Brauche Hilfe bei seltsamen Atemproblemen

Diskutiere Brauche Hilfe bei seltsamen Atemproblemen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe hier eine Henne übernommen, die sehr sehr seltsame Atemprobleme hat. Sie stand nie draussen oder hat neue Gefährten bekommen. Sie sass 3...

  1. #1 Hellehavoc, 21. April 2009
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Ich habe hier eine Henne übernommen, die sehr sehr seltsame Atemprobleme hat. Sie stand nie draussen oder hat neue Gefährten bekommen. Sie sass 3 Jahre mit ihrer Freundin alleine im Vogelzimmer.

    Sie quietscht wie ein Meerschweinchen (ohne Scherz) und atmet dabei schwer und mit offenem Schnabel.
    Sie hat außerdem ein Lipom, weswegen sie auf Diät ist.

    Der Tierarzt hat Schilddrüse diagnostiziert und Jodlösung verschrieben, die ich für 10 Tage ins Wasser tun muss.

    Das Seltsame ist, Tags atmet sie schon recht befreit, aber abends wirds schlimmer und sie quitscht an einer Tour, sitzt sehr aufrecht mit nach oben gerecktem Kopf.
    Morgens ist dann alles wieder ok.

    Irgendwie wirds kaum besser und heute Abend ist es jetzt plötzlich wieder arg schlimm.

    Hat jemand hier schonmal solche Erfahrungen gemacht und wenn ja, was wurde diagnostiziert und wie wurde das behandelt?

    Bin echt ratlos :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hellehavoc, 21. April 2009
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Hat sich erledigt ..... sie ist grad in meinen Händen gestorben. War schon auf dem Weg zum TA mit ihr .... :heul::heul::heul:
    Das ist dann Welli Nummer 3 in diesem Jahr innerhalb von 4 Wochen. :heul:
     
  4. ronsig

    ronsig Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. November 2005
    Beiträge:
    2.750
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Waterloo, Ontario, Kanada
    Mein Beileid

    Das tut mir aber leid. Ich hatte bessere Nachrichten erwartet.
    Immerhin hast du versucht, dem Vogel ein besseres Leben zu ermoeglichen.
    Wie traurig, dass es damit nichts geworden ist.

    liebe Gruesse,

    Sigrid
     
  5. #4 charly18blue, 21. April 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.363
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    es tut mir sehr leid mit Deinem Welli, es war bestimmt schlimm, die Kleine so zu sehen und ihr nicht helfen zu können.:trost:

    Bei einem meiner Wellis wurde seinerzeit eine Pilzinfektion diagnostiziert, bei ihm äußerte sich das Ganze ähnlich wie bei Dir. Abends und nachts war es besonders schlimm. Trichomonaden können auch solche Symptome hervorrufen, hatte ich erst jetzt vor einigen Wochen bei meiner Kanarienhenne. Luftsackmilben kommen auch infrage.

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. #5 Hellehavoc, 21. April 2009
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Sigrid, sie hatte ein tolles Leben da wo sie herkam - 8qm Vogelzimmer zur freien Flugverfügung. Immer gutes Futter, viel Frischkost.

    Susanne, Nachts hatte sie seltsamerweise keine Geräusche und auch morgens nicht.
    Das war immer nur gegen Nachmittag, ging dann so bis 22 Uhr bis sie schlafen ging und dann war Ruhe.

    Heut Abend hats wieder angefangen, dachte mir erst nicht viel dabei, aber als die Atemfrequenz sich dann plötzlich von jetzt auf nachher verdoppelte und sie richtig unruhig im Käfig hin und her ist, hab ich Schuhe und Hosen angezogen und beim TA angerufen.

    Als ich dann zum Käfig kam, um ihn zu holen, spreizte sie die Flügel und konnte sich kaum noch auf der Stange halten. Habe sie dann sofort rausgeholt und Mund-zu-Schnabelbeatmung gemacht. Es ging auch etwas leichter dann und ich dachte, sie sei jetzt halbwegs stabil für die Fahrt, aber auf einmal krampfte sie und dann wars vorbei. :heul:

    Nun werde ich sie morgen zur Obduktion geben, damit geklärt wird, was sie hatte.
     
Thema:

Brauche Hilfe bei seltsamen Atemproblemen

Die Seite wird geladen...

Brauche Hilfe bei seltsamen Atemproblemen - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...