Brauche Hilfe bei meinen Grauen!

Diskutiere Brauche Hilfe bei meinen Grauen! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen, ich habe seit Samstag (19.09.09) 2 Graupapageien (Jupiter und Orion) ca. 4 Monate alt! Jupiter, der mir schon beim Züchter...

  1. Apophis

    Apophis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe seit Samstag (19.09.09) 2 Graupapageien (Jupiter und Orion) ca. 4 Monate alt! Jupiter, der mir schon beim Züchter etwas "wilder" aufgefallen ist hat sich mittlerweile als der Dominanterer durchgesetzt. Leider hatte ich mit Jupiter einen etwas unsanften Start:

    Als ich mit den kleinen Grauen bei mir Zuhause angekommen war, habe ich die beiden erstmal in ihren Käfig gesetzt.
    Als ich später das Futter wechselte, kam Orion auf meine Hand und ich habe ihn erstmal gestreichelt und ihm Vertrauen geschenkt. Hat ihm auch sichtlich gefallen. Nach dem ich ihn wieder in den Käfig gesetzt hatte, ist Jupiter aus dem Käfig abgehauen und ich wollte ihn wieder einfangen bzw. ihm auch Vertrauen schenken, doch als ich ihn in der Hand hatte, hat er mich richtig feste gebissen. Das tut immer noch weh und hat auch wie verrückt geblutet.
    Jedenfalls muss ich ihn dabei versehentlich etwas unsanft am Hals angefasst haben, als ich ihn wieder in den Käfig getan habe.

    Und seit gestern packt Jupiter den armen Orion provokant mit seinem Schnabel am Hals wenn ich vorm Käfig stehe und sie eine Weile beobachte. Als wenn er mir drohen würde zuzubeißen. Das macht mir schon n bischen Angst...
    Das liegt bestimmt an der unsanften Käfig-Rückbring-Aktion. Was mir auch voll Leid tut. (Seit bitte etwas nachsichtig mit mir, bin leider noch etwas unerfahren)

    Soll ich die beiden jetzt besser trennen, aus Sicherheitsgründen (Der Käfig ist abtrennbar in 2 einzelne Käfige) da Jupiter Orion sonst was antut?
    Obwohl die beiden Geschwister sind...

    Und wie kann ich das mit Jupiter wieder gut machen bzw. sein Vertrauen gewinnen? Ich weiß das das Zeit braucht, aber vielleicht könnt ihr mir helfen und Tipps geben.

    Danke schon mal im Vorraus...

    Lieben Gruß
    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Thomas,

    erst einmal herzlich willkommen bei den Grauenhaltern. Dein Anfang ist ja nicht gerade toll verlaufen, aber im Laufe der Zeit, wirst auch du lernen wie man mit Grauen umzugehen hat. Aller Anfang ist nunmal schwer.

    Darf ich mal fragen wie groß dein Käfig ist, da in den normalen Volieren, die man eigentlich für zwei Grauen haben sollte, ist das Wasser- und Futterwechseln von außen ohne Probleme machbar. Und wo hast du die Näpfe angebracht?

    Vertrauen hast du dir sicherlich keines aufgebaut, wenn du den Papagei eingefangen hast, um ihn dann wieder in den Käfig zurückzubringen. Du solltest versuchen mit ihm bzw. mit beiden ein wenig zu trainieren, damit sie z.B auf einen Ast oder einen Baumwollring steigen, um sie von A nach B zu transportieren. Es kann eine Weile dauern bis sie diesen Schritt auch wirklich ausführen, aber mit viel Geduld und Ausdauer ist es machbar.

    In jedem Falle solltest du ruhig mit deinen beiden Grauen sprechen, wenn du in Richtung Käfig gehst und sie dabei loben. Graupapageien hören in der Regel sehr aufmerksam zu, wenn man mit ihnen leise spricht.

    Ich denke aber nicht, dass nur weil du ihn grob angefasst zu schein hast, dass er nun seinen Frust an seiner Partnerin auslässt.

    Mal davon abgesehen, ist es nicht gerade empfehlenswert, wenn man sich Geschwisterchen als Paar kauft. Noch kann alles gut gehen, aber spätestens in ein paar Jahren wirst du merken, warum es nicht empfehlenswert ist. Sobald sie im balzfähigen Alter sind und eben mehr als spielen wollen, kann es zu Problemen kommen.

    Die Paarhaltung ist toll und sehr lobenswert von dir, aber der Züchter hätte dir dazu abraten sollen und als zweiten Grauen eine blutsfremden und gegengeschlechtlichen Grauen anbieten sollen.
     
  4. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Hallo,
    das ist mir auch gleich aufgefallen,wenn das man gut geht.
    Irgendwie hat der Züchter dich falsch beraten.
    Das beste wäre einen Vogel zurückzugeben,und ein passenden gegengeschlechtlichen zu suchen.Aber ob der Züchter das macht wage ich zu bezweifeln.
    So nun zu deinem Problem.
    Du hast die Grauen seit Samstag,und hast sie schon fliegen lassen,die brauchen doch erst mal Eingewöhnungszeit.
    Dann mußt du erst mal mit ihnen üben das sie wenigstens auf die Hand oder auf einen Stock kommen.
    Und das sie lernen was komm bedeutet.
    Wenn du das geschafft hast wird der Rest sich von alleine erledigen.
    Aber glaube mir,aller Anfang ist schwer.Das sieht alles immer so schön aus aber es ist auch immer ein ganzes Stück Arbeit.
    Laß die Beiden erst mal in Ruhe,fütter sie nur im Käfig und vor dem Freiflug nicht soviel,dann kehren sie irgendwann von alleine zurück in Käfig.
    Aber nicht wieder einfangen,da machst du alles mit kaputt.
    Und wenn sie in Käfig gehen dann belohnen,mit lieben Worten,kraulen und ein Superleckerlie.

    Viel Glück
    Blondie
     
  5. Apophis

    Apophis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    und vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Gestern als ich zuhause war, habe ich für meine Kleinen erstmal Gitarre gespielt (finden die ganz Klasse^^).
    Später habe ich dann eine Käfigklappe aufstehen lassen um zu gucken ob sie sich raus trauen.
    Sie kamen nach einer Weile auch tatsächlich raus.

    Zuerst hat Orion den Kopf rausgestreckt und dann kam Jupiter auch sofort an und hat sich auf den Käfig gesetzt.
    Nach ein paar Minuten flog er dann durchs Zimmer. Etwas später folgte Orion dann auch.

    Mit Orion habe ich fantastische Fortschritte gemacht. Er kam auf die Hand, ließ sich streicheln und hat sogar mit mir geschmust.
    Das war echt toll :-)

    Nur Jupiter macht mir Sorgen, sobald ich näher als ca. 1m komme fängt er an zu schreien.
    Einmal, als er nicht geschrien hat, habe ich es geschafft ganz ruhig nah mit meiner Hand an ihn zu kommen, doch er hat mich bloß gebissen :-(

    Die Beiden waren gestern ca. 3h aus dem Käfig raus, nur sie wieder hinein zu bitten war nicht so einfach.
    Orion kam zu mir auf die Hand und hat sich in den Käfig reinsetzen lassen.
    Er hat sogar darauf gehört als ich ihm gesagt habe, er solle im Käfig bleiben, obwohl die Käfigtür weit auf stand.

    Für Jupiter habe ich etwa 1h noch gebraucht bis ich ihn mehr oder weniger freiwillig im Käfig hatte.

    Jedenfalls habe ich den Käfig getrennt, weil Jupiter auch etwas aggressiv Orion gegenüber ist.
    Ich kann euch aber beruhigen, der Käfig ist groß genug dafür (170/190/80 B/H/T)
    An die Futternäpfe komme ich von Aussen perfekt dran, die kann ICH mit Hilfe einer Mechanik nach Aussen klappen.

    Das es nicht gut ist Geschwister zusammen zuhalten wusste ich nicht. Hat mir der Züchter auch in keinem Wort erwähnt.
    Werde mal den Züchter anrufen und ihm das sagen...

    Lieben Gruß
    Thomas
     
  6. Suman933

    Suman933 Guest

    Hallo Thomas,
    aus Deinem Profil ist leider nichts persönliches zu entnehmen, was der Komunikation und der Art und Weise der Hilfestellungen hilfreich wäre. Einem Erwachsenen erklärt man etwas anders als einem Heranwachsenden in der wortwahl denke ich!! Aber ich vermute mal, dass ich Dich noch im bereich eines Schülers/Jugendlichen ansiedeln kann - wenn nicht, kannst Du mich gerne korrigieren.

    Wenn man Graupies neu bekommt, ist man natürlich sehr in freudiger Stimmung und möchte gerne alles tolle mit ihnen am besten sofort und gleich erleben. Aber bitte nimm die Vorschreiber ruhig ernst wenn sie Dir sagen, die Tiere erst mal zur Ruhe kommen zu lassen. Da sollte die ersten 4 Wochen ausser Futter, Wasser und ruhiger Umgang durch die Stäbe gar nichts laufen. Zu frühes rauslassen ist Stress für diese sensiblen Tiere, auch wenn Du es nicht selbst merkst - und sie werden eher scheu statt vertraut.

    Und versuche gleich von Anfang an sie auch an viel Obst und Gemüse zu gewöhnen, das ist wichtig - wenn sie älter werden wirds schwieriger.

    Das mal fürs erste. Ansonsten viel Spass mit Deinen Grauen - und versuche mal einen zu tauschen - wäre besser für die Zukunft der beiden.

    Gruss Dieter
     
    Einlebenfürtiere gefällt das.
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Ira

    Ira Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.651
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,gib deinem Jupiter einfach mehr Zeit und lass ihn doch erstmal von alleine kommen.Es reicht doch völlig aus,wenn du ihn erstmal dahin trainierst,daß er dir Leckerlies aus der Hand nimmt.Da euer Start nun leider als kleiner Fehlstart bezeichnet werden kann,solltest du gerade jetzt nichts überstürzen,denn im Moment misstraut er dir einfach.Zeige ihm,daß du ein ganz "Lieber" bist und nur Gutes für ihn bereit hältst.Da Orion doch schon recht zahm ist,wird sich Jupiter auch viel von ihm abschauen.Oftmals sind die Anfangs schwierigeren Papageien die Intelligenteren,an denen man sehr viel Freude haben kann,wenn man nicht grobe Fehler macht !!!!Gruß Ira
     
  9. Ina

    Ina Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Aphonis,

    hast du dich mal mit Clickertraining befasst?

    Ich habe somit zum Beispiel das Vertrauen eines Rosakakadus gewonnen, der total verstört war.
     
Thema:

Brauche Hilfe bei meinen Grauen!

Die Seite wird geladen...

Brauche Hilfe bei meinen Grauen! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  4. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...