Brauche Rat von Lampenspezialisten...

Diskutiere Brauche Rat von Lampenspezialisten... im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Du hast aber auch Pech.:nene: Ich habe schon X Röhren per Post bekommen und noch nie war eine dabei kaputtgegangen.

  1. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Du hast aber auch Pech.:nene: Ich habe schon X Röhren per Post bekommen und noch nie war eine dabei kaputtgegangen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Ach Mensch Ingo, ich googel hier grade rum, weil ich grade nen Schreck bekommen hab... Ich habe überlegt, was das für ein weißes Pulver ist, was da aus der zerbrochenen Röhre rauskommt... Und dann fiel mir schlagartig ein, dass solche Lampen doch zumindest früher Quecksilber enthielten! Und ich hab das kaputte Ding (noch halbwegs im Karton) die ganze Zeit hier im Wohn-Ess-Vogel-Zimmer liegen und mach mir grade voll die Gedanken, ob ich uns vergifte 8o Und da du dich doch so auskennst, kannst du mir das doch bestimmt sagen, oder? Danke!!!
     
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Das weisse Zeugs ist weitgehend harmlos: Die Fluorophorbeschichtung. Aber ja: Ein Quecksilberkügelchen ist da auch drin, darum sind ja alle Leuchtstofflampen Sondermüll.
     
  5. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Wow bist du schnell... 8o :D Ok danke, hab das Ding erstmal auf den Balkon gestellt und werd es dann demnächst entsorgen...
     
  6. wibbe

    wibbe Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Da hier ein Lampenspezialist zu sein scheint, erlaube ich mir, mich mal einzuklinken mit einer Frage. Wir haben zu Zeit die Leuchtsofflampen von Arcadia (ich meine 120mm 36 Watt) Sind diese denn gleichwertig mit der Narva Biovital oder andersherum gefragt welche sind überhaupt die besten Leuchtstofflampen für Papageien, oder kann man das nicht so pauschal beantworten?

    Gruß
     
  7. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Wie Du schon ahnst, pauschal ist das schwer zu sagen und hängt vom Anwendungszweck ab.
    Ich muss also etwas ausholen, aber versuchen wirs und fangen wir mit dem Typ an: Relevant sind T8 (26 mm Durchmesser) T5 HO und T5 HE (beide 16 mm Durchmesser).
    T5 HE sind am effektivsten was die Lichtausbeute pro Watt angeht. Sie haben aber eine recht geringe Leuchtdichte und sind daher immer relativ lang. Salopp gesagt: Pro cm Röhre sind sie nicht besonders hell.
    T5 HO haben zwar nominell eine geringere Lichtsausbeute, bringen aber wesentlich mehr Licht pro cm Röhre. Durch die geringe Dicke kann man (w-förmige sind am empfehlenswertesten) Reflektoren effektiv nutzen, ohne dass der Platzaufwand zu groß wird.
    T8 fallen bezüglich der Lichtwerte ab, wenn man sie in den üblichen Fassungen benutzt. Die sind aber für die Vogelhaltung eh ungeeignet, da sie ein konventionelles Vorschaltgerät (KVG) enthalten, dass die Flimmerfrequenz des Wechselstromes an die Röhre weitergibt. Die flackert dann mit 100 Hertz und da unsere Vögel Lichtwechsel bis 120 oder 160 Hertz sehen können, ist das für sie ein unzumutbarer Stressfaktor.
    Gradet man T8 Fassungen aber mit elektronischem Vorschaltgerät up (EVG, alle T5 laufen übrigens nur mit EVGs), flackern sie auch für Vogelaugen nicht und die Lichtausbeuteparameter (und die Lebensdauer) steigen auf Werte, die fast exakt denen von T5 HO entsprechen.
    Wegen der dickeren Bauform sind effiziente Reflektorkonstrukte aber klobiger, da ja nicht lediglich auf die Röhre zurück, sondern effizient in dei Voliere hinein reflektiert werden soll.
    Unabhängig vom Bautyp sind dann noch die Spektren wichtig. Die sind generell bei 4 Band Technologie viel sonnenähnlicher hinzubekommen als mit dreiband. Farbtemperaturen (Kelvin, K) Werte von 4000-5500 K sind zu bevorzugen. Bei echten Vollspektrum Röhren sind auch 6500-6800K noch akzeptabel. Der RA Wert (Farbwiedergabeindex) sollte über 85 liegen. Spektralanteile zwiwschen 360 und 400 nm sind für das Farbensehen der Vögel wichtig, solche zwischen 295 und 310 nm (UVB Bereich) fördern die Vitamin D Synthese (dazu aber unten mehr), Anteile unter 290 nm sind ein absolutes no go für die Anschaffung, da krebserregend und mutagen.
    Die meiner unmassgeblichen Meinugn nach besten Röhren auf dem Markt sind die Narva Biovital und die Truelight. Die Birdlamp ist auch nicht schlecht, aber IMHO überteuert.
    Nicht berücksichtigt habe ich hierbei den UVB Bereich.
    Zoo med Reptisun 10.0 und Arcadi Reptile D3 wären hier zu empfehlen. Bei der Reptisun aber auf ein eneues Herstellungsdatum achten, da die älteren Lampen im Verdacht stehen, Spektralanteile um 290nm und darunter zu haben.
    Generell halte ich nicht allzuviel von Röhren als UVB Quelle. Warum? Nun, die Leuchtdichte ist zu gering. Röhren regen daher kaum das aktive Sonnenbadeverhalten von Vögeln an, bei dem sie Federn abspreizen um mehr nackte Haut dem Licht zu exponieren. Da die Photoreaktion zur Vitamin D Synthese in der Haut stattfindet, ist es wichtig, dass UVB Strahlung möglichst große Hautflächen erreicht und in normaler Haltung sind die meisten Hautareale bei Vögeln ja dicht von Federn bedeckt. Belesene werden jetzt einwenden, dass eine entsprechende Photoreaktion auch im im Gefieder verteilten Bürzeldrüsensekret diskutiert wird. Hier halte ich dagegen, dass das nicht unumstritten ist und dass gerade bei Papageien die Bürzeldrüsenfunktion ja eingeschränkt ist.
    Bevor ich zu sinnvoller UVB Beleuchtung komme, noch eine abschliessende Bemerkung zum Leuchtstoffröhrenlicht: Das ist gleichmäßig, führt nicht zu harten Schatten und ist nirgendwo gleissend hell. Woran erinnert uns das? richtig, an die Lichtsituation unter geschlossener Wolkendecke. Reines Leuchtstoffröhrenlicht ist also eine gute Schlechtwettersimulation. Bedenkt man zusätzlich, dass man damit Helligkeitsspitzenwerte in Sitzabstand von kaum über 3000 Lux hinbekommt, muss man ergänzen: Schlechtwettersituation in der Morgen- oder Abenddämmerung. Bei richtigem Schietwetter im Freien haben wir nämlich immer noch 10000-20000 Lux. Daher sollten wir für die Vögel diese Mistwettersituation entschärfen, indem wir ihnen zusätzlich mindestens einen richtig hellen Sonnenplatz bieten. Mit Halogen-Metalldampflampen (HCI, CDM...) können wir dabei die gleichen 100000 Lux erzeugen, wie in einem echten Sonnenfleck. Worauf achten bei der Anschaffung? Nun: Einseitig gesockelt, Keramikkolben, EVG (!), Lichtfarbe 3400-5500 K. Mindeststärke: 70 W. Bei 70 W Version mindestens 15 cm Abstand zum Vogelkopf, bei der 150 W Version 20-25 cm, bei stärkeren entsprechend mehr. In so einem Lichtkegel plustern sich die Vögel dann wie in einerm echten Sonnenfleck auf, spreizen die Federn ab und lassen Licht an die Haut.
    Das ist die Chance für UVB! Man kann also eine UVB Röhre so anbringen, dass sie auf den gleichen Fleck leuchtet, wie der Spotstrahler oder man kauft gleich eine Halogen-Metalldampflampe mit UVB Anteil. Die Bright Sun UV ist hier am empfehlenswertesten. Auch sehr bewährt ist die Ultravitalux (wenngleich keine Halogen-Metalldampflampe) , die aber nur stundenweise brennen sollte und bei der ein Mindestabstand zum Vogel von 80 cm einzuhalten ist. Zudem darf nur senkrecht von oben bestrahlt werden.
    Bei Verzicht auf UVB Bestrahlung immer, aber auch bei UVB Bestrahlung, sollte in jedem Fall Vitmain D3 gezielt (viel hilft nicht viel, sondern ist giftig) zugefüttert werden. Papageiennahrung enthält nämlich weder in der Natur noch in menschlicher Obhut nennenswert Vitamin D. Stubenvögel ohne Zugang zu UVB Licht (Das Fenster filtert UVB zu 100% aus dem Sonnenlicht) oder ohne gezielte Zufütterung von Vitamin D Vorstufen leiden daher immer unter chronischem Vitamin D Mangel. Während die Rolle dieses Vitamins im Knochenstoffwechsel seit langem gut bekannt ist, wurde seine Rolle bei der Immunabwehr bis in jüngste Zeit unterschätzt. Erst seit ganz kurzem weiss man, dass Vitamin D ist für das Immunsystem absolut unverzichtbar ist. Ohne dieses Vitamin, werden die Killer-Zellen der Körperabwehr so gut wie gar nicht mobilisiert, und eindringende Pathogene haben leichtes Spiel.
    Mir fehlt zwar der Beweis dafür, ich bin aber absolut davon überzeugt, dass die Infektanfälligkeit und vor allem auch die Aspergillosehäufigkeit bei Stubenpapageien zu einem hohen Grad durch chronischen Vitamin D Mangel bedingt oder zumindest begünstigt wird.
    Sorry für die langen Ausführungen. Es ist schwer, sich hier kurz zu fassen. Ich hoffe, es war wenigstens hilfreich.
     
  8. wibbe

    wibbe Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Wow, das nenn ich mal eine Information. :beifall:
    Also wir haben über dem Käfig 2x36 Watt T8 Arcadia Bird Lamp. Betrieben mit einem elektronischem Vorschaltgerät von Osram. Wenn ich das richtig gesehen haben, gibt es die Narva auch in T8. Dann werden wir also umstellen. Sollte man evt. eine Mischbeleuchtung anbieten, also eine Narva und eine Reptisun 10.0?
    Mit den Halogen-Metalldampflampen hab ich ein Problem. Direkt über dem Käfig angebracht ist der Abstand viel zu groß, wenn die Vögel im Käfig sind. Wenn sie draussen sind (8-9 Std. am Tag) wäre der Abstand ca. 20-25 cm, aber ich hätte Bedenken, das sie an die Lampe gehen und sich verletzen. Ausserdem sind sie, wenn sie draussen sind, überall, nur nicht auf dem Käfig. Vielleicht würde sich das ändern, wenn man wirklich einen Sonnenplatz anbietet, was ich aber bezweifel, da sie das natürliche Sonnenlicht (offenes Fenster mit Gitter geschützt) auch nicht nutzen.

    Gruß
     
  9. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hi,

    wenn Du die Arcadias schon hast und mit EVG betreibst lass die ruhig bis ans Ende ihrer Lebensdauer. Sie sind ja durchaus nicht schlecht.
    Wie wichtig ein zusätzlicher Sonnenplatz ist, hängt von Vogelart und Fensternähe ab. Ich entnehme Deinem Post, dass die Birds sogar direkten Zugang zu einem Fenster haben.
    Dann muss so ein Spot sicher auch nicht sein, vor allem, falsl es eher um Wald- als um Steppenbewohne rgehen sollte.
    Auch ich bestrahle meine Grauen nur gelegentlich und nur ausserhalb der Voliere, da deren Bauform keine Beleuchtung zulässt und die Voliere andererseits gegenüber einer 4m breiten Südfensterfläche steht.
    Meien kanaris, die ich nur im Winte rim Haus halte, beleuchte ich dagegen 14 Stunden am Tag.
    So gibt es eben viele sinnvolle individuelle Lösungen und nicht one fits all sizes.
    Aber die gezielte D3 Versorgung lege ich allen Wohnungsvogelhaltern wärmstens ans Herz.
     
  10. wibbe

    wibbe Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. Februar 2008
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Ich meinte auch, das der Austausch erst nach Ablauf der Lebensdauer stattfindet.
    Haben sie, nutzen ihn aber nicht. Voliere hat keine direkte Sonneneinstrahlung

    Sollte doch bei regelmäßiger Versorgung mit Korvimin und Prime gegeben sein, oder?
     
  11. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Huhu, ich nochmal :) Ingo, ich hoffe du bist grade da ;) Wir versuchen also nun grade die Leuchtstoffröhre anzuschließen. Kabel ist dran, nun kommen noch Schalter und das Ding zum in die Steckdose stecken. Nun sehen wir aber, dass in der Fassung klar erläutert ist, wo der Leiter und wo die anderen beiden Teile vom Kabel angeschlossen werden sollen. Wenn man nun den Stecker aber in die Steckdose steckt, ist das doch total zufällig wo grade der Leiter und die anderen Dinger sind, oder? Also je nachdem wie rum man den Stecker reinsteckt... Könnte das gefährlich werden oder ist das egal? Ein bisschen Zeit hast du noch, bis wir es testen werden, denn wir müssen nochmal kurz zum Baumarkt... Oh je ;) Ich hoffe wir machen hier nicht totalen Scheiß...
     
  12. #31 Alfred Klein, 13. März 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Im Prinzip ist es nicht egal aber passieren kann nichts, ist völlig ungefährlich.
    Was passieren kann ist daß wenn der Stecker falsch rum eingesteckt ist daß dann die Leuchte auch im ausgeschalteten Zustand noch leicht flimmert. Dem kann man aber abhelfen indem man den Stecker umdreht.
     
  13. siesa_85

    siesa_85 Guest

    Super, vielen Dank! Dass wir nichtmal die Lampe kaputt machen können hat uns beruhigt :) Nun hängt sie und funktioniert :zustimm:
     
  14. Turtle

    Turtle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirgskreis
    Hallo zusammen,

    zum Thema Beleuchtung (Wellensittich-Zimmervoliere) hätte ich auch noch eine Frage - falls gestattet :~

    Nächste Woche bekomme ich eine neue Voliere http://cgi.ebay.de/Vogelkaefig-[URL...er.com/Kaefig-Volierenbau:::221.html"]Voliere-Wellensittich-Kaefig-Papageienkaefig_W0QQitemZ390128083571QQcmdZViewItemQQptZde_haus_garten_tierbedarf_v%C3%B6gel?hash=item5ad5722273[/url]

    Ich habe noch eine alte ausgediente Aquariumabdeckung mit 2 Leuchstoffröhren.

    Nun meine Frage:
    kann ich sowas auch für die Voliere (oben drauf) benutzen ?

    Laut Abdeckung ist es eine Aquariumleuchte Typ Duolux (ta 25 / 50 Hz / 230 - / 2 x 18 W/K).

    Danke im voraus für eure Antworten.


    Liebe Grüße
    Turtle
     
  15. #34 Alfred Klein, 13. März 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Turtle

    Das wird mit großer Wahrscheinlichkeit nichts werden weil die Aquarienbeleuchtung wohl mit einem konventionellen Vorschaltgerät ausgestattet ist. Für die Vögel brauchst Du aber eine Leuchte mit elektronischem Vorschaltgerät.
    Und ob die Röhren vom Aquarium so gut für die Vögel sind ist wiederum eine andere Sache.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Turtle

    Turtle Neues Mitglied

    Dabei seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirgskreis
    Hallo Alfred,

    ich habe meine Abdeckung mal gegoogelt und das kam raus http://www.zooplus.de/shop/aquaristik/aquarium_zubehoer/beleuchtung/abdeckleuchten/99497

    Ich werde einfach mal im Zoofachgeschäft fragen, wenn das nicht klappt bzw. man mir davon abrät, werde ich wohl umdenken müssen :D

    Vielleicht hast Du ja noch einen Tip für mich, wie ich ein bischen Licht rein bekomme ?


    Liebe Grüße
    Turtle
     
  18. #36 Alfred Klein, 13. März 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.438
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Also, wenn es explizit das Modell Aquarienabdeckung Juwel Duolux 80 und 100 ist dann kannst Du sie verwenden.
    Ansonsten brauchst Du im Zooladen gar nicht erst fragen, die haben eh keine Ahnung. Oder glaubst Du daß die über das Sehvermögen von Vögeln was wissen?
    Warum schraubst Du denn nicht einfach eine Lampe an die Decke? Eine einfache Lampe mit zwei Energiesparbirnen zu je 21 Watt sollte nun wirklich kein Problem sein.
     
Thema:

Brauche Rat von Lampenspezialisten...

Die Seite wird geladen...

Brauche Rat von Lampenspezialisten... - Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  2. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  3. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  4. Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern

    Suche Rat und Tipps von Graupapageien Besitzern: Hallo ihr Lieben, Vorab entschuldigung für diesen endlos langen Text... Schon lange wünsche ich mir Graupapageien. Aber jetzt wo der Wunsch...
  5. Brauche Hilfe!!!!

    Brauche Hilfe!!!!: Guten Abend. Ich suche dringend Züchter von Sperlingspapageien im Raum Villingen Schwenningen, würde aber auch bis nach Freiburg fahren. Meinem...