brauche Hilfe bei Mopa Zusammenführung

Diskutiere brauche Hilfe bei Mopa Zusammenführung im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen Ich brauche mal Hilfe von erfahrenen Mopa Haltern Ich hatte bis vor kurzen ein Pärchen Mopas, leider ist die Henne plötzlich...

  1. trisse

    trisse Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen

    Ich brauche mal Hilfe von erfahrenen Mopa Haltern

    Ich hatte bis vor kurzen ein Pärchen Mopas, leider ist die Henne plötzlich verstorben.

    Nun habe ich aus einem nahegelegenen Tierschutzverein einen zweiten mopa dazugeholt, leider weiß ich nichts über Alter oder Geschlecht , lediglich dass er oder sie bis vor kurzem mit einem partnervogel zusammen gelebt hat.
    ich habe beide jeweils in einem neutralen Käfig unterbracht und eine Woche nebeneinander gestellt .

    Am Samstag habe ich dann gewagt beide Käfige zu öffnen und mit geöffneten Türen aneinander zu stellen.

    Unser alter ist dann in den Käfig des neuen und beide sind aufeinander zu und haben sich gegenseitig gekrault!
    Ein paar Minuten später wurden vom alten schnabelhiebe verteilt, anschließend wurde wieder gegenseitig gekrault.
    Ich habe beide schlussendlich wieder getrennt weil plötzlich der neue hysterisch anfing zu kreischen und bei der kleinsten Bewegung des alten flüchtete.
    Da ich nicht komplett die ganze Zeit anwesend war, weiß ich nicht was zwischenzeitlich zwischen den beiden vorgefallen ist.

    Ich habe das ganze am Sonntag und auch heute nochmal probiert, immer mit dem gleichen Ergebnis: zuerst wird gekrault und plötzlich fängt unser alter an dem neuen nachzustellen, so dass ich sie wieder trenne.
    Diesmal bin ich auch die ganze Zeit anwesend gewesen und kann nicht sagen was genau zwischen den beiden vorgeht.

    Ich weiß jetzt nicht so recht ob es noch Sinn macht das weiter zu probieren oder ob ich den neuen besser wieder zurück bringe, was mir auch total leid täte.
    Ich habe aber den Eindruck dass der neue totale Panik hat, sobald sich unser auch nur bewegt.
    Leider habe ich keine Möglichkeit den beiden mehr Platz zu bieten da ich meinen in einer aussenvoliere untergebracht habe und er dort keinen anderen Vogel duldet.

    Ich bin für jeden Tipp dankbar*
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. karl123

    karl123 Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juni 2014
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo trisse, das sie sich kraulen ist schonmal ein tolles Signal!

    Wir führen grade 2 Goldbugs zusammen, sind nun in der dritten Woche, und gekrault wurde da noch nichts. Du musst einfach viel Geduld mitbringen da die Langflügel wohl echte Sturköpfe sein können. Zudem würde ich sie nicht unbeaufsichtigt zusammenlassen, da kann schnell was schiefgehen.
     
  4. #3 Flattermann, 21. Oktober 2014
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo trisse,

    es ist doch schon mal positiv das beide sich gegenseitig kraulen, Du mußt jetzt einfach gaaaaanz viel Geduld haben. Jeden Tag eine Weile zusammen lassen, gemeinsamen Freiflug und beide nicht unbeaufsichtigt lassen, denn Mohren können wenn sie wollen echte Zicken sein und sich böse verletzen.
    Habe einfach Geduld, es ist für Deine beiden auch nicht einfach sich an die neue Situation zu gewöhnen.
    Ich habe einfach 2 Mal ein riesen Glück mit der Verpaarung meiner Mohren gehabt. Beim ersten Mal wurde ein 38 Jahre alter blinder Mohr mit einer 11 Jahre alten flugunfähigen Henne verpaart. Das war LIEBE auf den ersten Ton, obwohl er 38 Jahre alleine gelebt hat. Aber es gab auch Auseinandersetzungen, weil Sie erst verstehen mußte das er nichts sieht.
    Leider mußten wir unseren Hahn mit 41 Jahren einschläfern lassen, aber beide hatten 3 schöne Jahre.
    Nun trauerte unsere Henne so stark das wir wieder einen Partner an Ihrer Seite wollten, und auch hier zogen beide nach 1 Woche zusammen. Auch hier gab es anfänglich Reibereien.
    Gib den beiden eine Chance.
    Liebe Grüße
    Silke
     
  5. #4 Flattermann, 21. Oktober 2014
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Sorry, hab noch was vergessen.
    Vielleicht solltest Du die Zusammenführung auf neutralem Boden gestalten.
    Wenn beide zusammen ziehen, dann gestalte die Volliere neu, dann hat keiner sein gewohntes Terrain, und alles ist neu!
    Liebe Grüße
    Silke
     
  6. #5 Bernd und Geier, 21. Oktober 2014
    Bernd und Geier

    Bernd und Geier Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    38554 Weyhausen
    Hallo trisse,

    das wichtigste hat Silke ja schon geschrieben. Was ich besonders unterstreichen möchte ist der gemeinsame Freiflug!!!
    Im Käfig ist wahrscheinlich keine wirkliche Fluchtmöglichkeit gegeben wenn es dem einen zu eng oder zu doll wird, draussen kann er selber bestimmen wann Schluss ist und flüchten und auch wieder zurück kehren. Das sind so meine Erfahrungen. Manchmal dauert es 5 Min., manchmal Wochen bis es klappt.

    Lass den Beiden Zeit.
     
  7. trisse

    trisse Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für die schnellen Antworten, das macht ja doch ein wenig Mut. Also werd ichs weiter probieren!
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Trisse, herzlich Willkommen hier bei den Langflügelfans :bier:.

    Auch ich kann den anderen nur beipflichten.
    Das sie sich schon gekrault haben zeigt, dass sie sich vom Grund her schon mal soweit sympatisch sind. Das die Stimmung dann doch mal umschlägt und der "Alte" Schnabelhiebe verteilt, ist eigentlich nicht ungewöhnlich.
    Er als Alteingesessener möchte natürlich seinen Besitzanspruch an sein bisheriges Revier aufzeigen. Beide werden so auch austesten, wie weit sie beim anderen gehen können. Aus diesem Grund sind anfängliche Reibereien völlig normal und gehören bei Papageien meist quasi mit zum Kennenlernen.
    Wie die anderen schon schrieben ist nun viel Geduld, beobachten und viel gemeinsamer Freiflug zum Kennenlernen ganz wichtig. Falls sie zahm sind bitte auch keinen unbewußt bevorzugen und eher selbst in den Hintergrund rücken, damit keine unnötige Eifersucht um den Menschen aufkommt.
    Ich würde aber auch mal das Geschlecht des Neuen testen lassen, damit du diesebezüglich ebenfalls Gewissheit bekommst, da eine auf lange Sicht doch scheiternde Vergesellschaftung dann auch evtl. darin begründet sein kann.

    Ich drück dir feste die Daumen, dass sich aus den beiden ein schönes Paar entwickelt.
     
  9. trisse

    trisse Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Ist es denn auch noch im Rahmen dass der Neuankömmling nur noch auf dem käfigboden sitzt und anfängt zu schreien sobald unser sich in seine Richtung bewegt?

    Das tut mir immer total leid und dann verlier ich die Nerven und trenne sie lieber wieder.
    Dann hocken sie wieder Gitter an gitter:traurig:

    Richtig zahm sind sie beide leider nicht, unser frisst zumindest aus der Hand

    Kann man vom äußeren der Vögel Rückschlüsse auf Alter ziehen?
     
  10. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hallo,

    ich denke, ich würde beide noch in getrennten Käfigen halten und sie nur im Freiflug zusammen lassen,
    wie meine Vorschreiber auch schon vorgeschlagen haben. Alles andere wäre mir nach deinem Bericht im Moment noch zu riskant. Zumal der Neuankömmling erst mal den Umgebungswechsel verdauen muss und evtl. kennt er es auch gar nicht, mit einem Artgenossen zusammen zu sein.

    Das Alter kann man am Ring ablesen bzw. das Schlupfjahr. Wenn der Vogel sich eingelebt hat, würde ich mal eine DNA-Analyse zwecks Geschlechtsbestimmung durchführen lassen. Macht er denn sonst einen aufgeweckten Eindruck und was habt ihr für eine Voliere?
     
  11. #10 Manfred Debus, 21. Oktober 2014
    Manfred Debus

    Manfred Debus Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. November 2010
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    12
    Hallo.
    Ich kann den Vorschreiber nur Recht geben.
    Ich würde die Beiden auch erst einmal getrennt halten.
    Die Frage ist: Ist es Hahn und Henne.
    Der Altersunterschied sollte und wird erst einmal keine Rolle spielen.
    Denn es gibt sehr viele Mohren wo der Altersunterschied mehr als Fünf Jahre beträgt.
    Auch dort hat es geklappt.
    Ich denke , das der eine nun unten sitzt ist evtl. eine Rangordnung.
    Nur dafür sollte man sicher sein sein, das es auch Hahn und Henne ist.

    LG.
    Manni
     
  12. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Dies kann ich ebenfalls nur unterstreichen.
    Sie unbeaufsichtigt direkt in einem Käfig zu tun, kann nur zu unnötigen Stress führen.
     
  13. #12 trisse, 22. Oktober 2014
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2014
    trisse

    trisse Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für die vielen Tipps!

    Die beiden sitzen nach wie vor in getrennten Käfigen, aber immer schön nah Gitter an Gitter :-)

    Ich hab das mit der geschlechterbestimmung noch nie machen lassen, wie und wo mach ich das am besten?

    Und mit welchen Kosten muss ich rechnen?
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo trisse,

    heutzutage kann man einen DNA-Test recht einfach und günstig selbst machen lassen, wenn man eine frisch gezupfte Federn an ein entsprechendes Labor einschickt, kostet ca. 16 euro pro Tier.
    Kannst ja z.B. mal hier klicken, dort findest du auch gleich ein Auftragsformular zum Ausdrucken, welches man dann mit den Federn mit wegschickt.
    Nach ca. einer Woche bekommt man dann das Ergebnis per Post.

    Wenn man die Feder mit einen kurzen beherzten Ruck zupft, merken es die Vögel eigentlich kaum.
    Bitte beim Zupfen aber den Federkiel nicht selbst berührt, da dann evtl. das Ergebnis verfälscht werden könnte, daher am besten schon etwas Alufolie oder je ein Tütchen für die Feder bereitlegen, worauf man dann je die Ringnummer notieren kann. Zusätzlich noch besser und sicherer wäre es, wenn du Einweghandschuhe für die Zupfaktion benutzt.
    1-2 größere Bauch- oder Rückenfedern reichen zum Testen normal aus.
    Schwungfedern der Flügel bitte aber besser nicht dafür wählen, da diese sehr feste sitzen und sich daher nicht mal so einfach zupfen lassen :zwinker:.
     
  15. trisse

    trisse Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Oh Mensch, da muss ich den armen Vogel wieder fangen:traurig: da warte ich noch ein bisschen mit, der arme hat im Moment genug Stress.

    Ist es ein Problem wenn es sich bei den beiden um verschiedene Unterarten handelt?

    Der neue hat ein dunkleres grün und das Orange am Bauch ist kräftiger.
     
  16. trisse

    trisse Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Das sind die beiden, der hellere ist unser alter "Hänsel", auf dem zweiten und dritten Bild im Vordergrund

    Heute VOrmittag waren sie zwei Stunden ohne größere Reibereien zusammen, ich hatte schon ein schlechtes Gewissen sie wieder zu trennen
     

    Anhänge:

  17. #16 Thomas Geisel, 23. Oktober 2014
    Thomas Geisel

    Thomas Geisel Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    14
    Für mich sieht das schon gut aus !!
     
  18. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ui, dass schaut wirklich schon gut aus mit den beiden :freude:.

    Das ist für die Haltung an sich und für die Tiere selbst kein Problem.
    Speziell zur Zucht sollte man aber möglichst unterartenrein verpaaren. Leider ist es heutzutage aber gar nicht mehr so einfach, wirklich unterartenreine Tiere zu finden, da auch viel "Mischzucht" betrieben wurde.

    Wenn man bei deinen beiden mal von Unterartenreinheit ausginge, so wäre der helle Mopa mit dem gelben Bauch ein Poicephalus senegalus senegalus und der mit dem orangenen Bauch wohl ein Poicephalus senegalus mesotypus.
     
  19. #18 Tanygnathus, 23. Oktober 2014
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Das sieht doch wirklich schon ganz gut aus.:beifall:
    Sieht mir nach zwei Jungs aus, aber lass lieber mal ne DNA machen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Flattermann, 27. Oktober 2014
    Flattermann

    Flattermann Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Trisse,
    was macht die Familienzusammenführung???
    Auf den Fotos sieht es doch schon gut aus.

    Liebe Grüße
    Silke
     
  22. trisse

    trisse Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Oktober 2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Ich glaube das ist eine Hassliebe zwischen den beiden:traurig:

    Am Freitag gab es nach 10 Minuten (zuerst wurde lieb gekrault) richtig Zoff, unser Hänsel setzte sich anschließend auf die oberste Stange, steckte den Kopf unter den Flügel und schlief.

    Der neue ( immernoch ohne Namen) saß entspannt auf der Stange darunter.
    Plötzlich, ohne jegliche Vorwarnung stürzt sich hänsel wie eine Furie auf den neuen und attackiert ihn.
    Daraufhin hab ich sie getrennt.
    Am Samstag musste ich dann feststellen, dass Hänsel sich die Tür zum nachbarkäfig selber geöffnet hat und beide in einem Käfig sitzen.:+shocked:
    Ich hab sie dann eine ganze Weile beobachtet und es schwankt immer zwischen gegenseitigem kraulen und Druck durch Hänsel gegen den neuen :traurig:

    Da wir unsere Vögel draußen halten ist es auch immer schwierig sie ständig im Auge zu behalten

    Unsere Mohren haben sich immer eine aussenvoliere mit unserem graupapagei geteilt, das hat immer prima geklappt.
    Nur duldet unser grauer keine Neuankömmlinge in seinem reich weshalb ich den beiden momentan nicht mehr Platz bieten kann.
    Eine weitere außenvoliere ist zwar im Bau, bis die fertig ist dauert es aber noch etwas.

    Ich bin wohl etwas blauäugig an die Sache herangetreten, hab mir das doch alles ein bisschen einfacher vorgestellt :nene:
    Ich werde auf jeden Fall weiter probieren und auch den DNA Test in Angriff nehmen!
     
Thema:

brauche Hilfe bei Mopa Zusammenführung

Die Seite wird geladen...

brauche Hilfe bei Mopa Zusammenführung - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Zusammenführung von zwei

    Zusammenführung von zwei: Hallo Unser neu Zuwachs ist heute angekommen. Wie sollten wir die Zusammenführung jetzt am besten vollziehen? Im Moment haben wir es so das beide...