beobachten.


    Liebe Grüße Nicole
     
  13. Tarzan

    Tarzan Guest

    Hallo Nicole,
    erstmal große Freude wegen der Besserung des Zustandes von Woodstock. Amynin ist kein Antibiotikum. Es enthält Salze, essentielle Aminosäuren und Zucker und Vitamine. Ist quasi ein Universalmittel zur Behebung leichter Mangelerscheinungen und kann auch über einen längeren Zeitraum nach Vorschrift verdünnt als Trinkwasser gegeben werden. Es schadet somit nicht, es auch beiden Vögeln zu geben. Färbt das Wasser gelb, die Vögel trinken es vielleicht nicht auf Anhieb wegen des Geschmacks.
    Weiterhin alles Gute, Sabine
     
  14. #13 Nicole Unger, 8. September 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Hi Sabine,
    also die Tierärztin meinte irgendwas von Antibiotikum, naja, war ja auch eine, die auf Hunde und Katzen spezialisiert ist, jedoch schien der Arzt am Telefon schon etwas fachkundiger zu sein.
    Habe jetzt das Amynin ins Trinkwasser gegeben, mal schauen, wann sie dran gehen. So arg gelb färbt das bei mir aber gar nicht.

    Habe jetzt eine Infrarotlampe vor die Voliere gestellt, so dass Woodstock sich in eine bestimmte Ecke setzen kann um etwas davon abzukriegen. Jederzeit hat er jedoch die Möglichkeit sich ein anderes Plätzchen zu suchen, wenn es ihm zu warm wird. Denke das dürfte ok sein.

    Liebe Grüße Nicole
     
  15. #14 Inge, 8. September 2002
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2002
    Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Hallo Nicole

    ein aufregender Tag - kurze Info für Dich, falls Du nochmal Hilfe benötigst:
    Eigentlich ist Zürich gut, ein sehr guter Vogel-TA ist auch

    Dr. med. vet. Peter Sandmeier
    Täfernstrasse 2
    CH-5405 Baden-Dättwil (Schweiz)
    Tel.: 0041 56 493 58 48
    www.kleintierpraxis.ch
    sandmeier@swissonline.ch

    Baden ist vor Zürich, man kann die Ausfahrt vor dem Baregg-Tunnel (bekannt aus Staumeldungen;)) nehmen.

    Ich persönlich kenne ihn nicht, weiss aber einige Schweizer Papageienhalter, die schwören auf den TA auch als Vogel-Papageien-Spezialist, Tag und Nacht.

    Hier noch einige Infos zu Amynin u.a.:

    http://www.wildvogelhilfe.org/gesundheit/medikamente.html

    http://www-vetpharm.unizh.ch/CLINITOX/klt/toxtklt.htm
     
  16. #15 Nicole Unger, 8. September 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Hallo Inge,
    vielen Dank für die Links, vor allem auch für die Adresse des Tierarztes. Ich selbst wohne ja in Deutschland, aber 2min. von der schweizerischen Grenze entfernt, bei Schaffhausen, das wird den meisten wohl etwas sagen, wegen dem Rheinfall von Schaffhausen. Deshalb ist es näher für mich in die Schweiz zu fahren, als in die Nähe von Freiburg, wo es den nächsten vogelkundigen Tierarzt geben soll.
    Ich werde das nächste Mal mit meinem Vogel zu Herrn Sandmeier gehen, da er wirklich sehr qualifiziert scheint. Soll ich evtl. auch vorsichtshalber nächste Woche nochmal mit Woodstock und Gina bei ihm vorbeischauen und Kotproben mitnehmen, was meint ihr? Denn schaden kann das sicherlich nichts und Woodstock müssten unbedingt die Krallen geschnitten werden.

    Ihm scheint es momentan recht gut zu gehen, er saß vorhin die ganze Zeit im Rotlicht, irgendwann hab ichs ausgemacht, da war er stinkig:), jetzt ist er sich die ganze Zeit am putzen, hoffen wir mal, dass es ihm weiterhin so gut geht.

    Liebe Grüße Nicole
     
  17. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Beobachte ihn doch einfach und dann kannst du Morgen entscheiden.
    Glückwunsch erst mal, dass es schon wieder besser zu gehen scheint.;)
     
  18. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Nicole,

    na das war ja wohl ein Schreck zum Sonntag!
    Freut mich, dass es dem Kleinen wieder gut zu gehen scheint!

    Das Amynin ist wirklich kein Antibiotikum. Wie Sabine schon schrieb, wirkt es bei kleineren Sachen, ist z.B. gut für die Leber.
    Ich habe das auch von meiner Hunde-TA bekommen. Sie gibt das auch Hunden und Katzen z.B. nach einer OP.
    Meine Geier bekommen das Amynin vorbeugend in den Möhrensaft, da fällt es nicht so auf wie im Wasser.

    Ich drücke deinem Kleinen die Daumen, dass es weiterhin bergauf geht und es nur ein kleines Unwohlsein war!

    PS: Lass ihm doch das Rotlicht an, wenn er es mag. Er sollte halt eine Ausweichstelle haben, sodass er auch mal raus aus dem Licht kann.

    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  19. #18 Nicole Unger, 8. September 2002
    Nicole Unger

    Nicole Unger Guest

    Hi ihr,
    also Woodstock hat im Laufe des Abends wieder einigermaßen normalen Kot abgesondert, ist zwar noch etwas arg flüssig, aber es sieht auf jeden Fall besser aus.
    Das Wasser mit Amynin hat er auch schon genommen, das heißt er trinkt auch, so dass ich nicht die Befürchtung haben muss, dass er austrocknet, wovor die Ärzte Angst hatten.
    Beim Rotlicht hat er jederzeit die Möglichkeit auszuweichen und sich woanders hinzusetzen, da die Voliere für solch einen kleinen Racker glaub schon sehr groß ist. Habe das Licht auf eine Ecke gerichtet, in der eine Sitzstange befestigt ist. Habe auch die Temperatur mit der Hand überprüft und ich denke auch die dürfte ok sein. Ich hatte die Lampe ausgemacht, weil er schon eine Stunde in der Lampe saß und irgendwann anfing schneller zu atmen, kam mir fast vor wie ein hecheln, aber trinken ist er nicht gegangen. Wusste nicht, was ich davon halten sollte und hielt es für besser die Lampe auszumachen, was meint ihr dazu?

    Werde Woodstock morgen nachmittag nochmals beobachten, bin leider bis um 15 Uhr nicht daheim (hab irgendwie auch Angst dass in der Zeit was passieren könnte) und dann mal schauen, wann ich mit ihm und Gina zum Schweizer Vogeldoktor :D gehe.

    Vielen Dank für eure Hilfe:)

    Liebe Grüße Nicole
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Nicole,

    wenn du die Lampe weit genug weg stellst (so ca. 30-50 cm), kannst du sie eigentlich brennen lassen. Du schreibst ja auch, dass der Kleine Ausweichmöglichkeiten hat. Vielleicht solltest du sie so stellen, dass nicht der gesamte Ast bestrahlt wird.
    Mein kranker Welli saß letztes Jahr den ganzen Tag im Rotlicht, hat ihm gefallen.;)

    Liebe Grüße und alles Gute für den Kleinen
    Sybille & die Geier
     
  22. Klaus B.

    Klaus B. Poicephalus

    Dabei seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg, Württ.
    Hallo Nicole,
    ich habe jetzt erst Woodys Geschichte gelesen. Da hast du ja einen Racker... Es freut mich, dass der Kleine schon wieder fit ist und ich hoffe, dass es auch so bleibt.
    Wegen des Krallenschneidens: Kaufe doch lieber so eine Krallenstange oder -schaukel. Das erspart den Tieren einfach den Streß beim Doc.
    Wegen des Amynins: Wir haben dieses Zeug auch (Dosis: 2 ml auf 100 ml Wasser). Wir verwenden es für das Gefieder (Mogli hat doch diese Streßbrüche). Das Mittel wird einfach relativ unspezifisch wirken, nehme ich mal an...

    Nochmal zu Woodstock:
    Hat er u.U. eine Allergie gegen Bachblüten??? Was ich bisher so in den Foren gelesen habe, darf man solche Dinge nicht ausschließen (siehe allergische Reaktionen von Vögeln nach der Verwendung von Teebaumöl)
    Gruß, sonja
     
Thema:

Brauche dringend eure Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Brauche dringend eure Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...