Brauche Hilfe in Sachen Vererbungslehre

Diskutiere Brauche Hilfe in Sachen Vererbungslehre im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, nach einiger zeit ohne PC kann ich euch heute endlich um rat bitten. mein nyphi pärchen - beide wildfarben - haben zwei junge - eins...

  1. #1 Nymphicus holla, 4. Juni 2007
    Nymphicus holla

    Nymphicus holla Nymphie Sklave

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo, nach einiger zeit ohne PC kann ich euch heute endlich um rat bitten.

    mein nyphi pärchen - beide wildfarben - haben zwei junge - eins wildfarben und eins etwas gescheckt. ich kenn mich mit diesen bezeichnungen nicht so gut aus... bin auch noch ein "frischling"
    nun ist die zweite brut gerade mal gute 14 tage alt und es schaut aus als ob zwei der vier mit roten augen und gelb/weißen gefieder dabei sind.
    wie geht das ??? wie ist das mit der vererbungslehre ..und sind das dann lutinos oder albinos ?? und wie geht das bei wildfarbenen eltern??
    ich hänge mal ein paar bilder der eltern mit erster brut und der zweiten hier an...
    vielen dank schon mal für eure hilfe!!
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 selinamulle, 4. Juni 2007
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Hallo,
    es sind zwei Wildfarbige und zwei Lutino Hennen, wenn der Vater Wildfarbig ist.

    Die Vererbung ist geschlechtsgebunden rezessive Vererbung ( gg. )

    Bemerkungen: an das Geschlecht gebundene Vererbung, genauer: mit dem Geschlechts-chomosomen verbundene Vererbung.

    - Kenntnis über das Verhalten der Geschlechtschormosomen bei der Keimzellenteilung erleichtern das Verständnis der geschlechtsgebunden rezessiven Vererbung.

    Erläuterung (bei Vögeln): 1,0 Hahn = X X - Chromosomen

    0,1 Henne = X Y - Chromosomen

    - Geschlechtsgebunden rezessiv vererbende Mutationen sind an das X-Chromosomen gebunden, bzw. liegen auf dem X-Chromosomen. Deshalb zeigt ein Vogel männlichen Geschlechts die Mutation im Erscheinungsbild erst, wenn beide X-Chromosomen die Erbinformation für die Mutation tragen. Handelt es sich um einen Vogel, bei dem nur ein X-Chromosom die Erbinformation besitzt, spricht man von einem mischerbigen Vogel, der von den Vogelzüchtern als „spalterbig oder spalt in …“ bezeichnet wird, wobei dies nicht am äußeren Erscheinungsbild des Tieres erkennbar ist.

    - Vögel weiblichen Geschlechts besitzen ein X- und ein Y-Chromosom (Das Y-Chromosom enthält jedoch keinerlei relevanten Erbinformationen), was dazu führt, das ein weiblicher Vogel, der die Mutation auf dem X-Chromosom besitzt, sofort die Mutation zeigt. Dem Y-Chromosom, welches für eine Henne charakteristisch ist, kommt hierbei keine Bedeutung zu. Das bedeutet, dass eine Henne entweder ein mutiertes Gen besitzt oder nicht. Deshalb gibt es bei der geschlechtsgebundenen rezessiven Vererbung auch keine mischerbigen, also spalterbigen Hennen.

    Verpaarungsergebnisse für den geschlechtsgebunden rezessiven Erbgang:

    Verpaarung Ergebnis


    1,0 Wildfarbe x 0,1 Mutationsfarbe 50 % 1,0 Wildfarbe/Spalt

    50 % 0,1 Wildfarbe



    1,0 Mutationsfarbe x 0,1 Wildfarbe 50 % 1,0 Wildfarbe/Spalt

    50 % 0,1 Mutation



    1,0 Wildfarbe/Spalt x 0,1 Wildfarbe 25 % 1,0 Wildfarbe

    25 % 1,0 Wildfarbe/Spalt

    25 % 0,1 Wildfarbe

    25 % 0,1 Mutation



    1,0 Wildfarbe/Spalt x 0,1 Mutation 25 % 1,0 Wildfarbe/Spalt

    25 % 1,0 Mutation

    25 % 0,1 Wildfarbe

    25 % 0,1 Mutation



    1,0 Mutation x 0,1 Mutation 50 % 1,0 Mutation

    50 % 0,1 Mutation







    1 Beispiel: Geschlechtsgebunden rezessive Vererbung beim Lutino Prachtrosella:



    1,0 Lutino x 0,1 Lutino = 50 % 1,0 Lutino

    50 % 0,1 Lutino



    1,0 Lutino x 0,1 Wildfarbe = 50 % 1,0 Wildfarbe/lutino

    50 % 0,1 Lutino



    1,0 Wildfarbe x 0,1 Lutino = 50 % 1,0 Wildfarbe/lutino

    50 % 0,1 Wildfarbe



    1,0 Wildfarbe/Lutino x 0,1 Lutino = 25 % 1,0 Lutino

    25 % 1,0 Wildfarbe/lutino

    25 % 0,1 Lutino

    25 % 0,1 Wildfarbe



    1,0 Wildfarbe/Lutino x 0,1 Wildfarbe = 25 % 1,0 Wildfarbe/lutino

    25 % 1,0 Wildfarbe

    25 % 0,1 Lutino

    25 % 0,1 Wildfarbe

    nach zulesen auf HP http://www.az-agz-igplattschweifsittiche.de/vererbung.htm

    Gruß Siegfried Wiek
    Ps. die Vererbung beim Lutino ist gleich
     
  4. #3 Nymphicus holla, 4. Juni 2007
    Nymphicus holla

    Nymphicus holla Nymphie Sklave

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Puh, da muss ich aber noch ne menge lernen / mir erarbeiten,
    vielen dank für die ausführliche antwort!!
     
  5. Luigi

    Luigi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2002
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Aus der ersten Brut der "gescheckte" ist übrigens nicht gescheckt sondern geperlt. Wenn ich es mir richtig gemerkt habe vererbt geperlt auch geschlechtsgebunden, das heißt genau so wie Lutino. Der kleine Geperlte müsste also genau so wie die Lutinos eine Henne sein.
    Der Vater spaltet somit in Lutino und in Geperlt. Möglicherweiße ist der Vater selber auch geperlt. Die Hähne verlieren ja diese Zeichnung mit der Geschlechtsreife.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Brauche Hilfe in Sachen Vererbungslehre

Die Seite wird geladen...

Brauche Hilfe in Sachen Vererbungslehre - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...