Brauche Hilfe

Diskutiere Brauche Hilfe im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, Was sind Anzeichen für Luftsackmilben und was kann man dagegen tun? Zwei meiner Kanarien haben einen kompletten...

  1. heppl

    heppl Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92421 Schwandorf
    Hallo zusammen,

    Was sind Anzeichen für Luftsackmilben und was kann man dagegen tun?
    Zwei meiner Kanarien haben einen kompletten Stimmverlust... Und jeder TA vermutet was anderes...
    Nun frage ich euch mal nach eueren Erfahrungen.

    Brauche dringend Hilfe und würde mich über jeden Tip und Rat freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 10. November 2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Anzeichen für Luftsackmilben sind Atemnot, knackende Geräusche beim Atmen, häufiges Niesen, abendliche bzw. nächtliche Unruhe, Stimmverlust.

    Das muß nicht alles auf einmal auftreten.
    Beseitigen kann man diese Milben indem man in wöchentlichem Abstand drei mal ein Milbenmittel, z.B. Ivermectin, mittels Spot-on gibt. Spot-on bedeutet daß ein Tropfen des Mittels auf die Nackenhaut geträufelt wird.
    Wenn Du mal die Suchfunktion des Forums benutzt wirst Du hunderte Threads finden welche dieses Thema behandeln.
     
  4. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo heppl!

    Ich stimme mit den Anzeichen, die Alfred schrieb, überein.
    Als unser Hahn LSM hatte, begann es mit häufigem Niesen, knackenden Atemgeräuschen und kurz darauf war statt des singens nur noch ein Krächzen zu hören, dann war die Stimme ganz weg.

    Welche Symptome haben denn Deine Vögel noch, außer dem Stimmverlust?
    Durch die Mauser sind sie ja sicher schon, oder?
     
  5. Birdslover

    Birdslover Crazy for Birds

    Dabei seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    A, A
    Hallo Heppl,

    auch ich stimme den anderen beiden zu. Du kannst mal versuchen, das Vögelchen mit seiner Brust an dein Ohr zu halten und lauschen ob Du knackende, rasselnde Geräusche hörst. Dazu muss der Raum natürlich komplett leise sein. Angeblich soll man dann wenn es LSM sind, diese richtig krabbeln hören.

    Ich kann Dir aber nicht sagen ob das wirklich so einfach ist.

    Dann würde ich Dir empfehlen, unbedingt zu einem vogelkundigen Tierarzt zu gehen. Denn das Auftragen von Ivomec ist kein Kinderspiel. Es darf nicht zu wenig sein aber auch auf keinen Fall zu viel! Ivomec ist ein Gift und kann den Vogel vergiften!

    Bei meiner Kanarie wurde mal fast zu viel draufgegeben...er war 2 Tage apathisch und verlor seine Farbe!! Er war richtig grau / blass. Er ist normalerweise hellbraun. Unglaublich aber wahr. Natürlich kam die Farbe wieder.
     
  6. heppl

    heppl Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92421 Schwandorf
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Meiner Piepser haben nichts weiter als diesen Stimmverlust... Ein knacken o.ä. ist nicht zu hören...

    Ich vermute irgendwie eine Infektion der Atemwege, ich frage heute meine TÄ ob sie das behandeln kann. Wenn nicht, hab ich wahrscheinlich Pech, weil einen direkten vogelkundigen TA gibt es in meiner Gegend nicht. Oder kennt ihr einen im Raum Regensburg???
     
  7. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo heppl!

    Bei Atemwegsinfektionen eignen sich Dampfbäder gut. Unserem Tweety hat diese Methode unterstützend geholfen.
    Bei wievielen Tierärzten warst Du schon? Hatten die alle keine Ahnung?

    In der Arztliste der vogelkundigen Tierärzte habe ich nur einen in der Nähe von Deggendorf gefunden, das wahrscheinlich zu weit, oder?
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. heppl

    heppl Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92421 Schwandorf
    Hallo Polo,

    ich war noch bei keinem TA, habe jedoch mit einer TÄ in München telefonisch gesprochen und sie hat mir auch Dampfbäder und Rotlicht empfohlen, das bekommt er auch schon seit 2 Tagen.

    Morgen gehe ich zu meiner TÄ hier im Ort und sie schaut ihn sich mal an. Sie ist, glaube ich, schon vogelkundig aber halt keine Spezialistin. Sie wird Friedo aber sicher helfen können.

    Was machst Du in die Dampfbäder?

    (Deggendorf ist viel zu weit...)
     
  10. heppl

    heppl Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    92421 Schwandorf
    Hallo zusammen,

    hier nun die Info: ich war bei der TÄ, Friedo hat keine Milben, keine Erkältung noch irgendwelche Entzündungen.
    Ich bin so froh, daß er nicht krank ist. Er hat sich ja auch nie krank benommen. Warum er nicht singen kann ist trotzdem unklar...

    Er bekommt jetzt tolle Vitamintropfen und ich kann nur abwarten, ob er seine Stimme wiederfindet.
     
Thema:

Brauche Hilfe