brauche nen guten rat

Diskutiere brauche nen guten rat im Hunde Forum im Bereich Tierforen; hallo! muss euch jetzt mal um rat fragen,und zwar hatte ich früher,bis vor ca 8 jahren ne hündin eine cockerspaniel mix.musste sie aber auf...

  1. #1 steffen, 13.09.2004
    steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.11.2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    hallo!

    muss euch jetzt mal um rat fragen,und zwar hatte ich früher,bis vor ca 8 jahren ne hündin eine cockerspaniel mix.musste sie aber auf grund einer allergie(hatte mein damaliger freund)hergeben.habe sie oft vermisst war nicht leicht..........in letzter zeit habe ich mit meinen mädels öfers nachgedacht wider einen hund anzuschaffen,aber eigentlich bin ich nicht sicher ob wir zu unserem ganzen zoo noch nen hund haben sollten und bin mir auch nicht sicher ob ich bzw wir genügen zeit für einen hund haben.er müsste 1-2 mal in der woche ca 6 std alleine zuhause bleiben und wie wirds nächstes jahr wenn meine grosse auf ne andere schule geht oder doch ein jahr in die usa??dann ziehen wir ja jetzt gerade um,dann haben wir ja die katze die kaninchen die kleinvögel fische frösche 2 papageien und dann noch nen hund,weis echt nicht ob wir das schaffen.......,besser gesagt ich

    nun gut mittag bin ich mit ner freundin kaffetrinken gewesen und als ich heim kam stand im flur ein hundkorb und meine grosse kam mit nehm hund im arm an........den hätten sie gerade abgeholt,ist eine enkeltochter meiner sina...........ist schon ein verdamt süsser fratz..........habe jetzt erst mal auf stur gschaltet und die grosse richtig heftig ausgescholten was sie sich dabei denkt einfach so nen hund zu hohlen,habe natürlich auch gleich gebrüllt sie soll ihn dahin bringen wo sie ihn her hat.nun nach dem ich mich etwas berunigt habe haben wir usgenacht das wir uns heute abend nochmals unterhalten und morgen entscheiden werden.weis echt nicht was sie sich dabei gedacht hat bzw wie ich mich verhalten soll..........

    ein ratlosser steffen
     
  2. #2 heike-mn, 13.09.2004
    heike-mn

    heike-mn Foren-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2000
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hürth
    Hallo Steffen,
    eigentlich musste ich schmunzeln, wenn ein Welpe erstmal da ist, kann man sich dem kaum noch entziehen........ ;) , ich schätze, genau das wird auch Deine Große gewusst haben, als sie den Hund so eingepackt hat. Rat kann Dir niemand geben, aber ich würde ganz klare Abmachungen treffen, damit alle Arbeit (Du weisst ja, wieviel Arbeit ein Hund macht) nicht an Dir hängen bleibt. Ich würde die Diskussion nur mit entsprechenden Druckmitteln führen nach dem Motto:"wenn der Hund bleiben soll, dann.........". Stell neu Regeln auf, warum nicht ? Ist für alle eine neue Erfahrung und wenn ein Tier angeschleppt wird, hat Deine Große auch entsprechende Verantwortung zu tragen. Und ein Teil des Taschengeldes müsste für die Hundepflege natürlich auch zur Verfügung stehen. 2 x in der Woche 6h allein zu bleiben ist schon arg heftig, gibt es da keine anderen Lösungen ? Was würde passieren, wenn der Hund zurückgegeben würde ? Tierheim ? Ich denke, bis zu einer gewissen Schmerzgrenze ist alles besser als Tierheim, aber 6h sind schon ne Menge. Gibt es vielleicht einen Tiersitter oder netten Nachbarn in der Nähe, der sich um den Zwerg kümmern würde ?
    Ich habe gerade in anderen Beiträgen gelesen, dass Du in eine Mietwohnung ziehst, ist da überhaupt Hundehaltung erlaubt ? Das solltest Du als allererstes klären, bevor Du Dich zu sehr an den Kleinen gewöhnst.
    Vielleicht bekommst Du ja noch den einen oder anderen guten Tipp, als Ratgeber bin ich schlecht geeignet, bei uns lief das immer und läuft das jetzt noch nach dem Motto:"was da ist, wird gefüttert" :),
    in diesem Sinne
     
  3. Gill

    Gill Guest

    Hallo Steffen!
    Also ich bin eigentlich immer der Meinung, das man sich erstmal Gedanken machen sollte, ob man ein Tier aufnehemn will und aufnehmen kann usw., bevor man sich eines zulegt. Du hast dies ja scheinbar gemacht, aber was ist mit "Deiner Großen"? Ich habe auch viele Tiere (2 Pferde, 1 Hund, eine Voli voller Wellis und Nymphen, Gänse und bald auch noch 2 Amazonen), aber ich mache mir vorher immer Gedanken darüber, ob ich diesem Tier auch gerecht werden kann. Wenn ich die Amas habe, dann ist bei mir definitiv Schicht im Schacht. Mehr gibt`s nicht. Es ist ja bei mir auch nicht so, das ich den ganzen Tag zu hause bin und mich nur um meine Tiere kümmern kann.
    Gill nehme ich mit zur Arbeit und ich bin ganz ehrlich: wenn ich die Möglichkeit nicht gehabt hätte, hätte ich mir keinen Hund zugelegt.
    Aber was willst Du jetzt für einen Rat? Der Hund ist doch jetzt da und ich kenne das doch von mir selbst, das man so ein Geschöpf dann nicht mehr einfach so weggeben kann.
    Macht Euch am besten erstmal Gedanken darüber, wie Ihr diese Situation jetzt am besten meistern könnt. Der Hund braucht täglich seinen Auslauf, er muss erzogen werden, er braucht auch seine spiel und Kuscheleinheiten.
    Ansonsten schliesse ich mich Heike nur an.
    Ihr schafft das schon! ;)
     
  4. #4 tamborie, 13.09.2004
    tamborie

    tamborie Guest

    Ich denke 2 x die Woche ca. 6 Stunden alleine sollte einen erwachsenen Hund nichts ausmachen, wichtig ist nur das der Hund zuvor und auch die anderen Tage genug Beschäftigung hat.
    In mehr als die Hälfte aller Haushalte dürfte der Hund sogar länger alleine bleiben.

    Gruß
    Tam
     
  5. #5 steffen, 13.09.2004
    steffen

    steffen Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.11.2000
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    0
    hallo!

    also der familienrat hat gerade getagt mit dem ergebnuis das es inm der jetztigen siuation einfach keinen sinn hat mit dem hund,ich denke ich muss hart bleiben,denn alle lössungen die wir finden könnten wärnen zeitlich auf ein jahr begrenzt.nächstes sommer verlässt christine(meine grosse) die realschule und wird danach entweder ein jahr in die usa gehen oder auf eine berufsfachschule ca 20 km von hier.das würde heissen das die arbeit zu 90% an mir hängen bleibt.und ich will und kanneinfach nicht nach nochmehr tieren schauen.
    habe z.b. vor den mädchen eine reitbneteiligung gehabt,musste die für die kinder aufgeben usw,es hat einfach keinen sinn mit dem hund,der wäre ab nächstem sommer regelmässig 8-9 stunden täglich alleine .
    die kleine wird warscheinlich morgen zum züchter(vermehrer) zurück gegeben habe heute schon mit dem gesprochen.

    gruss steffen.

    p.s. ziehen in ein gemietetes haus tierhaltung ist erlaubt das wäre nicht das problem
     
  6. #6 Munia maja, 13.09.2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.02.2004
    Beiträge:
    5.243
    Zustimmungen:
    276
    Ort:
    Bayern
    Hallo Steffen,

    kann nur sagen: "Hut ab!" vor Eurer Entscheidung!
    Sicher hätten sich viele andere von den süssen Knopfaugen und dem eigenen Egoismus "herumkriegen" lassen. Schön, dass Ihr auch an den Hund denkt, wie wohl seine Zukunft bei Euch aussehen würde.

    Wenn die Zeit reif ist, werdet Ihr sicher mal einen tollen Hund bekommen, der es bei Euch 12 bis 15 Jahre lang gut haben wird...

    MfG,
    Steffi
     
Thema:

brauche nen guten rat

Die Seite wird geladen...

brauche nen guten rat - Ähnliche Themen

  1. Brauche dringend einen guten Tipp

    Brauche dringend einen guten Tipp: Meine Henne hatte eine Darminfekt und bekam nur Hafer, Glanz und Hirse sowie BBB und Netron S. Es geht ihr seit 2 Tagen wieder besser. Kot normal,...
  2. Hahn oder Hennen? Ich brauche Hilfe

    Hahn oder Hennen? Ich brauche Hilfe: Hallo, ich habe folgendes Problem : Vor kurzem habe ich diese beiden Brahmahennen gekauft und nun bin ich bei der einen nicht sicher ob es sich...
  3. Wieviel direktes Sonnenlicht brauchen Sonnensittiche täglich?

    Wieviel direktes Sonnenlicht brauchen Sonnensittiche täglich?: Hi zusammen, ich bin neu hier und möchte mich vor allem über Sonnensittiche informieren. Es dauert zwar noch etwa ein halbes Jahr bis wir die...
  4. Brauche einen Rat

    Brauche einen Rat: Hallo, ich bin neu hier und zu meinem kanari gekommen wie die Jungfrau zum Kind . Zwei Wochen vor Weihnachten war ich mit meinem Hund unterwegs...
  5. Brauchen Vögel einen Zahnarzt?

    Brauchen Vögel einen Zahnarzt?: Kann der Schnabel eines Vogels ebenfalls Schaden nehmen wie bei uns Menschen die Zähne Schaden nehmen? Auch in der freien Natur kann ein Vogel an...