Brauchte mal Eure Hilfe

Diskutiere Brauchte mal Eure Hilfe im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo zusammen. Bin neu hier, da ich jemanden suche der mir vielleicht helfen kann. Erst einmal eine kurze Vorgeschickte zu meinem Problem. Ich...

  1. #1 oskar-luna, 25. März 2007
    oskar-luna

    oskar-luna Guest

    Hallo zusammen.
    Bin neu hier, da ich jemanden suche der mir vielleicht helfen kann.
    Erst einmal eine kurze Vorgeschickte zu meinem Problem.
    Ich habe 2 Graupapageien, Oskar 2 Jahre und Luna 1 Jahr.
    Oskar zog ich selber auf, Luna kaufte ich mit 12 Wochen im Geschäft.
    Sie lieben sich zwar nicht, es gibt aber auch keine Streitigkeiten.
    Bisher standen sie bei uns im Wohnzimmer und nahmen am normalen Alltagsleben teil.
    Vor 4 Wochen kam mein Mann ins Krankenhaus da er keine Luft mehr bekam.
    Er hatte schon immer diese Probleme, seit die Vögel hier waren. Aber es wurde immer schlimmer, das er bald erstickte. Die Medikamente halfen auch nicht mehr.
    Alle Ärzte sagten mir, das es an den Vögeln läge, er hätte laut Test eine Allergie. In Panik gab ich die Vögel in eine Zoohandlung ab.
    Eine Woche später holte ich sie mir wieder, da ich ohne die beiden nicht leben konnte.
    Jetzt stehen sie bei mir im Büro, wo ich allerdings selten bin.
    So wie es aussieht, fängt Luna jetzt an sich die Federn zu ruften. Es sind zwar noch keine kahlen Stellen sichtbar, doch sie sieht struppig und ungepflegt aus. Ich weiß nicht was es ist, wollte nächste Woche mal zu einem Tierarzt fahren.
    Kann mir jemand helfen

    Gruß
    Monika
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Tierfreak, 25. März 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Monika,

    erst mal herzlich Willkommen hier im Forum !

    Das ist natürlich einen wirklich blöde Situation, in der Ihr steckt, laß Dich mal drücken :trost:.

    Euren Vögel und insbesondere Luna scheint der gewohnte menschliche Kontakt wohl sehr zu fehlen und sie rupft vermutlich deshalb.

    Du kannst zwar auch versuchen, nun besonders viel Abwechslung und Knabbermaterial anzubieten, wie z.B. frische Zweige, Papier, Pappe usw., um sie möglichst abzulenken, aber ob das letztendlich ausreicht, sie von Rupfen abzubringen, kann man schwer sagen.

    Tja, was soll man da sonst raten, echt schwierig :( .

    Vielleicht würde ein Luftreiniger und/oder Ionisatoren etwas Erleichterung bringen, da bei deren Einsatz die Federstaubbelastung in der Raumluft möglichst klein gehalten wird.
    So könnten die Grauen evtl. wieder zurück in Eure Wohnung. Wäre vielleicht einen Versuch wert, bevor man weitere Schritte überlegt :zwinker:.

    Habt Ihr in Eurer Wohnung evtl ein Raum frei, den Ihr als Vogelzimmer nutzen könntet ?
    So hätten die Grauen ihr eigenes Reich und könnten dort Freiflug genießen und Dein Mann hätte in der restlichen Wohnung weniger Belastung.

    Wenn die Allergie trotzdem wirklich so heftige Reaktionen bei Deinem Mann auslöst, würde ich in der Situation wohl doch über eine Abgabe der Beiden nachdenken, auch wenn es schwer schwer fällt.

    Ich weiß, dass ist wirklich der Alptraum eines jeden Vogelliebhabers :traurig: , anderseits ist es für die zwei Vögel gewiss auch keine wirklich befriedigende Lösung, wenn sie abseits vom Familiengeschehen stehen, da sie wohl sehr auf den Menschen fixiert sind und für sich die Nähe brauchen :( .

    Ich wünsche Euch aber von ganzem Herzen, dass sich irgendwie eine Lösung findet, dass die Zwei doch bei Euch bleiben können :trost:.
     
  4. Theo2006

    Theo2006 Guest

    Hallo,

    ohjee 8( das ist ja furchtbar. Aber ich würde es wirklich mit einem Ionisator und/oder Luftreiniger versuchen. Wir haben einen Luftreiniger und der macht sich wirklich bemerkbar!

    Drücke euch die Daumen, das das hilft!!
     
  5. #4 oskar-luna, 26. März 2007
    oskar-luna

    oskar-luna Guest

    Hallo zusammen.

    Erst einmal danke für Eure Mitteilung.
    Wir haben schon alles versucht, es wurde auch ein Luftreiniger gekauft, der allerdings nichts brachte.
    Mein Mann konnte sich überhaupt nicht mehr in der Wohnung aufhalten.
    Wenn er abends nach Hause kam, war er fit.
    15 Minuten später ging es schon los.
    Ich glaube, es gibt keine andere Möglichkeit mehr.
    Sogar im Winter hatten wir immer die Fenster Tag und Nacht auf Kippstellung.
    Zur Zeit weiß ich auch nicht mehr weiter, aber ich möchte die Vögel nicht mehr abgeben. Sie haben jetzt auch ständig Ihren Freiflug, was in der Wohnung nicht immer gegeben war, da wir letztes Jahr eine junge Deutsche Dogge gekauft haben und die ziemlich wild war.
    Aber die Vögel liebten unsere Hunde.
    Habe jetzt schon einmal gedacht, wenn ich einen Baum kaufe oder mache, das sie überhaupt nicht mehr im Käfig sind, vielleicht wäre das eine Lösung, obwohl sie einen großen Montana Käfig haben.
    Ich weiß es nicht, werde aber die Tage mal zum Tierarzt fahren.
    Kann es nicht sein, das Luna sich im Zoogeschäft Milben oder sonst irgendetwas geholt hat.?
    Abgeben wäre wirklich die letzte Lösung, doch darüber denke ich jetzt noch nicht nach.
    Wer weiß ob sie dort immer bleiben.
    Ich kenne in Holland einen großen Vogelpark, dort sitzen nur Papageien die von Privat abgegeben wurden.
    Der größte Teil spricht deutsch, das ist traurig wenn man das sieht.

    Nochmals Danke für Eure Nachricht

    LG Monika
     
  6. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Monika,

    besteht bei euch die Möglichkeit die Grauen in ein separates Zimmer zu stellen, wo dann eben dein Mann nicht mehr rein kann bzw. soll, sodass ihr eben ein richtiges Vogelzimmer habt? Da könntest du sie dann alleine versorgen und müsstest sie nicht abgeben. Ggfls. einen Umzug einplanen - so würde ich zumindest für meine zwei fortfahren. Lieber Kosten und Umzug in Kauf nehmen als die beiden abzugeben.
     
  7. #6 oskar-luna, 26. März 2007
    oskar-luna

    oskar-luna Guest

    Das ist ja das Problem, ich habe ein Zimmer für die beiden, doch sie sind nicht mehr in der Familie und das macht mir Sorgen da Luna sich die Federn anfängt zu rupfen.
    Wie schon geschrieben, sie können sich dort frei bewegen, aber ich bin seltenen dort als im Wohnzimmer.
    Sie bekamen ja alles mit, wenn wir morgens aufstanden wurden wir erst einmal begrüßt. Wenn das Telefon klingelte meldete sich Oskar schon vorher mit dem Namen, zwischendurch plapperte er dann dazwischen, ist ok, alles klar und tschüss.
    Das wird den beiden, hauptsächlich Luna fehlen
     
  8. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    aber du hast doch die Möglichkeit in dieses Zimmer ein kleines Sofa reinzustellen und ggfls. einen kleinen Fernseher, damit du eben auch mal für 1-2 Stunden komplett bei denen sein kannst. Evtl könntest du auch ein Tape besprechen, damit die zwei eben deine bzw. euere Stimmen hören. Evtl. eher aufstehen und sich dann nur mit denen beschäftigen (ich mache das auch für meine zwei und richte denen jeden Morgen einen Obstteller und spiele noch mit denen bevor ich zur Arbeit gehe). Was ich zum Beispiel mache bevor ich das Haus verlasse, ist prinzipiell ein Radio an, damit sie einfach eine Geräuschkulisse im Hintergrund haben. Mal hören sie Personen sprechen, mal Musik, etc.

    Wenn es euere eigene Wohnung ist, hast du auch die Möglichkeit ein größeres Guckloch in die Türe zu zäbeln und das dann mit Plexiglas oder ähnliches wieder zu füllen, ggfls. ein Gitter noch dahinter, falls sie dich sehen und hinfliegen.

    Ich finde es zudem gut, dass du einen Tierarzt aufsuchen möchtest, denn hinter Rupfen können auch Krankheiten verborgen sein.
     
  9. #8 Naschkatzl, 27. März 2007
    Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    huhu,

    erstmal herzlich willkommen hier im Forum.

    Also ich hab das jetzt alles gelesen und ich kann Dir wirklich nur empfehlen trenn Dich von den Geiern. So schlimm das für Dich sein wird. Doch auch die Gesundheit deines Mannes geht vor.
    Und Du siehst ja das ich nenn es mal Abschieben der Geier auch nichts bringt weil sich dann ein Vogel anfängt an zu rupfen.

    Ich kann voll mit dir mit fühlen ich weiss was Du grad durch machst. Wir haben es auch mitgemacht allerdings nicht mit den Grauen sondern mit unseren Wellis und das ist uns auch furchtbar schwer gefallen uns von denen zu trennen. Doch nachdem der Notarzt das zweitemal hier bei uns war weil ich keine Luft mehr bekam stand für mich fest "ich will leben! ".

    Wenn Du mit dem Hollandpark NOP meinst dann ist der wirklich ne Wucht und toll ich bin selber total begeistert von da. Doch ehrlich ich würde keine Tiere dahin geben die aus der Wohnungshaltung kommen und engen Menschenkontakt gewohnt sind.

    Schreib doch mal aus welcher Gegend Du kommst da kann man Dir sicherlich auch weiterhelfen.


    Grüssle
    Corinna
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 oskar-luna, 27. März 2007
    oskar-luna

    oskar-luna Guest

    Hallo Corinna

    Ich komme aus Wegberg, das liegt bei Mönchengladbach.
    Fahre aber diese Woche noch einmal nach Elmpt zu einer Tierärztin, die hat sich auf Papageien spezialisiert.
    Vielleicht hat Luna ja auch in der Zoohandlung Milben bekommen.
    Abgeben ist so eine Sache, die Vögel gehen doch von einer Hand in die andere. Sieh mal am Wochenende die Zeitungen oder die Anzeigen im Internet nach, die meisten Papageien werden doch nicht lange von den Besitzern gehalten. Das möchte ich ehrlich gesagt meinen beiden nicht antun, das sie ständig wechseln müssen. Die Leute wundern sich oft, warum ein Papagei bissig ist, doch niemand kennt den Hintergrund.
    Die Tiere sind immer die Verlierer, sie haben keine Chance sich zu wehren.
    Ich hatte 30 Jahre eine Hundezucht aus Hobby. Diese Zucht gab ich vor 5 Jahren auf, da viele Käufer nicht mehr den Sinn verstanden wenn sie sich ein Tier kauften. Es gibt Pflichten und Einschränkungen, was ich auch immer genausten erklärte. Viele kamen damit nicht klar und gaben den Hund wieder ab mit der Begründung, es war mir zuviel Arbeit, oder der Hund ist so wild.
    Welpen sind nun mal kleine wilde Bengel, was jeder auch wusste.
    Ich nahm viele wieder zurück, doch bei einigen erfuhr ich es später erst.
    Daher sehe ich die Sache auch vielleicht etwas anders.
    Wenn ich ein Tier habe, stehe ich auch dazu.
    Natürlich geht die Gesundheit meines Mannes vor, doch ich will alles versuchen sie zu behalten.
    Melde mich aber noch einmal wenn ich beim Tierarzt war.

    Liebe Grüße
    Monika
     
  12. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, böse Geschichte, zumal ich in meinem Leben selbst viel mit Allergien zu kämpfen hatte... das Problem ist aber einfach auch, dass eine so ausgeprägte Allergie nur schlimmer wird, wenn man ständig mit den Auslösern (Geiern...) konfrontiert wird und so zu fiesen chronischen Erkrankungen (Asthma, Neurodermitis, whatever) führen kann. So sehr ihr die Verantwortung für die Geier übernehmen wollt, aber wenn dein Mann wirklich allergisch auf sie ist, dann gibt es langfristig keine andere Lösung... (Es sei denn, die Tiere ziehen in eine Außenvoliere und euer Wohnbereich ist völlig vogelfrei...)

    Liebe Grüße!
     
Thema:

Brauchte mal Eure Hilfe

Die Seite wird geladen...

Brauchte mal Eure Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...