Brauche euren Rat! Bitte um Antworten!

Diskutiere Brauche euren Rat! Bitte um Antworten! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Einen wunderschönen guten Morgen... Verzeiht meine dummen Fragen... (sie sind wohl wohl recht dumm in den Augen eines Erfahrenen, weil ich...

  1. #1 Silke2003, 13. Juli 2003
    Silke2003

    Silke2003 Guest

    Einen wunderschönen guten Morgen...

    Verzeiht meine dummen Fragen... (sie sind wohl wohl recht dumm in den Augen eines Erfahrenen, weil ich häufig keine Antwort bekomme. Bin ja nicht die einzige, die wenig Antworten bekommt. Aber diesmal bitte ich wirklich um Ratschläge.) So lange wie ihr bin ich noch nicht dabei. Mir liegt das Wohl meiner Schätze (2 Wellis zur Zeit) aber sehr am Herzen...
    Ich möchte gerne mal wissen, was das bei den Beiden ist.
    Haben sie von Anfang an gemacht, bemerke aber das es die letzte Zeit häufiger ist... Hört sich an wie ein Niesen, Schnauben... Meine Mom die die Beiden für eine Woche mal zur Pflege hatte, meinte daß sich die Beiden so die Nasenlöcher frei machen und das wohl normal wäre? Hmmmm... Für mich hört sich das nach Niessen an. Das machen sie häufiger.

    Zum Allgemeinzustand: Supergut, superfit... Motzen, Meckern, Tschilpen den ganzen Tag. Putzen sich, fressen gut, spielen. Keinerlei Anzeichen von Schwäche.
    Aber trotzdem würde ich gerne mal wissen, was das ist. Ist das wirklich normal?
    Dazu muß ich sagen, daß ich zwei Renner habe. Die Beiden können fliegen (na ja, mehr schlecht als recht) und haben auch fast ihre vollständige Federbekleidung. Allerdings fallen ihnen die Federn häufig aus. Kann das daher kommen?
    Und falls sie erkältet sein sollten, was kann ich in diesem Falle machen? Und spricht ihr guter Allgemeinzustand nicht dagegen?

    Dann würde ich wirklich noch gerne wissen, wie ich mich nächste Woche Sonntag verhalten soll. Am Sonntag bekommen wir Zuwachs. Vier neue kleine Wellis. Soll ich sie gleich in die Voliere lassen? Oder soll ich besser warten? Habe ein bisschen Angst davor, daß es blutig werden könnte. Nun, habe schon häufig darüber gelesen, daß die "Hausherren" recht aggressiv werden könnten? Das möchte ich natürlich vermeiden. Krankheitsbedingt habe ich keinerlei bedenken. 2 kommen von Petra und 2 kommen von Thomas aus dem ViN-Forum. Geht wirklich nur um die Vertragen-Frage.
    Auch stelle ich mir die Frage, ob ich den Vieren nicht erstmal Zeit lassen sollte, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen? Für mich ist das eine neue Situation.

    Eine andere Sache macht mich auch ein bisschen nachdenklich. Vielleicht kennt ihr das Problem ja... Ich stelle meinen Beiden die leckersten Sachen da hin. Gurke, Salat, Eisbergsalat, Apfel, Mandarine, Melone u.s.w. Aber diese Leckereien werden ganz klar ignoriert. Kennt ihr einen Trick?
    Meine Hoffnung ist, daß Nini und Pino es vielleicht von den anderen lernen könnten. Oft wird das Salatblatt dermassen mißtrauisch beäugt, als könnte es Beine bekommen...
    Ich biete es trotzdem immer wieder an.
    Knäckebrot fressen sie übrigens. Habe den Eindruck, daß meine Beiden nur auf trockene Sachen stehen?

    Ich würde mich wirklich über eine Antwort freuen, auch wenn meine Fragen vielleicht ein wenig naiv wirken. Weiß ja nicht... Aber ich lerne noch. Und um zu lernen muß man vielleicht manchmal dumm fragen.

    Ihr müßt mir auch nicht übers Forum antworten. Ist auch okay, aber meine Mailadresse ist: monheimerin@yahoo.de

    Ach ja noch was. Gibt es Jemanden in der Nähe mit dem ich mich ab und zu mal über die Wellis austauschen oder mal über die Schulter schauen kann? Insbesondere was das "einfangen" (was ich überhaupt nicht gerne tue. Manchmal gehts aber leider nicht anders. So wie Gestern. Konnte schlecht mit einem Handtuch in den Käfig gehen um die Beiden in die Voliere zu transportieren) oder Nägelschneiden betrifft? Weiß ja nicht, aus welchen Orten ihr so kommt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Papageienfreak, 13. Juli 2003
    Papageienfreak

    Papageienfreak Guest

    Nase frei machen ist normal, wenn die Das aber zu häufig machen, könnten sie eine Erkältung haben, dann sollte man nachts die Fenster zu machen und ab und zu ein Schlücken LAUWARMEN (C/K)amillentee anbiten.

    meine Nymphen haben 1 Jahr lang kein Obst angerührt... als ich dann eine Klammer bekommen haben, wo man Kolbenhirse oder Obst reinklemmt, konnt ich die Spuren sehen, wo sie abgebissen haben.

    Die Wellis in verschieden Käfigen halten.
    Gemeinsame Freiflüge strengsten kontrollieren.
    Später kannst du sie in eine große Voliere zusammensetzen.

    keine Ahnung, du hast keinen Wohnort angegeben...
    Halte ihnen einen Stock hin anstatt sie mit dem Handtuch zu fangen... Hast du schon begonnen sie zu HANDzähmen ?
     
  4. Kuni

    Kuni Guest

    hallo silke!

    "dumme" fragen gibt es nicht und außerdem, wir haben ja alle mal angefangen, oder?

    ich werde mal versuchen deine fragen zu beantworten:

    zum niesen: ein vogel der gelegentlich niest ist mit sicherheit nicht krank, das ist ganz normal. wenn es allerdings häufiger sein sollte, dann könnte da schon etwas sein. allerdings ist bei einer erkältung der allgemeinzustand des vogels erkennbar geschwächt. aber du schreibst ja sie sind ganz munter. mir fallen verschiedene mögliche ursachen ein.

    zu geringe luftfeuchtigkeit: das kann die schleimhäute austrocknen. trockene schleimhäute begünstigen erkrankungen und schwächen die abwehrkräfte des vogels. das kannst du beheben indem du die 2 regelmäßig mit einem blumenzerstäuber besprühst (da darf allerdings niemals dünger oder gifte drin gewesen sein!!) mit einem hygrometer kannst du die luftfeuchtigkeit in deinem vogelzimmer überprüfen.

    allergie: wie menschen auch können vögel an allergien leiden. du solltest genau beobachten, ob sie nur zu bestimmten zeiten stark niesen, oder wenn du vielleicht etwas in ihrem umfeld verändert hast. was mich auch zum punkt putzmittel führt. es kann durchaus auch eine reaktion auf putzmittel sein. im vogelbereich bin ich mit chemischen mitteln sehr vorsichtig.

    beobachte doch bitte genau wann und wie oft sie niesen. wenn sie mit besprühen weiterhin sehr häufig niesen wäre auf jeden fall ein besuch bei einem vogelerfahrenen ta sinnvoll. dafür wäre es natürlich gut, wenn du deine angaben so konkret wie möglich machen könntest, damit er sich ein richtiges bild verschaffen kann.

    zu deinen neuankömmlingen:
    es hängt sehr davon ab, wie groß deine voliere ist. die vögel sollten sich auch aus dem weg gehen können, selbst wenn sie viel freiflug bekommen. wenn der platz ausreicht würde ich die neuen einfach dazu tun, aber gut beobachten! du solltest vorbereitet sein, notfalls schnell eingreifen zu können, sprich du solltest dir einen kescher besorgen, mit dem du die vögel schnell und mit geringem verletzungsrisiko fangen kannst.

    ein günstiger zeitpunkt zum einsetzen ist der späte morgen. dann haben alle in ruhe gefressen und sie haben bis zum abend noch zeit sich kennenzulernen und zu "beschnüffeln" auf keinen fall solltest du die neuen spät am abend einsetzen, denn sie müssen ja noch ihren schlafplatz finden können.

    ich habe bis jetzt noch jeden vogel direkt zu dem anderen gesetzt, ohne zweitkäfig daneben (aber wie gesagt, wenn der platz ausreicht!!) bis jetzt ist da bei mir noch nie was schiefgegangen. gerade die wellis waren da eigentlich immer recht verträglich. du solltest sie am anfang gut beobachten, gerne mit etwas abstand, damit sie sich auf sich konzentrieren können, nicht auf dich.

    ja, das mit dem grünzeug futtern ist bei wellis oft ein problem. hast du es schon mit löwenzahn versucht? da werden meine immer schwach und bei vogelmiere gibts ein gemetzel*ggg* ein trick der schon öfter geholfen hat ist, das obst oder das gemüse möglichst schwer erreichbar zu reichen. vielleicht hat das ja den reiz des verbotenen:? aber oft klappts. auf jeden fall solltest du nicht aufgeben, vielleicht kommen sie ja noch auf den geschmack. es kann durchaus sein, daß sich ihr verhalten ändert wenn die anderen dabei sind. wenn erst mal einer anfängt, dann ziehen die anderen meist nach, da sorgt schon der futterneid für:D


    es gibt bestimmt viele die hier auch am persönlichen austausch interessiert sind, aber leider weiß ich nicht woher du kommst. wenn du hier aus der ostwestfälischen ecke kommst, können wir uns gerne mal treffen.
     
  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Silke!

    Nanu, selten eine Antwort bekommen? Manchmal liegt es daran, das man keine weiß, manchmal ist es auch Pech, weil der, der die Antwort, vielelicht gerade einige zeitlang nicht online war.
    Denn im allgmeinen gilt ja hier, das es keine dummen Fragen gibt.

    So etwas ist aus der Ferne immer schwer zu beurteilen. Es kann harmlos sein, dann tritt es aber nicht so häufig auf, schon gar nicht mehrmals am Tag. In dem Fall kann ich wirklich nur einen Tieraztbesuch empfehlen: mögliche Ursachen können leider auch Luftsackmilben oder Aspergillose sein.
    Gerade, wenn Vögel nicht oder nur wenig fliegen, sind sie Aspergilloseanfälliger, weil ihr Atmungssystem nicht so trainiert und "durchlüftet" wird. Am übrigen Zustand der Vögel ist da zu Anfang nicht unbedingt etwas zu bemerken.

    Hm, da sist natürlich ungünstig, wenn man nicht weiß, was Deine beiden genau haben. Im Idealfall erstmal die tierärztliche Untersuchung abwarten und solange die Neuzugänge seperat, am besten sohgar in einen anderen raum setzen.
    Ansonsten: wenn der Käfig / die Voliere groß genug sind (bei ca. sechs Wellis würde ich schon 1 m x 1m als ausreichend empfinden) würde ich sie sofort zusammensetzen und genau beobachten. dabvei schadet es nicht, zuvor den Käfig / die Voliere neu einzurichten, dann erst die Neuzugänge und nach ca. einer Stunde die alten reinzusetzen.
    Be Dir gestaltet sich die Situation insofern komplizierter, weil Deine alten als Renner den Neuen möglicherweise unterlegen sind. Ich würde aber dennoch so verfahren, da ich keine Erfahrungen mit bnmebeneinander stehenden Käfigen und ähnlichen gemacht habe: wenn die Vögel direkt zusammen kommen, verhalten sie sich oft doch wieder anders.
    Insgesamt kommt es nur sehr selten bei Wellensittichen zu ernsthaften und blutigen Auseinandersetzungen.

    Das Problem ist weit verbreitet! Lies dazu einmal http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=39592&highlight=Gem%FCse , vielleicht hilft es etwas.
    Einige haben in ihrem Profil ihren Wohnort angegeben, das kannst Du ja auch machen, vielleicht findet sich jemand aus der Nähe.
     
  6. Canario

    Canario Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juni 2003
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ganz im Norden - Kiel
    Hallo,

    zum Niesen bzw. 'Nasefreimachen' ist schon vieles gesagt worden, was ich bei meinen Vögeln auch gelegentlich beobachte. Wären sie erkältet würdest Du das vermutlich sofort entdecken, denn dann wäre der Allgemeinzustand nicht so gut, wie du ihn schilderst.
    Falls Du nicht sowieso schon einen hast empfehle ich dir, einen Ionisator anzuschaffen. Der verbessert die Luft ganz erheblich und wenn Du dann noch für genügend Luftfeuchtigkeit sorgst wirst Du vermutlich feststellen, dass sich die Piepmätze noch wohler fühlen - die Menschen übrigens auch :p Ionisatoren gibts z.B. bei Bird-Box.
    Zum Obst/Gemüse etc. Sofern Deine Kleinen gerne Aufzucht bzw. Eifutter fressen könntest du versuchen, sie ein wenig hinters Licht zu führen. Du raspelst einfach Möhre, Apfel, Birne oder Zuccini bzw. alles was sich reiben lässt unter das Eifutter. Dann bekommen sie das Obst und Gemüse auf jeden Fall. Klappt allerdings nur wenn sie nicht bei Eifutter denken, es könnte Beine bekommen 8o

    Einfangen. Je dunkler der Raum desto einfacher. wenn Du den Raum vorher abdunkelst klappts wesentlich besser. damit Du noch was siehst stell einfach eine Infrarotlampe auf - dann kannst Du die Piepmätze noch sehen - sie aber Dich kaum noch. Entweder du fängst Sie dann mit einem großen Vogelkescher (!) dessen Ränder extra gepolstert sind, damit sich die tiere nicht verletzen oder im dunklen Raum geht das auch sehr gut einfach vorsichtig mit der Hand. Grundsätzlich gilt je ruhiger desto erfolgreicher. Eine 'Hetzjagd' auf alle Fälle vermeiden - na ja das weißt Du ja selbst.

    Die Neuankömmlinge würde ich - sorry wenn ich da wiederspreche - auf keinen Fall sofort zu Deinen beiden gesellen!! Für wenigstens 2 Wochen würde ich sie getrennt in einem Quarantänekäfig halten - der muss für zwei Wochen ja nicht riesig sein - also so 100 cm breit, 60cm tief und zwischen 120 und 150 cm hoch sollte für 4 Wellis für zwei Wochen wirklich ausreichen. Dann würde ich auf jeden Fall Kot untersuchen lassen u.a. auf Cestoden, Nematoden und Kokzidien. Kann übrigens auch sein, dass Deine beiden irgendeinen Erreger ausscheiden, an dem dann nur die anderen erkranken. Der Käfig kann sich ja in Ruf- und Sehweite von Deinen Alteingesessenen befinden. nach etwa 14 Tagen lässt Du sie dann zum ersten Mal unter Aufsicht zusammen fliegen.

    Und dumme Fragen gibts gar nicht. Dumm wäre es nur, nicht zu fragen!

    Schönen Sonntag noch und viel Spass mit Deinen Wellis.

    Canario
     
  7. Guido

    Guido Guest

    keiner antwortet mir ?????

    Hi Silke.
    Dieses Forum ist soweit ich weiss dat grösste Deutschlands. Und wenn Dir nicht sofort geantwortet wird, dann liegt dat daran dat wir uns erstmal Gedanken machen bevor wir Dir irgendeinen Humbug erzählen. Ausserdem sind Rüdiger und Kuni richtige Experten. Ich meine auch, wie Kuni, dat Du die Neuankömmlinge gleich dazusetzen kannst, denn Wellis sind normalerweise untereinander nicht agressiv.
    Zu verstopfter Nase und Fussgänger: Meinste damit dat Deine Wellies durch die Wohnung watscheln? Wenn ja, könnte Hausstaub der sich in Teppichen, Teppichböden festsetzt die Ursache sein, oder niesen sie nachdem sie sich die Federn geputzt haben, dann solltest Du ihnen eine Bademöglichkeit bieten, zur Not VORSICHTIG besprühen, nicht dat sie gleich von der Stange fallen :D
    Ich bin kein Welli experte, halte Dich deshalb besser an Rüdiger und Kuni, und,wie gesagt, hier wird Dir IMMER geholfen wenn wir es können.
    Liebe Grüsse
    Guido :0-
     

    Anhänge:

  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Lamaja

    Lamaja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Dezember 2002
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41379 Brüggen
    Hi,


    korrigiert mich, wenn ich was falsch verstanden habe, aber nach meiner Erfahrung scheint sich ein (zumindest über einen gewissen Zeitraum) guter Allgemeinzustand und eine vorliegende Krankheit nicht unbedingt auszuschliessen. Wer Lust hat, kann ja mal hier nachlesen. Und die Henne wird erst jetzt (nach ca. 3 Wochen) langsam gesund. Dabei war unsere Kani Dame die ganze Zeit fitt, hat mittlerweile wieder ein Gelege, frisst normal, ghet baden und ist bei jedem Freiflug mindestens am Anfang munter dabei (danach ist sie natürlich wieder im Nest). Das gleiche gilt für die andren 4 Kanis. Vor ca. 11 Tagen fingen zwei von denen ebenfalls an zu niesen. Dabei waren aber auch sie munter und zeigten keinesfalls Anzeichen die mann so allgemein bei einem Kranken Vogel vermutet.

    Liebe Grüße
    Lamaja
     
  10. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Silke,

    jetzt hast Du schon jede Menge Tipps bekommen.

    Ich bin übrigens der gleichen Meinung wie Kuni:
    Wenn die Voliere gross genug ist, dass sich die Geierlein notfalls auch gut und ausreichend aus dem Weg gehen können, dann würde ich die Neuzugänge gleich dazusetzen.

    Allerdings musst Du dann dabeibleiben und beobachten wie sie sich verhalten.
    Zum Einfangen (nur für den Notfall, bzw. Gang zum TA) benütze ich einen Kescher. Damit geht`s relativ einfach und problemlos.

    Ich habe meine Neuzugänge (insgesamt 3 Mädels und 3 Jungs) immer gleich dazugesetzt und es gab dabei nie ein Problem.
    Im Gegenteil der Rest der Bande hat sich über die Neuzugänge immer recht gefreut und sie liebevoll aufgenommen.

    Alles Liebe für Dich und Deine Süssen :0-
     
Thema:

Brauche euren Rat! Bitte um Antworten!

Die Seite wird geladen...

Brauche euren Rat! Bitte um Antworten! - Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  2. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  5. Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.

    Papagei krank bitte um Hilfe. Pilzinfektion.: Hallo, meine Venezuela Papagei ist leider Krank. Ich habe Sie vor 2 Jahren über Ecken Geerbt und leider erst später Erfahren was dieser Vogel...