Brustbeinkamm

Diskutiere Brustbeinkamm im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich habe gelesen, man kann die Kondition eines Greifvogel auch durch Abtasten des Brustbeins ermitteln. Wie muss man sich so etwas...

  1. Leese

    Leese Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    ich habe gelesen, man kann die Kondition eines Greifvogel auch durch Abtasten des Brustbeins ermitteln. Wie muss man sich so etwas vorstellen und bei welcher Stellung des Brustbeins kann auf welche Kondition geschlossen werden?

    Danke
    Leese
     
  2. #2 Gast 20000, 16.10.2019
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    301
    Am Besten durch Anblasen.
    Wird aber schon recht lange bei Haltern von Kleinvögeln praktiziert.
    Also eigentlich ein "alter Hut".
    Nicht bei Sittichen und Tauben.
    Sollte aber auch bei Greifvögeln möglich sein.
    Gruß
     
  3. #3 harpyja, 16.10.2019
    harpyja

    harpyja Teilzeitfalkner

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.679
    Zustimmungen:
    400
    Ort:
    Norddeutschland
    Eigentlich ist das recht einfach und gilt auch für alle Vogelarten: Wenn das knöcherne Brustbein gut fühlbar ist, also etwas heraussteht, ist der Vogel abgemagert. Wenn es sich schön zwischen die Brustmuskeln rechts und links einbettet, ist der Vogel gut genährt und muskulös. Wenn aber alles weich und schwabbelig ist - nun, dass ist er einfach fett ;)

    Wie beschrieben kann man auch die Federn wegpusten und es dann sehen. Tasten gibt im Zweifelsfall mehr Aufschluss. Dafür fasst man dem Vogel einfach mittig unter die Brustfedern.
     
  4. Leese

    Leese Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Harpyja,

    wenn ich dich richtig verstehe, dann wäre bei einem gut genährten Vogel das Brustbein fast nicht zu fühlen. Wird denn während des locke machen eine Abmagerung des Vogels hingenommen. Denn hier wird ja das Mausergewicht reduziert. Und tritt demnach das Brustbein heraus?

    Gruß
    Leese
     
  5. Leese

    Leese Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    3
    Bei Kleinvögeln ist mir das schon klar, wie aber bei einem Steinadler?

    Gruß Leese
     
  6. #6 harpyja, 16.10.2019
    harpyja

    harpyja Teilzeitfalkner

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.679
    Zustimmungen:
    400
    Ort:
    Norddeutschland
    Genau, bei einem Vogel mit viel Fett oder Brustmuskeln spürt man den Knochen kaum.
    Das Brustbein-Fühlen ist eines vieler Hilfsmittel, wie man den Zustand des Vogels beurteilen kann - Wiegen ist auch so eine Maßnahme. Wenn die Vögel noch nicht locke/zahm sind, wollen sie natürlich nicht angefasst werden, dann muss man den Vogel fixieren oder verhauben - oder wiegen, wenn das geht. Wenn man den Vogel gut kennt, kann man ihm seinen Zustand auch ansehen.

    Grundsätzlich zum "Abmagern" beim Lockemachen: Mausergewicht/Kammergewicht bedeutet meistens, der Vogel ist fett. Konditioniert soll er fit und muskulös sein (also wenig Fett haben), nicht mager und schon gar nicht ausgehungert. Das Lockemachen/Abtragen ist meist auch nicht der Prozess, wo der Vogel Muskeln auf- und Fett abbaut, sondern das anschließende Training.

    Beim Lockemachen/Abtragen gibt es viele verschiedene Methoden, zwei Extreme im Vergleich: Ein mit Menschen vertrauter Jungfalke wird nach dem Aufschirren, sobald er Hunger hat, vom Handschuh fressen. Dabei wird er vermutlich überhaupt kein Gewicht verlieren. Ein Wildfang-Habicht wird, wenn man ihm zweimal am Tag Futter anbietet, wahrscheinlich erst nach drei oder vier Tagen ein ganz kleines bisschen fressen. Klar verliert er dabei Masse, aber 3 Tage Fasten schaffen wilde Habichte locker. Trotzdem muss man das dann aber im Auge behalten, der Vogel soll ja hungrig sein, nicht körperlich abbauen.
    Wenn man bei einem Vogel beim Abtragen merkt, dass er abbaut, sofort abbrechen und gut füttern. So soll das nicht laufen.
     
    Dirk71 und harris94 gefällt das.
  7. Leese

    Leese Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Harpyja,

    vielen Dank für die tolle Erklärung. Das ist echt spannend.

    Wenn ich das richtig verstehe: Ein konditionierten Jungvogel nimmt beim Einfliegen an Gewicht zu, weil sich seine Muskulatur weiter ausbildet? Das würde also bedeuten, das ein 4 Monate alter JV mit z.B. 800 gr, nach vier Wochen einfliegen bereits 900 gr. wiegen könnte und er wäre bei beiden Gewichten gut konditioniert, nur unter anderen Verhältnissen? Gibt es eine Anhaltswert, um wie viel das Mausergewicht reduziert werden sollte. Ich habe einmal gelesen um 10 % beim Habicht, aber gilt das auch für einen HH.

    Gruß
    Leese
     
  8. #8 harpyja, 16.10.2019
    harpyja

    harpyja Teilzeitfalkner

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.679
    Zustimmungen:
    400
    Ort:
    Norddeutschland
    Wenn Jungvögel aus der Voliere kommen, haben sie eigentlich Mausergewicht, also sind eher speckig... Sie nehmen also schon etwas ab, wenn man sie fliegt.

    "Bei beiden Gewichten gut konditioniert" kann man nicht unbedingt sagen, Kondition meint eher, der Vogel ist fit und gut trainiert.
    Die 10% habe ich auch schon gehört, aber das ist eher ein Richtwert.
     
    harris94 gefällt das.
  9. #9 harris94, 17.10.2019
    harris94

    harris94 Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2016
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    9
    Es gibt da unterschiedliche Richtwerte, 10% oder 15%, meistens aber auf Beizjagd bezogen. Das sind aber wirklich reine Richtwerte, es kommt hier wirklich auf den Vogel an. Motivation ist meistens wichtiger wie das Gewicht. Gerade für das locke machen / abtragen muss da oft so gut wie garnicht reduziert werden, gerade bei einem Harris nicht. Es ist auch nicht immer sinnvoll und kann extreme Folgen haben. Hier ist Fingerspitzengefühl gefragt.

    Ich wiege jeden Tag und taste auch das Brustbein ab. Das ist bei mir tägliche Routine und wird von Anfang an konsequent täglich gemacht. Die Vögel lernen das sehr schnell.
     
Thema:

Brustbeinkamm

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden