Brütet immer noch

Diskutiere Brütet immer noch im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, meine Henne brütet nun schon seit dem 20.07.06 ihre Gibseier aus. Sie macht keine Anstalten damit aufzuhören. Jetzt ist der neue Käfig...

  1. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Henne brütet nun schon seit dem 20.07.06 ihre Gibseier aus. Sie macht keine Anstalten damit aufzuhören.
    Jetzt ist der neue Käfig gekommen und ich hab ihn gestern aufgebaut und bin nun dabei ihn einzurichten. Endlich ein richtig großes Heim.:freude:
    Eigentlich wollte ich sie heute nachmittag umsiedeln wenn alles klappt.
    Meint ihr das ist eine gute Idee oder ist das zu viel Stress für die Henne.
    Sie brütet auf dem Käfigboden und eigentlich sollte sie doch so langsam mal damit aufhören, oder?
    Ich denke mir auch, dass es für sie bestimmt eine Abwechslung ist und sie durch die Umsiedlung aufhört mit dem brüten.
    Natürlich würde ich die Eier mit umsiedeln.
    Normalerweise ist doch inzwischen genug Zeit vergangen und sie sollte doch merken, dass nichts aus den Eiern kommt, oder?

    Schon mal vielen Dank für die Hilfe die ihr mir schon gegeben habt und bestimmt auch weiterhin geben werdet.:zwinker:

    Liebe Grüße

    Steffi E.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Steffi,

    ja, normaler Weise sollte sie schon gemerkt habe, dass es nichts wird.
    Ist es ihr 1. Versuch (noch zu unerfahren)?
    Da sie ja nun 10 Tage über der Zeit ist, würde ich bei einer Umsiedlung die Eier aber nicht mit rüberpacken.

    __________________

    LG
    Sven [​IMG]
     
  4. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Meine haben nach 46 Tagen immer noch nicht akzeptieren wollen, dass nichts schlüpft und als beide draußen waren, hab ich schnell den Kasten dicht gemacht und weggenommen. Zuerst waren sie darüber gar nicht erfreut, wirkten etwas durch den Wind, aber man könnte merken, dass beide (Hahn u. Henne) auch irgendwie erleichtert waren, wieder am normalen Leben teilnehmen zu können.
    Tags drauf waren sie wie vorher und auch nicht nachtragend, dass ich so"böse" zu ihnen war.

    Das umsiedeln in die neue Unterbringung ist da ideal um deine Henne abzulenken und sie hat gar keine Zeit, nach ihren Eiern zu suchen.
    Manche Papas verlassen ihre erfolglosen Gelege recht schnell, manche erst nach Ewigkeiten, da darf man dann schon ein bisschen nachhelfen :zwinker:
     
  5. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Ok, werde die Eier also nicht umsiedeln.
    Hoffe nur, dass sie mir dann nicht gleich wieder welche legt. Das sind halt meine Bedenken.
    Es ist tatsächlich das erste Mal, wo sie die Gelegenheit hat Eier zu bebrüten.
    Werde Euch weiter auf dem Laufenden halten.

    Liebe Grüße

    Steffi E.
     
  6. Steffi E.

    Steffi E. Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Dezember 2005
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gestern nachmittag hat dann tatsächlich die Umsiedlung in die neue Behausung stattgefunden. Dauerte etwas, aber als Anton drüben war konnte sie natürlich auch nicht mehr alleine in dem alten Domezil bleiben.

    Erstmal war die Angst natürlich groß, so viel Platz und so viel neue Sachen.
    Jetzt sind sie mal auf Erkundungsgang und probieren mal Dies und Das.

    Ich werde mal versuchen Bilder einzustellen, damit ihr seht wie sie jetzt wohnen.

    Die Eier wurden auch nur kurzzeitig gesucht und sie hat sofort angefangen zu pfeifen und zu sprechen. War richtig ungewohnt, da sie während des Brütens sehr ruhig war und kaum gesprochen oder gepfiffen hat.

    Liebe Grüße

    Steffi E.
     
  7. Krabbi

    Krabbi Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    3.812
    Zustimmungen:
    0
    Na das klingt doch schon mal prima.
    Wie schon erwähnt, hatte bei meinen auch feststellen können, dass sie im Grunde ganz froh waren, sich nun wieder anderen Dingen widmen zu können.
    Seitdem wird auch wieder munter gequatscht und gepfiffen, sogar mehr als vorher -- fast als müssten sie ihre Erleichterung täglich "besingen"
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Brütet immer noch

Die Seite wird geladen...

Brütet immer noch - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse

    Gans Auguste immer noch Gefiederprobleme, evtl. auch Bürzeldrüse: Hallo, ich hatte ja schon vor einiger Zeit beschreiben, daß bei unserer älteren Gänsedame, seit dem sie diese Federlinge hatte, Gefiederprobleme...
  3. Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts

    Kanarien Henne brütet seit Vier Wochen aber es tut sich nichts: kann mir vielleicht jemand sagen, was wäre am sinnvollsten zu tun....das es aufhört . Langsam mache ich mir sorgen um diesen Vogel
  4. Immer wieder die Hochspannungsleitungen

    Immer wieder die Hochspannungsleitungen: Fotos von heute. Gestern war hier ein schweres Gewitter, ich weiss aber nicht ob das die Ursache für den Unfall war. [IMG] [IMG] Grüsse, tox
  5. immer wieder unbefruchtete Eier

    immer wieder unbefruchtete Eier: Hallo, ich habe seit 3 Jahren mein Zuchtpaar Gebirgsloris, leider habe ich den Verdacht das es sich um zwei Hennen handelt. Habe für beide Tiere...