Brauche Hilfe, wer kann mir raten

Diskutiere Brauche Hilfe, wer kann mir raten im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo liebes Forum, ich habe das Forum als Gast schon sehr häufig mit Interesse verfolgt. Nun brauche ich dringend Hilfe. Am Samstag dem...

  1. #1 777frankie, 9. Mai 2005
    777frankie

    777frankie Guest

    Hallo liebes Forum,

    ich habe das Forum als Gast schon sehr häufig mit Interesse verfolgt. Nun brauche ich dringend Hilfe.

    Am Samstag dem 07.05.05 verstarb unsere über alles geliebte "Lori" und hinterläßt Ihren vielleicht "Mann" Jacko (könnte auch ein Weibchen sein, das wissen wir nicht), der sehr stark trauert! (beides Blaustirnamazonen)

    Er macht uns (meinen Mann und mich) für den Verlust verantwortlich und reagiert setdem aggressiv uns gegenüber und er frisst sehr wenig.

    Nun kommt zu unserer Trauer die Sorge um Jacko hinzu.

    Hat jemand einen Rat für uns? Was können wir jetzt tun??

    Gruß

    777frankie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kassiopeia, 9. Mai 2005
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Oh, das tut mir aber leid. Was hatte Lori denn? :nene:

    Sind die Amazonen denn schon lange zusammen verpaart gewesen? Kann es sein, dass er Euch gegenüber agressiv ist, da er mit dem Verlust eben nicht zurecht kommt?? Er scheint wirklich sehr an Lori gehangen zu haben. :(
    Ich an Eurer Stelle würde mir ganz schnell einen DNA-Test von Jacko machen lassen und ihm dann sein "Gegenstück" schleunigst holen. Nicht, dass er vor lauter Einsamkeit noch stirbt. Ich habe von einem Falle gelesen, da hat der trauernde Vogel sich regelrecht beinahe totgehungert. Sicher wird er die Trauer um Lori, so wie ihr, nicht sofort verlieren, aber ich denke Euch allen und vor allem Jacko wird es ganz sicher eine Hilfe sein. Vieleicht findet ihr ja einen passenden Vogel, der auch vom Alter her zu Jacko passt.

    Also das ist das, was ich an Eurer Stelle machen würde.
     
  4. #3 777frankie, 9. Mai 2005
    777frankie

    777frankie Guest

    Hallo,

    Danke für die schnelle Antwort.

    Was Lori genau hatte wissen wir nicht, wir haben sie nachdem wir aus der Stadt kamen, tot im Käfig liegend aufgefunden - sie hatte keine äußeren Verletzungen.

    Es ist jedoch möglich, daß Lori schon sehr alt war. - Mein Mann hat sie schon seit 25 Jahren in seinem Besitz - er hat sie damals aus schlechter Haltung "geretten" - sie wurde von Kindern gequält und war sehr aggressiv. Wie alt sie damals schon war wissen wir nicht.

    Jacko und Lori sind seit ca. 11 Jahren ein Paar gewesen.

    Es ist schon klar, die Aggressivität uns gegenüber kommt vom Verlust - wir sollen Lori wieder "herausgeben".

    Ist denn das Geschlecht für die Partnersuche so wichtig? - wir hatten damals einfach versucht, ob sie sich verstehen und hatten Glück.

    Hast du denn eine Idee, wo ich einen Partner finden kann? wohin ich mich wenden kann?

    Jacko war ein Glücksfall, er kam aus einer privaten Familie, die wir zufällig getroffen hatten.

    Danke und Gruß
     
  5. #4 Die Geier, 9. Mai 2005
    Die Geier

    Die Geier Guest

    Hallo Frankie,

    das mit Lori tut mir auch sehr leid. Ich schliesse mich Sarah an. Holt Euch schleunigst einen Partner für Jacko.
    Wo Ihr einen Partner finden könnt:
    1.www.quoka.de
    2.www.dhd.de
    3.www.papageienparadies.de
    4.www.tierflohmarkt.de
    5.in verschiedenen Tierzeitschriften stehen auch immer Anzeigen drin. Am besten ist die Zeitschrift "Sperrmüll" und "Flohmarkt", sowie eine Anzeigenzeitschrift von "Ein Herz für Tiere".
    6. Du kannst auch verschiedene Züchter anrufen und dort nachfragen, ob diese gerade ein älteres Abgabetier haben. Auskunft geben Dir auch Zuchtvereine oder Papageienstammtische.
    Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass Ihr bald einen passenden Partner für Euren Jacko findet.

    Liebe Grüsse.

    Julia
     
  6. #5 Sybille, 9. Mai 2005
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Frankie,

    ein herzliches Willkommen hier im Forum. Leider ist der Umstand, unter dem ihr hier schreibt, ein sehr trauriger. Herzliches Beileid zum Verlust euerer kleinen Lori... Ich weiß, wie schlimm das ist, wenn man ein geliebtes Tierchen, das ja auch ein Mitglied der Familie ist, verliert...

    Ich denke auch, dass Jacko, nachdem er/sie so lange mit Lori zusammen lebte, ganz dringend einen neuen Partner benötigt, um über den Verlust hinweg zu kommen.
    Ich glaube nicht, dass Jacko euch verantwortlich macht. Dies wäre zu sehr vermenschlicht. Außerdem hat ja Jacko sicherlich eine Zeit lang mit der toten Lori im Käfig verbracht...
    Das wenige Fressen ist sicherlich ein Ausdruck der Trauer, der Einsamkeit. Jacko muss aber futtern. Wenn es nicht anders geht, solltet ihr mit ihm "gemeinsam" essen, also dem Kleinen was voressen, sodass er selbst dann auch anfängt.
    Die Aggressivität könnte event. mit seiner Verunsicherung, mit der neuen Situation, mit der Eisamkeit zusammenhängen. Möglicherweise ist das eine Übersprungsreaktion, weil er sich anders nicht zu helfen weiß. Ihm fehlt jemand ganz arg...
    Wie macht sich die Aggression bemerkbar? Wann reagiert er euerer Meinung nach aggressiv und wie wirkt sich das aus?

    Wegen eines neuen Partner würde ich euch folgende Vorgehensweise anraten:
    Zunächst solltet ihr erst einmal das Geschlecht von Jacko nachweisen lassen. Dies kann man ganz einfach anhand einer Federanalyse untersuchen lassen.
    Hat in den 11 Jahren keiner der beiden event. mal Eier gelegt?
    Das war damals wohl einer der seltenen Glücksfälle. ;) In der Regel läuft eine Vergesellschaftung nicht so schnell glatt. Da hat bei den beiden ganz mächtig die Chemie gestimmt.
    Also eine Vergesellschaftung gegengeschlechtlicher Papageien verläuft ungleich besser als bei gleichgeschlechtlichen Partnern. Sicherlich gibt es Ausnahmen, die die Regel bestätigen.
    Der Idealfall wäre der, dass sich Jacko unter vielen Blaustirns eine selbst aussuchen könnte. Aber leider gibt es diese Möglichkeit nur ganz ganz selten.

    Außerdem ist es wichtig, feststellen zu lassen, ob Jacko gesund ist, d.h. dass keine ansteckende Krankheit für Loris Tod verantwortlich ist.
    Gab es irgendwelche Anzeichen dafür, dass es Lori vielleicht in der letzten Zeit nicht mehr so gut ging? Die Vögel verstecken ja leider ihre Krankheiten, so lange es geht. Vielleicht war es auch einfach ein Herzversagen...
    Am besten hätte darüber eine Obduktion Aufschluss gegeben... Dies ist aber nun nicht mehr möglich.

    Hier sucht Ajnar gerade wieder einige Plätze für Blaustirnamazonen. Wendet euch doch bitte direkt mit euerem Problem per PN oder Mail an Ajnar , sie kann euch sicherlich weiter helfen. ;)
    Für die Partnersuche wünsche ich euch wieder genau so viel Glück wie vor 11 Jahren, sodass Jacko ganz schnell einen lieben Artgenossen um sich herum hat und so ebenso schnell über den Verlust hinweg kommt!
     
  7. #6 777frankie, 9. Mai 2005
    777frankie

    777frankie Guest

    Danke für die Anteilnahme,

    wir werden auf jeden Fall versuchen schnellstmöglich einen neuen Partner zu finden.
    Anzeichen einer Krankheit gibt es nicht - Jacko ist sehr fidel - wirkt auch zu keiner Zeit "kränklich". Auch bei Lori haben wir solches nicht festgestellt. Sie wirkte bis zum Schluß "gesund".

    Die Aggressivität äußert sich in der Form, indem er uns auf Schritt und Tritt beobachtet, wenn wir zu ihm an den großen offenen Käfig kommen, er die Schwanzfedern spreizt und sich aufplustert - wir kennen ihn ja, er steht dann kurz vor dem Angriff. Das kommt mit Sicherheit daher, daß er mit der Situation nicht klar kommt. Er ist sonst ein ganz lieber und ausgeglichener Vogel.

    Keiner der Beiden hat auch nur die geringsten Brutanstalten gemacht - es ist sehr wahrscheinlich, daß beide "Männchen" gewesen sind.

    Auf jeden Fall werden wir uns bemühen einen Partner zu finden.

    Danke nochmals

    Liebe Grüße

    Frankie
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Sam

    Sam Guest

    Halli hallo!

    Ich dürck euch ganz fest die Daumen, dass es eurem Verbliebenen bald besser geht mit seinem hoffentlich bald vorhandenem neuen Partner. Das schöne daran ist, der Papageienzuwachs hilft nicht nur eurem Papagei über den Verlust hinweg zu kommen, sondern auch euch.

    Bevor ihr weiteres unternehmt, würde ich euch AUF JEDEN FALL dazu raten, einen Tierarzt aufzusuchen. Auch wenn ein Papagei alt ist, stirbt er nicht einfach so, es hat immer eine Ursache. Es kann natürlich sein, dass es ein Schlaganfall, Herzinfarkt oder ähnliches war, aber es könnte genausogut etwas ansteckendes sein, auch wenn die Papageien Quietschvergnügt sind (unser aspergillose Kranker Papagei war auch immer lustig und gut drauf, bis er sich von einer Minute auf die andere plötzlich nicht mal mehr Aufrecht auf der Stange halten konnte). Papageien verstecken ihre Krankheiten, weil kranke Papageien in der Natur vom Schwarm ausgeschlossen oder sogar Umgebracht werden um die Ausrottung des Schwarmes zu verhindern. (Ich weiß Aspergillose ist nicht ansteckend, aber sie verhalten sich bei ansteckenden Krankheiten ja genauso).

    mfg
     
  10. #8 vosd_franziska, 9. Mai 2005
    vosd_franziska

    vosd_franziska Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,
    von mir auch nochmal herzliches Beileid.
    Um einen Partnervogel zu finden könnte ich dir noch raten in lokalen Zeitungen zu gucken ob jemand einen passenden Vogel abzugeben hat, es gibt doch oft einmal die Woche in normalen Zeitungen so Dies & Das Anzeigen unter anderem auch mit Tiermarkt. Sonst würde ich auch vielleicht selber eine Anzeige in eine Zeitung setzen.
    Was ihr auch noch machen könnt: In Supermärkten gibt es doch auch oft Pinnwände, wo man Anzeigen anhängen kann, da würde ich es auch mal versuchen. Von wo kommt ihr denn?
    Hier bei mir in Berlin z. B. gibt es einen richtige Papageienpartnervermittlung, da könnt ich dir ne Nummer geben.
    Ich wünsche euch viel Erfolg!
     
Thema:

Brauche Hilfe, wer kann mir raten

Die Seite wird geladen...

Brauche Hilfe, wer kann mir raten - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...