Brüten unterbrechen?

Diskutiere Brüten unterbrechen? im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Wir haben 2 weibliche "Paare". (DNA geprüft) Ein Pärchen verhält sich wie ein Paar und beide brüten momentan auf 8 Eiern, die ja nicht...

  1. #1 Dorftante, 11.05.2020
    Dorftante

    Dorftante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Wir haben 2 weibliche "Paare". (DNA geprüft)

    Ein Pärchen verhält sich wie ein Paar und beide brüten momentan auf 8 Eiern, die ja nicht befruchtet sein können. Ich mache mir aber Sorgen um die Gesundheit, denn sie bewegen sich nur minimal. Futter und Wasser wird gut genommen.

    Bisher habe ich nichts gefunden, wie wir damit umgehen können? Lediglich,das man keinen Stress verursachen soll und die Eier rausnimmt. Sie würden dann immer mehr legen und ggf krank werden.

    Ist das wohl richtig? Sollen wir sie sitzen lassen? Hören sie irgendwann alleine auf und ignorieren ihre Eier?

    Für Tipps wäre ich sehr dankbar,
     
  2. #2 Karin G., 11.05.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.588
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Dorftante
    ..... mal überlegen: und wenn du den beiden Damen noch zwei Herren "spendierst" ?

    das ist aus den Geräuschen geworden?
     
  3. #3 Sammyspapa, 11.05.2020
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    4.448
    Zustimmungen:
    2.001
    Ort:
    Idstein
    Wenn man die Eier entfernt, wird innerhalb kurzer Zeit ein Nachgelege erfolgen, das stimmt. Am besten lässt man sie brüten, bis sie das Interesse verlieren und räumt dann Eier samt Kasten weg und dekoriert den Käfig mal grundlegend um, damit sie erstmal abgelenkt sind.
     
    Dorftante und Karin G. gefällt das.
  4. #4 Dorftante, 11.05.2020
    Dorftante

    Dorftante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein

    Vier Weiber sind hier ausreichend. Mangels Platz und zum Tierwohl verzichten wir auf "Herren-Besuch"


    Und zu den damaligen Geräuschen kann ich sagen, das es an einer anatomischen Eigenheit bei "Quietschie" liegen kann. Der Arzt konnte nichts feststellen, sie ist topfit und glücklich. Sie qietscht ab und zu vor sich hin und wir haben uns daran gewöhnt.
     
  5. #5 Karin G., 11.05.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.588
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    CH / am Bodensee
    vier? Geht aber aus deinem ersten Thema nicht hervor und im Profil steht auch nichts :+keinplan
     
  6. #6 Dorftante, 11.05.2020
    Dorftante

    Dorftante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also zwei weibl. Paare = zwei Mädels die so tun, als wären sie verheiratet. Und noch zwei Mädels die so tun wie als ob.

    Ursprünglich suchten wir zu den ersten beiden Damen männlichen Zuwachs. Der Züchter war soooooo sicher. Irgendwann verhielten sie sich so "weibisch" und wir habens doch testen lassen.
    Nu ist es halt ein Weiberhaushalt.
     
  7. #7 Alfred Klein, 11.05.2020
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.973
    Zustimmungen:
    1.437
    Ort:
    66... Saarland
    Die Vögel einfach ihr Ding machen lassen. Irgendwann, nach der Zeit in der die Jungen normal schlüpfen würden, merken sie von alleine daß es nichts wird und gehen von den Eiern runter. Dann kannst Du sie wegnehmen.
     
    Dorftante gefällt das.
  8. #8 Karin G., 11.05.2020
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    28.588
    Zustimmungen:
    679
    Ort:
    CH / am Bodensee
    aha, inzwischen hast du dein Profil angepasst
    das hatte ich überlesen :zwinker:
     
    Dorftante gefällt das.
  9. veggi

    veggi Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2020
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    66
    Hier ist unter wichtige Themen ein Thread angepinnt, wie man Eierlegen künftig unterbinden kann. Ich habe gehört, dass gerade Hennenpaare zu Dauerlegerei neigen und das schwächt ja sehr auf Dauer:
    Ungeplante Eiablage - Brutverhinderung
     
  10. #10 Dorftante, 12.05.2020
    Dorftante

    Dorftante Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Vielen Dank für den Hinweis. Der Thread war interessant.

    Da meine Mädels auf dem Boden hocken und keine Nisthilfe haben, kann ich schonmal da nicht eingreifen.

    Beim Futter biete ich offensichtlich zu gut an.
    Bei frischen Ästen bin ich bisher davon ausgegangen, dass diese ein wichtiger Bestandteil sind. Aber um die Brutstimmung zu senken, sollte ich die wohl eher weglassen?
    Bisher schreddern sie die Rinde immer ab und turnen auf den Ästen herum, wenn sie gerade keinen Freiflug haben.

    Ich hoffe sehr, dass es kein Dauerlegerei Problem wird und sie demnächst aufhören.
     
  11. veggi

    veggi Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2020
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    66
    Versuch es erst mal mit den anderen Maßnahmen. Du kannst die Zweige immer noch abbacken, wenn sie zu brutig werden.
    Die großen Käfige haben normalerweise ein Kotgitter zum Reinschieben. Hast du das rausgenommen oder brüten sie sogar da drauf?
    Am besten wär natürlich, Neuverpaarungen in Angriff zu nehmen. Nicht dass sie früher oder später anfangen, sich zu rupfen oder aggressiv zu werden.
     
  12. #12 terra1964, 13.05.2020
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.774
    Zustimmungen:
    717
    Ort:
    32139 Spenge
    Von den Maßnahmen das Futter auf eine, nennen wir es mal, magere Fütterung umzustellen halte ich garnichts. Dauerhaft führt das zu einer Mangelernährung. Besser man ernährt sie vielseitig und lässt sie einfach mal ein paar Wochen sitzen.
    Gruß
    Terra
     
  13. veggi

    veggi Mitglied

    Dabei seit:
    07.01.2020
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    66
    Ja klar. Man sollte sich halt anschauen, was genau drin ist.
    In vielen handelsüblichen Mischungen aus dem Laden ist zuviel Ölsaatenanteil. Sonnenblumenkerne oder sogar Erdnüsse.
     
  14. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2000
    Beiträge:
    2.969
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Frische Zweige sind auch wichtig, weil sich die Vögel daraus wichtige Nährstoffe holen. Wenn diese allerdings immer wieder zur Brut anregen, würde ich sie eine Zeitlang reduzieren und etwas trocken werden lassen, ehe du sie gibst. Oder sie nur im Freiflug anbieten, so dass sie in der Voliere gar nicht erst ein Nest bauen können.
     
Thema: Brüten unterbrechen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brüzen unterbrechen

Die Seite wird geladen...

Brüten unterbrechen? - Ähnliche Themen

  1. Amselküken wird nicht mehr gefüttert

    Amselküken wird nicht mehr gefüttert: Hallo, ich beobachte seit gestern ein Amselküken in unserem Garten. Es ist schon voll befiedert, nur die Schwanzfedern fehlen noch. Es kann noch...
  2. Haubentaucher -brut-

    Haubentaucher -brut-: Hier sind die Höhepunkte der Brut eines Haubentauchers 1) erste Tage des Schlupfes [MEDIA] 2) mitten im Schlüpfen [MEDIA] [MEDIA] 3) der...
  3. 2 Laufidamen brüten gemeinsam

    2 Laufidamen brüten gemeinsam: Guten Tag an Alle, zum ersten Mal in einem Forum ist es gar nicht so einfach sich zurecht zu finden. Wenn ich also etwas falsch mache, oder in ein...
  4. Gesetzliche Vorgaben falls mein Paar brüten will ?

    Gesetzliche Vorgaben falls mein Paar brüten will ?: Seit ein paar Tagen sind meine beiden drauf und dran alles zu zerreissen was an papier zu finden ist, was eventuell als Nestbau ausgelegt werden...
  5. Hilfe bei Taube und Nymphensittich

    Hilfe bei Taube und Nymphensittich: Wir haben vor 2 Jahren eine junge Taube aufgenommen und seitdem lebt sie mit unserem Nymphensittich (männchen) zusammen. Heute haben wir entdeckt,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden