brauche dringend Hilfe!

Diskutiere brauche dringend Hilfe! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo alle zusammen, also es geht darum,ich habe vier kanarienvögel 2 weibchen und zwei männchen.das eine männchen namens sweety haben wir von...

  1. sindy

    sindy Guest

    hallo alle zusammen,
    also es geht darum,ich habe vier kanarienvögel 2 weibchen und zwei männchen.das eine männchen namens sweety haben wir von der ostsee geholt mit seinen weibchen und nach etwa 3 monaten haben wir festgestellt das er luftsackmilben hat und bereits meine anderen vögel angesteckt hat.wir sind dann zum tierarzt gegangen und haben uns von 2 verschiedenen ärzten ratschläge geholt.also haben wir ivermectin verabreicht allen viern und nach zwei wochen die behandlung wiederholt.wir dachten das sie es jetzt überstanden haben und es ging auch zirka 3 wochen gut nur jetzt haben wir das gefühl das es bei sweety wieder anfängt.er sitzt den halben tag nur da und macht nichts und abend pfitscht er wieder es kommt mal und geht wieder.da wir uns vom tierarzt gleich mehr ivermectin geholt haben hatten wir es vor 3 tagen vorsichtshalber nochmal verabreicht und ausversehen kamen 3 tropfen anstatt einer raus.seitdem geht es ihm noch schlechter.kann es sein das er eine überdosierung bekommen hat und was kann man da machen.will nicht das er unsere anderen wieder ansteckt.oder hat er eine andere krankheit,weil eigentlich müssten die milben ja alle vernichtet sein.
    hier noch mal die symptome: tagsüber etwas verschlossen,teilnahmlos und zurückhaltend,fressen normal und trinken auch,kot in ordnung
    abend manchmal pfitschend,schwer atmend,niesend,unruhiger schlaf
    er verhält sich wirklich merkwürdig obwohl er vorher sehr aufgeweckt war.
    haben ja auch schon alles versucht:ivermectin,milben strips,vogelheil,multivitamine extra noch,vogeldoktor...
    und jetzt haben wir noch blattanex-strips bestellt.
    wäre schön wenn mir jemand einen tip geben könnte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dtcd

    dtcd Guest

    Hallo sindy,
    mal ne bescheidene Frage : meinst Du mit diversen Insektenstrips eine Überdosierung mit Insektenmittel behandeln zu können ?
    Da hilft meines Erachtens nur der neue Gang zum TA und dann die Anweisungen genau einzuhalten.
     
  4. Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Sindy,
    wenn es wirklich Luftsackmilben sind, sind sie m.M. nach immer noch vorhanden, denn Ivomec muss bei LSM unbedingt 3 x im Abstand von 1 Woche angewendet werden. Nur so kann man den Entwicklungszyklus wirklich unterbrechen.
    Durch starken LSM-Befall entzündet sich auch das Gewebe und es setzen sich Sekundärinfektionen (Bakterien) drauf, die auch eine Rolle spielen könnten und dann anders behandelt werden müssten.
    Zu der Überdosierung kann ich nichts sagen, glaube aber nicht daran, wenn das Ivomec in der für Vögel üblichen Verdünnung aufgebracht wurde.
    Mit den ganzen Strips würde ich nicht herumhantieren und Sachen wie "Vogeldoktor" sind m.M. nach sinnlos.
     
  5. #4 Alfred Klein, 1. Oktober 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Also, den Krempel wie Vogelheil, Vogeldoktor, Blattanex bitte alles in die Tonne trampeln.
    Vogelheil und Vogeldoktor sind ausschließlich dazu da dem Hersteller die Taschen zu füllen, sonst hat das Zeugs keine Wirkung.
    Blattanex um Gottes Willen nicht verwenden, das ist hochgiftig, soll auch z.B. bei Kindern nicht verwendet werden, so gefährlich ist das.
    Andrea hat das richtig beschrieben, Ivomec soll drei mal in wöchentlichem Abstand angewendet werden, alles andere ist Unsinn.
    Aber bei Luftsackmilben können durch die Milben bedingt Entzündungen der Atemwege auftreten die sich mit dem Milbenmittel nicht beheben lassen.
    Es wäre sehr ratsam statt einem Wald-und-Wiesen-Tierarzt einen vogelkundigen Tierarzt aufzusuchen. Dieser kann mit Sicherheit eine vernünftige Diagnose stellen und den Vogel richtig behandeln.
    Eine Liste zu vogelkundigen Tierärzten findest Du hier an dieser Stelle.
     
  6. sindy

    sindy Guest

    erst mal vielen dank für eure ratschläge.
    wie gesagt wir hatten uns ja erst von zwei tierärzten die ratschläge geholt bevor wir angefangen haben die vögel zu behandeln.einer davon war ein vogelkundiger tierarzt,nur so richtig habe ich ihm nicht getraut,weil er gesagt hat er würde ivermec pur also 100% verabreichen ein tropfen.das kam mir spanisch vor,weil ich hier öfter gelesen habe eine 0,02%ige lösung.aber beide ärzte sagten die behandlung nach zwei wochen zu wiederholen und dann müsste es wieder gut sein.meinen anderen dreien geht es ja auch wieder phantastisch sie singen auch wieder nur sweety macht solche mucken.es ist ein richtiges sorgenkind dadurch er ja auch noch behindert ist und keine füße mehr hat,deshalb haben wir ihn ja aufgenommen.das vogelheil und vogeldoktor hatte ich ja nur als übergangslösung verabreicht in der hoffnung die symptome etwas erträglicher zu machen das er nicht so leiden muss.naja ich werde halt noch mal mit einem anderen vogelkundigen tierarzt reden um seine meinung mal anzuhören.jedenfalls muss ich schnell was machen bevor es unseren anderen auch wieder so schlecht geht.
     
  7. #6 Andrea 62, 1. Oktober 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Oktober 2006
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Die handelsübliche Ivomec-Lösung ist m.W. nach 1%ig und für Rinder gedacht. Sie muss dann entsprechend verdünnt werden. Ich hatte es aber auch schon, dass ein nicht so vogelkundiger TA meinen ersten beiden Wellensittichen die unverdünnte Rinderlösung recht großzügig aufgetropft hat. Anschließend habe ich mir nach Recherche im Internet große Sorgen gemacht, dass das zuviel für die Vögel war. Sie leben zum Glück aber heute noch.
    Die 0,02 %ige Lösung ist aber die Richtige (so steht es auch im Ziervogelkrankheitenbuch von A.Wedel), auf andere "Experimente" würde ich mich an Deiner Stelle nicht einlassen.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. sindy

    sindy Guest

    ja so sehe ich das auch,die 0,02%ige lösung reicht voll aus.das ist eben heutzutage das problem,weil man nicht weiß wem man trauen kann und wem nicht.der eine sagt so und der andere so.deshalb hole ich mir immer gern mehr ratschläge von verschiedenen und unabhängigen leuten bevor ich hande
     
  10. sindy

    sindy Guest

    l.sicher ist sicher
     
Thema:

brauche dringend Hilfe!

Die Seite wird geladen...

brauche dringend Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...