Brutkästen

Diskutiere Brutkästen im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Was für Brutkästen hängt ihr denen rein? Ich habe einen beim Dehner gekauft (so ganz normaler viereckiger Kasten aus Sperrholz) aber weder meine...

  1. Annettle

    Annettle Guest

    Was für Brutkästen hängt ihr denen rein? Ich habe einen beim Dehner gekauft (so ganz normaler viereckiger Kasten aus Sperrholz) aber weder meine Bourke noch meine Schön kucken den an. Nicht daß ich unbedingt Junge haben muss wollte es ihnen nur schön machen. ;)

    Gruss Annette
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Annette,
    wenn du nicht unbedingt Junge haben willst, wie du schreibst, würde ich den Nistkasten schleunigst wieder raus nehmen. Einen Nistkasten reinzuhängen wirkt immer brutfördernd. Wenn du es ihnen "schön" machen willst, dann bringe z.B. Sitzbrettchen an. Meine schlafen da sehr gerne drauf.
    Bei den Züchtern, bei denen ich war, die hatten alle die handelsüblichen Nistkästen für Wellis für die Bourkes.
     
  4. Neuwe

    Neuwe Guest

    Nistkasten

    Hi,

    da muß ich Maja Recht geben, ein Nistkasten in der Voliere ist wie das freie Training in der Formel 1. Es passiert zwar noch nichts entscheidendes, aber es wird ein Prozess in Gang gesetzt. Wenn ich einen Nistkasten bei den Bourkesittichen aufhänge, habe ich nach spätestens 10 Tagen das erste Ei im Kasten liegen. Die sind da quasi Schnellstarter. Wenn Du also nicht zwingend Nachwuchs haben möchtest, dann lass es lieber sein. Die empfinden ihre Umgebung damit nicht zwingend als schöner, wissen aber, was sie mit dem Kasten anfangen können. Wenn Du aber eine Zuchgenehmigung hast und auch züchten willst, dann ist es den Bourkesittichen sch...egal, was Du ihnen reinhängst, Hauptsache Haus mit Einflugsloch und "Zehenabtreter"(Sitzmöglichkeit) und dann sind die nicht zu bremsen.
    Wenn Du es ihnen aber nur schön machen willst, dann tun das auch Sitzgelegenheiten aus Weide bzw. Weidenzweige zum Beknabbern.
    So und nun musst Du wissen, was Du willst.
    Viel Spass noch mit den Bourkesittichen wünscht

    Neuwe
     
  5. Annettle

    Annettle Guest

    Nein eine Zuchtgenemigung habe ich nicht, wusste nicht mal daß ich sowas brauche. Ich lass das mal lieber, denn hab eh Probleme dann die Kleinen abzugeben, will nicht daß sie irgenwo in einer Zoohandlung oder sonst nem Minikäfig landen.

    Danke

    Gruss Annette
     
  6. #5 Annettle, 6. Juli 2002
    Annettle

    Annettle Guest

    Also ich kann mir nicht helfen aber glaube die brüten demnächst unterm Dach auf einem Balken der vorne mit einem Brettchen etwas zu ist (da war das Nest von einem Kanarienvogel)

    Da wird aber dann doch nix draus, oder? In meinem Buch steht was von Luftfeuchtigkeit usw. die die brauchen.

    Gruss Annette
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Annette,
    alles, was nur irgendwie nach Höhle aussieht, wird gefunden und animiert zum Brüten ;). Mach das Loch möglichst schnell zu und schau dir alles genau an, ob noch irgendwo kleine Spalten oder Nischen sind, die als Bruthöhlenersatz herhalten könnten.
    Dass aus den Eiern nichts wird, also darauf kannst du dich wirklich nicht verlassen :D !
    Würde mir an deiner Stelle Kunststoffeier von all den Sittichen besorgen, die du hältst, damit du eventuelle Eier problemlos ersetzen kannst, da du ja keine Zuchtgenehmigung hast.
     
  8. #7 BulleVonToelz, 13. Juli 2002
    BulleVonToelz

    BulleVonToelz Guest

    Nistkasten

    Hallo,
    also ich weiß nicht, ob das normal ist, aber meine Bourke-Henne "Pinky" hat ohne Nistkasten und zunächst auch ohne Hahn im Alter von ca. 6 Monaten angefangen, Eier zu legen und zu brüten. Seitdem (ca. 3/4 Jahr) legt und bebrütet sie alle 2 bis 3 Wochen 3- 5 Eier, die ich ihr nach ein paar Tage dann wegnehme. Sie legt übrigens immer nur in eine bestimmte Ecke des Käfigs auf den Boden!
    Seit April hat sie einen Hahn "Fritzi", der aber jetzt erst langsam geschlechtsreif wird und Pinky noch nicht interessiert.

    Meine Wellies (7 Stück, 3 Weibchen, 4 Männchen) haben eine Zimmervoliere mit 2 Standard-Sperrholznistkästen und lassen sich bisher überhaupt nicht zum Brüten überreden.

    Aber sie sind ja noch alle recht jung (1/2 bis 3 Jahre alt), schaunwermal...
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Dauerlegen

    Hallo Michael,

    es ist „normal“, dass der Vogel auch ohne Hahn Eier legt ;), wobei das meist mit den Haltungsbedingungen zu tun hat, in dem Fall wohl, dass noch kein Hahn da war.
    Nicht „normal“ ist allerdings, dass sie in solch kurzen Abständen immer wieder Eier legt. Dies erschöpft den Körper eines Vogels derart, wenn das monatelang geht, dass es sogar zum Tode führen kann, denn der Körper bekommt massiv Calcium entzogen und andere Stoffe.

    Indem du die Eier nach wenigen Tagen wegnimmst, hast du leider provoziert, dass die Henne gleich wieder nachlegt. Dies hat die Natur so vorprogrammiert, dass eine Henne solange nachlegt, bis ihr Gelege „vollständig“ ist.
    Nun hat sie ja einen Hahn, wie du schreibst, aber das Legen scheint schon zur „Gewohnheit“ geworden zu sein.

    Du hast nun zwei Möglichkeiten, zu versuchen, diesen Teufelskreis zu durchbrechen, wobei ich zuerst die erste Möglichkeit ausprobieren würde:

    laß ihr die Eier, bzw. koche sie entweder ab oder ersetze sie durch entsprechende Plastikeier und laß sie die normale Zeit hindurch brüten. Dann kann sie ihre Brutlust wenigstens einigermaßen befriedigen. Entferne die Eier erst dann, wenn die normale Brutdauer (ca. 18 – 19 Tage) deutlich um einige Tage überschritten ist, in denen sie kein Interesse an den Eiern zeigt. Dann kannst du die Eier wegnehmen.

    Wenn das nichts bringt, gäbe es noch eine Hormonbehandlung durch eine "Spot on" – Methode, die der Tierarzt machen könnte. Meistens hilft das, aber nicht immer und es sollte immer das letzte Mittel der Wahl sein.

    Wenn du Glück hast, hört es auch auf, wenn der Hahn geschlechtsreif ist und sich richtig um sie kümmert ;). Aber wie gesagt, vom Eierlegen kannst du sie nicht abhalten, also laß sie brüten, wenn auch auf Ersatzeiern.

    Sie braucht jetzt unbedingt eine besonders gute Versorgung mit Kalk, Mineralien und Vitaminen, solange sie dauerlegt, aber das weißt du sicher.

    Dass du eine Zuchtgenehmigung brauchst, wenn du deine Vögel brüten lassen willst, ist dir bestimmt auch bekannt.
     
  11. #9 BulleVonToelz, 22. Juli 2002
    BulleVonToelz

    BulleVonToelz Guest

    Brutlust

    Hallo Maja,

    wenn ich die Eier drin lasse, brütet sie tatsächlich "bis zum schwarzwerden". Daher hab ich ihr i.d.R. nach ca. 1 Woche das gesamte Gelege rausgenommen.
    Ich werde jetzt mal probieren, ob sie tatsächlich irgendwann von allein aufhört zu brüten, wenn ich sie drauf sitzen lasse.

    Die Nahrungsversorgung dürfte ausreichend sein.

    Und mit der Zuchtgenehmigung wollte ich warten, bis ich weiß, ob überhaupt was draus wird.

    Denn Wellies hab ich seit über 25 Jahren. Und die haben selbst mit Nistkästen noch nie gebrütet. Bis jetzt.....:p
    Und momentan hab ich 3 Weibchen und 4 Männchen in der Voliere.

    Na schaunwermal...
     
Thema:

Brutkästen

Die Seite wird geladen...

Brutkästen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden"

    Brutkästen für Wildsingvögel im Winter "auskleiden": Hallo, ich hoffe, ich platziere das Thema im richtigen Unterforum. Ich habe im Garten Schwengler-Nisthöhlen, die zum Brüten auch gut angenommen...
  3. Wachtelei ( = Rebhuhn) ausbrüten ohne Brutkasten HILFE

    Wachtelei ( = Rebhuhn) ausbrüten ohne Brutkasten HILFE: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe auch gleich ein Anliegen. Mein Kater hat heute ein Wachtel Weibchen gefangen und es mit ins Haus...
  4. Rabatz im Brutkasten

    Rabatz im Brutkasten: Hallo, am 27.07. und 29,07. hat meine Nymphensittichhenne Lilith mich mit zwei Eiern beglückt. Ich hatte gedacht, inzwischen alle dunklen Stellen...
  5. 2 Eier im Brutkasten

    2 Eier im Brutkasten: Nachdem wir das Thema Luftsackmilben erfolgreich abschließen konnten und wir zwar eine Menge Geld beim Tierarzt liegen gelassen haben aber dafür...