...brutalst aggressive Henne ...

Diskutiere ...brutalst aggressive Henne ... im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; So, nachdem ich nun so ziemlich alle Krankheiten aus dem Buch von Ute Hahn durch habe ... habe ich nun ein verhaltenstechnisches Problem, und zwar...

  1. #1 Chaosbande, 14. April 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    So, nachdem ich nun so ziemlich alle Krankheiten aus dem Buch von Ute Hahn durch habe ... habe ich nun ein verhaltenstechnisches Problem, und zwar ein Großes!

    Gestern Mittag fiel mir auf, daß die neue Henne auf einem Bein saß und sich schräg an einem Hahn anlehnte, ihrem neuen Lover. Da fand ich es noch süß, gestern abend gegen elf saß sie jedoch immer mehr auf nur einem Bein und sobald sie irgendwo saß, hob sie das linke Bein sofort an.

    Ich bin dann halb in die Voliere gekrabbelt und habe Blut an ihrem Bauch gesehen, also gleich rausgefangen! Da habe ich dann gesehen, daß eine der Krallen total dunkelrot gefärbt war. Scheinbar hat eine der anderen Hennen (Jeanie) ihr an die Füße gegangen und hat ihr dabei fast die eine Kralle rausgerissen!

    Ich habe das abstehende, abgerissene Stück entfernt und blutstillende Watte benutzt, als ich die Henne jedoch in den Käfig zurückgesetzt habe, fing es erneut an zu bluten, das war jedoch relativ schnell vorbei!

    Heute morgen dann habe ich meinen Lieblingsvogel Coco gesehen, der eine Flügel blutverschmiert, ganz frisch, also scheinbar direkt von heute morgen!

    Mit 99%iger Sicherheit wieder die eine Henne, die in den letzten Tagen sehr aggressiv ist, weil ihr Hahn sich puschelnderweise anderen Hennen zuwendet, mit Vorliebe der Henne mit der nun fast ausgerissenen Kralle.

    Und sie geht gegen alles, was sich bewegt, wie ein tollwütiger Hund, denn grade Coco oben auf dem Bild, ist so ziemlich der liebenswürdigste und ruhigste, sowei sozialste Vogel, den ich je gesehen habe. Mein Lieblingsvogel noch dazu.

    Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich habe nun heute erstmal am Tag die Voliere auf gelassen, damit die Vögel vor der aggressiven Henne abhauen können, aber ich will nicht wissen, was sie macht, wenn sie einen der Renner mal nicht leiden kann!

    Momentan habe ich noch alle Vögel zusammen, aber wenn noch eine einzige, noch so kleine Verletzung passiert, dann muß die Ziimterhenne raus, aber was dann?

    Einzeln halten? NEIN!

    Einzeln weggeben? Wer nimmt schon freiwillig ne aggressive Henne auf?

    Mit Hahn weggeben? Sie sind doch von Anfang an den Schwarm gewohnt und von dem Hahn würde ich mich sehr ungern trennen!

    Gibt es noch andere Behandlungsmethoden? Hormonbehandlungen oder sowas?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Liora

    Liora Guest

    Hallo Manu
    das Problem habe ich derzeit auch, ich habe die henne estmal einzeln gesetzt, sie hat ihre Küken umgebracht und bevor die anderen Küken nicht aus dem kasten sind möchte ich sie auch gar nicht in die Voliere setzen. Ich hoffe das gibt sich wieder, bin abver auch am berlgen ob ichnicht weggebe, ist der henne gegenüber etwas unfair, aber ich kan sie ja nicht ständig einzeln setzen....

    TA? Weiss ich nicht ob der helfen kann? Frage doch mal an?

    Liora
     
  4. #3 Chaosbande, 14. April 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hi Liora,
    weggeben würde ich sie notfalls auch, aber wer nimmt schon so ne tollwütige Henne? Das ist das Problem, selbst ein Züchter würde sie nicht ohne Weiteres nehmen, denn der hat ja auch Angst um seine Vögelchen.

    Ich muß eh zum TA was abholen diese Woche, dann kann ich mal sehen, ob der mir helfen kann.
     
  5. Liora

    Liora Guest

    Jau
    mache das und gib mal Bescheid.....

    Und nochwas, wen Du eien Verltzte Henne/Hahn drin hast solltrest Du die aggressive dame doch rausnehgmen,d enn sie hacken solange an den Verltzetn Tier rum, bis es tot ist, das hat mir die TÄ aus der VK im M gesagt. Blut ist für dei Vögel wie ein rotes Tuch, also aufpassen...

    Ich habe meiern henne mal ihr verletztes Küken vor die Nase gahelten und mit ihr geschimpft und ihr gezeiogt was sie da gemacht hat...sie ging gleich wieder auf das arme Ding los....

    Schlimm war das......

    Liora
     
  6. #5 Chaosbande, 14. April 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Ich habe zumindest die Henne mit der Kralle rausgenommen. Der Hahn mit dem Flügel ist soweit fit, er hat nur etwas Blut verloren, noch dazu ist er der einzige Standard, der ist einen Kopf größer, um den mache ich mir keine Sorgen.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Manu,

    Hennen können wirklich arge Zicken sein, wenn sie brutlustig sind. Vielleicht hilft es ja, die "Kampfhenne" für eine Weile in einen Käfig zu setzen, bis sie nicht mehr brutlustig ist.
    Meine eine saß für 6-8 Wochen im Käfig, der im Vogelzimmer stand. Sie behielt somit den Kontakt zur Gruppe.
    Natürlich ist das gemein der Henne gegenüber, aber was soll man machen, wie sonst kann man die anderen vor der Angreiferin schützen? Seit 5 Monaten verhält sie sich jetzt friedlich, was keine Garantie dafür ist, daß sie nicht irgendwann wieder ausflippt.
    Hat deine Henne keinen festen Partner? Möglicherweise würde das helfen.
     
  9. #7 Chaosbande, 15. April 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Dagmar,
    doch die Henne hat einen festen Partner, der aber tagsüber auch öfter mal zu einer anderen Henne geht, das scheint sie so rasend zu machen. Ich habe nun mit meiner Tierärztin gesprochen und werde die Henne legen lassen und dann die Eier austauschen.

    Das wird ein erster Versuch, hoffentlich klappt es. Sie war meine erste Henne, ich würde sie nur ungern hergeben müssen. :(
     
Thema:

...brutalst aggressive Henne ...

Die Seite wird geladen...

...brutalst aggressive Henne ... - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...