Brut II, Allgemeines

Diskutiere Brut II, Allgemeines im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Alle miteinander!! Erst mal viele Frühlingsgrüße an alle, auch wenn das Wetter heute noch nicht so toll ist, aber es soll ja besser werden....

  1. Bine

    Bine Guest

    Hallo Alle miteinander!!
    Erst mal viele Frühlingsgrüße an alle, auch wenn das Wetter heute noch nicht so toll ist, aber es soll ja besser werden.
    Das bringt mich gleich auf meine erste Frage: da ja nun draußen alles zu knospen anfängt, möchte ich gerne einige Äste zum klettern und knabbern in die Voliere hängen. Woher weiß ich, welche Bäume und Sträucher dafür geeignet sind. Über Zimmerpflanzen habt Ihr ja ganz schön viel geschrieben, aber wie ist es mit den Draußenpflanzen??
    Nun mal wieder zu dem komplexen Thema Brut. Ich hoffe, ich langweile Euch nicht!?!
    Also, meine Henne ist nun schon seit vier Stunden im Nistkasten, daß ist erstmal ein gutes Zeichen, da heute Eitag (grins) ist!!
    Ich hoffe, daß sie diesmal ihr erstes Ei in den Kasten legt.
    Wie lange brütet denn die Henne nun am Tag? Die ganze Zeit, auch nachts? Woher weiß ich, ob sie ausreichend brütet, oder das Gelege vernachlässigt??
    Daniela hat geschrieben, daß sie nachgekuckt hat, wieviele Eier es sind, beschriftet hat bzw. die zuvielen angestochen hat. Wann soll man das machen?? Wenn sie gerade frißt? Und wie ist das nun mit dem Freiflug? Bis jetzt sind die Beiden trotz Voliere spätestens alle zwei Tage für ein paar Stunden rausgekommen. Soll ich das wärend der Brut abstellen, weil es die Henne ablenken könnte, oder schaden eins-zwei Stunden nichtbrüten nicht?
    Bei den Kanarien habe ich gelesen, daß die die Eier rausnehmen und durch Plasteeier ersetzen bis alle Eier da sind, damit alle gleichzeitig schlüpfen. Muß man das bei den Springern auch machen? Und wenn ja, wo soll ich die Eier lagern und wie lange kann man sie aufheben?
    Jetzt habe ich noch ein großes Problem mit meinem Hahn: schon früher beim Freiflug im Zimmer, hat er immer ein ganz großen Theater veranstaltet, wenn sich die Kleine irgendwo versteckt hatte, und er sie nicht gesehen hat. Natürlich ist das jetzt mit dem Nistkasten in der Voliere nicht anders. Kaum ist sie darin verschwunden, geht daß Geschrei los. Er hüpft auf dem Kasten rum, meckert in den lautesten Tönen in`s Loch hinein und ruft und schreit so lange, bis sie den Schnabel voll hat und wieder raus kommt. Dann ist er zufrieden. Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß das die erforderliche Ruhe bei der Brut fördert. Was mache ich nun mit dem Störenfried??
    Apropos Ruhe: die Voliere steht im Arbeitszimmer. Soll ich das Zimmer möglichst jetzt meiden, oder wie ist das? Wieviel Ruhe brauchen sie denn? Radio aus usw??
    Freue mich schon auf Eure Antworten.
    Tschau Bine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Shine01

    Shine01 Guest

    Hallo Biene,

    Keine Angst Du langweilst hier bestimmt niemanden.
    Zu den Ästen. Am besten eignen sich Obstgehölze, z.B. Apfel, Birne,Kirsche usw. Ich selbst habe auch noch Haselnußzweige drin. Jetzt wo die Weidensträucher sprießen kannst Du auch diese reinhängen. Aber achte drauf, daß die Bäume und Sträucher nicht direkt an der Straße stehen. Die sind dann meist ziemlich mit Schadstoffen belastet. Ich habe das Glück einen Garten zu besitzen, der ganz ohne Kunstdünger und so´n Kram auskommt.

    Deine Henne sitzt jetzt fest auf den Eiern, oder die die noch kommen werden. Meine hat während der Brutzeit so gut wie gar nicht das Nest verlassen. Sie kam höchstens 15 Minuten raus, ist ne Runde geflogen, hat sich füttern lassen, hat auch mal gebadet und ist sofort wieder rein. Das ist völlig normal. Sie wird auch nachts draufsitzen. Ab etwas dem zweiten Ei hat meine Henne richtig fest drauf gesessen. Vorher kam sie öfter mal raus. Vernachlässigen erkennt man wohl am besten dran, wenn sie einfach nicht mehr brütet und den größten Teil des Tages nicht auf den Eiern sitzt.

    Ich habe die Eier beschriftet um später besser zu erkennen, welches Ei schlupfreif war. ich habe alles in einem Buch mitgeschrieben. Ich bin nur an die Eier gegangen, wenn die Elterntiere draussen war. Es hätte sie sonst so stark aufgeregt und ich wollte nicht daß sie eventuell das Gelege aufgibt. Ab dem 6. Ei habe ich dann angefangen die Eier anzupieken, da sonst der Platz im Kasten nicht gereicht hätte. Man muß ja bedenken, daß die Küken groß werden. Die Eier habe ich spätesten einen Tag nach dem Legen angepiekt. So hat sich noch keine Leben drin entwickelt. Nach und nach hat sich auch meine henne dran gewöhnt, daß ich oben reinschaue. Nach zwei Wochen hat sie dann keine Angst mehr gehabt, wenn ich nachschaue, solange sie keine Hände sah.

    Den Freiflug während der Brut abzustellen brauchst Du nicht. In freier Wildbahn fliegen beide auch mal umher. Freiflug ist notwendig. Mir fiel bei meiner Henne auf, daß sie vorwiegend abends dann rauskam. Wehe ich habe sie mal nicht pünktlich rausgelassen, dann hat sie losgezetert. Wenn sie ganz energisch wurde hat sie sich an der Stange festgekrallt und wie wild mit den Flügeln schlagen.
    Das gezeter des männchen kommt mir auch bekannt vor. mein Hahn hat auch ständig nach ihr gebrüllt. Das hat sie aber nicht doll gestört. Meinem Hahn war es sehr langweilig in der Zeit, so hat er mit meinem Welli-Weibchen versucht anzubändeln, was aber fehlschlug. Das Welli-Weibchen ist ja schon vergeben, was der eifersüchtige Welli-Mann deutlich signalisierte. Mein Männchen hat sich in dieser Zeit sehr an mich gewöhnt und ist recht zutraulich geworden. Sollte das Männchen aber die Henne während der Brut erheblich stören mußt Du sie während dieser Zeit trennen. Ich mußt meine beiden Elterntiere nach dem Schlüpfen trennen, weil der Hahn wieder LUST hatte aber sie nicht. Daher hat er sie sehr bedrängt und auch verjagt.

    Die Eier brauchst Du nicht durch Plasteeier zu ersetzen. Die Küken schlüpfen genau nach 21 Tagen im dem Rythmus wie sie gelegt wurden. Bei mir kamen sie alle 2 Tage. Genauso und pünktlich schlüpften auch die Küken.

    Meine brütende Henne stand auch samt Kasten usw. in meinem Zimmer. Ich habe auch weiterhin fern gesehen und Radio gehört. Sogar Staubgesaugt habe ich weiterhin. Ich habe bloß drauf geachtet, daß es nicht zu laut wurde. Abends hab ich dann den Käfig abgedeckt, weil ich ja meistens bis nacht am PC sitze [​IMG]

    Ich hoffe ich konnte Dir einige Fragen beantworten. Viel Glück dann noch. ich hoffe es liegt schon ein Ei.


    ------------------
    bis dann

    Daniela

    http://voegel.notrix.de
    Danni´s Wellensittich-Homepage

    [Diese Nachricht wurde von Shine01 am 20. März 2000 editiert.]
     
Thema:

Brut II, Allgemeines

Die Seite wird geladen...

Brut II, Allgemeines - Ähnliche Themen

  1. Goulds haben Eier gelegt

    Goulds haben Eier gelegt: Hallo Leute, Bin bei neu hier und habe mir im Frühjahr zwei gouldamadinen Paare geholt. Eines ist jetzt angefangen Eier zu legen, ich meine 4...
  2. Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen

    Kanarienvogel hat sein Bein gebrochen: Hallo ihr lieben, ich brauche ganz dringend Rat. Wir haben 5 Kanarienvögel. Eins hat sich leider vorhin verletzt. Wir waren gerade dabei den...
  3. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  4. Zu welcher Jahreszeit brüten pfirsichkoepfchen

    Zu welcher Jahreszeit brüten pfirsichkoepfchen: Hallo, mich würde es mal interessieren wann genau pfirsichkoepfchen brüten. LG pfirsichkoepfchen:zustimm:
  5. Wichtige Fragen zur Brut

    Wichtige Fragen zur Brut: Hallo Leute vielleicht könnt ihr mir ja helfen was man bei einer brut beachten muss da unsere ziegensittiche gerade in der brutwilligen zeit sind...