Brauner Schwanz mit weissen Ecken - Ziegenmelker?

Diskutiere Brauner Schwanz mit weissen Ecken - Ziegenmelker? im Vogelbestimmung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Heute gegen 20 Uhr sah ich im Wald einen mir unbekannten Vogel. Er war braun, schlank und von der Größe irgendwo zwischen Drossel und Eichelhäher....

  1. #1 Bachstelze, 20.06.2021
    Bachstelze

    Bachstelze Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    16
    Heute gegen 20 Uhr sah ich im Wald einen mir unbekannten Vogel. Er war braun, schlank und von der Größe irgendwo zwischen Drossel und Eichelhäher. Er sass auf dem Boden, flog dann geräuschlos in die Kronen der Bäume.

    Das einzige Merkmal, dass ich deutlich erkennen konnte: er hatte einen recht langen, gefächerten graubraunen Schwanź mit zwei weissen Ecken.

    Nun sehe ich, dass dieses Merkmal auf den Ziegelmelker passt. Da ich den Vogel nicht nahe genug gesehen habe, um ihn mir im ganzen einzuprägen, hier die Frage: kann ich anhand des Schwanzes mit weissen Ecken sicher sein, dass es sich um einen Ziegenmelker handelt? Oder gibt es andere Arten mit so einem Schwanz?

    Danke!
     
  2. masaa

    masaa Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.12.2015
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Luzern
    Wäre sicher nützlich wenn du sagst wo du das beobachtet hast.
    Es gibt an sich viele Vögel mit weissen Schwanz Rändern.. Feldlerche, Buchfink, Bachstelze etc.
    Wenn du dir die Verbreitungskarte vom Ziegenmelker anschaust in Deutschland, wirst du sehen, dass er ziemlich selten ist und an nur wenigen Orten vorkommt.
    Das Verhalten würde ja auch gut zu ner Misteldrossel passen (weniger zum Ziegenmelker). Deine Beschreibung und Verhalten auch ganz gut z.B. auf Tannenhäher.
     
  3. #3 Bachstelze, 21.06.2021
    Bachstelze

    Bachstelze Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    16
    Wo finde ich Verbreitungskarten? Im Svensson ist ja nur das Verbreitungsgebiet und da ist ganz Mittel- und Südeuropa drin.

    Beobachtungsort: Sachsen, lichter Mischwald in Flussnähe umgeben von ansonsten weitgehend offenem Agrarland.
    Danke für den Hinweis zur Misteldrossel, das wäre theoretisch möglich, mir war nicht bewusst dass die auch (schmale) weisse Schwanzecken hat.

    Vom Gesamteindruck hatte ich nicht an eine Drossel gedacht, aber ma kann sich ja täuschen.

    Das Weiss am Schwanz waren wirklich keine SchwanzRÄNDERwie bei Feldlerche, so schmal, sondern richtig weiss ausgefüllte Ecken.
    Tannenhäher kann ich mit Sicherheit ausschließen.

    Weisst du, ob der Ziegenmelker um diese Jahreszeit noch singt? Hatte schon überlegt bei Dunkelheit nochmal an den Ort zu fahren, ob ich den Gesang höre...
     
  4. #4 Peregrinus, 21.06.2021
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    909
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Da sollten wir erstmal relativ genau wissen, wo das war und wie das Habitat war. Der Ziegenmelker will vor allem mal Sandböden (gern mit viel Kiefer).

    Ich tippe auf die Misteldrossel, die wäre ungleich wahrscheinlicher.

    VG
    Pere ;)
     
  5. masaa

    masaa Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.12.2015
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    494
    Ort:
    Luzern
    [​IMG]
    Hier siehste z.B. Fundorte ab 1990 oder wo sich sein Bestand etwas konzentriert - eine Beobachtung plausibler wäre.
    Rufen tun die jetzt durchaus noch. Ich war letzte Woche im Wallis, da haben sie ab etwa 21.30 Uhr ihre Knarrgeräusche von sich gegeben.
     
  6. #6 Bachstelze, 21.06.2021
    Bachstelze

    Bachstelze Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    16
    Hallo Peregrin,

    Siehe mein 2. Beitrag. Scheint eher nicht so zu passen, was?


    Hallo massa,

    Oh, im Wallis, ich bin ein bischen neidisch. Ich denke ihr habt recht und ich habe höchstwahrscheinlich eine Misteldrossel gesehen. Aber ich werde einfach nochmal nachts an den Ort fahren und lauschen. Ist mir immer recht, wenn ich einen Vorwand habe, mich draussen herumzutreiben.

    Susanne
     
  7. #7 Peregrinus, 21.06.2021
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26.03.2005
    Beiträge:
    9.831
    Zustimmungen:
    909
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Bereich um Nürnberg mit trocken-sandigen Böden und viel Kiefer. In Ba-Wü ist es der Nordwesten, ebenfalls trockene Sandböden und Kiefern.

    VG
    Pere ;)
     
  8. #8 harpyja, 21.06.2021
    harpyja

    harpyja Federleserin

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    3.950
    Zustimmungen:
    1.355
    Ort:
    Norddeutschland
    Falls das hilft: Ein Ziegenmelker flattert nicht auf wie z.B. eine Amsel, sondern hat eher langsame Flügelschläge. Die ganze Erscheinung erinnert eher an einen Falken als an einen Singvogel. Wenn er weiße Schwanzaußenkanten hatte, war es ein Männchen, das hat auch weiße Flecken auf den Handflügeln - die sind auch beim Auffliegen sehr auffällig. Außerdem hättest du ihn vor dem Auffliegen nicht gesehen, er wäre plötzlich direkt vor deinem Fuß aufgeflattert - sie drücken sich auf dem Boden und vertrauen auf ihre (wirklich perfekte) Tarnung.

    Misteldrossel und Tannenhäher wären hier auch im Ring, aber Ziegenmelker würde ich nicht ausschließen. Einzelvögel können überall mal auftauchen.
     
  9. #9 micarusa, 21.06.2021
    micarusa

    micarusa Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    1.200
    Letztes Jahr gab es hier in Leipzig im Auwaldbereich mit Teich und Fluss, einigen Wiesen und Pferdekoppeln einen. Der war glaub ich nur kurz da, aber daher würde ich es auch nicht ganz ausschließen.

    Vg
     
  10. #10 Bachstelze, 21.06.2021
    Bachstelze

    Bachstelze Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    16
    Und ich habe gesehen dass jemand hier im Raum Chemnitz an den Limbacher Teichen einen fotografiert hat. Daher war ich optimistisch. Heutiger Dämmerungsbesuch ergab aber nur Stille, also fehlt auch das Indiz des Gesangs, und ich habe wohl doch eine Misteldrossel gesehen.
     
  11. #11 Bachstelze, 21.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 21.06.2021
    Bachstelze

    Bachstelze Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    16
    Danke, ich lese diese Charakterisierungen von erfahrenen Vogelbeobachtungen sehr gern, und habe aus diesem Faden viel gelernt.
    Als Anfänger fokussiert man sich ja oft völlig auf die optischen Merkmale, weil man noch nicht die Erfahrung hat, die anderen Faktoren ins Gesamtbild mit einzubeziehen Vorkommen, wie ein Vogel sich bewegt, in welcher Höhe er sich aufhält, Zugverhalten etc... diese Dinge sind eigentlich oft für die Bestimmung fast wichtiger als das Aussehen, dass man ja meist nur flüchtig wahrnimmt. Ohne aus der Erfahrung ein paar vernünftige Ausschlusskriterien zur Hand zu haben, leistet man sich anfangs schon einige ziemlich wilde Fehlbestimmungen. Tja.
     
  12. #12 Bachstelze, 21.06.2021
    Bachstelze

    Bachstelze Mitglied

    Dabei seit:
    02.06.2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    16
    Hallo zusammen,

    eure Worte zusammen mit einem Ausflug zur Dämmerungszeit an die Beobachtungsstelle haben mich jetzt überzeugt, dass ich wohl doch eine Misteldrossel und keinen Ziegelmelker gesehen habe. Es erwartete mich im Wald nur Schweigen statt Ziegenmelker-genurre.

    Ich hatte aber fast schon vergessen, wie herrlich diese Juninächte sind. Glühwürmchen waren unterwegs, und im Mondschein hörte ich ein ziemlich unmusikalisches Froschkonzert, begleitet von zwei eifrig singenden Teichrohrsängern, die wahrscheinlich bei dem Gequake nicht schlafen konnten. Am Horizont immer noch ein heller Schimmer, weil ja Mittsommer ist. Hach, schön.

    Susanne
     
    Else, harpyja und masaa gefällt das.
  13. #13 Kleo@Kiwi, 22.06.2021
    Kleo@Kiwi

    Kleo@Kiwi Stammmitglied

    Dabei seit:
    04.12.2018
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    188
    Ort:
    Sauerland
    Dann hat sich der Ausflug alle mal gelohnt.:)
     
Thema:

Brauner Schwanz mit weissen Ecken - Ziegenmelker?

Die Seite wird geladen...

Brauner Schwanz mit weissen Ecken - Ziegenmelker? - Ähnliche Themen

  1. Brauner kurzschwanz Vogel

    Brauner kurzschwanz Vogel: Hallo an alle =) Ich habe heut abend in der Dämmerung 2 Vögel gesehen, die waren etwas kleiner als Amseln, und hatten einen ganz kurzen schwanz,...
  2. KbV - Kleiner brauner Vogel

    KbV - Kleiner brauner Vogel: Hallo zusammen, heute morgen habe ich am Rheindamm (Österreich/Vorarlberg) diesen kleinen Vogel gesehen. Im Moment habe ich noch keine Ahnung....
  3. ? weisser Vogel, brauner Rücken

    ? weisser Vogel, brauner Rücken: Hallo Vogelfreunde, das ist mein erster Beitrag. Ich bin jeden Tag bei uns (Brandenburg/OPR) in einem Luch unterwegs: Wiesen, Gehölze,...
  4. Brauner Fleck auf Wachshaut

    Brauner Fleck auf Wachshaut: Hallo! Mein Kleiner hat seit heute diesen braunen Fleck auf der Wachshaut. Ich weiß nicht was das ist und finde im Internet nichts was meine Frage...
  5. Artenbestimmung: kleiner brauner Vogel, gelber Streifen

    Artenbestimmung: kleiner brauner Vogel, gelber Streifen: Hallo Ich füttere speziell im Winter immer dazu. Weil man ja immer liest, dass die Insekten und Naturflächen durch Agrar- und sonstige nutzung...