Brauche dringend Ratschläge, bitte um Hilfe

Diskutiere Brauche dringend Ratschläge, bitte um Hilfe im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen. Ich habe seit ca. 3 Monaten einen Graupapagei namens Nico. Über ihn habe ich im Graupapageien-Forum schon viel berichtet....

  1. Steffi36

    Steffi36 Die mit den Geiern lebt..

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53842 Troisdorf
    Hallo zusammen.
    Ich habe seit ca. 3 Monaten einen Graupapagei namens Nico.
    Über ihn habe ich im Graupapageien-Forum schon viel berichtet.
    Gestern Mittag ist mir aufgefallen das meine süsse Nicco ( 22-jährige Graupapageiendame) nicht frisst und das getrunkene sofort wieder ausspuckt.
    Auch saß sie teilnahmslos auf einer Stange. Sie hat arg gewackelt, keine kraft mehr zum festhalten.
    Hin und wieder kam flüsiges aus ihrem Schnabel. Ich habe sie den ganzen Abend beobachtet, später hörte sie auf zu spucken. Heute früh bin ich mit ihr sofort zu unserem Tierarzt gefahren. Gefressen hatte sie immer noch nichts, und das heute früh getrunkene kam sofort wieder heraus.
    Der Tierarzt diagnostizierte eine Kropfentzündung und gab ihr sofort 2 Spritzen. Mir gab er für zu Hause Vitamintropfen für das Trinkwasser. Und er gab mir tropfen mit, zum Appetitanreichern.
    Ich sollte ihr zu Hause Hartgekochtes Eigelb versuchen zu füttern.
    Aber sie nimmt keinerlei Futter an.
    Ausserdem stellte er gravierend fehlendes Muskelgewebe fest, der Vogel ist anscheinend seit Jahren total falsch ernährt worden.
    Sie ist so apathisch, er glaubt nicht das sie es schafft.
    Er findet ihren Körperbau so zierlich, fast schon unterernährt.
    Aber ich habe sie von beginn an mit dem besten ernährt. Eine ausgewogene Futtermischung frisch aus dem Laden, ganz frisches, sauberes Obst und Gemüse. Sie hat auch immer ganz normal gefressen.
    Aber wie gesagt, ich habe sie auch erst 3 Monate.
    Da sie beim Vorhalter immer nur mit einer Amazone im Raum stand, habe ich extra noch einen Hahn geholt. Damit sie nicht so alleine ist.
    Nun meine Frage:
    Was kann ich noch für meine süsse tun ?
    Kann ich ihr eventuell mit einer Spritze ohne Nadel Adaptil Babynahrung versuchen zu geben ?
    Es gibt doch diese Nahrung extra für allergische Babys. Und ist für Säuglinge ab dem ersten Lebenstag geeignet.
    Das hat mir jemand empfohlen, aber ich möchte nichts falschmachen. Deshalb frag ich erstmal hier.
    Ich habe heute Nacht nochmal alle Bücher gelesen, kann aber darüber nichts finden.
    Bitte, wenn mir jemand einen Ratschlag geben kann, ich bin für alles dankbar.
    Und entschuldigung wenn es hier etwas wirr rüberkommt, aber ich bin total fertig.
    Gruß, Steffi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 22. August 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Steffi

    Ich habe mal nachgesehen.
    Abgesehen von infektiösen Entzündungen kann eine zu rasche Futterumstellung auch zu einer Kropfentzündung führen. Man kann also nicht ganz ausschließen daß das gute Futter zu einer Überbelastung des Kropfes geführt hat.
    Frage am Rande: Welches Futter gibst Du denn?
    Eine fachgerechte Diagnose der Kropfentzündung sollte mittels mikrobiologische und parasitologische Untersuchung der Spülflüssigkeit von einer Kropfspülung erfolgen. Auch ein Befall mit Pilzen (Hefepilze, Candida) sollte in Betracht gezogen werden.
    Eventuell wenn erforderlich noch Röntgen mit Kontrastmittel.
    Für den Fall daß Dein Tierarzt nicht vogelkundig ist hier noch unsere Datenbank: http://www.vogeldoktor.de/index.php3 Aber bitte auch die Kommentare, wenn vorhanden, lesen. (Leider hat der Admin die Datenbank noch nicht bereinigt)
    Die von Dir angesprochene Babynahrung ist eine gute Idee. Es muß aber milchfreie Nahrung sein, sogenannte Heilnahrung. Die kannst Du ruhigen Gewissens geben, damit kannst Du wohl nichts falsch machen.
    Wie Du aus meinem Text erkennen kannst bin ich mit der tierärztlichen Versorgung nicht so ganz einverstanden wenn diese wie von Dir beschrieben ohne großartige Diagnosestellung eingeleitet wurde.
     
  4. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Steffi,

    zunächst erst einmal alles Gute für die kleine Maus, die Daumen, Pfötchen und Krallen sind gedrückt!

    Kam das so plötzlich, vorher keinerlei Anzeichen? Das hört sich schon sehr heftig an... Ich weiß nicht, ob eine Kropfentzündung so schnell so schlimme Symptome zeigen kann.
    Ist dein TA vogelerfahren? Wie hat er seine Diagnose gestellt (Kropfabstrich)? Wurde Nicco auch auf andere Ursachen hin untersucht (organ. etc?)
    Ich kenne diesen Brei nicht, würde aber schon versuchen, in die Kleine etwas hinein zu bringen. V.a. musst du auch darauf achten, dass sie Flüssigkeit bekommt. Das ist ganz wichtig.
    Du könntest ihr z.B. auch Babybrei (Gemüsebreie) von Alete geben, wenn sie denn vom Löffel futtert. Eventuell kann man das auch so weit verdünnen, dass es durch eine Spritze geht. Der Möhrenbrei von Alete ist z.B. sehr dünn...
    Brei, egal welcher Art, nehmen die (meine auch) Papageien am liebsten warm zu sich.
    Solltest du Babybrei für Menschenkinder verwenden, achte bitte darauf, dass dieser keinen Milchanteil enthält.

    Ich habe dir hier mal Beiträge zu den Stichworten "Brei + krank" herausgesucht.


    PS: Alfred war etwas schneller.
     
  5. papillon

    papillon die mit den geiern pfeift

    Dabei seit:
    17. November 2003
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden
    hallo steffi,

    das tut mir leid von nico so schlimmes zu lesen :(
    drücke heftig die krallen und daumen,damit sie wieder gesund wird.

    die beiden modis haben voll recht,lass die nico gesamt untersuchen ,muß nicht am kropf liegen.
    auch aufpassen mit der spritze,damit es nicht in die lunge geht.
    hartgekochtes ei haben meine auch ,besonders wie merlin so krank war,immer gerne angenommen.

    das könnte auch die ursache für den sinneswandel vom hansl sein,dass er die nico so attakiert hat.muß nicht eifersucht gewesen sein,die geier handeln instinktmäßig und jagen kranke artgenossen von ihrem schwarm raus.

    also noch einmal alles gute und kopf hoch,kann dir sehr nachempfinden.
    lg beate
     
  6. christa

    christa Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2005
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    65329 Hohenstein
    Ich drücke Dir und dem Geierlein auch heftig die Daumen!

    Liebe Grüße :trost:
    Christa
     
  7. Steffi36

    Steffi36 Die mit den Geiern lebt..

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53842 Troisdorf
    Hallo.
    Zu erst möchte ich mich ganz herzlich für die lieben Worte bedanken.
    Ich habe gestern in meinem Bericht hier vergessen zu schreiben:
    Der Tierarzt stellte fest, das die Schleimhäute von Nico total zerfressen sind. So wie es ausschaut hatte er wohl schon früher einmal ganz gravierende Schwierigkeiten, die nun erst richtig zum Vorschein kommen.
    Ich habe gestern mit einem Vogelspezialist von den Tierärzten hier telefoniert.
    Dieser Herr sagte mir: " Machen sie sich keine Hoffnung. Nach den Erzählungen und Krankenbeschreibungen hat der Vogel keine Chance mehr."
    Ich habe wirklich vor Sonntag Mittag überhaupt nichts gemerkt.
    Und ich achte wirklich sehr auf die Tiere, mehr als auf mich selber.
    Er hat bis dahin ordentlich gefressen, getrunken und war lebhaft.
    Ich hábe mittags erst gedacht er wäre vieleicht müde. Hat ja noch mit uns gespielt.
    Aber es geht nun rapide bergab.
    Er hat seit Sonntag nun nichts mehr gefressen, und alles was er trinkt spuckt er sofort wieder raus.
    Der Stuhlgang ist nur noch flüssig.
    Ich habe ales versucht. Nico mit einer Spritze - ohne Nadel - Kamillentee versucht zu geben. Vor der Spritze hat er keinerlei Angst, aber er spuckt.
    Dann habe ich noch versucht ihm den Babybrei zu geben. Geht auch nicht. Spuckt er.
    Säuglingsnahrung spuckt er. Zwieback in Kamilletee spuckt er.
    Schmelzflocken spuckt er.
    Er behält einfach nichts mehr bei sich. Er hat absolut abgebaut, manchmal denke ich er kippt einfach so von der Stange.
    Ich kann nicht verstehen das alles so schnell geht, er wiegt nichts mehr. Ich möchte nicht das er leidet, lieber würde ich ihm seine qual abnehmen.
    Ich werde aber gleichmal einen anderen Tierarzt aus der Liste hier anrufen.
    Ich weiß absolut nicht mehr weiter.....
     
  8. #7 anita, 23. August 2005
    Zuletzt bearbeitet: 23. August 2005
    anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Ach Steffi,

    leider kann ich dir nicht helfen, aber ich knuddel euch mal virtuell ganz dolle und hoffe, dass ihr doch noch eine Chance habt.

    Ich weiß ja nicht mit welchem Tierarzt du Kontakt hast, aber ich habe hier im Forum immer sehr viel Gutes von Dr. Pieper in Leverkusen gelesen.
    http://www.vogeldoktor.de/eintrag.php3?plz=51 Er macht wohl auch sehr fundierte telefonische Beratung/Ratschkläge, obwohl ein Besuch immer besser ist. Drücke euch die Daumen!!
     
  9. Steffi36

    Steffi36 Die mit den Geiern lebt..

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53842 Troisdorf
    Hallo nochmal.
    Ich habe heute morgen versucht einen Termin bei Dr Pieper zu bekommen.
    Leider war dies nicht möglich, da er heute OP-Tag hatte.
    Ich bin daraufhin zu unserem Tierarzt gefahren, wo ich Blut, Kot und Röntgen untersuchen lassen wollte.
    Mein Tierarzt sagte, bei dem fortschreitenden verfall Von Nico überweist er mich beser direkt in eine vogelkundige Klinik.
    Er schickte mich - nach telefonischer Anmeldung - sofort an die Uniklinik in Giessen.
    Dort gibt es eine Abteilung speziell für Papageien.
    Ich bin also die 150 km gefahren, ( bzw bin gefahren worden ) und Nico hat die ganze Fahrt über auf meinem Schoss in einem Transportkistchen gesessen.
    Die Tierärzte dort stellten die gleiche Diagnose wie unser TA, und sagten ebenso wie er, das Nico schon sehr lange Zeit krank wäre. Sie hätte - wie fast alle Papageien - nur ziemlich lange im geheimen gelitten.
    Sie vermuten dort das die inneren Organe nicht mehr lange funktionieren.
    Die Überlebenschance ist nur bei 10 %.
    Sieht wirklich sehr schlecht aus.
    Ich musste Nico dann dort lassen, da sie nur dort optimal versorgt werden kann. Meine eigenen Versuche seit Sonntagabend sind ja kläglich gescheitert.
    Versagt.
    Da mir die restliche Lebensqualität von Nico sehr am Herzen liegt, bat ich die TÄ dort um folgendes:
    Sollte sich ganz schnell herausstellen das Nico nur noch leidet, -ohne Chance auf Besserung- so möchten sie sie bitte sanft einschlafen lassen.
     
  10. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Hallo Steffi,

    ich hatte sooo gehofft, dass du bessere Nachrichten bekommen hättest :traurig:

    Auch wenn es für Nico nicht gut ausgehen sollte, wir wollen trotzdem noch hoffen, darfst du dir keine Vorwürfe machen und schon gar nicht denken, du hättest versagt Unsere lieben kleinen können leider zu gut verstecken, dass es ihnen nicht gut geht. Du hast doch alles Menschenmögliche getan als du gemerkt hast, dass was nicht in Ordnung ist.
    Wenn der Vogel ja schon länger krank war, hast du ihn wahrscheinlich schon krank bekommen. Wie solltest du denn da den Unterschied zu seiner gesunden Zeit kennen, wenn er nur 3 Monate bei dir war! Kopf hoch, dich trifft keine Schuld. Aber dem Verkäufer/Vorbesitzer würde ich ordentlich auf die Füße treten - da können dir aber andere hier bessere Ratschläge geben!!!

    Ich wünsche deiner süßen Maus ganz viel Energie für den Weg den sie nun gehen muss. Fühl dichgeknuddelt und wisse, wir denken an dich/euch.
     
  11. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel

    Ach Steffi,

    ich hab gehofft du hättest bessere Nachrichten bekommen. :traurig:

    Auch wenn es für die kleine schlecht ausgehen sollte, darfst du dir keine Vorwürfe machen und schon gar nicht denken, du hättest versagt.
    Die Vögel können ihre Krankheiten leider nur zu gut verstecken und sie sagen auch nichts. Das was du machen konntest, hast du ja umgehend getan, als du gemerkt hast, dass es Nico nicht gut geht.

    Ich sende deiner kleinen Maus ganz viel Energie für den Weg, den sie zu gehen hat. Fühl dich geknuddelt und wisse, wir denken an dich/euch!
     
  12. Steffi36

    Steffi36 Die mit den Geiern lebt..

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53842 Troisdorf
    Eine ganz kurze Nachricht.
    Heute früh hat die Klinik angerufen.
    Nico ist heute morgen verstorben.
    Melde mich später wieder, sorry.
     
  13. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Ach Steffi,

    drück und tröste dich ganz fest. :trost: :trost:
    Denk jedoch dran, dich trifft keine Schuld und Nico hat nun keine Schmerzen mehr. (auch wenn das dir jetzt nicht weiterhilft in deinem Schmerz)
     
  14. Pietry

    Pietry Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhaus
    Mein Beileid :trost:
    Ich weiß diese Worte helfen nicht, aber es ist besser so.
    Nico hat 3 schöne Monate bei dir verbracht und das sie krank war konntest du ja nicht wissen, mach dir also keine Vorwürfe. Behalte die schöne Zeit in deinem Herzen und Nico wird immer bei dir sein.

    Gruß Anke
     
  15. Freya

    Freya Guest

    Unser Mitgefühl!

    Liebe Steffi,

    wir schicken Dir unser tiefes Mitgefühl. Es tut uns von ganzem Herzen leid!

    Vor 2 Jahren verstarb unser Grauer "Momo". Es ging ebenfalls von einem Tag auf den anderen. Wir sind mit ihm noch sofort in die Tierklinik Hannover gefahren. Die haben sich auch gekümmert und alles, doch es hat nicht gereicht. Er hatte Organschäden, die nicht mehr zu heilen waren. So haben wir ihn nach seinem Tod abgeholt und im Garten beerdigt, mit wunderschönem Blick auf die Rosen.

    Ich weiß, es kann Deinen Schmerz nicht kleiner machen. Aber vielleicht hilft es Dir, dass Du nicht allein bist!!!!!!!

    Freya
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 scarlett8403, 25. August 2005
    scarlett8403

    scarlett8403 Mitglied

    Dabei seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Oh, das tut mir sehr leid.
    Habe euch auch die Daumen gedrückt.
    Mein herzliches Beileid :( .
    Man kann nur hoffen, dass es deinem Vogel nun im Regenbogenland besser geht und er keine Schmerzen mehr hat.
     
  18. Steffi36

    Steffi36 Die mit den Geiern lebt..

    Dabei seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    53842 Troisdorf
    Vielen vielen Dank an alle.

    Hallo zusammen.
    Ich möchte mich hiermit ganz herzlich bei Euch allen bedanken.
    Es ist unglaublich wie viele Leute hier an mich schreiben und mich trösten.
    Es hilft mir wirklich.
    Ich danke Euch das Ihr für mich da seid.
    Ich habe mir ein wenig die Schuld gegeben an Nico`s tot, da ich gedacht habe ich hätte ihre schwere Krankheit doch irgendwie merken müssen.
    Aber ich schwöre auf mein Leben, ich habe nichts gemerkt.
    Ich hätte alles für sie getan, alles ausprobiert und wäre überallhin gefahren.
    Aber sie hat sich nichts anmerken lassen. Den Sonntag hat sie noch mit uns auf der Couch geschmust. Da habe ich noch Fotos gemacht.
    Die Klinik hat mich nun gestern noch gefragt ob ich sie abholen möchte.
    Das habe ich verneint, da ich nicht mit ihr noch 150 km Autofahren möchte.
    Ich habe genug an ihrem tod zu knabbern, das halte ich dann nicht mehr aus. Jetzt mache ich mir deshalb wieder Vorwürfe.
    Aber hängenlassen gibt es nicht, denn Hansl ist ja auch noch hier.
    Er braucht auch meine Liebe und Zuwendung.
    Aber Nico wird immer ein Teil von mir sein. Und vergessen werde ich sie nie.
    Ich liebe sie.
    Liebe Grüße, und ganz herzlichen Dank für alles. Steffi
     
Thema:

Brauche dringend Ratschläge, bitte um Hilfe