Brauche Hilfe bei einer Entscheidung.

Diskutiere Brauche Hilfe bei einer Entscheidung. im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo. Bin hier zwar nicht sooo häufig, aber heute hat es mich erwischt. Meine Oma (90) hat einen Welli, grün, männlich. Er ist 1994...

  1. #1 Angelika K., 15. Mai 2005
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo.

    Bin hier zwar nicht sooo häufig, aber heute hat es mich erwischt.

    Meine Oma (90) hat einen Welli, grün, männlich. Er ist 1994 geschlüpft und heißt Maxi. Sein Partner ist vor ein paar Jahren gestorben. Hatte die letzten Jahre nie Freiflug. Meine Mutter pflegt meine Oma. Heute bin ich mal wieder mitgegangen.

    Da sitzt nun dieses Häufchen Elend auf Plastikstangen. Füsse verkrüppelt, Zehen teilweise nach hinten bzw. vorne verbogen. Die Krallen spiralförmig. Die Federn die draußen lagen sind am Kiehl abgeknickt. Der rechte Fußballen ist rot angeschwollen. Der rechte Flügel total zerzaust. Die Federn stehen ab. Sitzen kann er nur auf der Stange wenn er sich mit dem anderen Fuß in Augenhöhe am Gitter festhält. Klettern kann er etwas. Wenn er zu einer anderen Stange möchte, fliegt er in die andere Ecke den Käfigs, lässt sich auf den Boden fallen und klettert hoch. Schwanzfedern hat er noch. Hatte irgendwie das Gefühl, das der Vogel den Schnabel nicht richtig aufgekommt bzw. Gähnen könnte er nicht. Möchte dazu sagen, dass ich überhaupt keine Ahnung von Wellensittichen habe.
    Habe nur gesehen, das auch seinen Augen "rollten". Er wurde von mir etwas geduscht. Hat sich hinterher geschüttelt und geputzt. Weil er sich immer festhalten muss, hat der den Kopf am Käfiggitter gescheuert. Einige Krallen konnte ich ihm schneiden, aber die Zehen sind so krumm, das er sich trotzdem nicht auf der Stange halten kann.

    Klar, er war etwas gestresst, als ich einige Äste und Vogelmiere in/an den Käfig gehagen habe, kennt er nicht! Er saß auch anschließend auf einem Ast. Dabei ist mit aufgefallen, wenn er schnell atmet, knackt es. Wenn er ruhig ist, hört man nichts.

    Was mache ich jetzt ? Wird er einen Umzug zu uns verkraften? Einen Tierarztbesuch? Kann ich ihn aufnehmen. Habe 2 Amazonen. Werden natürlich getrennt leben. Ich meine nur wegen irgendwelcher ansteckenden Krankheiten? Könnte er sie überhaupt mit irgendwas anstecken? Das ist meine größte Sorge.

    Bitte entschuldigt.... wie alt wird ein Welli? (??? 13-15 Jahre???)

    Ist es besser ihn in seiner gewohnten Umgebung zu lassen ? Er bekommt dort nur Körner und Wasser. Ich meine, er hat die letzte Jahre ja überlebt. Nicht, das wenn ich ihn hole er sofot stirbt.
    Wollte ihm morgen ein Sitzbrettchen bringen.
    Ist nur blöd, ich bin ja nur 1-2 Stunden dort und kann ihn nicht richtig beobachten was er so macht.
    So gesehen könnte er auch bei uns "rumstehen". Bitte nicht falsch verstehen.
    Ist natürlich auch eine große Verantwortung dem kleinen Kerl gegenüber.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VZ-Kaiser, 15. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 15. Mai 2005
    VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    Ich würde den armen Vogel da schnellstens rausholen und ihn gründlich untersuchen lassen. Ich kann dir nicht sagen was er hat, aber das klingt gar nicht gut. Entweder der TA kann ihm helfen oder wenn es so aussichtslos sein sollte würde ich ihn einschläfern lassen weil der anscheinend große Schmerzen hat!

    Das Argument "er hat die letzten Jahre ja auch überlebt" finde ich nicht gerade tierfreundlich.

    Würde mich freuen wenn du den Kleinen einem vogelkundigen TA vorstellst. Armer Vogel :(
     
  4. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    Hallo Angelika,
    Ich würde sagen auf jeden fall zum TA bringen,wegen dem knackendem atem geräusch.
    Der kleiner scheint zäh zu sein ;) hat ja ein recht hohes Alter erreicht.

    Früher wurden die wellis *die ich kannte* nur vom körner ernährt und wurden richtig alt,die meiner Oma haben kein Obst oder sonst was gesehen nur körner, hatten keinen Partner und sind trotzdem recht alt geworden.Hmmm

    Ob er einen umzug verkraften kann, das kann man nie im voraus wissen.Manche jüngeren wellis verkraften das nicht, man muss es halt versuchen.
     
  5. #4 Angelika K., 15. Mai 2005
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Wie kommst du darauf?

    Nee ich auch nicht, nur wenn ich das heute nicht gesehen hätte... der Vogel seit Jahren schon sooo lebt.... Klar das er mir leid tut.

    Der Kleine hat heute 3 mal an der Miere geknabbert und 4 mal am Ast.

    Werde morgen mit meiner Mutter reden.
    Meine Oma weiß noch das der Vogel da ist; wird es aber nicht bemerken wenn er fehlt. :k Daher wohl kein Problem.
     
  6. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    ich wünsche dir glück bei dein vorhaben ;)
     
  7. #6 VZ-Kaiser, 16. Mai 2005
    VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    Aufgrund dessen was du dort geschildert hast wird der Vogel sicherlich Schmerzen haben. Stell dir mal vor du hättest sowas?! Z.B. Fußballen rot, denkst du dass ist schmerzfrei ? Glaube ich eher weniger.
     
  8. #7 little_devil, 16. Mai 2005
    little_devil

    little_devil Guest

    wie entsteht das eigentlich...

    das mit den Fussballen und fehlstellungen der beinchen

    kommt das weil sie immer die gleiche Stärke und durchmesser dieser Plastikdingern haben..oder weil sie kaum rauskommen und sich kaum bewegen können,das sie den fuss dadurch überbelasten!

    Also das mit den entzündeten Fussballen ectr. habe ich mir immer damit erklärt das sie das füsschen immer gleich benutzen,also auch immer den gleichen durchmesser dieser plastikdinger haben,und dadurch kann das füsschen net entlastet werden..

    ich stelle mir immer vor wie das ist den ganzen tag nen kochlöffel der gleichen stärke zu umklammern ohne die chance diesen loslassen zu können..auf dauer würde es ja die gleichen auswirkungen an der hand haben

    liege ich damit soweit richtig??

    Aber wie es zu sogenannten fehlstellungen der krallen oder gar des füsschen kommen kann,,ist mir noch net so wirklich plausiebel geworden :idee:
     
  9. #8 VZ-Kaiser, 16. Mai 2005
    VZ-Kaiser

    VZ-Kaiser Wellensittich Züchterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    4.809
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rastede
    Stimmt da hast du völlig recht. Wenn man viele Jahre immer auf der selben Stange sitzt die den selben Durchmesser hat und dazu noch aus Plastik besteht kommt es zu solchen geröteten Stellen und dadurch kann es auch zu Fehlstellungen kommen, zumal sich die Krallen an Plastikstangen nicht abnutzen können werden sie so lang dass der Vogel nicht mehr richtig greifen kann und der ganze Zeh sich verdreht. Schmerzhafte und unangehneme Angelegenheit.
     
  10. #9 Blindfisch, 17. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Das sehe ich auch so. Ihr habt in Hannover doch die TiHo und dort die Ziervogelklinik! Welch Glück!


    Weiß ich nicht - das ist eine Gradwanderung.

    Auch wenn Deine Omi sehr an dem Kleinen hängt und ihn vermissen wird - wird es sicherlich nicht gut für sie sein, wenn sie mitbekommt, wie sehr er leidet und wie er (wenn Du nichts unternimmst) langsam dahinstirbt.

    Gehe nicht davon aus, daß Deine Omi es nicht bemerken wird, daß der Kleine nicht mehr da ist - Langzeitgedächtnis, Du weißt!

    Aber alles in allem: Jetzt könnt Ihr Eurer Omi noch erklären, daß Ihr ihn zum TA gebracht habt und daß er einen neuen Besitzer gefunden hat (hoffentlich) - später müßt Ihr ihr noch kompliziertere Dinge erklären, von denen Ihr nicht vorhersehen könnt, wie sie bei Eurer Omi ankommen.

    Wenn Ihr für Eure Omi etwas Gutes tun wollt, was mit Haustieren zu tun hat - probiert mal, ob vielleicht ein Besuchtsdienst mit Hunden oder anderen Tieren möglich ist.

    Noch etwas: Gehe sicherheitshalber davon aus, daß er etwas Ansteckendes haben könnte! Und wenn er zu Dir kommt - dann paß auf, daß sich Deine Vögel nicht anstecken können.

    Ich drücke Euch die Daumen für die richtige, zügige Entscheidung - und vor allen Dingen, für den Kleinen!

    :0-
     
  11. #10 Angelika K., 17. Mai 2005
    Angelika K.

    Angelika K. Charly

    Dabei seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hannover
    Hallo Blindfisch.

    Ja. Freitag ist wieder Sprechstunde. Hoffentlich klappt es bis dahin.

    Gestern hatten wir kein Glück. Sie ist der Meinung "alte Bäume soll man nicht verpflanzen" und "ein Tierarzt lohnt nicht mehr" leider.
    Ich war mir so sicher, das es ihr nichts weiter ausmacht, weil sie nichts mit ihm macht, noch nicht mal im selben Raum ist. Habe mich getäuscht. Leider kann ich ihr den Vogel nicht einfach so wegnehmen, so leid mir das auch tut.
    Ja, das war meine größte Sorge.
    Er wird dann sowieso in einem anderen Raum stehen, hatt trotzdem Bedenken.

    Danke :zustimm:
     
  12. #11 Blindfisch, 17. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hm - wer weiß, wie wir denken, wenn wir so alt sind.
    Vielleicht könte man argumentieren, daß der Vogel auch sie anstecken könnte.
    Oder alles sinnlos, falls sie den Wellies zur Bewältigung des eigenen Älterwerdens benötigt. Hm - nun bin ich erst mal leer mit Ideen.

    Neee - doch noch nicht ganz. Wenn der Wellie im anderen Raum steht - dann könnte man doch mit nem größeren Käfig argumentieren - und vielleicht damit, daß später noch ein paar mehr dazu könnten ... Das muß natürlich alles gut überlegt sein, auch im Interesse des Wellies.

    :0-
     
  13. Kiki2510

    Kiki2510 Vogelnarr

    Dabei seit:
    3. Februar 2003
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Düsseldorf, Germany, Germany
    Ich möchte nur eins dazu sagen. Ich habe 2 Wellis aus einem super dreckigen Käfig in einem sehr schlechten zu Hause geholt. Der Hahn war 14 Jahre alt. Er hat zwar den TA Besuch und die Quarantäne überlebt, ist aber durch den Umzugsstress in der ersten Nacht in meiner Voli verstorben.
    Dr Pieper (Leverkusen) sagte, dass alte Tiere so einen Umzug schlecht verkraften und man immer damit rechnen muss, dass sie versterben.

    Ich hatte für mich entschieden, dass es einen Versuch wert ist den 2 ein Leben im Schwarm und mit Freiflug mit sauberem Wasser ohne Schimmel und regelmäßig frischens Futter zu geben.
    Bonnie, die Henne ist erst 6, versteht heute noch nicht, dass man aus der Voli raus kann.....

    Ich würde mich wieder entscheiden, dem Tier zu helfen. Letztendlich wissen mußt Du es aber.
    Egal wie Du Dich entscheidest - viel Glück für den kleinen Mann.
     
  14. #13 Blindfisch, 17. Mai 2005
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2005
    Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Hm - vielleicht wäre dann ein größerer Käfig sogar eine zu große Umstellung?

    Idee: Noch einen Käfig neben den Käfig stellen und zwar so, daß er rüberhopsen kann, wenn er mag. Allerdings - wie neues Spielzeug - erst den Käfig weiter weg hinstellen, nur zum Angucken. Hmmm?

    :0-
     
  15. #14 planetzork, 18. Mai 2005
    planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hmmm

    wenn der Transport zum TA zu viel Stress bedeutet, dann kann man doch vielleicht den TA zu einem Hausbesuch überreden. :idee:

    Zum wohle der Welli-Füsse könnte man doch auch mal holz- Sitzstangen in den Käfig tun (erstmal nur eine oder zwei). das dürfte wenigstens etwas helfen und den Welli nicht zu sehr stressen.

    Das mit dem anstecken finde ich auch nicht schlecht, wenn es vielleicht, möglicherweise Psittacose sein könnte, könnte deine Oma ja auch krank werden. und: Psittacose wird auch durch Luft und Kleidung übertragen, also das Argument, dass sich der Kleine bei anderen Wellis ja gar nicht angesteckt haben könnte entfällt.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Vorhaben :zustimm:
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 little_devil, 18. Mai 2005
    little_devil

    little_devil Guest


    :? Das erkläre mir mal bitte,wenn er die Quarantäne überstanden hat,wie lange dauert bei dir denn eine Quarantäne,und wie kann er denn in der ersten nacht in deiner Voli sterben

    widerspricht sich irgendwie..vielleicht bin ich auch noch net wirklich wach*mirnenkaffeemach* :k
     
  18. Gill

    Gill Guest

    Meine eine Amazone hat wohl auch immer auf falschen Stangen sitzen müssen (zumindest war in der Voli, in der ich die Amas übernommen habe nicht eine vernünftige Stange mit angemessener Stärke). Auch seine Füsschen sind verkrüppelt. Er kann - im Gegensatzt zu dem Anderen nur langsam auf der Stange hin und her laufen. Der Andere rennt dagegen wie ein Irrer!

    Gibt`s denn was Neues von dem Welli deiner Oma??? Hast du sie schon überreden können? Den Spruch mit den alten Bäumen kenn ich! Den bringen ältere Leute gern mal. :D
     
Thema:

Brauche Hilfe bei einer Entscheidung.

Die Seite wird geladen...

Brauche Hilfe bei einer Entscheidung. - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...