Brauche Hilfe- verhaltensgestörter Aga???

Diskutiere Brauche Hilfe- verhaltensgestörter Aga??? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Ich hab mal mit gelesen.. schön wenn es den beiden gut geht oder zumindest was besser. :zustimm: Was Serafina sagt mit dem zu zwinkern, wirk...

  1. Sorgenkind

    Sorgenkind Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2008
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ich hab mal mit gelesen.. schön wenn es den beiden gut geht oder zumindest was besser. :zustimm:

    Was Serafina sagt mit dem zu zwinkern, wirk wirklich und es ist so schön zu sehen wie sie sich weiter entspannen und sie fangen "bei mir jedenfals" an zu knirschen. :~

    Was manch mal auch noch hilft neben den zu zinkern ist ruhig(leichtes Flüstern) reden... dan sieht man richtig das sie zuhören, meist lege ich die Hände noch auch den rücken damit sie wissen das ich nichts mache.

    Für die beiden ist es auch nicht einfach, sie muss sich an seinen Kragen gewöhnen genau wie er... das braucht was zeit. Für sie ist es jetzt auch ungewohnt das der schrank mit der Schublade weg ist. :p

    Was das rumwerklen in der Volli angeht.. (hab zwar nur eine kleine Zimmervolli) kannst du gerne drin rum werklen. Wenn ich futter und Wasser gebe, lass ich ihnen genügend zeit mir aus zu weichen oder wenn es ihnen zu viel wird das sie an mir vorbei fleigen können.
    Da ich neue Tiere habe bin ich natürlich etwas vorsichtiger aber ich mach es trozdem damit sie sich daran gewöhnen...dann hilft es auch mit ihnnen zu sprechen, sie sind ja auch super neugierig. :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Elza

    Hallo,

    also, Elza ist nach wie vor "ruhiger" wirkt nicht mehr so aggressiv.
    Sie hats wohl kapiert dass ihre Schublade nicht mehr da ist- und auch keine Handschuhe in die man sich setzen kann.

    Aber sie sitzt wie gesagt- am Eingangstürchen der Voliere- geht da auch nicht weg.(Wenn ich sie rauslasse)
    Und ich kann da auf keinen Fall reinlangen.- denn dann geht sie sofort auf meine Finger oder Hand los.
    Sie hat keine Angst vor mir- (eher umgekehrt) und ich trau mich da nicht hineinfassen.
    Heute hab ich sie mit einem Trick auf eine Schaukel gesetzt und dann "schwuppdiwupp" in den kleineren Käfig.
    Dann konnte ich die Voliere in Ordnung bringen- aber wenn sie draußen ist geht das nicht.
    Emil wäre das egal- aber sie ist "anders".

    Auf jeden Fall schreit sie nicht mehr so viel- ist gelassener und "lieber"-. wie mein Sohn heute gesagt hat.

    Liebe Grüße
    Traudl
     
  4. #23 watzmann279, 17. Januar 2010
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Hallo Traudl, na vielleicht beruhigt sie sich doch ein wenig, ich würde es dir wünschen, denn ich weis es ist schon sehr nervig wenn die Vögel so unruhig sind da wird man automatisch selbst nervig, warscheinlich war es doch eine gute Idee das du Schrank weggenommen hast und auch alles andere, dann merkt sie das es nichts mehr zum Brüten gibt und gibt eventuell doch mal auf,
    Die Bachblüten gibt es beim Fressnapf od. hier im Forum bei den div. Futtermittel Anbietern da kannst du auch Nachlesen für was sie alles gut sind,
    ich habe auch mal welche gebracht ab. das ist schon lange her und jetzt weis ich nicht mehr was die für eine Nr. haben, aber wenn du das Sortiment gefunden hast steht auch meistens dabei für was diese helfen sollen
    Beste Grüße
    Ingrid
     
  5. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Elza

    Hallo,

    Elza ist wie "ausgewechselt". Sie ist viel ruhiger- läuft nicht mehr hin und her, schreit nicht mehr so.............
    Emil hat nun auch keine Angst mehr vor ihr- im Gegenteil. Er krault sie als ob sie "frisch verliebt" wären. Abend sitzen sie eng zusammengekuschelt auf dem Brettchen. Er merkt wohl auch dass sie "anders" ist.
    Ich kann jetzt sogar in die Voliere fassen ohne dass ich sofort von ihr "angegriffen" werde.
    Nun habe ich viele Weidenzweige reingehängt- da ist sie nun mit Schreddern beschäftigt.

    Die Handschuhe habe ich ganz weggepackt- wer weiß was die bei ihr ausgelöst haben?

    Ich kann gar nicht sagen wie froh ich bin - denn es hat mich zusätzlich zur Krankheit von Emil sehr belastet.

    Liebe Grüße
    Traudl
     
  6. #25 watzmann279, 18. Januar 2010
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Hallo Traudl, ich wünsche dir das es so bleibt, u. der Stress nun vorbei ist u. alles etwas ruhiger wird
    Beste Grüße Ingrid
     
  7. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo traudl,

    schön, dass elza sich etwas beruhigt hat, aber wenn ich mit meiner befürchtung richtig liege, ist das noch nicht das ende der fahnenstange.

    wenn ich das lese:

    das machen hähne nicht. zumindest nicht dauerhaft.

    bin ich mir ziemlich sicher, dass du zwei mädels hast. das haben wir hier ja nicht zum ersten mal, dass ein aga-"pärchen" dem halter jahre lang was vorgemacht hat, bis dann einer von beiden verhaltensauffällig wurde.

    oder sind die beiden dna-getestet? wenn nicht, wäre es eine erklärung für elza's verhalten.

    der sache würde ich mal auf den grund gehen. wenn du sowieso wieder zum ta musst, lass das doch gleich mal abchecken. und die weiteren schritte kennst du ja dann. lieber vier ruhige, harmonisch verpaarte agas, als zwei gestresste, inklusive futterknecht. ;)

    gruß,
    claudia
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Traudl

    Traudl Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Emil

    Hallo Claudia,

    Emil ist ein Hahn- ich habe es vor 4 Jahren per Feder testen lassen.
    Und er hat auch schon mit Elza ..............- oder machen das Hennen auch?

    Er hat eine Krause bekommen- am Donnerstag werden es bereits 2 Wochen.
    Und an dieser hat er ständig rumgezupft, geknabbert............

    Am Samstag habe ich erstmals die Krause gewechselt- und seitdem nestelt er nicht so viel dran rum.
    Vielleicht hat er sich schon ein klein wenig daran "gewöhnt"- ich hoffe es.
    Er ist heute sogar schon etwas mehr geflogen.- obwohl ich anfangs sogar froh war dass er nicht so viel fliegt damit er sich besser erholt.

    Elza ist wesentlich friedlicher - heute habe ich wieder in die Voliere gefasst obwohl sie draußen war.
    Das ging voher gar ncht- da ist sie wie '"besessen" auf meine Hand losgegangen ist.
    Heute saß sie "friedlich" auf meiner Schulter ohne dass ich Angst hatte, dass sie mich gleich zwicken wird.

    Liebe Grüße
    Traudl
     
  10. claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo traudl,

    nun gut, so einen schredderfreudigen hahn habe ich noch nie gesehen, aber agas sind eben immer wieder speziell. :~

    wenn berta gebrütet hat, war auch der ganze käfigboden ihr revier, und sie hat meine hand angegriffen. auch heute noch, bei ernie und bonny muss ich schnell sein, wenn ich im käfig was "aufräume".

    dass ihnen die halskrause nicht passt, ist auch ganz normal. du hast ja glück, dass er es nicht schafft sich die halskrause selbst auszuziehen. als berta damals die halskrause hatte, wollte sogar ernie sie ihr ausziehen, und hat sie an der halskrause von der stange gezogen. 8o

    wenn allerdings ein aga auf mir landet und meint mich beißen zu müssen, setze ich ihn sofort weg. ich mach kein großes aufheben darum, ich setze ihn einfach nur weg, dreh mich um und gehe. das wirkt, weil sie wollen ja aufmerksamkeit. ;)

    gruß,
    claudia
     
Thema:

Brauche Hilfe- verhaltensgestörter Aga???