Brütende Agas!!

Diskutiere Brütende Agas!! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Liebe Listlinge! Vor drei Jahren habe ich ein Agaporniden-Pärchen vom Züchter gekauft und ich war mir bis vor vier Wochen nicht sicher, ob ich...

  1. Elvan

    Elvan Guest

    Liebe Listlinge!

    Vor drei Jahren habe ich ein Agaporniden-Pärchen vom Züchter gekauft und ich war mir bis vor vier Wochen nicht sicher, ob ich ein echtes Pärchen gekauft hatte, weil sich im Käfig einfach nichts tat :-). Schön früh hatte ich das Veterinäramt benachrichtigt, dass ich dieses Pärchen hatte, ich habe auch die Lizenz zum Züchten bekommen und habe den Tieren einen Nistkasten in den Käfig gehängt - aber all das interessierte die Biester nicht.

    Bis vor drei Wochen... da fingen sie dann doch an "herumzuvögeln" und gestern hat das Weibchen (jetzt weiß ich es wirklich) das dritte Ei gelegt! Ich finde das alles sehr spannend und hoffe, dass ich die Tierchen richtig betreue, aber eigentlich weiß ich gar nicht, ob sie außer täglich frischem Wasser und Aufzuchtfutter und Nistmaterial noch etwas brauchen?

    Ich habe gelesen, dass durchschnittlich 5 Eier gelegt werden. Fängt erst danach das richtige Brüten an? Weil das Weibchen im Moment noch nicht immer auf den Eiern sitzt?

    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir Tipps geben könnt, was ich tun kann, dass die Brut klappt!

    Viele Grüße aus Meerbusch


    Elvan :-)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Elvan,

    was für eine Agapornidenar hast du denn!?

    Je nach Agapornidenart beträgt die Brutzeit 21-28 Tage und gebrütet wird in der Regel ab dem 3. Ei.

    Als Futter sollte das normale Körnerfutter, Eifutter, Quell.- und Keimfutter, Obst und Grünzeug geboten werden.

    Zum Nestbau sollten genügend frische Zweige von Weide oder Obstbäumen geboten werden. Diese sollten auch während der Brut und der Aufzucht der Jungen gegeben werden, den mit frischen Zweigen wird die Luftfeuchtigkeit im Nistkasten reguliert und erleichtert somit den Jungen das schlüpfen aus dem Ei.

    Mehr kannst Du noch Hier erfahren.
     
  4. Elvan

    Elvan Guest

    Brütende Agas

    Hallo Walter!

    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

    Ich habe Pfirsichköpfchen, obwohl das Männchen wie eine Mischung aus Pfirsich- und Rußköpfchen aussieht. Es hat einen viel dunkleren Kopf als das Weibchen. Inzwischen hat mein Weibchen schon das 4. Ei gelegt und brütet jetzt nur noch.
    Gestern war ich schon auf Deiner Homepage und habe über die Futterpflanzen gelesen. Von einem Weizenfeld habe ich dann frischen Weizen mitgebracht, aber den mögen eher die Spatzen, die jetzt auch noch auf meinem Balkon sitzen!

    Meine Agas nehmen für den Nestbau am liebsten Flachs und Kokosfaser aus dem Tierladen. Aber frische Weidezweige will ich auch nochmal probieren.

    Zu dem Nest wollte ich noch sagen, dass ich den Deckel noch nicht draufgelegt habe (Ich wollte sehen, was passiert). Die Tiere lassen sich aber trotzdem nicht stören und brüten so vor sich hin. Vielleicht sollte ich den Deckel erst drauflegen, wenn die Jungen schlüpfen, oder?

    Und schließlich habe ich noch eine Frage: der Schnabel von dem Männchen wächst immer so schrecklich, obwohl Kräcker und Wetzsteine im Käfig hängen. Einmal habe ich den Schnabel schon schneiden lassen, aber er wächst schon wieder? Was kann das sein?

    Ich freue mich schon auf Antwort

    Viele Grüße

    Elvan ;-)
     
  5. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Elevan,

    nach deiner Beschreibung könnte der Hahn eine Mischung zwischen Scharzköpfchen und Pfirsichköpfchen sein!

    Wenn Sie nur Flachs usw. zum Nestbau benutzen ist das auch OK, aber frische Äste solltest Du immer wieder anbieten.

    Das der Schnabel immer so schnell wächst, liegt daran das der Vogel den schnabel nicht richtig abnutzt bzw. abnutzen kann. Deshalb muß er auch immer wieder vom Tierarzt zurückgeschnitten werden. Bitte dies nie selber tun! Es gibt aber auch Sitzstangen aus Stein ( weis den genauen Namen leider nicht ) in den Zoohandlungen. Die sollen sehr gut sein!

    Den Deckel kannst Du auf dem Nistkasten lassen, da Agaporniden Höhlenbrüter sind ist es sogar besser. Das Sie kein Weizen mögen liegt sicher daran das Sie ihn nicht kennen. Auch hier öfters anbieten.


    P.S. Denke bitte daran, das Du eine Zuchtgenehmigung benötigst, falls Sie noch nicht vorhanden ist.
     
  6. #5 claudia k., 27. Juni 2003
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    herzlichen glückwunsch! :0-

    meines wissens nach braucht die henne auch noch zusätzlich calcium und kalk, weil sie selbst soviel verbraucht für die "eiproduktion".

    wegen der feuchtigkeit im nest, habe ich auch schon gesehen, dass züchter den brutkasten täglich mit dem wasserzerstäuber von außen ansprühen, die feuchtigkeit zieht auch nach innen.
    oder so einen kleinen zimmerbrunnen direkt neben der volliere in der nähe des nistkastens stehen haben.

    viel erfolg!

    gruß,
    claudia
     
  7. Elvan

    Elvan Guest

    Immer noch brütende Agas!!

    Hallo Ihr lieben !

    Meine Aga-Henne - Rabanne - hat schon 7 Eier gelegt!! Allerdings habe ich heute gesehen, dass sie nur auf 6 Eier gebrütet hat... ich habe ihr das 7. Ei einfach wieder unter geschoben. Erst hat sie misstrauisch das Nest beäugt, dann hat sie sich aber wieder auf alle 7 Eier gesetzt. War das richtig? Seit der ersten Eiablage sind jetzt schon drei Wochen vergangen. Ich bin gespannt, ob in der nächsten Woche schon das erste schlüpft!!! Um die Ringe muss ich mich doch erst kümmern, wenn ich weiß, wieviele Agas schlüpfen, nicht?

    An Weizen haben sie sich inzwischen auch gewöhnt, aber am besten ist nach wie vor Flachs. Auch das Maishaar aus dem Geschäft mögen sie nicht.

    Sitzstangen aus Stein habe ich auch noch nicht gefunden. Ich habe Paco - Dem Aga-Hahn - Knabberstöckchen in den Käfig gehängt. Ich hoffe, dass er sich den Schnabel damit abwetzt.

    Dann habe ich noch etwas merkwürdiges beobachtet: seit ein paar Tagen rennt mein Paco wie hospitalisiert auf dem Nistkasten herum. Wenn ich den Käfig in die frische Luft auf den Balkon stelle, hört das aber auf...

    So, das wars erstmal wieder. Melde mich sicher bald wieder!

    Viele Grüße aus Meerbusch


    Elvan :-)
     
  8. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    dann wird ja bald was bei dir los sein!!!!

    es kann sein, dass dann am wochenende die ersten bei dir schlüpfen, aber bei den vielen eiern kann es dann sich bis zu 1 1/2 wochen noch hinziehen, bis alle geschlüpft sind.
    und evtl. sind eben auch nicht alle eier befruchtet, bzw. schaffen es alle küken, rauszukommen.

    hast du den deckel drauf???
    das sollte sein! denn die höhle soll ja ein schutz sein...

    und es liest sich so, als wenn der käfig nicht sehr gross ist, wenn du ihn auf den balkon trägst...?
    die vögel brauchen platz!!!! und sie müssen fliegen!

    ich drück dir die daumen
     
  9. Guido

    Guido Guest

    Melde mich bestimmt bald wieder

    Hi Elvan.
    Dat will ich aber auch hoffen. Bei mir hätte nämlich noch ein hübsches Päärchen Platz. Meerbusch ist ja nicht weit von mir. Also melde ich mich schon mal an, wenn Du sie überhaupt abgeben willst, woll?
    Liebe Grüsse aus dem schönen Sauerland
    Guido :0-
     

    Anhänge:

  10. KiLLiCH

    KiLLiCH Guest

    hallo Aga,

    ich möchte ja nicht vom thema ablenken.

    ich habe nur eine frage bezüglich des weizens.
    gehst du da zu einem weizenfeld und macht ein paar halme ab und hängst diese dann einfach komplett in den käfig?

    habe ich das richtig verstanden?

    mfg
    Peter
     
  11. lilli

    lilli Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2002
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23684 Scharbeutz
    @ killich

    weizen direkt vom feld???

    ich kenn kein getreide, das öfter gespritzt wird bei uns!!!!:k :k :k
     
  12. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Peter,


    Ja, der Weizen kommt direkt vom Feld!


    @ Lilli: Mit dem Spritzmittel habe ich kein Problem und auch kein e Bedenken! Da mein Vater nebenbei noch seine Landwirtschaft betreibt und auch sehr viele Vögel hat, ist das Korn ungespritzt.
     
  13. #12 Sittichfreund, 10. Juli 2003
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo Elvan,

    das mit den Ringen solltest Du doch bald angehen, denn es dauert seine Zeit, 3-4 Wochen (?). Bei mir waren es gar deren sieben!
    Wenn Du beim ZZF in Langen offene Ringe bestellst, dann bekommst Du sie eh nur im 50er-Pack.
    Käfig auf dem Balkon: abgesehen von der Größe, wurde ja hier schon angesprochen, glaube ich nicht, daß es gut ist, weil jede unnötige Störung während der Brut vermieden werden sollte. Vielleicht sind AGAporniden aber nicht so empfindlich.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Elvan

    Elvan Guest

    Brütende Agas!

    Hallo Guido!

    Das ist ja klasse, dass Du Dich schon jetzt für meine Agas interessierst! Natürlich werde ich die Agas abgeben. 9 Agas in einer Mietswohnung mit krabbelndem Säugling ist ein bisschen viel, nicht? Und da ich meine Tiere nicht an meinen Untermieter abgeben will (er hält 8 Paare Großsittiche bei Tageslicht-ähnlichem Neonlicht im Keller), bin ich gerne bereit, Dir ein Pärchen zu geben! Wie ist denn das mit der paarweisen Abgabe überhaupt? Werden denn Geschwister zusammen gehalten? Und wie ist das mit dem Geschlecht? Ich habe mal gehört, dass sich z.B. zwei Männchen ständig bekämpfen??

    Viele Grüße

    Elvan :-)
     
  16. Guido

    Guido Guest

    Hi Elvan.
    Da ich ja nicht züchten will ist dat Geschlecht gleich. Hauptsache sie verstehen sich :D
    Eine genaue Geschlechtsbestimmung bekommst Du durch eine DNA. Dat heist Du nimmst Federn und bringst sie zum TA. Aber wie gesagt ist es mir egal. Brüderchen-Brüderchen, Brüderchen-Schwesterchen, hauptsache sie mögen sich.
    Liebe Grüsse, in Vorfreude
    Guido :0-
     
Thema:

Brütende Agas!!