Brauche Eure Hilfe, 3 weitere Nymphen krank...

Diskutiere Brauche Eure Hilfe, 3 weitere Nymphen krank... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Antje Der TA scheint wirklich nicht so der große Spezialist zu sein. Wenn Paulie gar nicht frißt (trinkt sie wenigstens?) dann bleibt...

  1. #81 Alfred Klein, 20. Februar 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Antje

    Der TA scheint wirklich nicht so der große Spezialist zu sein.

    Wenn Paulie gar nicht frißt (trinkt sie wenigstens?) dann bleibt nichts als Zwangsernährung mittels Spritze.
    Achte auf den Kot. Wenn das nur ganz kleine Häufchen sind, recht dünn und hellgrün, dann wirds höchste Zeit, das ist dann schon der Hungerkot.
    Brot geht auch. Mit Butter und Marmelade wenns sein muß. Das spielt im Notfall keine Rolle, der Vogel muß was fressen.
    Hatte schon mal gepostet daß wir einen Nymphen mit Spritze und Honig durchgebracht hatten.
    Noch was zu nicht fressen: Kann auch von Bakterienbefall kommen. Der beschriebene Nymph hatte eine Klebsielleninfektion der Atemwege. Trotz schwerer AB hat der es nur recht knapp geschafft.
    Drücke Dir die Daumen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Addi

    Addi Guest

    Gut

    Antje ,Du bist eigentlich fit genug


    mein Rat nehme selber Kotprobe und Abstrich und schicke dieses zum Institut nach Giessen , mit krankheitsbericht


    Mit diesem Ergebniss kannst du dann Tierarzt aufsuchen , der fit genug ist dieses auszuwerten .


    Es ist müssig Antje hier noch zu speculieren ,was es sein kann, Ergebnisse brauchst du und kraeftige den Natcosegeschaedigten am besten mit lori aufzuchtfutter und dergleichen


    Scheiss Spiel gehört nicht viel zu um nachzuvollziehen
    Also Yust do it


    Schade las zu spaet
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Antje :0-


    Jeden Tag was anderes :( 0l :k .
    Zum futtern kannst Du mal Zwieback oder in Tee eingeweichten Zwieback anbieten.

    Bei Charly wollten wir auch Clamydien testen. Mein TA hat im Labor nachgefragt und die wollen einen Abstrich von der Kloacke haben.


    Wir drücken Euch weiterhin alle Daumen.
     
  5. Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Zum Füttern hab ich das mal so gemacht (weiß aber nicht obs gut ist):

    gekochten Reis, gekochte Eier, gekochte Nudeln, Traubenzucker, Aufzuchtsfutter in den Mixer geworfen und durchgemixt, dann mit ein bisschen Kamillentee flüssig gemacht und in eine Spritze aufgezogen. Das kann man dann gut über die Spritze füttern.

    LG

    Regina
     
  6. Antje

    Antje Guest

    Sie frißt... *jubel*

    mein Mann und mein Schwiegervater (ich mußte ja bis 19.30 Uhr arbeiten) haben ihr Quikon-Handaufzuchtfutter per Spritze verabreicht. Sie hat sich zwar gewehrt aber zu zweit haben sie es geschafft. Sie hat immerhin 6 g gefressen und hinterher noch FREIWILLIG Hirse und Brötchen. Sie wiegt 88 g, letzte Woche waren es noch 105! Man gut, daß sie so ein kleiner Brummer ist. Normal sind ja 80 - 100 für einen Nymphen.

    Man, mir fällt ein Stein vom Herzen... Paulie ist mein 1. Nymph und wir hängen beide unheimlich an ihr. Jetzt scheint es ihr deutlich besser zu gehen. Sie läuft auf dem Ast auf und ab und will zu den anderen, aber das können wir ja eben nicht machen, sonst müssen wir ja alle 2x am Tag scheuchen... Aber immerhin können sie sich sehen und hören (meine armen Ohren ;) ) aber ich freue mich ja, daß sie überhaupt wieder Interesse an ihrer Umgebung zeigt. Gestern und heute früh hat sie überhaupt keinen Ton gesagt. Jetzt kann sie von mir aus so laut schreien, bis mir die Ohren klingeln.

    Daß man an einem kleinen Vogel sooo hängen kann.

    @Roland: bist Du so lieb und gibst mir die Adresse von Gießen falls Du sie hast? Ich probier dann doch mal die neue TÄ, die immerhin schon Blut bei Papageien und Greifvögeln abgenommen hat. Ich kann sie ja bitten, die Proben nach Gießen zu schicken.

    So, jetzt werde ich auch erstmal zu Abend essen. Jetzt schmeckt es mir auch wieder... ;)
     
  7. Addi

    Addi Guest

  8. Antje

    Antje Guest

    Ich danke Dir... :0-
     
  9. Piwi100

    Piwi100 Guest

    Puhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

    ***Tief Luft hol***

    Klasse......nun geht es wieder bergauf....bestimmt.
     
  10. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Puh......mensch Paulie, mach blos keinen Scheiß, du mußt wieder gesund werden!
     
  11. Chris73

    Chris73 Guest

    Geflügelinstitut Giessen

    Hi Antje!

    Die in Giessen sind wirklich gut. Ich fahr da ja immer hin (z.B. heute mal wieder).

    Ausserdem haben sie eine - sehr begehrte - Telefonsprechstunde täglich.

    Aber wenn Paulie wieder frisst, wird er sicher auch wieder!

    Liebe Grüße und Gute Besserung

    Chris
     
  12. Addi

    Addi Guest

    Antje

    lass dich vom Aufschwung nicht ablenken , du must die Ursache wissen ok?
     
  13. Antje

    Antje Guest

    Roland,

    Du hast ja 100 % Recht. Nur dieses Wochenende müssen wir erstmal versuchen sie durchzubekommen. Nächste Woche sehen wir dann weiter. Im Moment ist sie zu schwach für weitere TA-Besuche.

    Ich mache nochmal einen neuen Thread auf wegen der "Zwangsernährung". Irgendwie klappt das auch nicht wie gewünscht.
     
  14. Frank M

    Frank M Guest

    Was ist nur los bei dir?

    Hallo Antje,

    hast du eigentlich nur Pech? Das tut mir wirklich leid mit Pauli.
    Warum mußte sie denn eine Spritze kriegen, und wie lange danach fing das mit der Verweigerung der Nahrungsaufnahme an.
    Meine Vermutung ist, daß das eine Reaktion auf die Spritze war. Du hast ja zum Schluß geschrieben das sie wieder frißt.:)
    Warum läßt du sie nicht zu den andern? Besser zweimal am Tag jagen als gar kein Kontakt!(?)
    Schön das es ihr wieder besser geht!:)



    schönes Wochenende, Frank:0-
     
  15. Antje

    Antje Guest

    Für alle, die es noch nicht in meinem Beitrag über die Zwangsernährung gelesen haben, habe ich meine Antwort dort mal hier reinkopiert:

    Euer Daumen- und Krallendrücken scheint geholfen zu haben...

    Es geht Paulie schon viel besser. Heute morgen um 6 Uhr gab es wie jeden Morgen Futter. Normalerweise interessiert das die Geier nicht besonders. Es ist dann nur das Nachtlicht an und sie dösen meistens weiter. Heute morgen war Paulie jedoch die erste am Napf. Sie ist im Halbdunkeln losgeklettert und hat ordentlich rein gehauen! *jubel*

    Bis gestern hat sie nur gefressen, wenn wir ihr direkt was vor die Nase gehalten haben und dann auch nur Hirse, Brötchen oder von uns ausgepulte SB-Körner. Selbst das Wasser mußte man ihr vor die Nase halten.

    Heute hat sie also zum Glück ganz allein gefressen und sie humpelt auch nicht mehr.

    Joschi´s Auge sieht auch seit 2 Tagen wieder völlig normal aus. Ich wollte noch nichts sagen, weil ich Angst hatte, daß es dann wieder losgeht...

    Wie es aussieht, haben wir also das schlimmste überstanden. *toi,toi,toi*
     
  16. Piwi100

    Piwi100 Guest

    oki oki...aber so ganz vorsichtig und leise dürfen wir uns doch mitfreuen und auch "leicht" weiter die Daumen drücken,
    daß nun wirklich Alles überstanden ist---oder? ;)

    (flüster) : ***drück***drück***drück***drück***drück***drück***drück***drück***drück***
     
  17. Antje

    Antje Guest

    Jaaaaaa, ich bitte darum und bestehe darauf... :D
     
  18. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Antje

    Also dann möchte ich Euch allen mal ganz leise flüstern:

    suuuuuuuuuper, steinvomherzengeplumpst, ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass sich nun alles wieder normalisiert, und die vielen Aufregungen der Vergangenheit angehören, damit Ihr Euch auf den Frühling konzentrieren könnt ;)

    flüster, flüster, daumendrück.........
     
  19. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    *freu*
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Merline

    Merline Mitglied

    Dabei seit:
    12. März 2001
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    92262
    Liebe Antje,

    ich freue mich auch ganz doll, daß sich das Problem so einfach gelöst hat :)

    Ich drücke fest die Daumen, daß nun erst einmal alle Deine Vögel gesund sind und es auch bleiben!

    Viele Grüße,

    Merline
     
  22. Antje

    Antje Guest

    Im Moment sieht alles prima aus.

    Paulie frißt was ihr vor den Schnabel kommt. Sie hat bestimmt bald wieder ihr altes Kampfgewicht drauf.

    Joschi sieht auch gut aus und den anderen geht es sowieso gut. Die haben z.Zt. alle die absoluten Frühlingsgefühle.

    Naja, nächstes Jahr (wenn alles so klappt) können sie die in der Außenvoliere ausleben... *freu*
     
Thema:

Brauche Eure Hilfe, 3 weitere Nymphen krank...