Brauchen Starthilfe

Diskutiere Brauchen Starthilfe im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Original geschrieben von Miss Billy Die anderen haben mir wirklich mehr gebracht und ich finde Tanja`s Äußerung, daß einem häufig eine...

  1. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Sorry, aber ist 'Unwissenheit' soviel besser?? Es gibt doch genug Möglichkeiten, sich VOR dem Kauf eines Vogels über seine Bedürfnisse zu informieren. Dann gibt's hinterher auch keine für den Vogel unschönen Situationen bei denen sich der Halter mit 'Aber das hab' ich doch nicht gewußt!' herausreden muß. Mich ärgert diese 'Unwissenheit' immer sehr bei den Beos (mit denen ich eigentlich mehr zu schaffen habe als mit Papageien). Das Tier muß so schnell wie möglich weg denn: 'Wir haben aber nicht gewußt daß die so viel Krach machen!', 'Wir wußten nicht daß bei denen so viel Dreck anfällt!'.

    Ehrlich gesagt: Auf 'Züchter' die mir solche 'Ratschläge' geben würde ich ein Ei schlagen! Viel kann ihnen an den Tieren nicht gelegen sein!

    Kompetent?? Ein Papa-'Züchter' der zur Einzelhaltung rät?? Aha...

    Klingt für mich im besten Fall nach Langeweile, im schlimmsten nach Auto-Aggression.

    Kann Man. Irgendwer hatte hier mal sehr gute links zum Volierenbau:::221.html"]Volierenbau[/URL] eingestellt. Vielleicht weiß noch jemand, wo das war?

    Tina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TanjaS

    TanjaS Guest

    Den Kommentar finde ich ja schon super krass!!!!
    Du hast demnach ALLES über die Bedürfnisse Deiner Vögel bereits im Vorfeld gewußt, ja????

    Ich glaube nicht, daß sich jemand hier im Forum "rausreden" oder rechtfertigen muß.

    Schade, daß auf Anfragen von Haltern, denen das Wohl des Tieres am Herzen liegt, DENN SONST WÄREN SIE NICHT HIER, immer wieder derartige Kommentare folgen müssen!
     
  4. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Tanja,

    das kannst du natürlich 'super krass' finden; deine Meinung steht dir ja zu.
    Ich rücke jedoch keinen Milimeter von meiner Ansicht ab, daß man sich vor Anschaffung eines Tieres umfassend über dessen Bedürfnisse informieren sollte. Unwissenheit ist bei den vielgestaltigen Möglichkeiten, sich Informationen zu holen, keine Entschuldigung mehr! Und natürlich soll diese Unwissenheit hier als 'Entschuldigung' dienen; daß mir persönlich gegenüber niemand Rechenschaft schuldig ist, da hast du aber sicher recht. Diese 'Rechenschaft' ist man nur seinem Tier schuldig.

    Und, um deine Frage zu beantworten:
    Bevor ich meine Beos aufgenommen habe (aufgrund der Unwissenheit ihrer Halter fehlernährte verhaltensgestörte Tiere, die weg mußten da man vorher nicht über Lärm und Dreck Bescheid wußte) habe ich mir eine Woche Bedenkzeit erbeten und habe in dieser Woche nicht nur an Literatur gewälzt was ich finden konnte (und das hauptsächlich nachts), ich habe außerdem mit erfahrenen Beo-Haltern Kontakt aufgenommen, habe mich im Zoo und in einem privaten Tierpark mit Vogel-Pflegern unterhalten und habe somit in der Tat an Infos zusammengetragen was nur irgend ging um mich vorher (!) schlau zu machen ob ich den Bedürfnissen dieser Vögel überhaupt Rechnung tragen kann.

    'Alles' und 'sämtliches' kann wohl niemand wissen, jedoch genug um einen soliden Wissens-Grundstock zu legen. Genug um z.B. einem Vogelzüchter, der mir zur Einzelhaltung rät, sofort den Rücken zu kehren.

    Und das Problem das du mit meinem 'Kommentar' hast: Gehört nicht auch Kritik zum Lernprozeß? Ist es dir lieber, wenn noch mehr Tiere falsch gehalten werden, nur weil in Foren das Friede-Freude-Eierkuchen-Prinzip gehandhabt wird und nur ja nicht mal ein hartes aber ehrliches Wort fallen darf? Nee, das kann es doch nun auch nicht sein!

    Tina
     
  5. #44 Ann Castro, 22. Juli 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Was bezweckst Du denn damit?

    Werden durch "harte Worte" etwa Neulinge dazu angehalten sich besser zu informieren? Sicherlich nicht, weil Deine Zielgruppe, die aus sich nicht vorab informierenden Personen besteht hier sicherlich nicht recherchiert.

    Ist das Kind schon in den Brunnen gefallen, erreichst Du nur, dass betroffene Personen sich nicht trauen hier offen Ihre Fragen, ja und auch Fehler anzusprechen. Was ja sicherlich auch nicht Sinn und Zweck der Sache ist.

    Denn wir - das Vogelforen Team und Mitglieder - haben das Wohl der Tiere am Herzen und wollen verbessern was irgendwie zu verbessern ist. Unser Ziel ist es nicht Menschen zu massregeln oder gar zu beschimpfen.

    Vielleicht verschafft Dir dieses Verhalten kurzfristig eine besondere Befriedigung, aber zum Wohl des Tieres gereicht diese Verhaltensweise sicherlich nicht.

    Durch harte Worte veränderst Du nichts, aber auch gar nichts, ausser dass sich alle streiten und Du möglicherweise Menschen, die sonst hätten dazulernen können aus dem Forum vergraulst.

    Bist Du Dir über diese Konsequenz eigentlich im klaren? Und was Du, ja Du persönlich dadurch wohlmöglich an Schaden für Tiere anrichtest, denen sonst durch Beeinflussung des Halters wirklich hätte geholfen werden können.

    Also bitte statt auf andere schimpfen erst mal vor der eigenen Türe kehren und sich die Konsequenzen des eigenen Handelns klarmachen.

    In diesem Sinne möchte ich alle Beteiligten noch einmal ausdrücklich darum bitten respektvoll, freundlich und höflich im Interesse der Tiere und der Menschen miteinander umzugehen.

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
  6. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Okay, diese Intention kann ich für mich annehmen und auch den entsprechenden Denkanstoß umsetzen.

    Beschimpft habe ich niemanden, das sieht anders aus.

    Nun, mir das zu unterstellen finde wiederum ich ein starkes Stück! Vielleicht habe ich einfach zu viele Nottiere gesehen/bei mir gehabt deren Situation durch Information im Vorfeld erst gar nicht derart eskaliert wäre. Vor diesem Hintergrund bitte ich dann auch, meine evtl. impulsive Reaktion, wenn auch nicht meine Grundhaltung zu diesem Thema, zu entschuldigen.

    Siehe oben. Werde ich bestimmt als Denkanstoß nehmen.

    Tina
     
  7. #46 Ann Castro, 22. Juli 2002
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Liebe Tina!

    Danke, dass Du das so gut aufgenommen hast <freu>. Großes Lob an Dich.

    Ich habe mit meinem Beitrag durchaus nicht nur Dich angesprochen. Deswg. wundere Dich bitte nicht, wenn nicht alles 100% auf Dich zuzutreffen schien. Es gibt halt immer wieder Beiträge die etwas verträglicher formuliert hätten werden können.

    Natürlich bleibe auch ich nicht kalt wenn ich (was leider immer wieder geschieht) Nottiere sehe oder von ihnen höre. Habe ja auch welche zu Hause.

    Aber mein oberstes Ziel ist es ihnen zu helfen, und um da wirklich effektiv zu sein muss man sich um einen freundlichen Ton bemühen, denn sonst wird alles was man sagt, egal wie zutreffend, abgeblockt. Und dann kommt man leider keinen Schritt weiter.

    Klar, dass ich mir des öfteren auf die Zunge beissen muss und zwar heftig ;), statt loszuschreien, was in dem Moment sicherlich für mich persönlich weitaus befriedigender wäre.

    Nur, für die Tiere bringt Ruhe bewahren und freundlich bleiben einfach mehr und für sie tue ich das gerne!

    Ganz liebe Grüße,

    Ann.
     
  8. Tina F

    Tina F Veni vidi violini!

    Dabei seit:
    8. April 2001
    Beiträge:
    673
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #48 Puzzely, 12. August 2002
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. August 2002
    Puzzely

    Puzzely Guest

    eines wollte ich hier noch los werden:
    a) hab mir noch nie ein Tier gekauft, ohne vorher seine Bedürfnisse abzuchecken (habe über jedes Tier ein Buch oder mehrere Zuhause, falls mir eines unzureichend erschien)
    b) natürlich hat man noch zusätzliche Fragen, da meiner Meinung nach die Literatur zuwenig hergibt oder einfach veraltetes Zeugs weitergibt, das leider nicht mehr zutrifft(z.B. Gouldsamadinen)
    c) ich bin noch nicht lange in diesem Forum, habe alle Tipps, ob selbst erfragt oder nur mitgelesen, dankbar angenommen!
    d) bin heute das erste Mal hier im "Grauen" Forum gelandet und frage mich wieso diese Tiere überhaupt in Gefangenschaft "mit schlechtem Gewissen" gehalten werden?
    Soweit ich alles, nicht nur in diesem Thema, mitbekommen habe, bemüht sich jeder hier, sein Tier artgerecht(soweit das irgend möglich ist) oder zumindest glücklich und ausgelastet(also nicht gelangweilt) zu halten.
    Um auf den Punkt zukommen, finde ich das garnicht "nett" wie hier über diese Frage argumentiert wurde!!!

    So, eigentlich wollte ich mal nachfragen, was so alles auf einem zukommt, wenn man einen Graupapagei aufnimmt.
    Er könnte bei mir im Wohnzimmer herumfliegen. Aber jetzt kommts, der Arme sitzt seit Jahren nur im Käfig. Früher, bevor die Kinder vom Besitzer da waren, wurde er wie ein Familienmitglied behandelt, hat vom Frühstückstisch mitgegessen usw. - tja und seit eben die Kinder da waren wurde er vernachlässigt und wohnt , weil er eben bissig wurde, bei der Oma. Wie gesagt ohne Ausflug , armer Kerl!
    Jetzt kommt meine Frage, die ich vorsichtshalber vorher stelle:
    kann man dem armen Kerle das Beißen wieder abgewöhnen? da ich halt mal nicht alleine wohne, würde ich das schon gerne vorher wissen.

    Ich hoffe auf eine Antwort, die mich nicht gleich in der Luft zerreißt. Mehr Platz wie ein 20m² Wohnzimmer kann ich halt nicht anbieten.
    Tschau Babsi
     
  11. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Ja!!!!

    Schau mal ins Clickerforum und -FAQ - da wird Dir geholfen. :)

    Liebe Grüße,

    Ann.
     
Thema:

Brauchen Starthilfe