brauche ganz schnell hilfeeee!

Diskutiere brauche ganz schnell hilfeeee! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; hallo mein paar ist in brutlaune ,stellt die ganze bude auf kopf ,nach nestsuche.und heute ein ei im holzkorb! (holzkorb zum holzholen für...

  1. #1 kleiner grisu, 5. Juni 2006
    kleiner grisu

    kleiner grisu lernende!!

    Dabei seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    88370 ebenweiler
    hallo mein paar ist in brutlaune ,stellt die ganze bude auf kopf ,nach nestsuche.und heute ein ei im holzkorb! (holzkorb zum holzholen für bulerjahn(holzofen)
    aber sie sitzt nicht drauf und rabatz geht weiter nach nestsuche.
    ich habe keine ZG und wollen auch kein nachwuchs.
    wer kann mir helfen und sagen was ich machen soll und wie ich was machen soll.
    mein tierarzt meinte wegnehmen das ei! und ein paar sagen nicht wegnehmen weil dann kann es sein sie legt sich zu tode..?
    mein tierartz meinte wenn sie nicht aufhöhrt mit wegnehmen dann melden und dann gibt er ihr ne spritze ! also ich will halt das sie glücklich ist (auch ohne junge) und das es ihr gut geht!und ich jetzt lerne alles richtig zu machen und das ich auch in zukunft das problem lösen kann und die brutlaunen meiner vögel übersteh übersteh.kann mir jemand helfen......
    also meine vögel haben ganzen tag freiflug und gehen abends in voliere.sie sind wohnungsvögel und leben mit einem wellipaar zusammen.das noch nicht in brutlaune war bis jetzt.:?
    PS. habe vorsorglich eier bestellt kommen aber erst in drei tagen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tina Einbrodt, 5. Juni 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    Hallo, also ich würde sie zunächst wegnehmen und alle möglichen Ecken dicht machen. Evtl. neues Spielzeug neue Äste mit Blättern rein, halt alles so Sachen, die sie davon ablenken. Sie wird neue Eier legen und die dann auch erst mal wegnehmen. Werden es doch mehr als 4/5 Eier könntest Du ihnen einen Nistkasten reinhängen und sie auf Plastikeiern brüten lassen. Wobei in der Regel hören sie nach den erstn Eiern auf, zumal sie sich ja offensichtlich eh nicht wirklich darum gekümmert haben.
    Auf eine Diät würde ich verzichten, denn irgentwann mußt du ja wieder auf normale Kost umstellen und dann könnte das Eierlegen wieder von vorne beginnen.
    Und bevor man der Henne eine Spritze gibt gegen das Eierlegen muß es schon schlimm sein, wenn gar nichts mehr hilft, aber versuchs erst mal so.
    Viel Erfolg :zustimm:
     
  4. #3 Federmaus, 5. Juni 2006
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Ich bin auch für's wegnehmen.

    Ich habe vor 3 oder 4 Jahren die Methode mit auf Plastik brüten lassen ausprobiert. Leider kamen immer nach 3 Wochen brüten auf Plastik, die nächsten Eier, da sie merkten es schlüpft nichts.


    Wichtig ist auch alle Ecken dicht machen und wenn Du eine Bird-Lamp hast diese mal nicht anmachen.
    Unterstützend würde ich Dir noch empfehlen das Futter für ~2 Wochen umzustellen.
    Mehr dazu kannst Du hier nachlesen.
     
  5. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    die Hennen fangen erst nach dem 2. oder 3. Ei an zu brüten. Also wenn erst das eine Ei gelegt wurde, und sie sucht noch weiter nach Nistmöglichkeit, kannst du damit rechnen das noch Eier folgen können. Nimm es weg, und beobachte weiter ihr Verhalten

    Versuche es wirklich mal wie Tina sagte, mit Abwechslung: neue Äste rein, vielleicht auch anderes neues Spielzeug.

    Hast du einen Kletterbaum draußen stehen? Falls ja, auch woanders mal stellen, und den Korb für das Holz eventuellentfernen, oder anders hinstellen.
     
  6. #5 kleiner grisu, 5. Juni 2006
    kleiner grisu

    kleiner grisu lernende!!

    Dabei seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    88370 ebenweiler
    also seit ihr auch dafür fürs wegnehmen?,also sie hat es den ganzen tag bis jetzt ignoriert!und suchen weiter nach nisthöhle
    aber wir machen alles weg was sie als interessant finden

    soll ich echt das eine wegnehmen jetzt?
    also sie bekommen bei mir eh kein grünfutter im moment und sonnenblumenkerne auch nicht.

    Ps.danke das ihr mir so schnell geantwortet habt,kann echt grad hilfe brauchen ist ja unser erstes mal jetzt mit eier.hab die noch nie so spinnen sehn und ein krach ist das:mukke: auserdem sind die so frech geworden das ich nicht mal einen apfel essen kann ohne das sie versuchen mir den zu klauen.und sonst sind die eigentlich voll scheu:nene:
     
  7. #6 Tina Einbrodt, 5. Juni 2006
    Tina Einbrodt

    Tina Einbrodt Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.644
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    45731 Waltrop
    jederzeit gerne wieder :zwinker:
     
  8. #7 kleiner grisu, 6. Juni 2006
    kleiner grisu

    kleiner grisu lernende!!

    Dabei seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    88370 ebenweiler
    wollt euch nur mal informieren das es bis jetzt bei dem einen ei geblieben ist
    aber auf nestsuche sind sie immer noch und ein gemecker ist das furchtbar
    :traurig: :mukke:
     
  9. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Eier

    Hi,

    ist ja nicht so, daß die Nymphen jeden Tag ein Ei legen, meist mit einem Tag dazwischen, also könnte für morgen (da gestern das 1. Ei da war) eventuell mit einem 2. Ei gerechnet werden.

    Und noch immer auf Nestsuche? Hast du denn in der Zwischenzeit so Einiges umgeändert?
     
  10. #9 kleiner grisu, 7. Juni 2006
    kleiner grisu

    kleiner grisu lernende!!

    Dabei seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    88370 ebenweiler
    ja hab ich aber die lässt das kalt die stechen durch die wohnung und meckern,heute haben sie die gieskanne in küche entdeckt und sind reingekrochen hab sie umgedreht und weggestellt auch alle vasen und was machen die sie vergreifen sich an der wand mit gezetter und reisen die tapeten runter toll8( echt böse die süsen .die sind vieleicht stinkig mit mir sie meckern sehr und protestieren lautstark kann ich dir sagen
     
  11. #10 Désirée, 7. Juni 2006
    Désirée

    Désirée Züchter

    Dabei seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22391 Hamburg
    Wegnehmen ist nicht gut!!!
    Lass die Eier drin, aber schüttel sie alle ein paar mal kräftig, nachdem sie gelegt wurden. Wenn Du sie abkochst merken das die Vögel oft. Plastik hat bei mir immer geklappt, aber natürlich könnten die Geier das auch merken, weil die Eier ja ein bissl kalt am Anfang sind.

    Wenn Du sie aber schüttelst, verquirlt sich das Eiweiß mit dem Eigelb und es kann sich kein Junges mehr bilden...also das merkt kein Vogel!!!
     
  12. #11 kleiner grisu, 23. Juni 2006
    kleiner grisu

    kleiner grisu lernende!!

    Dabei seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    88370 ebenweiler
    so neuer stand
    wir haben mittlerweile ein zweites ei was sie bebrütet haben bis ich abends kam
    ich hab es weggenommen.da sie aber nicht aufhöhren wie wild durch die wohnung zu fliegen und nach nisthöhlen zu suchen usw,machen das schon in voliere auf boden ohne höhle. hab ich den tierdoc angerufen und er meinte ich soll ihnen die eier lassen .und entweder austauschen oder abkochen ,also wenn jetz noch eins kommt soll ich sie machen lassen und viel calcium geben.
    ich hab ihnen jetzt einen karton gegeben den sie gerade bearbeiten. im karton hab ich eine kunstoffscheibe unten reingelegt.und jetzt warten wir ab.
    der doc meinte und wenn sie dann nach erfolgloser brut wieder anfangen machen wir ne hormonbehandlung bei ihr.
    ach ja und hab gerade beim landratsamt ne zuchtgenehmigung beantragt,damit ich dann ganz auf der sicheren seite bin.weil sind halt wohnungsvögel und die finden immer ein loch wo sie reinkönnen.
    ich kann nichtmal eine schranktür aufmachen schon sind se drin und ich kann sie rausjagen.furchtbar:nene:

    so aufjedenfall brauch ich jetzt hilfe was ich meinen süsen als futter geben muss(keihne ahnung)zusätlich in der zeit.den mit frischfutter haben sie es nicht so auser äpfel und salat
     
  13. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ein frisches Ei kann man nicht oder nur sehr schwer durch schütteln "vermischen" ...diese Methode ist keinesfalls geeignet um unerwünschten Nachwuchs zu verhindern!!!!! Abkochen oder austauschen sind die einzigen sicheren Methoden.
    Nach meiner Erfahrung mit und ohne Eieraustausch und 2 gewollten Bruten ist es tatsächlich das Beste , ihnen keine Brutmöglichkeit zu geben , irgendwann legt sich die Sucherei wieder.
    Mit Nahrungsumstellung hatte ich gar keinen Erfolg (wie so viele hier ebenso) , aber das konsequente Verstopfen von allen möglichen Bruthöhlen hat dazu geführt , daß meine Krümel nur noch sporadisch mal ein Ei fallen läßt (auf den Voliboden) und es nicht beachtet, bzw. verzehrt wenn es kaputtgegangen ist , im letzten Jahr hatte ich so nur 3 Eier die sich auf 3 Monate verteilt haben
     
  14. Liora

    Liora Guest

    @grisu
    was passiert denn wenn du ihnen zusätzliche Beschäftigung anbietest...Äste zum schreddern, frisch mit Zweigen und Blättern, den Käfig neu einrichten, Neues spieleug usw.

    Es gibt hier zur Brutverhinderung 2 Theorien:
    1: Licht und Futter reduzieren, Eier austauschen, Nistkasten anbieten (oder auch nicht?)
    2. alles so lassen, normal weiter füttern und keinen Kasten anbieten und ersatzlos entfernen........
     
  15. #14 kleiner grisu, 23. Juni 2006
    kleiner grisu

    kleiner grisu lernende!!

    Dabei seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    88370 ebenweiler
    neue äste umstellung voliere? keine veränderung wird ignoriert
    sie gehen hin laufenauf boden fressen in den ecken tapeten an und machen sich überall aus den tappetenschnipseln ein nest und das seit drei wochen jetzt
    ich lass sie jetzt scheinbrüten,dock meinte sei besser.weil sie so heftig reagiertmein hahn wird auch etzt aggresiv gegen uns weil wir die eier weggenommen haben. und ich kann sie ja nicht den ganzen tag einsperren
     
  16. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Dein Hahn ist nicht aggressiv weil Du die Eier entfernt hast sondern weil er brutig ist. Unser Toto war nicht wiederzuerkennen als er gebrütet hat , ist über alles und jeden hergefallen weil er sein Nest verteidigen wollte .....jeder der sich auf einen meter genähert hatte wurde angegriffen und das obwohl er die Eier behalten durfte und wir den Kasten völlig in Ruhe ließen...und er sonst der liebste Vogel ist den es gibt. Brutige Hähen kennen keine Freunde :D
    Bei mir hatte das Scheinbrüten lassen leider keinen Erfolg , es wurde immer weitergelegt bis ich der Sache einen Riegel vorschob...eine Hormonbehandlung wurde so nicht nötig und die ganz gefährdeten Stellen im Zimmer habe ich mit Pappe abgeklebt die sie nun zerschreddern können...an einigen nicht sichtbare Stellen dürfen sie auch an die Tapete ;)
     
  17. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    :zustimm:
    Aggressionen sind während der Brut auch bei Nymphen völlig normal. Ich war richtig stolz auf meine Henne, als sie mir bei der Nistkastenkontrolle in den Finger gebissen hat. Denn dann läuft alles ganz normal. :)
    Die Logik des Tierarztes verstehe ich nicht ganz. Weil die Tiere Aggressionen zeigen, lässt man sie brüten? :? Damit wird das Verhalten doch nicht besser, eher noch verstärkt!

    Diese Erfahrung musste ich auch machen, Freunde von uns ebenfalls.

    Genauso ist es bei mir. Wir hatten dieses Jahr nur zwei Eier im Abstand von 2 Monaten. Beide Eier kamen von einer Henne, die andern beiden Damen waren nur eine Weile auf Nistplatzsuche.
     
  18. #17 dunnawetta, 23. Juni 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo kleiner Grisu,
    und willkommen im Club! So, wie sich Deine anstellen, bin ich auch der Meinung, die Brüterei ist nicht aufzuhalten und Du solltest sie machen lassen. Bei mir ist die Phase "Eierlegen und Bruthöhle verteidigen wie´s Messer" gerade vorbei und man hockt relativ friedlich und sehr ernsthaft zu dritt (ein reguläres Paar und Hahn Fats, der zwar eine Henne und mit der auch S... hat, aber am liebsten doch gerne Eier mit glücklich verheirateten Hahn Loisl hätte) auf 6 Plastikeiern in einem nach Nymphenart umgebauten Karton. Bisher hatte ich keine Probleme mit Schachtelbruten und Dauerlegen*klopf-auf-Holz*, was vielleicht auch daran liegt, daß ich aufpasse wie Schießhund, wann die Brüterei weniger interessant wird und dann die Häuschens auch wegnehme. Normalerweise machen meine Haubeneumel 1 -2 "Bruten" im Jahr und das war´s dann. Das ist auch aus tierärztlicher Sicht im Rahmen und strapaziert die Mädels nicht zu sehr. Ich gehöre deshalb auch nicht zur "Brutverhinderungs- Fraktion" hier im Forum, sondern hab das "Theater" jedes Jahr.
    Wichtig für Dich ist jetzt zu wissen, wie Du Legenot, Windeier und Unfälle vermeidest, damit die Brutzeit keine negativen und möglicherweise tödlichen Konsequenzen hat.
    Also, als erstes mußt Du für eine gute Mineralversorgung sorgen, das heißt ein erstklassiger Kalk- Gritstein ( viele hier, ich eingeschlossen, haben mit dem großen Tauben-Gritstein von Klaus gute Erfahrungen gemacht) und eventuell nach tierärztlicher Anweisung Calcium- Frubiase ins Trinkwasser. Sowas verhindert Windeier und eine wesentliche Ursache für Legenot. Stichwort Obst/ Grünfutter: Obst ist bei vielen Nymphen zuerst nicht so irre beliebt, aber mit Grünfutter solltest Du zur Zeit gute Chancen haben. Gegenwärtig sind die Wiesen überall am Blühen/ bzw. in der Samenreife. Pflück Deinen Lieben doch einen Strauß mit blühenden Gräsern und Löwenzahn (bitte gut abwaschen, wegen der, zumindest bei mir, überall lauernden Zecken). Nymphen brüten in ihrer Heimat zu einer Zeit, wo als Aufzuchtfutter halbreife Grassamen zur Verfügung stehen, so daß sie da relativ leicht drangehen sollten. Löwenzahn, Vogelmiere u.ä. kannst Du ruhig regelmäßig anbieten. Vom vielgelobten Keimfutter solltest Du gegenwärtig vielleicht besser die Finger lassen, um die Brüterei nicht noch mehr anzuheizen, aber Grünfutter ist das ganze Jahr über o.k.
    Nymphelchens legen ca. alle 2 Tage ein Ei und insgesamt 3 - 6 Eier (bei meinen meistens aber 4). Über diese Zeit solltest Du sehr wachsam sein und aufpassen, ob die Henne sich über Gebühr merkwürdig verhält ( Picken an der Kloake, sich dick aufplustern u.ä.; sie muß, wenn auch vielleicht manchmal etwas angestrengter, Kot absetzen können) oder Anzeichen von Schmerzen hat. Denn das könnten Anzeichen für eine Legenot sein, vor allem wenn der Zustand länger wie 4 - 6 Stunden anhält ( ein paar Schwierigkeiten und eine gewisse "Ungelenkheit" sind mehr oder weniger normal, ähnlich wie bei einer hochschwangeren Frau). Und dann heißt es, nicht lange zu zögern, sondern so schnell es es geht, mit beiden Nymphen zum vogelkundigen Doc zu fahren, damit das Ei herausmassiert werden kann. Das ist nicht ganz so einfach, und ein nicht vogelkundiger Doc könnte dabei das Ei in der Henne kaputt machen, und dann wirst Du, sofern Du niemand findest, der dann schnell und kompetent operieren kann, in nicht allzu ferner Zukunft ein "Staatsbegräbnis" auszurichten haben.
    So schön Freiflug für Nymphelchens ist, während der Zeit, in der Eier abgelegt werden, solltest Du damit vorsichtig sein. Direkt nach der Eiablage kannst Du Freiflug gewähren, den ganzen Tag lang. Am Tag danach solltest Du Nymphies besser in ihrer Voli lassen bis das nächste Ei da ist. Du kannst mit ein bißchen Übung ab einem bestimmten Zeitpunkt sehen, wie das Ei sich der Kloake entgegenarbeitet. Die Mädels sind am Tag der der Eiablage (wenn das Ei noch zu legen ist) nicht so auf dem Posten wie sonst und es kann dann leichter zu Unfällen kommen, bei denen das Ei eventuell in der Henne zu Bruch gehen kann. Ich hatte mal so einen Fall, der dann Wochen später (es war das 1. zu legende Ei des Geleges, sonst hätte ich sie nicht mehr rausgelassen) mit fürchterlichen Durchfällen und wie sich nach mehreren TA- Besuchen (an die Brutambitionen 6 Wochen vorher habe ich nicht mehr gedacht) herausstellte mit einem vereiterten Legedarm inclusive Eiresten trotz Not-OP tragisch endete. Da ist Vorsicht wirklich die Mutter der Porzellankiste.
    Noch was, wenn Herr und Frau Nymph schlußendlich glücklich auf ihren Eiern sitzen und brüten, sind sie recht reinlich und machen sich nicht in die Bruthöhle. Da wird dann heftig "gespart" und hinterher alles auf einmal erledigt. Die Häufchen haben da durchaus Haufenqualität und es empfiehlt sich, sie solange in der Voli zu lassen, bis sie sich erleichtert (und das darf man wörtlich nehmen!) haben. Außerdem baden sie in dieser Zeit recht gerne, so daß sie auch die Möglichkeit dazu haben sollten.
    Ach und ein Letztes, hol die Kunststoffscheibe aus dem Häuschen und ersetze sie durch 1 - 2 Lagen Pappe. Da kommt auch kein Sand ins "Getriebe" und Nymphens schrauben gerne noch ein bißchen auch am Boden des Häuschen rum und es ist nicht so kalt wie Plastik.
    Liebe Grüße und Du stehst das durch

    Anne
     
  19. #18 kleiner grisu, 23. Juni 2006
    kleiner grisu

    kleiner grisu lernende!!

    Dabei seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    88370 ebenweiler
    was sind windeier?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 dunnawetta, 23. Juni 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Grisu,
    Windeier sind Eier, die keine harte Kalkschale haben, sondern lediglich von einer Haut, so wie Du sie auch in einem gekochten Frühstücksei findest, umgeben sind. Sowas kann vorkommen, wenn die Henne nicht genügend Calcium in Reserve hat, um die Eischale zu bilden. Problematisch dabei ist, daß der Vogel sich furchtbar abmühen muß, um das Ei zu legen. Die Muskeln haben bei einem derartigen Ei sehr wenig Angriffspunkt, weil es immer wieder "wegfitscht". Man kann Glück haben, daß die Henne es schafft, so ein Ei abzulegen, aber es muß nicht sein. Deshalb ist eine ausreichende Calciumversorgung wichtig, allerdings sollte auch keine Überversorgung erfolgen. Wenn Du calcium frubiase über das Trinkwasser verabreichen willst, so frag am besten bei Deinem TA wegen der Dosierung und der gleichzeitigen Gabe eines Mineral/ Gritsteins nach und ob das eine das andere nicht ausschließt.
    Ein Windei kann eine Ursache von Legenot sein, es gibt aber noch andere Möglichkeiten, warum es zu Legenot kommen kann. Vielleicht guckst Du mal noch bei Birds-online rein, es wird da zwar immer von Wellis geredet, aber vieles, gerade aus dem Krankheitsbereich ist auf Nymphen ohne weiteres übertragbar.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  22. #20 kleiner grisu, 25. Juni 2006
    kleiner grisu

    kleiner grisu lernende!!

    Dabei seit:
    26. November 2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    88370 ebenweiler
    huhu also in dem fall sind sie gut versorgt,sie haben einen mineralstein einen gritstein,vitamine auch genügend,und legenot hat sie ja anscheinend nicht:) aber mit dem brüten das klappt nich so gut,sie lassen oft das ei allein,ist das normal? na ja es ist eh nur scheinbrüten aber trotzdem
     
Thema: brauche ganz schnell hilfeeee!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vereiterter legedarm

Die Seite wird geladen...

brauche ganz schnell hilfeeee! - Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  2. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  3. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  4. Brauche Hilfe!!!!

    Brauche Hilfe!!!!: Guten Abend. Ich suche dringend Züchter von Sperlingspapageien im Raum Villingen Schwenningen, würde aber auch bis nach Freiburg fahren. Meinem...
  5. die ganze Woche vom 9.-13.10.17 Vogeldokus auf ARTE

    die ganze Woche vom 9.-13.10.17 Vogeldokus auf ARTE: 09.10.17 Mo. 18:35 Uhr "Die klugen Schwarzen" - Rabenvögel 10.10.17 Di. 18:35 Uhr "Bester Freund, größter Feind" - Mensch und Taube 11.10.17 Mi....