Brauche Eure Hilfe - Gefahren bei oraler Verabreichung Baytril?

Diskutiere Brauche Eure Hilfe - Gefahren bei oraler Verabreichung Baytril? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Supi, danke Cornelia! :0-

  1. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Supi, danke Cornelia! :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    das Präparat heißt PT-12 und wird von der Fa. re-scha Dipl. Ing. Agr. Ulrich Schäfer, Nepomukstraße 11, 33142 Büren, vertrieben.
    Laut eigener Aussage soll die darin enthaltenen, im Darm siedelnden Lactobacillenspezies "Lactobacillus salivarius" gegen alle gängigen Antibiotika außer Erythromycin, Coxycyclin, Piperacillin, Ceftriaxon und Imipenem resistent sein, u.a. gegen Enrofloxacin ("Baytril"), Gentamycin, Spectinomycin, Vancomycin, Cephalexin, Neomycin, Amoxicillin u.a.
    Angeblich soll das Präparat im Loro-Parque erprobt sein.
    Unabhängige Studien sind mir aber bis jetzt nicht bekannt; entweder sie stehen noch aus oder sie wurden nicht veröffentlicht. Insoweit bin ich mir auch noch unsicher, ob ich diese ganzen Angaben, die bislang nur auf Eigendarstellungen des Herstellers beruhen, glauben soll oder nicht. Eigene Therapieerfahrungen habe ich auch noch nicht damit. Aber es lohnt sicher, das mal auszuprobieren und Erfahrungen zu sammeln.
    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  4. aramama

    aramama Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66424 homburg
    Hallo Thomas,
    ich habe "meine" Lactobazillen vom TA mit dem AB zusammen geschickt gekriegt, habe deshalb keinen Namen davon. Es ist ein Pulver. Vielleicht ist es ja das neue Mittel? Es soll besser sein als BBB.
    Was spricht dagegen, schon frühzeitig mit der Gabe anzufangen, außer dem Geld? So teuer war´s nicht und der Kleine hat nicht einmal Durchfall gehabt und das AB top vertragen.
    Für mich war´s einleuchtend, nicht erst zu warten bis die Darmflora kaputt ist, sondern vorzubeugen. Die Meinung hab ich von einer anderen VogelTÄ auch gehört.
    Gruß
    Christiane
     
  5. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Ihr Lieben,

    gestern habe ich die Laborergebnisse erfragt. Es wurden in Haralds Kropf E-Coli Bakterien gefunden, die eigentlich nur im Darm vorkommen. Was sagt mir das jetzt?
    Der Resistenztest hat ergeben, dass das Baytril nur intermediär wirksam ist, d.h. nur hochdosiert. Deswegen werde ich gleich in der Mittagspause ein anderes AB abholen (Cefracidin (?!)).
    Leider muss der Süße jetzt auch in einen separaten Käfig, da ich Kot sammeln muss, um auf Megas zu testen. :traurig:
    Gestern Abend, nachdem ich ihm das AB eingeträufelt habe, war er sehr schläfrig, und ich hab mir Sorgen gemacht. Heute morgen war er fit wie eh und je.
    Hoffentlich wird alles gut :s
     
  6. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Anja,

    > Es wurden in Haralds Kropf E-Coli Bakterien gefunden, die eigentlich nur im Darm vorkommen. Was sagt mir das jetzt?

    Es sagt dir erstmal, dass die da nicht hingehören. Diese Fäkalbakterien gehören bei Körnerfressern auch nicht in den Darm (anders als beim Menschen). Es gibt was-weiss-ich-wie-viele E-Coli Stämme, die nicht alle gefährlich sind, die aber immer mal rumkreuchen. Mitunter findet man die sogar in Mineralwasser :-/

    Zahme Tiere können sich E-Coli auch leicht mal vom Menschen holen. Sowas kommt halt vor, ist uns auch schonmal ein Tier dran gestorben :-(

    Viele Grüße, Stefan
     
  7. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Nein, nicht sterben! :nene: :traurig:
    Woher weiß ich denn, was für ein coli-Stamm das ist? Kann man das erkennen?
    Wie meinst Du das, dass zahme Tiere sich das von Menschen holen? Wenn sie am Mund rumknibbeln?
     
  8. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Hallo Anja,

    ist doch gut, dass Du den Erreger jetzt kennst und diesen gezielt behandeln kannst. Wieso Du den Vogel allerdings für die Kotprobenahme isolieren musst, verstehe ich nicht. Lege doch einfach abends eine Folie unter seinen Schlafplatz. Dann müsstest Du doch über Nacht genug zuordenbaren Kot bekommen.

    Wie gestern versprochen, habe ich noch einmal in dem Infoblatt zu den Laktbazillen nachgesehen. Thomas hat aber bereits alles Wesentliche geschrieben. Ich habe dieses Präparat von einem TA bekommen, der im Lori-Park auf Teneriffa gearbeitet hat und dort gute Erfahrungen damit gemacht hat. Beim TA habe ich pro Beutel 4€ bezahlt, der Hersteller bietet 10er Packs für 19,95€ an.

    Unser Welli hatte bereits längere Zeit etwas dünnflüssigeren Kot. Im Abstrich wurden pathogene Bakterien nachgewiesen. Die Laktobazillen haben die Kotkonsistenz innerhalb kurzer Zeit wieder normalisiert (auch ohne AB). Über Langzeiterfolge kann ich leider keine Aussagen machen, da unser Kleiner gestern in Folge einer Tumor-OP gestorben ist. :traurig:

    Zur Resistenz der Laktobazillen in Bezug auf das von Dir angegebenen AB habe ich nichts gefunden (Name ev. nicht ganz richtig?).

    Gefunden habe ich Folgendes:
    Cipofloxacin: resistent
    Cefixime: resistent
    Cephalexin: resistent
    Ceftriaxon: sensitiv.

    Vielleicht hilft Dir das. Ich drücke Deinem Harald ganz fest Die Daumen!
     
  9. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Cornelia,

    ich hatte nach diesem AB auch schon gegoogelt. Das, was ich gefunden habe, heißt Cefradin (Klasse Cephalosporine). Ich glaube, das kommt eher hin.
    Die Lactobazillen werde ich heute direkt mitbesorgen.

    Wegen der Einzelhaft: Ich soll auch tagsüber Kot sammeln.

    Die Kotprobe soll gemacht werden, um auf Megabakterien zu testen.

    Hälst Du das für unnötig?
     
  10. alex

    alex Stammmitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    in der Nähe von Köln
    Hallo,

    mein Grauer hat sich die e-colis beim Vorbesitzer geholt. Sie war Tagesmutter, hat demnach Windeln gewechselt und dann mit dem Vogel rumhantiert.

    Vögel können sich auch bei Hunden und Katzen anstecken, wenn sie mit den Fäkalien in Berührung kommen.

    Er ist aber nicht daran gestorben.

    Die Kotprobe hat mein Tierarzt direkt mit einem langen Wattestäbchen aus der Kloake genommen. Die Kotprobe, die ich mitgebracht habe, brauchte er nicht.

    Gruß Alex
     
  11. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Alex,

    der TA meinte, ein Kloakenabstrich sei nicht so zuverlässig, weil nicht immer Bakterien ausgeschieden werden. Deswegen sei eine Sammelprobe besser.
     
  12. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Mit Megas kenne ich mich "zum Glück" wenig aus. Habe aber schon mal gelesen, dass manche Bakterien/Parasiten verstärkt zu bestimmten Tageszeiten ausgeschieden werden. Insofern kann es durchaus Sinn machen, den Kot von 24 h zu sammeln.

    Gruß
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Anja,

    > Nein, nicht sterben!

    Keine Sorge, ich wollte dich nicht verunsichern. Unserem ging es damals, anders als deinem jetzt, richtig schlecht. Und er ist gestorben, weil die Erreger gegen das erste AB resistent waren. Er hat dann nicht mehr lange genug gelebt, um den Erfolg der 2. Behandlung abzuwarten.

    > Woher weiß ich denn, was für ein coli-Stamm das ist? Kann man das erkennen?

    Keine Ahnung.

    > Wie meinst Du das, dass zahme Tiere sich das von Menschen holen? Wenn sie am Mund rumknibbeln?

    Zum Beispiel. Fäkalbakterien kommen halt über die 'üblichen' Wege zum Tier. Mehr als nach dem Klo und vor dem Körperkontakt mit dem Vogel Hände gründlich waschen kann man da aber kaum tun.

    Viele Grüße, Stefan
     
  15. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    So, der Vollständigkeit halber noch eine Aktualisierung:
    Harald hat keine Megabakterien, und es geht ihm prima :)
    Ich gebe noch bis Donnerstag das AB und muss ihn dafür zweimal am Tag einfangen. Es scheint, als habe sich der Süße seinem Schicksal ergeben, denn heute morgen ließ er sich freiwillig greifen :)
     
Thema: Brauche Eure Hilfe - Gefahren bei oraler Verabreichung Baytril?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. orales baytril injiziert

    ,
  2. verabreichung baytril vögel

    ,
  3. wieviel baytril in schnabel

    ,
  4. baytril oral wellensittich
Die Seite wird geladen...

Brauche Eure Hilfe - Gefahren bei oraler Verabreichung Baytril? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...