Brauche Euere Hilfe für meinen Robby

Diskutiere Brauche Euere Hilfe für meinen Robby im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe einige Fragen und zwar Mein Robby ist 6j. und Blaustirnamazone 1 muss ich bei der Suche nach einer Partnerin für ihn...

  1. #1 Robby-Eugen, 7. März 2007
    Robby-Eugen

    Robby-Eugen Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe einige Fragen und zwar
    Mein Robby ist 6j. und Blaustirnamazone

    1 muss ich bei der Suche nach einer Partnerin für ihn darauf achten dass die ebenfalls Blaustirnamazone ist oder spielt es in der Regel keine wichtige Rolle ?

    2 Der Robby ist jetzt 5 Tage bei uns und ich bin der Meinung, dass er wenig Nahrung zu sich nimmt. er geht nur paar Mal am Tag an seinen Futterkorb und isst relativ wenig, oder nimmt sich gelegentlich was raus, mehr dann auch nicht. Ein paar Weintrauben und das war’s dann auch schon.

    3 Sein Kot hat auch keine feste Konsistenz ist immer so groß wie 1 Euro fleck eher flüssig und schleimig mit Schwarzen punkten.

    4 Gestern war er sehr sehr nervös und aggressiv. Er hat mehrmals versucht mich anzugreifen. Ließ mich überhaupt nicht in seine Nähe. Ich weiß nicht was der Auslöser dafür war. Als ich von der arbeit nach Hause kam waren noch ganz munter. Ich nahm ihn auf mein Schulter fütterte ihn mit Leckereien und als ich ihn auf seinen Käfig abgesetzt habe und Ihm ein Stück vom Apfel geben wollte griff er mich plötzlich an ohne jegliche Vorwarnung. und den Rest des Abends verhielt er sich sehr komisch, wedelte mit dem Kopf und drehte sich ständig im Kreis. Sobald ich den Raum verließ rief er laut nach mit und wenn ich wieder kam wollte er mich wieder angreifen.

    Was kann mit meinem Robby passiert sein? Das hat mich natürlich niedergehauen weil ich damit überhaupt nicht gerechnet habe. Ich war ja in der so kurzen Zeit so seiner Bezugsperson geworden und gestern wendete sich das Blatt so unerwartet.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo!

    Zu 1.: Es sollte schon eine Blaustirn sein.

    2. Was ist bei dir "wenig essen"? Amas brauchen neben dem Körnerfutter viel Obst und Gemüse. Auch mal was Gekochtes (Nudeln, Reis, Kartoffeln, Gemüse ... alles ohne Salz) anbieten.

    3. Könnte an den Weintrauben liegen, diese solltest du vielleicht mal weglassen, gerade Weintrauben sind auch sehr mit Pestiziden "verseucht".

    Hier kannst du etwas über Vogekot nachlesen:
    http://papageienfreunde-im-web.de/kot.htm

    4. Brutzeit??? Oder auch vielleicht eine fremde Jacke, andere Frisur, Brille, roter Pullover ...

    Mehr kann ich dazu nicht sagen, aber ich bin sicher, hier melden sich noch einige zu dem Thema.

    Conny
     
  4. #3 Cheyenne0403, 7. März 2007
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eugen,

    zu 1: Wäre sicherlich am besten, wenn seine Frau auch ne Blaustirn wäre.

    zu 2: Bring mal ne Kotprobe zum Tierarzt, vorsichtshalber. Und wegen der Futtermenge würd ich mal mit dem Vorbesitzer reden, auch was der ihm so gefüttert hat, was er gerne mag etc.

    zu 3: Ich denk, von den Trauben wird evtl. nur der Urin wäßrig, das Grüne, also der Kot, darf eigentlich nicht richtig flüssig sein, aber da haben sicher noch mehr hier ein paar Auskünfte für Dich.

    zu 4: Evtl. wird ihm jetzt erst der Umzug so richtig bewusst?
    Ich würde ihn, solange er unberechenbar ist, keinesfalls auf die Schulter nehmen! Ein Biss kann mal ganz schnell Dein Gesicht, möglicherweise das Auge, treffen!
     
  5. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Eugen,

    zu 1.:
    Wie die anderen schon schrieben, ist es am besten, wenn Robby eine Blaustirndame etwa im selben Alter bekommen würde. Ist allerdings nicht so einfach, da viele Hähne, aber kaum Hennen im geschlechtsreifen Alter angeboten werden...

    zu 2.:
    Auch hier schließe ich mich meinen Vorschreibern an. Frag den Vorbesitzer, was Robby an Grundnahrung erhalten hat, damit du ihm dasselbe zumindest übergangsweise füttern kannst. Nach und nach könntest du dann umstellen.
    Eventuell hängt der Napf auch ungünstig, sodass Robby keine Ruhe zum Futtern hat...
    Bei Körnerfutter müsstest du eigentlich an den entspelzten Hülsen sehen können, wie viel er gefuttert hat...
    Was du alles an Obst und Gemüse anbieten kannst, findest du hier sowie im Pirol in Wort und Bild.
    Wichtig wäre auch, du würdest Robby an regelmäßiges Wiegen auf einer digitalen Haushaltswaage gewöhnen, um Vergleichswerte zu haben. So kannst du schnell feststellen, ob Robby wirklich abnimmt...

    zu 3.:
    Die Konsistenz des Kots hängt u.a. von der Fütterung ab, wie dir Conny schon schrieb. Futtern sie viel wässriges Obst, ist der Kot dementsprechend wässrig. Testen kann man, ob das am Obst liegt, indem man einen Tag lang mal nur Körner gibt. Dann müsste der Kot fester sein.
    Das, was du beschreibst, hört sich nach Hungerkot an.:? (siehe Link von Conny)
    Könnte natürlich auch sein, dass der Kot aufgrund der Aufregung und des Stresses infolge des Umzugs dünner/durchfallähnlich ist.
    Auf alle Fälle würde ich das genau beobachten. Sollte sich nichts ändern, würde ich mit Robby einen vogelkundigen TA aufsuchen, um der Sache auf den Grund zu gehen.
    Da du in Hannover wohnst, hast du ja eine gute Adresse um die Ecke.:zwinker:

    zu 4.:
    Ich weiß nicht, aber das hört sich etwas nach Imponiergehabe an... Stellte er dabei das Kopfgefieder auf, das Schwanzgefieder aus, die Flügel leicht aus?
    Wie Conny schon fragte: Hat sich irgendetwas in seiner Umgebung geändert? Kann nur eine Kleinigkeit sein, die du nicht bewusst bemerkt hast...
    Wie ist sein Verhalten heute?

    Und ganz wichtig: Du lässt Robby auch frei im Raum, wenn ihr nicht zu Hause seid: Bitte beachte, dass es viele Dinge gibt, die einen Vogel vergiften können (Blumenerde, Bleibänder in Gardinen etc.).
    Auch wird es irgendwann so sein, dass Robby diesen Raum als sein Revier beansprucht und dieses dann gegen jeden und alles verteidigt. Deshalb bin ich der Meinung, dass gerade Blaustirnamazonen, die in der Balz- und Brutzeit zu Aggressionen neigen, entweder eine Voliere oder aber ein eigenes Vogelzimmer als ihr Revier ansehen. Niemals einen vom Menschen bewohnten und regelmäßig zu benutztenden Raum...
     
  6. #5 Robby-Eugen, 7. März 2007
    Robby-Eugen

    Robby-Eugen Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sybille, Cheyenne0403 und Conny, vielen Dank für nützliche Antworten.

    zu 1 vielen Dank habe heute schon einiges dazu gelesen :idee:

    zu 2 habe mit dem Vorbesitzer telefoniert und eigentlich habe ich an seiner Nahrung nichts geändert. er bekommt weiterhin seinen festen Futter wie beim Vorbesitzer und Obst.
    Der Vorbesitzer hat ihm ebenfalls alles an Obst verfüttert.
    Bei uns hat er aber die Äpfel und Karotten und Paprika bis jetzt verweigert.
    Die Weintrauben hat er aber gerne vernascht.
    vor 2 tagen habe ich ihm auch ein gekochtes Ei angeboten, an dem hat er auch gerne geknabbert.

    Aber er isst halt von allen nur etwas und ich bin mir ziemlich sicher dass se wenig ist.

    eines stimmt schon, ich habe seine Futterschale aus dem Käfig genommen und an seinem Lieblingssitzplatz gestellt weil ich mir gedacht habe, dass er in der neuen Umgebung ev. Angst hätte in seinen Käfig zu gehen, was er auch äußerst selten tut.

    werde heute versuchen den Platz zu tauschen.

    zu 3 werde Morgen von seinen "Flecken" Fotos hier einstellen
    Sein Kot hat wenig an festen Bestandteilen und zwar in Form von kleinen schwarzen punkten sonst ist die Konsistenz flüssig.

    zu 4 es hört sich nicht nur so es sieht auch aus meiner Sicht nach Imponiergehabe aus. sobald ich wie ich auch schon geschrieben habe den Raum betrete oder verlasse fängt er damit an Aufmerksamkeit auf sich zu locken mit Geschrei, Tanzen, kopfschütteln, sich im kreis zu drehen und ja er Stellt dabei das Kopfgefieder auf, das Schwanzgefieder aus, die Flügel leicht aus.
    Aber sobald ich ihm nähere läuft er auf seinem Käfig mir entgegen und versucht nach mir zu schnappen. Manchmal zischt er auch dabei.

    Wir haben im Zimmer nicht verändert nur die Kerzen verschwinden lassen damit er nicht dran knabbert. An meinem aussehen hat sich auch nichts getan
    vor allem komisch ist dass er so plötzlich aggressiv wurde. zuvor saß er noch auf meiner Schulter und war lieb und nett und als ich ihm Apfel angeboten habe rasstete er völlig aus.
     
  7. #6 Robby-Eugen, 7. März 2007
    Robby-Eugen

    Robby-Eugen Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ach so danke für den TA Hinweis Sybille

    Die Tierärztliche Hochschule Hannover ist eine echt gute Adresse

    Da gehe ich immer mit meinen Wellis hin und bis jetzt nur mit super positivem Eindruck, da lohnt sich auch ein weiter Weg.

    Habe davor auch einige Tierärzte ausprobiert und war immer völlig enttäuscht.
    Schnelle Behandlung wird garantiert, danach irgendein Medikament verschrieben, ohne das Tier wirklich zu untersuchen, wie es bei der Tierärztlichen Hochschule gemacht wird, bevor eine Diagnose steht. Danach wird abkassiert und "der Nächste bitte"

    Als ich zum ersten Mal bei der THH war, war ich echt erstaunt, was die für kleine wellis alles tun. Röntgen, Untersuchung auf Bakterien Viren Pilze u.s.w. und eine so objektive Beratung findet man echt selten.

    Also von mir Bekommen die Mitarbeiter der THH zwei Daumen nach oben
    Klasse :zustimm: :zustimm:
     
  8. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Eugen,

    wenn Robby dieses Verhalten an den Tag legt, solltest du dich ihm nicht nähern. Ich habe die Erfahrung bei meinen Amazonen gemacht, dass man sie da gar nicht beachten, am besten aus dem Raum gehen sollte.
    Jede Zuwendung in den Momenten schaukelt meine Amazonen noch mehr hoch und ich kann darauf warten, dass irgendjemand, Mensch oder Papagei, angeflogen, gebissen oder im besten Falle verjagt wird...

    Nun beißt ja eigentlich ein Papagei nicht ohne Grund...
    Entweder ihm gehts nicht gut (siehe Kot) oder er hat sich jetzt eingelebt und testet die Grenzen aus oder aber er fühlt sich doch durch irgendetwas gestört..

    Nun fällt mir noch die Sache mit den zerlegten Kerzen ein....
    Ich habe hier im Forum gesucht und nicht direkt was gefunden, ob denn Wachs schädlich ist. Es kommt darauf an, welche Inhaltsstoffe im Wachs sind...
     
  9. #8 Robby-Eugen, 7. März 2007
    Robby-Eugen

    Robby-Eugen Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    ich habe mir wegen den Kerzen auch schon Gedanken und Sorgen gemacht.
    ich glaube nicht dass Wachs gesund ist.
    Heute Morgen war er schon etwas ruhiger als gestern Abend aber ließ ebenfalls keinen an sich ran.
    Hab gleich Feierabend und werde schauen wie es ihm geht.

    Werde wahrscheinlich ihn noch etwas beobachten und sein Kot dann bei THH untersuchen lassen.
    Würde auch ihn gerne dort untersuchen lassen, aber da ich noch relativ fremd für ihn bin, habe auch angst ihn in die Transportbox zu packen, weil er dann überhaupt kein vertrauen für mich haben wird.
     
  10. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Eugen,

    du könntest ja mal in der TiHo anrufen und dich wegen des Wachses und dessen eventueller Gefährlichkeit erkundigen. Sicher ist sicher.:zwinker:
     
  11. #10 Robby-Eugen, 7. März 2007
    Robby-Eugen

    Robby-Eugen Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Habe jetzt niemanden dort erreicht erst, Morgen wieder :nene:

    Werde ihn heute noch beobachten im Notfall kann ich ja hinfahren.

    Sonst wenn ich Morgen über die Kerzen etwas mehr weiß, trage ich es hier ein ob stark gefährlich oder weniger.

    Ich danke Euch allen !!!!! :zustimm:
     
  12. #11 Gruenergrisu, 7. März 2007
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Eugen,
    eine Amazone, die in eine neue Umgebung kommt, zeigt immer erst ein Verhalten, was ich als "Flitterwochenphänomen" bezeichnen würde. Ein zahmer Vogel wie Robby wird sich von seiner besten Seite zeigen.
    Nach einer Eingewöhnungszeit von Tagen bis Wochen wird der Vogel aber seine früheren Verhaltensweisen offenbaren.
    Tanzen und andere Verhaltensstereotypien weisen darauf Verhaltensprobleme hin.
    Ein geschlechtsreifer männlicher Vogel kann durchaus eine erhebliche Aggressivität zeigen. Sollte er handaufgezogen und menschenbezogen sein, kann auch jegliche Distanz zum Halter fehlen und das Beißen unmittelbar dem Schmusen folgen.
    Wenn Du ihm die gesamte Wohnung als Revier läßt, wird er dieses Revier auch dementsprechend verteidigen, zunächst gg. Deiner Freundin und dann auch gg. Dir.
    Gib dem Vogel eine Eingewöhnungszeit, belohne ihn, wenn er nicht beißt oder aggressiv aufführt und strafe ihn mit Ignoranz, wenn er sich aggressiv gebährdet. Laß ihn nicht auf die Schulter, denn dann ist er dominant.
    Es sollte in der Wohnung Bereiche geben für Menschen, Mensch und Tier und das Tier.
    Das Futter nur an maximal 2 Stellen positionieren. Ein Papagei braucht Beständigkeit, häufiger Wechsel macht ihm Probleme.
    Eine Weintraube pro Tag ist genug; macht wässrigen Kot. Lieber eine reichliche Auswahl von Obst und Gemüse anbieten. Joghurt mit Lactobazillen ist zusätzlich vernünftig.
    Bitte nur wenig Menschenessen geben: gekochte Nudeln, Reis, Kartoffeln sind o.k., Hühnerknochen, nur mit Keksen sparsam sein. Keine Erdnüsse, keine Schokolade etc.
    Stell Dich bitte darauf ein, dass es sehr lange dauern kann, eine weibliche geeignete Partnerin für Robby zu finden, denn die sind dünn gesäht. Wenn Du eine finden solltest, muß es auch nicht zwingend funktionieren.
    Grüße
     
  13. #12 Robby-Eugen, 8. März 2007
    Robby-Eugen

    Robby-Eugen Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Danke für euere Infos.

    Also gestern war er schon viel ruhiger hat nicht mehr gezischt und war nicht mehr angriffslustig. Wollte sogar wieder auf mein Schulter aber ich habe mich distanziert. Später Habe ich ihn mit Obst und Nüssen gefüttert und er ließ sich gerne wieder kraulen, hab das zwar mit einem Stöckchen gemach um etwas auf Distanz zu bleiben, aber das störte ihn nicht.

    Übrigens sein Kot von gestern, war schon viel besser.
    Hab Fotos gemacht aber wie kann ich die hier anhängen?
     
  14. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Eugen,

    bitte keine Nüsse mit Schale verfüttern, denn die enthalten Schimmelpilze, die Hauptverursacher der gefürchteten unheilbaren Aspergillose sind. Am besten die ungesalzenen, unbehandelten Nüsse von Ültje...
    Belies dich mal bitte hier, v.a. im 3. Beitrag müsstest du fündig werden.:zwinker:
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Robby-Eugen, 8. März 2007
    Robby-Eugen

    Robby-Eugen Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0

    Nein das schällen habe ich selbst übernommen :+schimpf es waren Wallnüsse
     
  17. #15 Robby-Eugen, 8. März 2007
    Robby-Eugen

    Robby-Eugen Mitglied

    Dabei seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Mit den Bildern klappt nicht, aber versuche später noch einmal
     
Thema:

Brauche Euere Hilfe für meinen Robby

Die Seite wird geladen...

Brauche Euere Hilfe für meinen Robby - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  3. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...